Profilbild von annislesewelt

annislesewelt

Lesejury Profi
online

annislesewelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit annislesewelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.05.2022

überlebt

Der Tag, an dem die Zeit stillstand
0

In diesem sehr berührendem Buch habe ich Autumn und Reese, sowie Paul Elliot begleitet.

Autumn ist die einzige Überlebende eines Anschlags, der ganze Zug war zertrümmert und alle anderen starben bei diesem ...

In diesem sehr berührendem Buch habe ich Autumn und Reese, sowie Paul Elliot begleitet.

Autumn ist die einzige Überlebende eines Anschlags, der ganze Zug war zertrümmert und alle anderen starben bei diesem Unglück.

Für sie ist das aber eine Last, sie fragt sich womit sie das verdient hat? Diese Schuldgefühle gegenüber den Trauernden und Verstorbenen lähmen sie und sie lebt sehr still und zurückgezogen.

Und dann kommt Reese in ihr Leben. Ihre Mutter ist dem Zugunglück verstorben und nun sucht sie Antworten und wendet sich an die einzige Überlebende. Ihr Vater Paul ist verunsichert, doch es ergibt sich das Reese und Autumn immer häufiger Kontakt haben.

Eine junge Frau und ein Mädchen entwickeln den Wunsch ein Gedenkvideo zu machen.

Bei ihrer Suche nach Antworten und den Gesprächen mit den Angehörigen stoßen sie auf Geheimnisse.

Das alles war spannend zu lesen. Anfangs war das Buch drückend, schwermütig und traurig. Dadurch konnte ich mich gut in Autumn und Reese, aber auch in Paul, hineinversetzen.

Sie haben alle Fragen, Schuldgefühle und trauern - und genau diese Gefühle sind so authentisch und berührend beschrieben.

Dann blitzt Hoffnung auf und das Buch wird leichter, man nimmt die Veränderung spürbar wahr und freut sich über die schönen Momente.

Immer wieder kommt die Message durch das Gott auch ihm Leid da ist. Ja, er hat mit den Traurigen geweint und er versteht auch unsere Nöte.
Gerade dann wenn Fragen bleiben und riesengroß werden dürfen wir unseren Trost in dem Wissen finden das Gott bei uns ist. Er ist ein Gott der weinen kann.

Dieses Buch nimmt auf besonders eindrückliche Art in die Not einiger Menschen, zeigt aber auch worin manche ihren Frieden gefunden haben.

Dieses Buch zeigt das Gott unser Trost ist, Hoffnung schenkt und den Schmerz lindert.

"Der Tag an dem die Zeit stillstand" ist ein ausdrucksstarkes und emotionales Buch, es bewegt das Herz und lässt einen mitleiden schenkt aber auch Mut. Dieser Roman zeigt auf wie Menschen Heilung finden konnten und schenkt unterhaltsame Stunden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2022

Von Abigail bis Zippora

Alle Frauen der Bibel
0

In diesem Buch geht es um jede einzelne Frau die in der Bibel erwähnt wird. Manchmal ist es wenig was man erfährt, manchmal ist es viel, doch es ist immer viel mehr als man meint aus der Bibel zu wissen.

Die ...

In diesem Buch geht es um jede einzelne Frau die in der Bibel erwähnt wird. Manchmal ist es wenig was man erfährt, manchmal ist es viel, doch es ist immer viel mehr als man meint aus der Bibel zu wissen.

Die Autoren gehen chronologisch vor und schieben immer wieder, wenn es neue Zeitabschnitte in der Bibel gibt, geschichtliche Erklärungen und Erläuterungen ein.

Vor diesem Hintergrundwissen kann man die vielen Frauen besser beurteilen und verstehen.

Wenn man bedenkt was damals Tradition und Sitte war, welce Rolle den Frauen zugesprochen und welche Erwartungen an sie gestellt wurden dann werden viele Stellen in der Bibel verständlicher und um so beachtenswerter ist Jesu Umgang mit Frauen.

Ich habe dieses Buch gerne gelesen, viel gelernt und manches erst jetzt verstanden.

Es ist flüssig zu lesen und regt durch die Impulse zum Abschluss einer "Frauen-Betrachtung" zum nachdenken an.

Mich hat dieses Buch gefesselt und es wird zu denen gehören die mein Bibelstudium bereichern.

"Alle Frauen der Bibel" ist ein verständliches und übersichtliches "Nachschlagewerk" um mehr zu erfahren und Bibelstellen genauer zu erforschen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2022

Carols Weg zur Wahrheit

Blinde Erinnerung
0

"Blinde Erinnerung" ist ein Buch das mich von der ersten Seite an gefesselt und mit Spannung erfüllt hat.

Es geht um Carol die beim Jugendamt in Zürich arbeitet. Sie ist Single, unabhängig und sich selbst ...

"Blinde Erinnerung" ist ein Buch das mich von der ersten Seite an gefesselt und mit Spannung erfüllt hat.

Es geht um Carol die beim Jugendamt in Zürich arbeitet. Sie ist Single, unabhängig und sich selbst genug.

Dann gibt es noch Andrea, Carols ehemalige Klassenkameradin und frühere Freundin. Andrea ist verheiratet mit einem Jugendpastor und Mutter zweier Kinder.

Außerdem gibt es noch einen geheimnisvollen Unbekannten. Diese Person taucht immer wieder auf und es werden Gedanken und Fragen weiter gegeben.

Carol, Andrea und die unbekannte Person habe eine Einladung zum Klassentreffen bekommen. Dieser Einladung ist ein altes Klassenfoto beigefügt und das löst in Carol ein ungutes Gefühl aus.

Zu allen Gesichtern fallen ihr Namen und Anekdoten ein, nur zu einem nicht.
Sie kann sich gar nicht an diesen Jungen erinnern und doch löst sein Anblick in ihr etwas aus.

Auf dem Klassentreffen selbst erfährt sie dann das dieser Peter ihr bester Freund war.

Doch warum erinnert sie sich nicht an ihn? Warum ist das gesamte 6. Schuljahr aus ihrem Gedächtnis entschwunden?

Sie macht sich auf die Suche nach Antworten und wird zum Teil von Andrea unterstützt, doch sie hat ihre eigenen gravierenden Probleme. Sie hat mir so unendlich leid getan. Denn das was sie erlebt sehe ich im realen Leben zur Genüge.

Beunruhigend sind die geheimnisvollen Nachrichten die Carol bekommt und die ihr Angst und Sorgen machen.

Da ist jemand der weiß was zu diesem Gedachtnisverlist geführt hat und spielt mir ihr. Dazu kommt noch die Frage: Wo ist Peter heute? Denn er ist scheinbar verschwunden und war auch nicht für das Klassentreffen zu ermitteln.

Carol ist verwirrt, Andrea ist verletzt und beide sind auf der Suche nach Wahrheit und darausfolgendem Frieden.

Ihre Situationen unterscheiden sich doch beide gehen einen schmerzhaften Weg.

In diesem Buch geht es um keine Liebesgeschichte sondern um den Weg zur Erinnerung, zur Heilung, zum Verstehen, zur Vergebung, zu Neuanfängen und zur Begegenung mit Gott.

Beide Hauptprotagonisten sind authentisch und gut beschrieben. Vorallem Andreas Charakterentwicklung hat mir gefallen. Beide wachsen über sich hinaus und sind sympathisch und liebenswert.

Ich fand diesen Roman toll und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Es war aufregend die beiden Frauen zu begleiten und zu sehen wie sich ihr Leben entwickelt, verändert und wie sie mit dem Herzen erkennen dürfen: Gottes Herrschaft schenkt Freiheit.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2022

Christophers Abenteuer

Christopher Kirchenmaus und seine Freunde
0

Eine kleine Kirchenmaus und ihr Abenteuer füllen dieses süße Kinderbuch. Christopher erlebt eine ganze Menge und kann in jedem seiner aufregenden Erlebnisse etwas lernen.

In diesem Buch sind 5 Geschichten, ...

Eine kleine Kirchenmaus und ihr Abenteuer füllen dieses süße Kinderbuch. Christopher erlebt eine ganze Menge und kann in jedem seiner aufregenden Erlebnisse etwas lernen.

In diesem Buch sind 5 Geschichten, jede beginnt mit einem Bibelvers und endet mit Fragen.
Genau das gefällt mir,ich selbst wende diese und ähnliche kleine Geschichten oft im Alltag an um meinen Söhnen etwas zu verdeutlichen und die Fragen geben die Möglichkeit die Geschichte zu vertiefen und mehr zu erklären so das die nicht mehr nur schön sondern lehrreich ist.

Die Bilder sind herzallerliebst und selbst ich schaue sie gerne an, alles ist so zuckersüß und voller Details - zum verlieben.

"Christopher Kirchenmaus und seine Freunde" ist ein empfehlenswertes Kinderbuch das Freude schenkt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere