Profilbild von brauneye29

brauneye29

Lesejury Star
offline

brauneye29 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit brauneye29 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.10.2019

Verstehe den Hype um das Buch nicht

Das Buch der Spiegel
0

Zum Inhalt:  

Als der Literaturagent Peter Katz ein Manuskript des Autors Richard Flynn erhält, ist er sofort fasziniert. Flynn schreibt über die Ermordung des Professors Joseph Wieder in Princeton. Der ...

Zum Inhalt:  

Als der Literaturagent Peter Katz ein Manuskript des Autors Richard Flynn erhält, ist er sofort fasziniert. Flynn schreibt über die Ermordung des Professors Joseph Wieder in Princeton. Der Fall wurde nie aufgeklärt, und Katz vermutet, dass der unheilbar kranke Flynn den Mord gestehen oder den Täter enthüllen wird. Doch Flynns Text endet abrupt.

Meine Meinung:

Ein Buch, dass nicht Fisch und nicht Fleisch ist. Ein Buch, dass anders sein will und es auch ist, aber das macht es dadurch trotzdem nicht gut. Es hat ungeheure Längen und zieht sich wie Gummi dahin. Was das ganze eigentlich sollte, blieb mir eigentlich verschlossen, ist mir aber aber auch letztendlich egal.

Fazit:

Verstehe den Hype um das Buch nicht

Veröffentlicht am 08.10.2019

Viel interessanter als erwartet

Die Wanderschriftsteller
0

Zum Inhalt:

Hier handelt es sich um eine Art autobiografischen Reisebericht, der aber eben nicht nur ums Reisen geht, sondern vielmehr die Recherchereisen der Autorenduos Iny Lorentz zeigt. 

Meine Meinung:

Ich ...

Zum Inhalt:

Hier handelt es sich um eine Art autobiografischen Reisebericht, der aber eben nicht nur ums Reisen geht, sondern vielmehr die Recherchereisen der Autorenduos Iny Lorentz zeigt. 

Meine Meinung:

Ich habe mich erst ein wenig gezogen, ob die das Buch lesen soll. Klar, hatte ich auch schon das ein oder andere Buch der Autoren gelesen, aber als Fan würde ich mich nicht bezeichnen, also erschien mir das Buch eher uninteressant. Am Ende bin ich froh es doch gelesen zu haben. Es war echt interessant zu lesen, was die Autoren an Reisen und Recherchen unternehmen, um den Romanfiguren realistische Orte und Umstände zu verpassen. Man glaubt ja eher, die Autoren sitzen in einer stillen Ecken und schreiben und fertig ist. Weit gefehlt! Und selbst wenn die beiden Reisen unternehmen, die nicht der Recherche dienen, liefern sie oft neue Ideen zu neuen Büchern. Ich glaube tatsächlich, dass die beiden ein richtig interessantes Leben leben und das Buch ist durchaus lesenswert.

Fazit:

Viel interessanter als erwartet

Veröffentlicht am 08.10.2019

Hat mir gut gefallen

Rapunzel, mein
0

Zum Inhalt:

Als im Grillo-Theater in Essen ein erdrosselt Mädchen ohne Hände gefunden wird, ist Profilerin Rabea schockiert, denn das einzige, was man von ihrer vor zwanzig Jahren verschwundenen Schwester ...

Zum Inhalt:

Als im Grillo-Theater in Essen ein erdrosselt Mädchen ohne Hände gefunden wird, ist Profilerin Rabea schockiert, denn das einzige, was man von ihrer vor zwanzig Jahren verschwundenen Schwester gefunden hat, war eine Hand. Hat das Verschwinden ihrer Schwester etwas mit dem Mord zu tun?

Meine Meinung:

Das Buch hat echt einen gewissen Spannungsbogen, der sich auch über das gesamte Buch hält. Auch wenn mir an der ein oder anderen Stelle das Vorgehen von Rabea ein wenig fragwürdig erschien, ist das Buch insgesamt stimmig. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, die Protagonisten waren gut ausgearbeitet. Ein wenig habe ich mit der recht häufiger Erwähnung des Alphabetmörders gehadert, da sicher nicht jeder dieses Buch kennt und Vorkenntnisse ganz gut gewesen wären.

Fazit:

Hat mir gut gefallen

Veröffentlicht am 04.10.2019

Spannend und überraschend bis zum Schluss

Die Furcht in deinen Augen
0

Zum Inhalt:

Wenn das eigene Kind nicht nach Hause komnt, sind alle Eltern in Aufregung und auch Andrea und Greg geht es da nicht anders. Als Julie aber putzmunter zurück kommt, wird schnell klar, dass ...

Zum Inhalt:

Wenn das eigene Kind nicht nach Hause komnt, sind alle Eltern in Aufregung und auch Andrea und Greg geht es da nicht anders. Als Julie aber putzmunter zurück kommt, wird schnell klar, dass sie in Händen von Attentätern war, die was großes planen. Kann Andrea dies verhindern?

Meine Meinung:

Auch dieser Band der Serie war spannend von Anfang an und mit dem Ende und den Taten zwischendurch hatte ich überhaupt nicht gerechnet. Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig lesbar. Die Protagonisten, die man ja nun schon einige Teile lang kennt, entwickeln sich super weiter. Gerade auch Julie hat mir sehr gut gefallen. Sie ist schon jetzt eine sehr starke Persönlichkeit, die ihrer Mutter schon ganz schön ähnlich ist. Schade, dass die Serie hiermit zu Ende ist, zum Glück gibt es aber einige weitere Serien der Autorin, die ich uneingeschränkt auch empfehlen kann.

Fazit:

Spannend und überraschend bis zum Schluss

Veröffentlicht am 03.10.2019

Ganz nett

Das Leben ist großartig – von einfach war nie die Rede
0

Zum Inhalt:

Kaum zu glauben, dass der Schlaganfall von Gaby Köster schon 10 Jahre her ist. Hier schreibt sie nun wie ihr der Schnabel gewachsen ist ihren Weg zurück auf die Bühne, wie ihr Alltag ist, ...

Zum Inhalt:

Kaum zu glauben, dass der Schlaganfall von Gaby Köster schon 10 Jahre her ist. Hier schreibt sie nun wie ihr der Schnabel gewachsen ist ihren Weg zurück auf die Bühne, wie ihr Alltag ist, wie sie nach Herausforderungen sucht, ihr Leben meistert.

Meine Meinung:

Ich weiß nicht so recht, was ich von diesem Buch erwartet habe, weil der Klappentext eigentlich ja schon verrät, dass nicht so wirklich viel passiert. Aber irgendwie hatte ich trotzdem ein wenig mehr erwartet, ein wenig mehr Humor, ein wenig mehr Unterhaltung. Ich habe es gelesen, es war ganz nett, aber echt nicht mehr. Schön fand ich jedoch zu lesen, dass es ihr scheinbar gut geht und sie wahre, gute Freunde an ihrer Seite hat.

Fazit:

Ganz nett