Profilbild von jessyjess_books

jessyjess_books

Lesejury-Mitglied
offline

jessyjess_books ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit jessyjess_books über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.09.2019

Ohne Klischee & absolut lesenswert

Midnight Blue
2

Wo soll ich bloß anfangen seufz Ich habe mich in dieses Buch verliebt. Der Schreibstil war so schön. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Leider musste ich zwischendurch aufhören zu lesen, weil ...

Wo soll ich bloß anfangen seufz Ich habe mich in dieses Buch verliebt. Der Schreibstil war so schön. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Leider musste ich zwischendurch aufhören zu lesen, weil ich dieses Buch in einer Leserunde gelesen habe. Indigo war von Anfang an eine sehr sympathische Person und hat sich nie unterkriegen lassen. Auch Alex war eine tolle Persönlichkeit. Eigentlich war er ein ziemlicher Arsch, aber trotzdem konnte man ihn nicht hassen. Wenn ich mir da die After-Reihe vorstelle. Hardin war ein richtiger Arsch und ich habe ihn auch wirklich gehasst. Dieses Problem hatte ich in diesem Buch überhaupt nicht. Man hat einfach mit beiden absolut mitgefiebert. Und jetzt kommt einfach das Beste. Ich habe noch kein Buch gelesen, indem ich so viele schöne Zitate gefunden habe. Alex ist ein Künstler und hat auch in manchen Momenten wie ein Künstler gesprochen. Es war s schön was er manchmal gesagt hat. Zusätzlich gibt es noch ein paar Bonus Dinge die ich wirklich toll fand, nämlich einmal, dass ich es wirklich toll fand, dass immer wieder Liedtexte in der Geschichte zu finden sind, aus Alex Liedern. Zweitens, dass es einen vollständigen Text zu dem Lied Midnight Blue gibt, welches Alex für Indie geschrieben hat :SPOILER ENDE: und zu guter Letzt, dass am Anfang des Buches eine Playlist ist. Ich muss auch noch sagen, dass ich noch kein Buch gelesen habe, welches so ein Ende hat wie dieses. Das Ende hat die ganze Geschichte nochmal richtig schön abgerundet.

Fazit:
Ich fange mal so an: Das Buch hat eine Altersempfehlung von 16 Jahren. (Ich denke mal, dass ich es anmerken sollte) Jetzt zu meinem Fazit. Ich empfehle jedem dieses Buch es ist mal eine Rockstar Geschichte, die mir wirklich sehr gut gefällt. Sie ist nicht ganz so klischeehaft wie andere. Ich merke noch, für die die bei der Leserunde nicht dabei sein durften, dass sie sich unbedingt das Buch kaufen müssen und es lesen müssen. Es war einfach toll. Das Buch bekommt auf jeden Fall 5 Sterne von mir.

Veröffentlicht am 16.01.2018

Die maskierte Stadt

Die maskierte Stadt
0

Titel: Die maskierte Stadt

Autor: Genevieve Cogman

Verlag: Bastei Lübbe

Seitenzahl:460

Preis: Taschenbuch 10,00€ [D] Paperback 16,00€ [D] E-Book 8,99€ [D]

Sprache: Deutsch

Reihe: Ich fand den Namen ...

Titel: Die maskierte Stadt

Autor: Genevieve Cogman

Verlag: Bastei Lübbe

Seitenzahl:460

Preis: Taschenbuch 10,00€ [D] Paperback 16,00€ [D] E-Book 8,99€ [D]

Sprache: Deutsch

Reihe: Ich fand den Namen der Reihe leider nicht haraus.

ISBN: 978-3-404-20888-3







Klappentext


Irene, Agentin der unsichtbaren Bibliothek, hat gerade auf einer zwielichtigen Auktion ein seltenes Werk von Bram Stoker gewonnen, als sie und ihr Assistent Kai überfallen werden. Zu spät erkennt Irene, dass es nicht um das Buch, sondern um Kai geht. Er wird mithilfe eines hinterlistigen Tricks entführt. Irene beginnt fieberhaft zu ermitteln. Wer sind die Täter? Wohin haben sie Kai gebracht? Und was wollen sie von ihm? Die Antworten verschlagen selbst Irene die Sprache …

(Quelle:"https://www.luebbe.de/bastei-luebbe/buecher/fantasy/die-maskierte-stadt/id_6322743") Zugriff : 16.01.2018



Cover


Ich muss sagen, dass ich das Cover sehr ansprechend finde, es sieht sehr geheimnisvoll aus. Zudem finde ich es auch sehr schön, dass es als eine Karte gezeichnet wurde. Es ähnelt den vorhärigen und weiteren Bäden, vom Stil sehr, was mir ebenfalls sehr gut gefällt.

Meinung


Ich habe den ersten Teil der Reihe nicht gelesen, somit dachte ich, ich werde ohne Vorwissen in eine Geschichte geschmissen und würde mich nicht zurecht finden. Jedoch bekam man am Anfang des Buches eine Einführung in die verschiedenen Wesen, die im Buch vorkommen, dass einen nicht ganz im Dunkeln stehen lässt.

Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut und am Anfang gefiel es mir noch, jedoch someehr ich las, desto weniger gefiel mir der Schreibstil der Autorin und ich konnte mich nicht in die Geschichte einbringen. Wenn ihr versteht was ich meine. Ich hatte nicht das Bedürfnis weiter zu lesen, was ich immer sehr schade in einem Buch finde, da man dann keine Lust mehr hat es zu lesen, daman es langweilig findet. Oder es einem einfach schwer fällt es zu lesen. Dem entsprechen wurde es bei mir auch immer sehr knapp mit den Leseabschnitten, da ich es ja in einer Leserunde gelesen habe. Ich habe das Buch als Manuskript und nicht als Buch, somit musste ich mein Din A4 Manuskript auch noch quer-halten, weil es immer zwei Buchseiten auf einer Seite waren. Dies machte es etwas umständlich zu lesen, meiner Meinung nach. Ich habe mich aber wirklich sehr darüber gfreut ein Manuskript zu besitze, schließlich hat das nicht jeder und es ist mal was anderes.

Die Geschehnisse wurde sehr bildlich beschrieben, so dass man es sich sehr gut vorstellen konnte. Im gesamten fand ich die Geschichte aber sehr schleppend.

Jedoch muss ich sagen, dass das Ende sehr spannend war und man die ganze Zeit mitfiebern musste, weil auf das Eine das Andere geschah.

Trotz den Cliffhängers am Ende, werde ich mir nicht den Ersten oder nachfolgenden Band besorgen.


Fazit


Wie ich schon in meiner Meinung erwähnte, werde ich mir keine weiteren Bücher von dieser Autorin holen, da mir der Schreibstil nicht sonderlich gefallen hat. Das Ende hat es später nochmal ein bisschen rausgehauen, jedoch konnte es meine Meinung über das Buch nicht ändern. Ich gebe dem Buch leider nur 2 Sterne, weil ich mich nicht so mit der Geschichte anfreunden konnte.

Das Buch hat eine Altersempfehlung von 16 Jahren.