Platzhalter für Profilbild

blaze

aktives Lesejury-Mitglied
offline

blaze ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit blaze über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.02.2018

Toller Start

Age of Trinity - Silbernes Schweigen
0

Ich war sehr gespannt auf Nalini Singhs neues Buch zu meiner Liebelingsgestaltwandlerserie und wurde diesmal nicht enttäuscht.
Gleich zu Beginn des Buches überschlugen sich die Ereignisse. Es macht fast ...

Ich war sehr gespannt auf Nalini Singhs neues Buch zu meiner Liebelingsgestaltwandlerserie und wurde diesmal nicht enttäuscht.
Gleich zu Beginn des Buches überschlugen sich die Ereignisse. Es macht fast süchtig zu erfahren was Silver hinter ihrer steinernen Medialen Fassade verbirgt und welche Geheimnisse Sie hat. Valentein der StoneWater Bär der nach und nach ihre Medialen Schale bricht,ist so wie man sich einen Bär vorstellt. Warmherzig und voller Gefühl. Damit schafft er es zu silver durchzudringen und für sich zu gewinnen.
Ein tolles Buch was ich uneingeschränkt weiter empfehlen kann

  • Cover
  • Figuren
  • Atmosphäre
  • Spannung
  • Handlung
Veröffentlicht am 31.05.2017

Tolles Buch!!!!

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt
0

Das Buch ist aus der Sicht von Bea, Pressereferintin eines Buchverlages, geschrieben. Bea muss sich um den Verlag vor dem Bankrott zu retten, plötzlich um den ruppigen Fantasy Bestsellerautor Tim kümmern.
Durch ...

Das Buch ist aus der Sicht von Bea, Pressereferintin eines Buchverlages, geschrieben. Bea muss sich um den Verlag vor dem Bankrott zu retten, plötzlich um den ruppigen Fantasy Bestsellerautor Tim kümmern.
Durch den lockeren, humorvollen Schreibstil war ich sofort im Bann der Geschichte. Mir war sofort klar, das das rüpelhafte Auftreten von Tim nur von seiner verletzlichkeit ablenken soll und ich war so gespannt was sich für eine Story hinter Tim versteckt. Es war spannend zu erleben wie Bea und Tim nach und nach ihre Geschichten zu Tage förderten.

Die Autorin hat hier eine tolle Mischung geschaffen und sowohl Liebe, rama auf der Arbeit und schwierige Vergangenheiten beinhaltet. Eine sehr gelungene Mischung.Das Cover gefällt mir auch sehr gut und hat mich animiert das Buch zu kaufen. Dies war nicht das letzte Buch der Autorin, das ich gelesen habe. Ich freue mich schon darauf die anderen zu entdecken

  • Charaktere
  • Handlung
  • Humor
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 16.06.2021

Tolles Buch

Ein ganzes Leben lang
0

Das schöne Cover ist mir zuerst aufgefallen und hat mich inspiriert den Klappentext zu lesen. Dieser hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht. Die Geschichte von Emma und Leo wird abwechselnd aus der ...

Das schöne Cover ist mir zuerst aufgefallen und hat mich inspiriert den Klappentext zu lesen. Dieser hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht. Die Geschichte von Emma und Leo wird abwechselnd aus der jeweiligen Sicht des Protagonisten erzählt. Emma ist Meeresbiologin und an Krebs erkrankt, ihr Mann Leo von Beruf Journalist und Nachrufschreiber wird von seinem Chef beauftragt einen Nachruf von Emma vorzubereiten. Während der Recherche fallen ihm Ungereimtheiten auf und er beginnt sein Wissen über Emmas Lebenslauf zu hinterfragen. Nach und nach findet er heraus das Emma ihm während ihrer gemeinsamen Zeit nicht die Wahrheit erzählt hat. Während man Emmas Gefühlwelt begleitet während Sie entdeckt das Leo nach und nach ihrem Geheimnis näher kommt. Das Buch ist superspannend, in jedem Kapitel habe ich mit gerätselt, was denn nun Emmas Geheimnis ist und wie das Verhältnis der Personen untereinander ist. Ich habe das Buch in einem Rutsch durch gelesen, weil ich unbedingt erfahren musste, wie es weiter ging

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.11.2017

Cherringham die 2.

Eine alte Schuld
0

Die Ermittler Jack und Sarah ermitteln in ihrem 2. Roman wieder Cherringham.:
Schon vor dem Jahrmarkt geht es in Cherringham turbulent zu. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren als bei archäologischen ...

Die Ermittler Jack und Sarah ermitteln in ihrem 2. Roman wieder Cherringham.:
Schon vor dem Jahrmarkt geht es in Cherringham turbulent zu. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren als bei archäologischen Ausgrabungen Überreste eines menschlichen Skeletts gefunden werden. Zunächst geht man von einem historischen Fund aus, was aber die modische Armbanduhr am Handgelenk der Leiche widerlegt. Zweifellos sollte hier ein vor über 20 Jahren begangenes Verbrechen vertuscht werden. Als obendrein noch Jacks Versicherungsagent verschwindet, müssen Sarah und Jack wiedermal ihre Kombinationsgabe aufbringen, um diesen Fall zu lösen. Dabei wollte sich doch Jack auf die Regatta vorbereiten.
Der beschauliche Ort in den britischen Cotswolds und seine gemütlichen Bewohner ist der Schauplatz für einen ebenso gemütlichen Krimi, der zum Ende hin auch diesen Fall wieder in bewährter weise löst

Der Schreibstil der Drehbuchautoren Matthew Costello und Neil Richards ist gewohnt temporeich und dieCharaktere werden nochmal kurz umrissen so muss man die Vorgänger nicht gelesen habe und man lernt alle wichtigen Personen nochmal kennen.

Ich war begeister und kann den 2. Fall nur empfehlen

  • Cover
  • Lesespaß
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 02.10.2017

schöner Historienroman

Das blaue Medaillon
1

Alessa hat ihre Eltern bereits vor Jahren verloren und wird von ihrem Großvater aufgezogen. Mit unorthodoxen Mitteln erzieht er Alessa zur Diebin. Alessa hat eine Begabung darin das Handwerk der Diebe ...

Alessa hat ihre Eltern bereits vor Jahren verloren und wird von ihrem Großvater aufgezogen. Mit unorthodoxen Mitteln erzieht er Alessa zur Diebin. Alessa hat eine Begabung darin das Handwerk der Diebe zu erlernen. Aber dann wird ihr Großvater ermordet und die Täter verfolgen auch Alessa. Sie zögert nicht lange und flieht mit einer Schaustellertruppe nach Deutschland, wo ihr letzter, noch lebender Verwandter lebt. Der unehelicher Sohn ihrer Tante, der aus einer Liaison mit einem Herzog hervorging. Das Glück ist Alessa hold, denn ausgerechnet zum Herzog von Braunschweig-Lüneburg geht die Reise, da die Truppe an seinem Hofe mehrere Aufführungen vorführen sollen. Der Herzog ist zwar mittlerweile glücklich liiert und hat eine kleine Tochter, dennoch hat er Venedig nie vergessen. Alessa plant, den Herzog oder ihren Cousin um Hilfe zu bitten, doch ausgerechnet ein junger Offizier, der im Dienste des Herzogs steht und ihr zunächst misstraut, könnte sich als Retter in der Not erweisen. Der Faden der Geschichte ist das Blaue Medaillon ihrer Mutter das ein Geheimnis birgt...nur welches?

Der neue Roman von Martha Sophie Marcus ist spannend, ist gut recherchiert und die Charctere sind schön ausgearbeitet. Der flüssige Schreibstil der Autorin lässt einen gleich eintauchen in die Geschichte und man möchte den Roman gar nicht wieder aus der Handlegen.
Tolle Unterhaltung im historischen Gewand und für Fans von Historien Romanen ein Genuss

  • Cover
  • Figuren
  • Atmosphäre
  • Spannung
  • Thema