Platzhalter für Profilbild

gusaca

Lesejury Profi
offline

gusaca ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit gusaca über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.02.2021

Abenteuer für Jugendliche

Das Babylon-Mysterium
0

In diesem 2.Teil der Abenteuerserie gerät Lion mit seinen Freunden wieder in Konflikt mit der Geheimgesellschaft PENTATRAXON . Diese wollen ihre geheimen Pläne zur Erlangung der Weltherrschaft mit allen ...

In diesem 2.Teil der Abenteuerserie gerät Lion mit seinen Freunden wieder in Konflikt mit der Geheimgesellschaft PENTATRAXON . Diese wollen ihre geheimen Pläne zur Erlangung der Weltherrschaft mit allen Mitteln schützen und gehen dabei über Leichen.

Auch in diesem zweiten Teil werden aktuelle Themen wie unsere immer weiter zunehmende Digitalisierung und die daraus resultierenden Überwachungsmöglichkeiten aufgegriffen. Dieser Teil des Buches gefällt mir gut. Allerdings kann mich der Fortgang der Handlung nicht überzeugen. Jugendliche nehmen den Kampf mit übermächtigen Gegnern auf und überwinden diese, wobei sie nebenbei die Stärke des christlichen Glaubens erkennen. Die verbalen Äußerungen der handelnden Personen sind bewußt jugendlich gehalten und kommen mir teilweise sehr unreif vor. Dem entgegen stehen die aktionreichen Handlungen, die meist für die jugendlichen Helden überraschend positiv ausgehen. Das kann mich so nicht überzeugen. Das Ende ist leider unglaubhaft auch wenn Lion und Jackie immer wieder überraschende Ideen einbringen. Ein Ex-Mossard Agent mit entsprechenden VErbindungen als Onkel ist schon was feines, reicht aber nicht als Erklärung für die Fähigkeiten die Lion und seine Freunde an den Tag legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.02.2021

Logik gegen Gefühl

Das Einmaleins des Glücks
0

Die Mathematikerin Germain verliert ihren Job u.a. wegen fehlender Sozialkompetenzen. Ausgerechnet sie soll als Seniorenberaterin im Auftrag der Bürgermeisterin gegen das Seniorenheim vorgehen. Dabei erkennt ...

Die Mathematikerin Germain verliert ihren Job u.a. wegen fehlender Sozialkompetenzen. Ausgerechnet sie soll als Seniorenberaterin im Auftrag der Bürgermeisterin gegen das Seniorenheim vorgehen. Dabei erkennt Germain zunächst nicht wer Freund und Feind ist.

Ich muss leider sagen, das ich das Buch nur zu Ende gelesen habe, weil ich es im Rahmen einer Leserunde bei lovelybooks bekommen habe. Der Schreibstil ist recht flüssig , allerding liegt der Schwerpunkt der GEschichte auf Germains Charakterentwicklung und die ist für meine Begriffe einfach nur überzogen und unglaubwürdig dargestellt. Ich kann mir einfach nicht vorstellen,das jemand wirklich so gefühllos und von sich selber eingenommen ist, während andere MEnschen komplett falsch eingeschätzt werden. Naivität wechselt ständig mit Selbstüberschätzung und seltsamen Sozialverhalten. Die Autorin scheint diese Art der Darstellung lustig zu finden, bei mir kam das allerdings nicht so an. Der Text ist sprachlich gut aufgebaut, der Inhalt konnte mich allerdings nicht überzeugen. Nur die Entwicklung am Ende hat mich dann etwas getröstet, so das ich wenigstens 3 Sterne geben konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.02.2021

Klimakatastrophe pur

2,5 Grad - Morgen stirbt die Welt
0

Dieser Roman veranschaulicht dem LEser sehr deutlich die Klimakatastrophe , die unserer Welt in naher Zukunft bevorsteht, wenn wir nicht sofort einschreiten. In der Arktis schmelzen die Gletscher, Deutschland ...

Dieser Roman veranschaulicht dem LEser sehr deutlich die Klimakatastrophe , die unserer Welt in naher Zukunft bevorsteht, wenn wir nicht sofort einschreiten. In der Arktis schmelzen die Gletscher, Deutschland versinkt im Hochwasser, während in Afrika die Menschen verdursten und verhungern. Gewaltige Flüchtlingsströme bewegen sich auf Deutschland zu. Der Forscher Jakob Richter schickt kurz vor seinem Tod seiner schwangeren Freundin Leela verschlüsselte Dokumente, die brisante Informationen über die Machenschaften von Politikern und Großunternehmern beinhalten. Als Leela erkennt was sie da in Händen hat , will sie die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen und gerät immer mehr in Gefahr.

Dieser Roman greift hochaktuelle Themen auf, die uns momentan sehr beschäftigen. Klimawandel und deren Ursachen, Lösungsmöglichkeiten und dagegenstehende wirtschaftliche und politische Interessen, Flüchtlingsströme , Rechtsnationalismus, der Egoismus des Einzelnen in Krisenzeiten und religiöser Wahnsinn. Dabei stehen zu Beginn eine Vielzahl unabhängiger Handlungsstränge nebeneinander, die erst später zusammenfinden. In einigen der Handlungsstränge hat sich der Autor verzettelt, einfach weil sie unglaubwürdig erscheinen, während andere sehr zur Spannung beitragen und den LEser auch erschüttern. Die Moral der Menschen wird auf den Prüfstand gestellt und die meisten fallen durch. Nur einige wenige sehen das Gesamtwohl und kämpfen gegen alle Widerstande um die Zukunft. Der Roman informiert, warnt, erschüttert und rüttelt auf.

Den ein oder anderen Handlungsstrang hätte ich weggelassen oder ihm weniger Raum gegeben, aber insgesamt gesehen hat mich das Buch gut unterhalten und zum Nachdenken gebracht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.01.2021

Gibt es parallele Welten?

Die neue Zukunft – Band 1 – Unruhe
0

Nach einem illegalen Test eines Teilchenbeschleuniges in Sofia werden drei IT-Spezialisten für tot erklärt. Als sich einer der Drei per whats-App bei seinem Freund meldet, versucht dieser die Wahrheit ...

Nach einem illegalen Test eines Teilchenbeschleuniges in Sofia werden drei IT-Spezialisten für tot erklärt. Als sich einer der Drei per whats-App bei seinem Freund meldet, versucht dieser die Wahrheit herauszufinden und entdeckt ungeheuerliches.

Die Geschichte startet sofort mit mehreren zunächst unabhängigen Handlungssträngen , die mehrere Charaktere mit ähnlichem Namen beinhalten, deren Abgrenzung mir zunächst schwer viel. Das liegt u.a. daran das in einem Kapitel ohne sichtbare Abgrenzung über verschiedene Handlungsstränge und Personen berichtet wird. Der Schreibstil ist ansonsten flüssig und der Handlungsablauf spannend. Die dargestellten physikalischen Beschreibungen kann ich fachlich nicht beurteilen. Auf jeden Fall hören sie sich schlüssig an und nehmen für mich auch , gottseidank, nicht so einen großen Stellenwert ein. Die Charakterdarstellungen sind teilweise extrem und widersprüchlich wie auch die zugehörigen Personen. Da ist der psychisch kranke Unternehmer, der ein Experiment forciert, das überhaupt noch nicht ausgereift ist, alleine um Macht und Ansehen zu erlangen . Der FBI-Mensch, der ihn deckt, weil er sich wichtige Erkenntnisse erhofft. Der Freund, der sich von seiner Frau betrügen läßt und für die Aufdeckung der Wahrheit über den illigalen TEst doch einiges riskiert. Da sind Wissenschaftler , die die Wahrheit herausfinden wollen und andere, die dem Wahnsinnigen folgen. Manchmal fragt man sich ob so etwas wirklich passieren könnte oder ob doch der gesunde Menschenverstand überwiegen würde. Der fantastische Teil liegt in der Beschreibung des verschwundenen Freundes , die den LEser aufschrecken läßt. Das Ende läßt viele Fragen und Erklärungen offen , die mich jetzt auf die Fortsetzung warten lassen.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.01.2021

Sind Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft festgeschrieben?

2047 - Ein Blick in die Ewigkeit
0

Im Finale der «Time Travel Girl»-Trilogie kehrt die 16-jährige Zeitreisende Lisa zusammen mit ihrem Freund Kyle zunächst nicht nach 1989 zurück. Sie geraten stattdessen durch einen Fehler ins Jahr 2047 ...

Im Finale der «Time Travel Girl»-Trilogie kehrt die 16-jährige Zeitreisende Lisa zusammen mit ihrem Freund Kyle zunächst nicht nach 1989 zurück. Sie geraten stattdessen durch einen Fehler ins Jahr 2047 . Sie treffen dort auf die ältere Version ihrer Freunde, die ihnen helfen wollen in die richtige Zeit zurückzukehren. Doch zunächst müssen sie sich in der Zukunft zurechtfinden und einige Hindernisse überwinden.

Zu Beginn sorgt eine kurze Zusammenfassung der vergangenen Ereignisse dafür, das der Leser sich wieder schnell orientieren kann. Die dargelegten technischen, politischen und umweltbezogenen Entwicklungen im Jahr 2047 lassen sich teilweise in unserer heutigen Realität schon erahnen. Die Autorin entwickelt so ein glaubhafter Szeneario in das die spannende Geschicht um Lisa und ihre Freunde gekonnt eingebetet wird. Der Schreibstil ist flüssig und der Handlungsfluss wird schneller. Für mich ist der dritte Teil der stärkste , weil sich alle Handlungsfäden treffen und wichtige Fragen beantwortet werden. Der Schulalltag in 2047 gibt wirklich interessante und einfallsreiche Einblicke , wie einmal unsere Zukunft aussehen könnte. Unterschwellig wird die Gefahr der zunehmenden Technisierung thematisiert. Außerdem wird der LEser immer wieder mit der Frage konfrontiert , wie die VErgangenheit die Zukunft verändern kann und wie Zeitreisen darin eingreift. Jede Entscheidungen in der Vergangenheit kann die eigene Zukunft und das Leben von Freunden stark verändern. Hinzu kommt die Gefahr von sich überschneidenen Zeitlinien und dem Zeitparadoxon. Im Epilog werden tiefergehenden christliche Gedankengänge angeregt , die sich nicht nur auf das Buch beziehen , sondern auf den Lebensweg eines jeden Menschen angewandt werden können. Hier zeigt sich endlich der tiefergehende christliche Aspekt des Buches, der vorher nur manchmal angedeutet wurde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere