Profilbild von celtenfuerstin

celtenfuerstin

Lesejury-Mitglied
offline

celtenfuerstin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit celtenfuerstin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.03.2019

Tief in den Bergen lebt ein Huhn...

Loveless - Eine Liebesgeschichte
0

Das Cover und der angenehme Schreibstil der Leseprobe weckten meine Neugier auf den Rest dieser eher ungewöhnlichen Liebesgeschichte.
Das Setting ist ungewöhnlich, da es in den Bergen spielt und das Leben ...

Das Cover und der angenehme Schreibstil der Leseprobe weckten meine Neugier auf den Rest dieser eher ungewöhnlichen Liebesgeschichte.
Das Setting ist ungewöhnlich, da es in den Bergen spielt und das Leben von Selbstversorgern in der Wildnis wiederspiegelt, von Menschen die ihren eigenen Weg finden wollen, abseits der üblichen Normen. Eine angenehme Abwechslung zu den erfolgreichen Milliardären und Wirtschaftskapitänen über die sonst gerne geschrieben wird.
Beide Hauptcharaktere Cassidy und Brynn sind beide von traumatischen Erlebnissen gezeichnet und innerlich sehr zerrissen. Die Autorin ließ den Leser sehr gefühlvoll an den Gedankenwelten der Beiden teilhaben und wie sie sich einander annähern. Beide überaus scheu, um nicht verletzt zu werden, lernen sie sich in kleinen Schritten kennen und lieben. Cassidy der seit seiner Kindheit damit kämpft, der Sohn eines Serienmörders zu sein, muss sich erst zugestehen, das er auch das Recht auf die Liebe einer Frau hat und er nicht das Böse in sich trägt, wie sein Vater. Brynn muss den Verlust ihres Freundes verarbeiten und ihn loslassen, um ihre Zukunft bei Cassidy zu finden.
Das Buch hat am Anfang und Ende dramatische Abschnitte und der Hauptteil widmet sich ausschliesslich der Liebe und dem Kennenlernen von Cassidy und Brynn.
Mich hat die Liebesgeschichte der beiden sehr berührt und ich las sie sehr gern.
Unglaubwürdig fand ich die dramatische Wendung am Ende, welche viel zu schnell durchgehechelt wurde, um den beiden ein HappyEnd zu ermöglichen. Interissanter wärs für mich gewesen, wie die beiden die Schwierigkeiten von Cassidys Herkunft auch ohne diese Wendung gemeistert hätten.
Insgesamt eine schöne, ungewöhnliche Liebesgeschichte mit kleineren Schwächen, aber auf jeden Fall lesenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl