Profilbild von goldpet

goldpet

Lesejury Profi
offline

goldpet ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit goldpet über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.06.2019

Nicht ganz so mein Ding

Hinterhaus
1

Also der Schreibstiel hat mir nicht so richtig zu gesagt. Viel zu viele Kraftusdrücke. Auch kam mir einiges suspekt rüber.
Ansonsten war es schnell gelesen.
Viele Fragen bliben aber auch ungeklärt.
Trs ...

Also der Schreibstiel hat mir nicht so richtig zu gesagt. Viel zu viele Kraftusdrücke. Auch kam mir einiges suspekt rüber.
Ansonsten war es schnell gelesen.
Viele Fragen bliben aber auch ungeklärt.
Trs allem zolle ich jedem Autor meinen Respekt. Ich könnte kein Buch schreiben.

Danke das ich an der Leserunde mit lesen durfte.

  • Cover
  • Spannung
  • Geschichte
  • Atmosphäre
  • Figuren
Veröffentlicht am 09.04.2019

Geheimnissvolles Sylt

Finsteres Kliff
1

Ein Orkantief liegt über Sylt. Nicht die beste Zeit, um auf die Insel zu reisen, doch Liv Lammers ruft die Pflicht. Auf dem Morsum-Kliff wurde eine Leiche entdeckt, kurz nach dem Biikebrennen, und der ...

Ein Orkantief liegt über Sylt. Nicht die beste Zeit, um auf die Insel zu reisen, doch Liv Lammers ruft die Pflicht. Auf dem Morsum-Kliff wurde eine Leiche entdeckt, kurz nach dem Biikebrennen, und der Tatort sieht aus, als habe ein blutiges Ritual stattgefunden. Das Opfer: ein Hobby-Archäologe, der angeblich einem Wikingerschatz auf der Spur war. Hat er seine Passion für die Wikinger zu weit getrieben? Oder ist die grausige Inszenierung nur ein Ablenkungsmanöver? Liv Lammers und ihre Kollegen von der Flensburger Mordkommission ermitteln in alle Richtungen. Die Zeit drängt, denn eine junge Frau ist verschwunden - die Freundin des Opfers

Sabine Weiss hat mit ihrem Sylt - Krimi "Finsteres Kliff" ein weiteres tolles Buch veröffentlicht.
Ihr Schreibstiel ist leicht und spannend aufgebaut. Kurz bevor ich das Manuskript angefangen habe zu lesen, waren wir auf einen Kurztripp in Hamburg und Wismar. Dort sind wir auch auf Großsteingräber gestoßen. Das hat mich sehr beeindruckt.
Liv Lammers und Bente sind ein tolles Team und kamen sehr gut rüber. von Anfang an war ich überzeugt, dass die Beiden den Fall lösen werden.
Einige male dachte ich den Täter erkannt zu haben, doch es kam immer anderst.
Robin, Nilas, Xenia oder der Sohn von Frau Ällwin der Apothekerin. Und auch was das Motiv angeht, war ich mir nicht im Klaren. erst der keltischeBrauch und dann der Medikamentenmissbrauch bzw. Fälschung.
Im Übrigen würde ich das Buch auf Grund seines Covers im Buchhandel in die Hand nehmen und darin lesen wollen.
Gerne empfehle ich das Buch an Freunde und Bekannte weiter.

Im Großen und Ganzen war ich von dem Buch sehr angetan und werde bestimmt noch andere Bücher von Sabine Weiss lesen.

  • Cover
  • Spannung
  • Geschichte
  • Figuren
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 15.09.2016

Spannugsgeladen und aktionsreich

Der Killer
1

Amerika hat Feinde - skrupellose Menschen, die weder Polizei, FBI noch das Militär aufhalten können. In diesen Fällen wendet sich die Regierung an Will Robie, einen Auftragskiller, der sein Ziel stets ...

Amerika hat Feinde - skrupellose Menschen, die weder Polizei, FBI noch das Militär aufhalten können. In diesen Fällen wendet sich die Regierung an Will Robie, einen Auftragskiller, der sein Ziel stets trifft. Doch der hat gerade den ersten - und vielleicht letzten - Fehler seiner Karriere begangen. Denn Will hat die Zielperson, die er eigentlich eliminieren sollte, laufen lassen, weil ihm irgendetwas an diesem Auftrag seltsam erschien. Nun wird der Killer selbst zum Ziel. Auf der Flucht vor seinen eigenen Leuten kommt Will einer unglaublichen Verschwörung auf die Spur.

Gleich der Anfang ist an Spannung nicht zu toppen. Wie präziese Will Robie seine Aufträge plant finde ich grandios. Und als er aber einen Auftrag nicht ausführt, bekommt er massieve Schwierigkeiten.
Das ganze Buch über war Spannung und Aktion angesagt. Immer wieder tauchten neue Hindernisse auf.
Da auch die Kapitel ziehmlich kurz waren, konnte man schnell weiter lessen, undman hat den Faden nicht verloren. Bis fast zum Schluss hatte ich keine Ahnung, was eigentlich der wahre Grund für Will seine Verfolgung war. Der Schluss kam sehr plötzlich. Und zum Schluss die Aufklärung.

Einfach ein tolles Buch, welches ich gerne weiter empfehlen möchte.

Vielen Dank an den Bastei Lübbe Verlag für das Manuskript. Danke, dass ich bei der tollen Leserunde zum Buch dabei sein durfte.

  • Spannung
  • Action
  • Charaktere
  • Tempo
  • Cover
Veröffentlicht am 08.01.2021

Wieder ein spannender Thriller

Todesmal
0

Der neue Fall für Sneijder und Nemez.

Eine geheimnisvolle Nonne betritt das BKA-Gebäude in Wiesbaden und kündigt an, in den nächsten 7 Tagen 7 Morde zu begehen. Über alles Weitere will sie nur mit dem ...

Der neue Fall für Sneijder und Nemez.

Eine geheimnisvolle Nonne betritt das BKA-Gebäude in Wiesbaden und kündigt an, in den nächsten 7 Tagen 7 Morde zu begehen. Über alles Weitere will sie nur mit dem Profiler Maarten S. Sneijder sprechen. Doch der hat gerade gekündigt, und so befragt Sneijders Kollegin Sabine Nemez die Nonne. Aber die schweigt beharrlich – und der erste Mord passiert. Jetzt hat sie auch Sneijders Aufmerksamkeit. Und während die Nonne in U-Haft sitzt, werden Sneijder und Nemez Opfer eines raffinierten Plans, der gnadenlos ein Menschleben nach dem anderen fordert und dessen Ursprung in einer grausamen, dunklen Vergangenheit liegt …

Maarten S. Schneider wird mir von Buch zu Buch immer sympatischer. Er ist zwar ein Kotzbrocken, aber guter Ermittler.

Mit dem 5. Fall hat Andreas Gruber wieder sehr spannend und flüssig geschrieben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.11.2020

Beeindruckend

Lehrerin einer neuen Zeit
0

Ich habe schon viele Historische Romane gelesen, aber in letzter Zeit haben sie sehr nachgelassen.
Dieser Roman hat mich in seinen Bann gezogen. Maria Montessori war eine beeindruckende Frau.

Rom, 1896. ...

Ich habe schon viele Historische Romane gelesen, aber in letzter Zeit haben sie sehr nachgelassen.
Dieser Roman hat mich in seinen Bann gezogen. Maria Montessori war eine beeindruckende Frau.

Rom, 1896. Die junge Maria Montessori ist erschüttert, als sie den vermeintlich schwachsinnigen Kindern in der Psychiatrie begegnet: Gespenstische Stille herrscht in dem nackten Raum, und sie blickt in todtraurige Gesichter. Als Maria darauf besteht, den Kindern Spielzeug zu geben, erwachen sie zum Leben. Die Klinikärzte können nicht fassen, welche Verwandlung sich vor ihren Augen abspielt. Für Maria ist es einer ihrer größten Glücksmomente und der Beginn einer beispiellosen pädagogischen Karriere. Bald jedoch stellt die Liebe zu einem Kollegen sie vor die schwerste Entscheidung ihres Lebens.

Ich kann das Buch mit guten Wissen weiter empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere