Profilbild von book_lovely29

book_lovely29

Lesejury Star
offline

book_lovely29 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit book_lovely29 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.11.2020

Diese emotionsgeladene Geschichte geht ans Herz!

Remember Me, Rome
0

Da mich die Bücher von Sarah bis jetzt jedes mal begeistern konnten, habe ich mich riesig auf "Remember Me Rome" gefreut.
Das Cover ist einfach traumhaft schön, man sieht schon hier, wieviel Liebe darin ...

Da mich die Bücher von Sarah bis jetzt jedes mal begeistern konnten, habe ich mich riesig auf "Remember Me Rome" gefreut.
Das Cover ist einfach traumhaft schön, man sieht schon hier, wieviel Liebe darin steckt.
Die Farbgestaltung, die Verzierungen und die fühlbare Schrift machen es zu einem absoluten Eyecatcher.
Die gesamte Aufmachung ist sehr hochwertig.
Mit diesem Buch hat Sarah wieder eine besonders herzzerreißende und höchst emotionale Geschichte erschaffen, von der ich völlig verzaubert und in ihren Bann gezogen wurde.
Einmal angefangen, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.
Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig, gefühlvoll und bildhaft, so dass ich ständig Bilder in meinem Kopf hatte.
Denn auch das Setting ist ein einfach so wunderschön und man kann sich die Orte und Landschaften durch die ausführlichen Beschreibungen perfekt vorstellen.
Die Charaktere haben sich sofort in mein Herz geschlichen.
Sie sind wundervoll ausgearbeitet, authentisch, vielschichtig, so liebenswert und jeder hatte seinen Platz im der Geschichte.
Die Panikattacken von Rome haben mich unheimlich berührt, hier hat Sarah ein sehr ernstes Thema ganz wundervoll umgesetzt.
Und wie Sloan mit dieser Situation umgegangen ist, war einfach nur toll.
Seine Art hat mein Herz zum Schmelzen gebracht, in ihn kann man sich einfach nur verlieben.
Aber auch Liam, der beste Freund von Rome, ist so ein herzensguter Mensch und sofort zur Stelle, wenn man ihn braucht.
Die Liebesbeziehung zwischen Rome und Sloan entwickelt sich genau in dem richtigen Tempo und sie dabei zu begleiten, war wunderschön.
Hier war das Knistern und die starke Anziehungskraft deutlich zu spüren und so greifbar.
Das Buch steckt voller Leidenschaft und Gefühl, es fesselt einen und man verliert sich vollkommen in der Geschichte.
Auch die Spannung kommt hier nicht zu kurz, denn man will die ganze Zeit wissen, was hinter den Panikattacken steckt.
Es ist eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle, bei der ich bis zum Ende mitgefiebert habe.
Ich habe hier so viele Emotionen durchlebt - ich habe gelacht, geträumt, geweint und dann hat mich das Ende vollkommen aus der Bahn geworfen und mein Herz in tausend Stücke zerrissen.
Damit habe ich niemals gerechnet und ich kann es kaum erwarten, Band 2 zu lesen.
Zum Glück brauchen wir nicht lange auf die Fortsetzung warten, denn die erscheint bereits im Januar.
Dieses Buch ist so herzzerreißend und vollgepackt mit unbeschreiblichen Emotionen, einzigartigen Charakteren, Tiefgang, unvorhersehbaren Wendungen und einer Handlung, die mich zutiefst berührt hat.
Ein absolutes Highlight und ich kann es euch nur ans Herz legen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.11.2020

Süße Liebesgeschichte, aber auch nicht mehr ...

A Fire Between Us
0

Nachdem Band 1 der Between Us-Reihe mich nicht so begeistern konnte, wollte ich Band 2 noch eine Chance geben, da Lizzy und Kayson mir sehr sympathisch waren und auch der Klappentext vielversprechend klang.
Das ...

Nachdem Band 1 der Between Us-Reihe mich nicht so begeistern konnte, wollte ich Band 2 noch eine Chance geben, da Lizzy und Kayson mir sehr sympathisch waren und auch der Klappentext vielversprechend klang.
Das Cover ist wieder wunderschön gestaltet und ein absoluter Traum, ich liebe diese Farben.
Auch der Schreibstil war flüssig und sehr angenehm zu lesen.
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Lizzy und Kayson in der Ich-Perspektive erzählt, somit habe ich einen guten Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt erhalten.
Ich bin auch sehr gut in die Geschichte gekommen und fand die Thematik um Lizzys Gewichtsproblem und ihrem mangelnden Selbstwertgefühl anfangs auch toll.
Besonders gut haben mir die gemeinsamen Momente mit Kayson im Tierheim gefallen, dadurch sind die beiden sich näher gekommen und haben mehr Zeit miteinander verbracht, obwohl sie sich schon länger durch ihren gemeinsamen Freundeskreis kannten.
Hier konnte man das Knistern deutlich spüren.
Kayson ist einfach wundervoll.
Er spielt leidenschaftlich gern Basketball, ist loyal, attraktiv, fürsorglich und immer für seine Familie da.
Auf Äußerlichkeiten legt er keinen Wert, vielmehr zählen für ihn die inneren Werte.
Aber Lizzy kann nicht glauben, dass plötzlich er sich ausgerechnet für sie interessiert.
Ihre Zweifel werden immer größer, denn wie kann er sie schön finden, wo sie doch alles andere als schlank ist.
Ich konnte ihre Ängste und Unsicherheiten absolut verstehen, doch wurde es mir nach einiger Zeit zu viel.
Ich hatte das Gefühl, die Geschichte drehte sich im Kreis und irgendwie wiederholte sich alles immer wieder.
Ich war irgendwann einfach nur noch genervt von Lizzy und wurde mit ihr nicht mehr warm.
Ab dem Moment, wo die Tabletten ins Spiel kamen, war die Geschichte wieder vorhersehbar und das Ende keine große Überraschung.
Die Message, die das Buch beinhaltet finde ich durchaus wichtig, aber leider hat mir auch hier das gewisse Etwas gefehlt.
Eine süße Liebesgeschichte mit einem ernsten Thema für zwischendurch, aber leider konnte es meine Erwartungen nicht erfüllen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.11.2020

Ein Meisterwerk!

Die Tiermagierin – Schattentanz
0

Ich war so gespannt auf den erste Fantasyroman aus dem Kyss Verlag und meine Erwartungen wurden bei Weitem übertroffen.
Es ist der Auftakt der Tiermagier-Reihe und auch mein erstes Buch der Autorin.
Ich ...

Ich war so gespannt auf den erste Fantasyroman aus dem Kyss Verlag und meine Erwartungen wurden bei Weitem übertroffen.
Es ist der Auftakt der Tiermagier-Reihe und auch mein erstes Buch der Autorin.
Ich bin völlig überwältigt, niemals hätte ich mit so einer fesselnden und spannenden Geschichte gerechnet.
In das Cover habe ich mich sofort verliebt, die goldenen Verzierungen stechen sofort ins Auge und passen perfekt zur Geschichte.
Auch die Karten, die sich im Innern befinden, sind wundervoll gestaltet.
Im hinteren Teil befindet sich das Bestiarium, in dem alle Wesen ausführlich beschrieben werden, was wirklich sehr hilfreich ist.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, mitreißend und sie beschreibt die Dinge so detaillreich, dass ich mir alles ganz genau vorstellen konnte und die magischen Wesen und Orte direkt vor meinen Augen hatte.
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Leena und Noc in der Ich-Perspektive erzählt und ich konnte ihre Gedanken, Gefühle und Ängste jederzeit nachvollziehen.
Die Handlung hat mich mit der ersten Seite in ihren Bann gezogen und ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen.
In diese faszinierende Welt einzutauchen und all die magischen Wesen kennenzulernen, hat mich nicht mehr losgelassen.
Das Setting ist einfach grandios und ich bin immer noch völlig verzaubert.
Hier hat die Autorin wahrlich eine fantastische Welt erschaffen.
Die Charaktere sind so wundervoll ausgearbeitet und haben sich sofort in mein Herz geschlichen.
Leena, eine Tiermagierin, die mit ihren Kräften eine Verbindung zu den magischen Wesen herstellen kann und Noc, ein Assassine, der den Auftrag angenommen hat, Leena zu töten.
Nur hat er nicht mit dem Angebot gerechnet, welches Leena ihm anbietet.
Also gehen sie einen Handel ein und mit diesem beginnt ein atemberaubendes Abenteuer, dass sie gemeinsam mit Kost, Calem und Ozias bestreiten.
Jeden Einzelnen lernt man im Laufe der Geschichte besser kennen und alle haben mein Herz im Sturm erobert.
Besonders gut gefallen hat mir die Liebesgeschichte zwischen Leena und Noc, hier war jedes Knistern und Kribbeln so greifbar.
Die ganzen Gefühle und Emotionen haben mein Herz immer wieder schneller schlagen lassen.
Noc ist einfach unglaublich und so heiß, bei ihm kann man nur schwach werden.
Aber es gab hier auch viele düstere und schockierende Momente, die an meinen Nerven gezerrt haben.
Ich bin immer noch hin und weg von diesem Buch, dass einfach alles hat und noch so viel mehr.
Ein grandioser Auftakt mit unvergesslichen und einzigartigen Charakteren, faszinierenden magischen Wesen, einem atemberaubenden Setting und ganz viel Liebe!
Für mich ist es ein Meisterwerk und jeder Fantasy Fan wird hier auf seine Kosten kommen.
Ich liebe es und weiß gar nicht, wie ich es bis März aushalten soll.
Ein ganz große Leseempfehlung!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2020

Ein Wohlfühlbuch!

Someone to Stay
0

"Someone to Stay" ist der dritte Band und ein wundervoller Abschluss der Someone-Reihe von Laura Kneidl.
Es ist eine leichte und ruhige Geschichte, die ohne große Dramen auskommt.
Die Gestaltung des Covers ...

"Someone to Stay" ist der dritte Band und ein wundervoller Abschluss der Someone-Reihe von Laura Kneidl.
Es ist eine leichte und ruhige Geschichte, die ohne große Dramen auskommt.
Die Gestaltung des Covers ist ein absoluter Traum, ich liebe die Farben und es passt perfekt zu seinen Vorgängern.
Der Schreibstil von Laura ist wie gewohnt flüssig und gefühlvoll und die Seiten sind nur so dahin geflogen.
Sie wird ausschließlich aus der Sicht von Alizia in der Ich-Perspektive erzählt und ich konnte ihre Ängste und Gefühle jederzeit nachvollziehen.
Die Charaktere kann man nur in sein Herz schließen.
Aliza ist so sympathisch, zielstrebig und macht alles, um ihre Träume zu verwirklichen.
Ihr Blog, die Veröffentlichung ihres Kochbuchs und dann noch das Jurastudium nehmen ihre ganze Zeit in Anspruch.
Da bleibt für die Liebe keine Zeit, doch sie kann sich einfach nicht dem Prickeln entziehen, das jedes mal da ist, wenn sie und Lucien miteinander Zeit verbringen.
Und Lucien ist einfach nur wow!
Mit jeder Seite habe ich mich mehr in ihn verliebt.
Er ist so süß, verständnisvoll und was er alles für seine Schwester macht und seine Bedürfnisse und Träume für sie nach hinten stellt, ist wundervoll.
Was die beiden durchmachen mussten, hat mich sehr berührt.
Auch wie rücksichtsvoll er mit Aliza umgeht, hat mein Herz zum Schmelzen gebracht.
Das Knistern zwischen ihnen war so greifbar und ihre Beziehung etwas ganz besonderes.
Die beiden sind ein wirklich süßes Paar und passen perfekt zueinander.
Auch die Einblicke in Alizas Familie und ihre Kultur haben mir sehr gefallen.
Aber in dem Buch geht es noch um so viel mehr.
Um Freundschaft, Familie, Liebe, Selbstfindung und darum, seine Träume nie aus den Augen zu verlieren.
Die wichtigen Themen hat Laura hier wieder perfekt in die Geschichte eingebaut.
Die Handlung hat mit gut gefallen und die ganze Atmosphäre hat mich in ihren Bann gezogen, aber meiner Meinung nach hätte noch ein wenig mehr passieren können, gerade was die Liebesgeschichte angeht.
Außerdem hätte ich gern einige Kapitel aus der Sicht von Lucien gelesen, um mehr über ihn und seine Schwester zu erfahren.
Alles in allem war "Someone to Stay" eine emotionale, berührende und sehr einfühlsame Liebesgeschichte mit wundervollen Charakteren.
Ein Wohlfühlbuch, das ich jedem empfehlen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.11.2020

Eine fesselnde Reise in die Vergangenheit!

Doggerland
0

"Doggerland" ist ein atemberaubendes und spannendes Zeitreiseabenteuer in die Steinzeit.
In dem Buch werden wir mal eben 8000 Jahre in die Vergangenheit katapultiert und erleben mit Leya und Lex eine aufregende ...

"Doggerland" ist ein atemberaubendes und spannendes Zeitreiseabenteuer in die Steinzeit.
In dem Buch werden wir mal eben 8000 Jahre in die Vergangenheit katapultiert und erleben mit Leya und Lex eine aufregende Zeit auf einer Insel, die es in der heutigen Zeit nicht mehr gibt.
Ich muss gestehen, dass ich von diesem Ort zuvor nie etwas gehört habe.
Deshalb fand ich es extrem spannend, einen Einblick darüber zu bekommen, wie es sich damals zugetragen haben könnte und was zum Untergang dieser Insel geführt hat.
Die Geschichte wir abwechselnd aus der Sicht der Kinder Leya und Lex aus der Gegenwart und Alif, dem Jungen aus der Steinzeit, in der Ich-Perspektive erzählt, was mir sehr gut gefallen hat.
So konnte ich ihre Gedanken, Gefühle, Verzweiflung und Ängste jederzeit nachvollziehen.
Besonders bei Lex musste ich immer wieder schmunzeln, denn seine Ausdrucksweise ist ziemlich speziell.
Auch die Sprache, die Alif nutzt, ist er damaligen Zeit angepasst und wird im Glossar nochmal ausführlich erklärt.
So konnte man die unterschiedlichen Perspektiven sprachlich sehr gut auseinanderhalten.
Der Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallen, er ist leicht verständlich und flüssig zu lesen.
Er beschreibt die Dinge sehr detailliert, so hatte ich das Gefühl, selbst diese faszinierende Welt zu erkunden, die der Autor hier erschaffen hat.
Das Setting war einmalig.
Auch das Cover sticht mit seinen Farben sofort ins Auge und passt perfekt zur Geschichte.
Die Handlung konnte mich mit der ersten Seite in ihren Bann ziehen und ich habe bis zum Ende mit den Kinder mitgefiebert.
Denn Leya und Lex wollen unbedingt so schnell wie möglich wieder nach Hause, denn sie wissen, dass die Insel bald von einem riesigen Tsunami von der Landkarte verschwinden und damit auch jedes Leben ausgelöscht wird.
In der Zeit, die sie dort verbringen müssen, schließen sie Freundschaft zu Alif, dem Häuptlingsjungen.
Die Charaktere waren authentisch und wundervoll ausgearbeitet, ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen.
Besonders angetan hat es mir Shagga, aber welche Rolle er in der Geschichte spielt, werde ich natürlich nicht verraten.
Das müsst ihr schon selbst herausfinden und euch gemeinsam mit Leya und Lex auf eine fesselnde Reise voller Überraschungen, unvorhersehbarer Wendungen und Gefahren begeben.
Hier gab es auf jeden Fall sehr viele emotionale Momente, die mein Herz berührt haben.
Mich konnte diese Geschichte, hinter der sich auch noch eine großartige Message verbirgt, hervorragend unterhalten.
Doggerland ist ein packendes und lehrreiches Zeitreiseabenteuer in die Vergangenheit für Jung und Alt und von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere