Platzhalter für Profilbild

franzi6806

Lesejury-Mitglied
offline

franzi6806 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit franzi6806 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.02.2020

Tolles Teenie-Buch

Rikka
0

Bei „RIKKA -wirklich für immer“ handelt es sich um ein tolles Teenie-Buch in dem es um das erste Verliebt sein, Streit zwischen Freundinnen und Missverständnisse geht. Dieses Buch beschreibt auf nette ...

Bei „RIKKA -wirklich für immer“ handelt es sich um ein tolles Teenie-Buch in dem es um das erste Verliebt sein, Streit zwischen Freundinnen und Missverständnisse geht. Dieses Buch beschreibt auf nette Weise die Probleme, mit denen sich Teenager auseinandersetzen müssen. Und wie sie das Gefühl haben, von keinem Erwachsenen richtig verstanden zu werden.

RIKKA ist ein 10-jähriges Mädchen, die ihre Zeit am liebsten mit der besten Freundin Lise verbringt. Doch als ihre Freundin Lise ihr verrät, dass sie verliebt ist, scheint RIKKAs Welt sich plötzlich zu verändern. Sie hat sich bisher mit dem Thema noch nicht auseinandergesetzt. Lise hat den Wunsch, dass RIKKA sie mit Tom, einem Jungen aus der Parallelklasse, verkuppelt. Nach einer misslungenen Verkupplungsaktion gehen die beiden besten Freundinnen getrennte Wege. Und dann soll RIKKA auch noch am Wochenende zu ihrem leiblichen Papa fahren, wobei sie doch viel lieber die Situation mit Lise wieder geradebiegen möchte. Sowohl ihr Papa als auch ihre Mama haben neue Familien gegründet und RIKKA fühlt sich allein und weiß nicht wo sie dazugehört. Und dann ist da noch dieser Junge, der in das Nachbarhaus eingezogen ist. Ihm gegenüber fällt es RIKKA schwer, einen vernünftigen Satz herauszubringen und sie weiß gar nicht, warum das so ist.

Die Autorin beschreibt die Hauptprotagonistin RIKKA auf sympatische Art und Weise. Sie ist eine liebevolle Schwester, nett, ab und zu ein bisschen frech und versucht einfach nur alles richtig zu machen, bekommt aber immer mehr Probleme. Als Leser kann man sich sehr gut in die Situation der kleinen RIKKA hineinversetzen.

Die Kapitel sind kurz gehalten und mit Illustrationen verziert, die den Leser zum Ausmalen animieren. Die Sprache entspricht dem Sprachstil von Kindern. Sie ist kindlich, leicht zu lesen und zu verstehen. Die Geschichte enthält sowohl kurze als auch längere Sätze und wird durch Dialoge noch anschaulicher gestaltet.
Das Cover des Buches ist rot und weiß gehalten und zeigt alle Dinge, die für RIKKA eine Bedeutung haben und auch im Buch eine gewisse Rolle spielen.

Die Spannung des Buches nimmt zum Ende hin zu und das Buch hält einige Überraschungen und ungeahnte Wendungen bereit. Man denkt sich als Leser, noch mehr Probleme kann die junge RIKKA doch gar nicht verkraften, doch dann passiert ein schlimmer Zwischenfall, der RIKKAs ganze Aufmerksamkeit und Mut erfordert.

Wer auf der Suche nach einem tollen Teenie-Buch ist, für den ist RIKKA genau das Richtige.

Ob RIKKA am Ende wieder alle Wogen glätten kann, wird an dieser Stelle natürlich nicht verraten.

Das Buch hat eine Altersempfehlung ab 9 Jahren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.02.2020

Ein Buch das den Leser zum Weinen und zum Lachen bringt

Marianengraben
0

„Wie lieb hast du mich?... Wie der Marianengraben tief ist…Und wenn dann einer tot ist von uns, dann muss der andere weiter lieb haben, Dann geht das schon. … Alles geht dann!“

Dass das Thema „Tod“ ...

„Wie lieb hast du mich?... Wie der Marianengraben tief ist…Und wenn dann einer tot ist von uns, dann muss der andere weiter lieb haben, Dann geht das schon. … Alles geht dann!“

Dass das Thema „Tod“ nicht immer traurig sein muss, beweist der Roman von Jasmin Schreiber, der auf einer wahren Begebenheit beruht. Auf 252 Seiten schafft es die Autorin den Leser zum Weinen und zum Lachen zu bringen. Und das bei einem so ernsten Thema.

Paula ist Biologin und gerade dabei ihren Doktor zu machen als sie erfährt, dass ihr kleiner Bruder Tim durch einen tragischen Unfall ums Leben gekommen ist. Von diesem Moment an, ist in Paulas Leben nichts mehr wie vorher. Geplagt von Selbstvorwürfen, fällt sie in eine Depression und hat auch nach 2 Jahren den Verlust ihres Bruders noch nicht verarbeiten können. Durch einen unglücklichen Zufall lernt sie Helmut kennen und sie beginnen von da an eine gemeinsame Reise.

Helmut ist einer der beiden Hauptcharaktere, der durch seine direkte, mürrische und liebenswerte Art und den unvorhersehbaren Kommentaren besticht. Auch er hat geliebte Menschen verloren. Er scheint den Verlust nur anders zu verarbeiten als Paula. Paula hingegen ist immer wieder in Gedanken bei ihrem Bruder. Die Autorin beschreibt die einzelnen Charaktere im Roman so gut, dass man sie sich bildlich vorstellen und sich mit ihnen identifizieren kann.

Die Autorin wechselt in ihrem Roman permanent zwischen dem Hier und Jetzt mit Helmut und der Vergangenheit mit Tim. Immer wieder erinnert sich Paula an die Dialoge zwischen ihrem Bruder und ihr. So wie Erinnerungen unvorhergesehen kommen, so fließen auch im Roman die lebendigen Erinnerungen an Tim mit ein.
Durch den leicht verständlichen und flüssigen Schreibstil der Autorin, ist es dem Leser jederzeit möglich den Gedanken von Paula zu folgen.

Das Buch enthält einen klaren und strukturierten Aufbau. Mithilfe des kurzen prägnanten Satzbaus und der vielen Dialoge wirkt die Geschichte lebendiger und man hat als Leser das Gefühl, direkt im Geschehen dabei zu sein. Man fliegt förmlich durch die einzelnen, knappen Kapitel und gelangt ziemlich schnell ans Ende des Buches. Eine Spannung wie man sie aus Thrillern kennt wird zwar nicht aufgebaut, dennoch bringen allein die Thematik und die witzigen Geschichten zwischen Paula und Helmut den Leser dazu, das Buch nicht aus der Hand zu legen.

Ob Sie es am Ende schafft, den Verlust und die Trauer zu bewältigen, erfahrt ihr wenn ihr das Buch lest. Mich hat der Roman sehr ergriffen. Ich kann den Roman nur wärmstens weiterempfehlen.

Der Roman erscheint am 28.02.2020 vom eichborn-Verlag.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere