Platzhalter für Profilbild

eskimo81

aktives Lesejury-Mitglied
offline

eskimo81 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit eskimo81 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.03.2022

Ich kriege keine Luft

Tote schweigen nie
0

A. K. Turner, eine neue Autorin in der Welt der Thriller. Das Buch ist mir in einer Zeitschrift entgegengesprungen, vermutlich wegen dem Hinweis: … auch ihr Gothic Look mit zahlreichen Piercings und Tattoos ...

A. K. Turner, eine neue Autorin in der Welt der Thriller. Das Buch ist mir in einer Zeitschrift entgegengesprungen, vermutlich wegen dem Hinweis: … auch ihr Gothic Look mit zahlreichen Piercings und Tattoos … es erinnerte mich direkt an Abby aus Navy CIS - eine sympathische, quirlige Frau, die ihr Labor im Griff hat (und den Ermittlern )

Ich wurde nicht enttäuscht, also, enttäuscht, wie soll ich sagen, ein kleines bisschen enttäuscht bin ich vom teilweise fehlenden Spannungsbogen. Ich hätte das Buch eher als Krimi als als Thriller bezeichnet. Für das ist er doch zu wenig blutig. Er ist teilweise “gruselig” - also Gänsehauteffekte hat man viele, aber heftig, blutig, gefürchtig, wie das teilweise Thriller sind, war es sicherlich nicht.

Mir ist Cassie Raven sehr, sehr sympathisch. Man muss nicht der Norm entsprechen um grandios zu sein. Genau solches liebe ich. Einfach auch mal etwas aussergewöhnliches, nicht immer nur Standard nach unsere Stereotypen-Denken. Einfach mal ausprobieren und mutig sein.

Fazit: Ein wundervolles Buch des aussergewöhnlichen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.03.2022

Phase eins seines Plans ist abgeschlossen

Ich will dir nah sein
0

Eigentlich müsste ich es wissen, solche Psychothriller sind nichts für meine Nerven. Jedes Geräusch lässt einen hochschrecken. Gänsehaut begleitet einen den gesamten Tag des Lesens. Der Rückentext hat ...

Eigentlich müsste ich es wissen, solche Psychothriller sind nichts für meine Nerven. Jedes Geräusch lässt einen hochschrecken. Gänsehaut begleitet einen den gesamten Tag des Lesens. Der Rückentext hat es ja versprochen: Stell Dir vor, er wohnt neben Dir und weiss genau, was du gerade tust… Gruselig, aber genau solches liebe ich doch. Ich liebe solche Psychothriller, auch wenn sie mich eine Zeitlang zu einem Nervenbündel machen 😀 Dieser Stalking-Thriller endet mit einem Knall den man schlicht nicht erwarten konnte.

Fazit: Ein grandioser Thriller, Gänsehautfeeling pur und ein Ende mit dem man nie rechnen konnte

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.03.2022

Ich habe dich gewarnt, denkt sie ...

Die Tochter des Präsidenten
0

Das Buch stand lange auf meiner Wunschliste. Als ich es dann geschenkt erhalten habe, konnte ich dem Cover nicht lange widerstehen und musste zugreifen. Bill Clinton und James Patterson, ein Autorenduo ...

Das Buch stand lange auf meiner Wunschliste. Als ich es dann geschenkt erhalten habe, konnte ich dem Cover nicht lange widerstehen und musste zugreifen. Bill Clinton und James Patterson, ein Autorenduo das spezieller vermutlich nicht sein könnte. Ich habe zwar von James Patterson noch nichts gelesen, jedoch schon vieles gehört. Spätestens jetzt muss ich ein Buch von ihm mir einmal zu Gemüte führen.

Ein dicker Schinken, wo ich bei den ersten paar Kapiteln mich schon gefragt habe, wird das so spannend bleiben? Gibt es einen Durchhänger? Ich wurde positiv überrascht. Was für ein Thriller, was für eine Geschichte. Unvorhersehbar wurde ich durch die Seiten geführt, Dramen gespürt, mitgelitten und einfach immer wieder mit einer Wendung überrascht mit der ich nicht gerechnet hatte.

Fazit: Ein für mich sehr überzeugender und guter Thriller mit Suchtfaktor. Spannend, unvorhersehbar und einfach fantastisch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.03.2022

Ein Spiel & Schokolade

Blut und Schokolade
0

Ein Cover, ein Titel; beides sprang mich in der Buchhandlung an. Die Widmung könnte an mich gerichtet sein. Homescooling; Homeoffice oder Arbeit / Schule allgemein ohne Schokolade, unmöglich. Ich bin die ...

Ein Cover, ein Titel; beides sprang mich in der Buchhandlung an. Die Widmung könnte an mich gerichtet sein. Homescooling; Homeoffice oder Arbeit / Schule allgemein ohne Schokolade, unmöglich. Ich bin die reinste Naschkatze und musste das Buch einfach haben und eintauchen. Bereits die ersten Seiten zeigen, dass es kein gewöhnliches Buch ist. Ein ernstes, trauriges, ein Thema, das Tabu ist.

Ein tiefgehender Schreibstil der zeigt, einen spüren lässt, der Autor weiss, über was er schreibt.

Es lässt einen Nachdenklich zurück. Jugendbuch, das nicht für die alle jugendlichen geeignet ist, einfach von der Thematik her. Der Hinweis wegen dem Trigger am Anfang finde ich sehr sinnvoll.

Lohnenswert, berührend, sprachlos machend.

Ein beeindruckendes Buch das zu tränen rührt, bei dem man lachen und weinen kann.

Ich werde Schokolade ganz anders sehen und wertschätzen. Geniessen, lesen und hoffen, dass die Label die Wahrheit sagen.

Gibt es die Sklaverei wirklich noch? Gibt es Situationen auf der Welt, die wir nicht kennen? Nicht sehen wollen? Lassen wir uns blenden?

Fazit: Ein Buch, dass nachdenklich macht. Ein Titel, der etwas “verspricht” und etwas ganz anderes beinhaltet. Atemlos, beängstigend. Anders, sprachlos. Sprachlos, ich kann es nicht oft genug betonen. Was für ein Buch. Bereichernd und Angst einflössend.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.03.2022

Wiederherstellung des deutschen Berufsbeamtentums

Die verbotene Zeit
0

Die Bücher von Claire Winter bringen mich immer in eine Zeit zurück, die mir irgendwie nahe gehen. England, mein Lieblingsland, hier verwoben mit Deutschland. Sie schreibt fesselnde historische Bücher, ...

Die Bücher von Claire Winter bringen mich immer in eine Zeit zurück, die mir irgendwie nahe gehen. England, mein Lieblingsland, hier verwoben mit Deutschland. Sie schreibt fesselnde historische Bücher, die für mich viele Teile von Thriller beinhalten, sie sind einfach so spannend geschrieben. Sie machen süchtig und Lust auf mehr.

Ein Buch der Liebe und Intrigen. Berlin im zweiten Weltkrieg. Machtdemonstration. Das Gefühl ausgeliefert zu sein. Familien, die getrennt werden. Schicksal. Das sind nur ein paar Eckpunkte, die mir dazu einfallen.

Ein Schreibstil, der unter die Haut geht. Ab Seite 460 wird der Weg der Lösung vorhersehbar, nimmt der Spannung aber keinen Funken.

Geschichten bleiben in Erinnerung. Ein schönes Ende, irgendwie möchte man aber noch Stunden weiter lesen. Wissen, wie es weitergeht. Für mich war es ein zu abruptes Ende.

Fazit: Ein wundervoller historischer Thriller der Liebe, Macht, Intrigen - einfach alles beinhaltet, was man sich wünschen kann

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere