Profilbild von cbee

cbee

Lesejury Star
offline

cbee ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit cbee über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.01.2022

Empfehlenswert!

Quiet Girl (deutsche Hardcover-Ausgabe)
0

Meinung:

Ich wollte dieses Buch unbedingt lesen, weil ich vieles aus der Beschreibung von mir selbst kenne. Eigentlich könnte ich den Text komplett übernehmen, nur den Namen auf Caro ändern. Deshalb hat ...

Meinung:

Ich wollte dieses Buch unbedingt lesen, weil ich vieles aus der Beschreibung von mir selbst kenne. Eigentlich könnte ich den Text komplett übernehmen, nur den Namen auf Caro ändern. Deshalb hat es mich sehr interessiert, wie Debbie Tung dieses Thema bildlich und auch sprachlich umsetzt.

Wie schon aus der Beschreibung und auch dem Cover hervorgeht, ist das Buch eine Graphic Novel. Die Zeichnungen sind in einem recht außergewöhnlichen Stil gehalten, können aber die Emotionen der Protagonistin sehr gut einfangen. Auch die Texte dazu sind sehr stimmig, gehen gut auf das Thema Introvertiertheit ein, beschreiben diese Eigenschaft sehr gut.

Selten konnte ich mich in eine Protagonistin so hineinversetzen wie in Debbie. Mir gefiel es, wie die Autorin sie portraitiert hat. Ich kann das Buch nur empfehlen. Einerseits für alle Introvertierten, denn hier kann man eindeutig sehen, dass man damit nicht alleine ist. Aber auch für alle anderen, um einmal zu sehen, wie es introvertierten Menschen oft geht.

Es geht hier um insgesamt drei Jahre aus Debbies Leben, vom College bis zum ersten Job. Allerdings handelt es sich nicht um eine durchgängige Geschichte, sondern es werden kurze Episoden aus Debbies Leben erzählt, in denen besonders gut gezeigt werden kann, wie sich introvertierte Menschen in bestimmten Situationen fühlen.

Durch die vielen Zeichnungen und die kurzen Texte fliegt man förmlich durch diese Graphic Novel und kann sie eigentlich in einem Rutsch weglesen. Einerseits schade, denn ich hätte gern noch mehr Zeit mit Debbie verbracht, andererseits ist das natürlich auch ein Zeichen dafür, wie sehr mir das Buch gefallen hat.

Fazit:

Diese Graphic Novel konnte mich durch ihre Zeichnungen und die Schilderungen von Introvertiertheit absolut überzeugen. Sehr empfehlenswert sowohl für Introvertierte als auch alle anderen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2022

Actionreich und trotzdem gefühlvoll

Elloani
0

Wenn ich mich kurz fassen müsste: Das Buch ist von Anke Becker, da kann es nur toll sein - und war es auch. Aber es gibt natürlich so viel mehr dazu zu sagen.

Der erste Teil von Elloani hat mir ja schon ...

Wenn ich mich kurz fassen müsste: Das Buch ist von Anke Becker, da kann es nur toll sein - und war es auch. Aber es gibt natürlich so viel mehr dazu zu sagen.

Der erste Teil von Elloani hat mir ja schon sehr gut gefallen und bekam 5 Sterne von mir. Doch der zweite Band schlägt ihn noch um ein Vielfaches. Dieses Buch ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite, es ist actionreich und doch auch sehr gefühlvoll.

Mir hat auch sehr gut gefallen, dass hier auch andere Seiten einer Beziehung beleuchtet werden als nur die erste Verliebtheit. Denn da schwebt man ja bekanntlich auf rosa Wolken und es gibt nichts, was das gemeinsame Glück trüben könnte. Hier werden die beiden Liebenden mit dem Alltag konfrontiert bzw teilweise mit mehr Problemen, als sie alleine lösen können. Die Beziehung muss die erste Bewährungsprobe erst noch überstehen ....

Die Entwicklung der Charaktere ist ganz hervorragend. Gerade bei Kaila sieht man, was der Besuch des Hochlandes bzw der Einfluss Airys auf sie bewirkt. Und bei Airy hat mir gefallen, dass er nicht der mit allen Wassern gewaschene Held ist, sondern auch er Furcht verspürt und manchmal auch erst seinen ganzen Mut zusammennehmen muss.

Die Probleme, mit denen die beiden zu kämpfen haben, könnten nicht aktueller sein und nehmen in dem Buch ein erschreckendes Ausmaß an. Hier sieht man genau, was passiert, wenn viele Unwahrheiten und falsche Informationen die Runde machen und die Leute sie ungeprüft einfach glauben und danach handeln.

Ich liebe die Welt, die Anke Becker hier sorgfältig aufgebaut hat, die Beschreibungen der Landschaft, das Magiesystem usw. Wie gern wäre ich noch einige hundert Seiten länger in ihr verweilt!

Diese Dilogie ist einfach großartig! Sie vereint so vieles, was ich an Geschichten gerne habe: eine schöne und magische Welt, ein tolles Magiesystem, eine Liebesgeschichte (bei der es nicht nur um die erste Verliebtheit geht), aktuelle Themen usw

Fazit:

Mögt ihr Fantasy? Dann müsst ihr diese Dilogie unbedingt lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.12.2021

Wundervoll tiefgehende Geschichte, in der kommuniziert wird

A Reason To Stay (Intensive New-Adult-Romance von SPIEGEL-Bestsellerautorin Jennifer Benkau) (Liverpool-Reihe 1)
0

Inhalt:

Billy wünscht sich nichts mehr als endlich irgendwo ein Zuhause zu finden und vor allem nie wieder in ihrem Auto schlafen zu müssen. Was sie gar nicht brauchen kann, ist noch mehr Chaos in ihrem ...

Inhalt:

Billy wünscht sich nichts mehr als endlich irgendwo ein Zuhause zu finden und vor allem nie wieder in ihrem Auto schlafen zu müssen. Was sie gar nicht brauchen kann, ist noch mehr Chaos in ihrem Leben. Doch dann läuft sie Cedric buchstäblich in die Arme. Mit seinem Charme, seinem trockenen Humor und seiner Ehrlichkeit berührt er etwas in Billy. Aber es gibt diverse Gerüchte über ihn an der Uni, die anscheinend auch der Wahrheit entsprechen: Cedric verbringt nie mehr als eine Nacht mit einer Frau. Als Billy den Grund dafür erfährt, weiß sie, dass sie sich von ihm besser fernhalten sollte - zu ihrem Schutz, aber auch zu seinem ...

Meinung:

Ich habe das Hörbuch zu diesem Buch gehört und fand es großartig. Nicht nur die Geschichte an sich, sondern auch die Sprecherin hat mir sehr gut gefallen.

Die Hauptprotagonisten sind sehr gut ausgearbeitet. Was mir am besten gefallen hat: Die beiden reden miteinander! Das ist in New Adult Romanen ja nicht selbstverständlich. So oft ärgere ich mich, weil so viele Missverständnisse durch reden aufgeklärt werden könnten. Hier wird aber fast von Anfang an kommuniziert. Cedric ist sehr ehrlich und erzählt Billy relativ schnell von seinem dunklen Geheimnis.

Billy hat selbst auch ein Geheimnis, das erst ziemlich spät rauskommt. Der Grund dafür ist allerdings, dass sie glaubte, dass diese Geschichte abgeschlossen wäre.

Mir gefiel der Umgang der beiden miteinander sehr gut. Nicht nur, dass kommuniziert wurde, sondern sie boten einander auch den entsprechenden Respekt.

Auch die Nebencharaktere sind sehr gut beschrieben und gefielen mir ebenfalls sehr gut. Besonders mochte ich die kleine Schwester von Cedric. Doch auch die anderen sind richtig toll. Egal welche Rolle sie im Buch spielten.

Fazit:

Eine wundervolle und tiefgehende Geschichte, in der auch viel miteinander geredet wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.08.2021

Wichtiges Thema gut verarbeitet

Runaway
0

Inhalt:

Miriam ist eine junge Frau, die weiß was sie will und zu ihrer Meinung steht. Als ihre Eltern und ihre Schwester von dem Schwangerschaftabbruch erfahren, den sie vor einigen Jahren vornehmen hat ...

Inhalt:

Miriam ist eine junge Frau, die weiß was sie will und zu ihrer Meinung steht. Als ihre Eltern und ihre Schwester von dem Schwangerschaftabbruch erfahren, den sie vor einigen Jahren vornehmen hat lassen, brechen sie den Kontakt zu ihrer Tochter bzw Schwester ab. Für Miriam bricht eine Welt zusammen, auch wenn sie für sich selbst weiß, dass sie die richtige Entscheidung getroffen hat. In dieser schweren Zeit stehen ihr ihre Freunde zur Seite ... und Elias, in den sie schon lange verliebt ist. Doch ob dieser wohl jemals mehr in ihr sehen wird als die beste Freundin seiner kleinen Schwester?

Meinung:

Das ist nun der Abschluss der Away-Reihe, die mir insgesamt sehr gut gefallen hat. Auch dieser Band war wieder sehr gut zu lesen und hat mir auch von den Protagonisten, dem Thema und dem Umgang damit gut gefallen.

Ich finde Miriam ist eine sehr starke junge Frau. Sie mag zwar ein wenig zurückhaltender und "leiser" sein als die anderen Charaktere in dem Buch, aber genau das macht sie für mich so sympathisch. Und obwohl sie immer wieder Zweifel hat, was andere von ihr denken, steht sie zu ihrer Meinung und auch zu ihrer Entscheidung. Sie weiß einfach, dass es das richtige war. Und ich finde ihren Schritt damals erwachsen, mutig, gut durchdacht und vor allem sehr verantwortungsvoll.

Natürlich könnte man hier wohl ewig diskutieren, dass es auch andere Möglichkeiten gegeben hat und es gibt sicher auch Leser, die die Entscheidung nicht verstehen können oder vielleicht sogar generell gegen Abtreibung sind. Meiner Meinung nach muss jede Frau das selbst entscheiden, denn SIE muss mit dieser Entscheidung leben.

Elias mochte ich sehr, aber das ist nichts Neues, er war mir schon im Vorband sehr sympathisch. Die Annäherung zwischen Elias und Miriam habe ich als sehr natürlich empfunden und denke, dass so etwas auch in der Realität passieren kann. Was ich besonders schön fand, war, dass es kein riesiges Drama gegeben hat. Sondern es war eine eher ruhige und schöne Liebesgeschichte.

Fazit:

Ein wichtiges Thema, das meiner Meinung nach gut verarbeitet wurde, inklusive einer ruhigen Liebesgeschichte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.08.2021

Spannend und interessant

WATCH – Glaub nicht alles, was du siehst
0

Inhalt:

Tina weiß nicht wirklich, was sie will und wie sie die Rechnungen bezahlen soll. Da kommt das Jobangebot gerade richtig. Leicht verdientes Geld. Sie soll nur für ein paar Wochen in einer Wohnung ...

Inhalt:

Tina weiß nicht wirklich, was sie will und wie sie die Rechnungen bezahlen soll. Da kommt das Jobangebot gerade richtig. Leicht verdientes Geld. Sie soll nur für ein paar Wochen in einer Wohnung in London ein unauffälliges Leben führen. Einzige Bedingung ist, dass sie während der gesamten Zeit keinen Kontakt zu ihrem jetzigen Leben hat. Also keine Anrufe, keine Mails, kein Social Media. Die junge Frau lässt sich darauf ein und anfangs erscheint auch alles ganz harmlos. Doch dann findet sie heraus, wofür sie eingesetzt wird. Plötzlich ist sie allein in einer fremden Stadt und wird von einem skrupellosen Feind gejagt, der seine Augen überall hat.

Meinung:

Dieser Thriller hat mir von Anfang an gut gefallen. Die Idee von "Watch" ist gar nicht so weit hergeholt und wäre für die Verbrechensbekämpfung sicher auch im realen Leben gut. Jedoch wird in dem Buch aufgezeigt, wie leicht so ein System missbraucht werden könnte. Aber genau das trägt natürlich sehr zur Spannung bei.

Tina ist eine tolle Protagonistin. Sie ist eine ganz normale junge Frau, die Probleme hat, ihr Leben auf die Reihe zu bekommen. So ist das Jobangebot genau richtig für sie. Sie ist auch keine Heldin oder besonders draufgängerisch, sondern wirklich eine normale Frau. Das gefiel mir richtig gut. Und es macht ihre Flucht besonders dramatisch und spannend.

Der Ermittler Neal war ebenfalls ein guter Protagonist. Warum in solchen Büchern die Ermittler immer irgendwelche Probleme haben bzw diese mit Alkohol ertränken wollen, ist mir ein Rätsel. Kann man denn keine Bücher schreiben, ohne dass jemand (fast) suchtkrank ist? Dennoch fand ich den Mann sympathisch. Er hatte zwar sehr mit seinem Vorgesetzten und teilweise auch mit seinen Kollegen zu kämpfen, doch er ging seinem Verdacht trotzdem nach und ließ sich nicht beirren.

Auch die Auflösung am Ende fand ich schlüssig und gut. Was die Taffas im Schilde führten war für mich lange nicht klar. Erst gegen Ende des Buches hatte ich einen Verdacht. Bis dahin gab es aber ein paar Wendungen, die mich doch überraschten.

Der Schreibstil des Autors war flüssig und gut zu lesen. Mir war nie langweilig, sondern das Buch hat mich durchgehend sehr gut unterhalten.

Fazit:

Toller Thriller, der aufzeigt wie schnell ein System, das Gutes tun soll, missbraucht werden kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere