Profilbild von juliaas_bookworld

juliaas_bookworld

Lesejury Profi
offline

juliaas_bookworld ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit juliaas_bookworld über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.01.2022

Wohlfühlbuch pur!

Can‘t Stop the Feeling
1

„Nun, manchmal kann man ein gebrochenes Herz nicht allein auskurieren. Aber man kann es jemand anderem schenken. Dann heilt es langsam, weil dieser Mensch einem hilft, die Verletzung zu vergessen.“

Can‘t ...

„Nun, manchmal kann man ein gebrochenes Herz nicht allein auskurieren. Aber man kann es jemand anderem schenken. Dann heilt es langsam, weil dieser Mensch einem hilft, die Verletzung zu vergessen.“

Can‘t stop the feeling ist für mich ein absolutes Wohlfühlbuch & das Autorinnenduo konnte mich wieder mal überzeugen!

Nachdem die Hochzeit abgesagt wurde, beschließt Hazel trotzdem in ihre geplanten Flitterwochen zu fliegen.
Lange hält sie es nicht aus und will wieder zurückreisen, nur kommt ihr ein Schneesturm dazwischen und sie muss in Vail bleiben.
Dort lernt sie dann Matteo kennen und ihre „Flitterwochen“ werden zu einem Roadtrip.

Das Buch ist in zwei Teilen aufgeteilt.
Im ersten lernen sich Hazel und Matteo kennen und verbringen eine unglaubliche Zeit zusammen.
Wie die beiden sich kennengelernt haben fand ich einfach total genial und ist mal etwas ganz anderes!
Zwischen den beiden hat die Chemie von Anfang an gestimmt und es war schön sie auf ihren Roadtrip zu begleiten.
Deren Erlebnisse an den verschiedenen Orten waren so unterschiedlich und sie haben mein Herz höher schlagen lassen.

Der zweite Teil war total anders als der erste - es war fast, als hätte ich zwei unterschiedliche Geschichten gelesen.
Das hat mich aber gar nicht gestört und es war schön die Charaktere hier nochmal von einer anderen Seite kennenzulernen.
Hier sind sie nicht mehr so gelassen wie auf ihrem Abenteuer und man lernt sie in ihrem Alltag und zu Hause kennen.

Der Schreibstil war genau so wie ich es von den Autorinnen gewohnt bin. Sehr fesselnd, leicht und humorvoll.
Die Geschichte wurde abwechselnd aus der Sicht von Hazel und Matteo geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat!

Das Buch hat mir insgesamt echt gut gefallen und ich hatte tolle Lesestunden.
Von mir eine klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 11.01.2022

Schöne Fortsetzung!

New Horizons
0

Nachdem Annie aus dem Koma erwacht und wieder in ihr altes Leben so gut wie es geht einsteigt, verunsichert es sie, dass sich in Green Valley nichts verändert hat - außer sie selbst.
Wieder in ihrer Heimat, ...

Nachdem Annie aus dem Koma erwacht und wieder in ihr altes Leben so gut wie es geht einsteigt, verunsichert es sie, dass sich in Green Valley nichts verändert hat - außer sie selbst.
Wieder in ihrer Heimat, trifft sie dort auf Netflix Star Cole und die beiden können sich erst mal gar nicht leiden, bis Annie nicht mehr weiß wohin mit ihren Gefühlen..

Es war richtig schön wieder nach Green Valley zurückzukehren und auch immer neue oder etwas bekannte Charaktere kennenzulernen.
Annie kennt man ja bereits aus dem 3. Band. Leider bin ich nicht zu 100% mit ihr warm geworden, aber mochte sie trotzdem gerne.
Cole hat man auch schon im 2. Band kennengelernt und da mochte ich ihn gerne und hab mich sehr gefreut ihn hier besser kennenzulernen.
Auch das Lena hier wieder präsenter war fand ich toll denn sie ist eine meiner Lieblinge der Reihe und sie hat mir im vorherigen Band etwas gefehlt.

Sehr viel ist von der Story her nicht passiert, also die Geschichte ging einfach so vor sich hin, aber das fand ich auch schön und war sehr angenehm.
Der Schreibstil war genau wie gewohnt und ich bin nur so durch die Seiten geflogen.

Eine tolle Fortsetzung einer wundervollen Reihe und bin schon ganz traurig, dass ich sie bald durch habe.. aber trotzdem freue ich mich auf den 5. Band!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2022

Tolles Buch für Zwischendurch

You will be the death of me
0

Das war mein erstes Buch von der Autorin Karen M. McManus und ich war schon sehr gespannt drauf, da ihre Bücher ja sehr beliebt sind.

Ivy, Cal & Mateo waren früher einmal Freunde und haben mal den „genialsten ...

Das war mein erstes Buch von der Autorin Karen M. McManus und ich war schon sehr gespannt drauf, da ihre Bücher ja sehr beliebt sind.

Ivy, Cal & Mateo waren früher einmal Freunde und haben mal den „genialsten Tag aller Zeiten“ zusammen verbracht.
Nun sind sie sich mittlerweile fremd geworden, aber als sie mal aufeinander treffen beschließen sie, den genialsten Tag zu wiederholen und schwänzen die Schule. Als sie allerdings nach Boston fahren, stolpern sie dort über die Leiche ihres Mitschülers …

Das Buch geht um diesem einen Tag und das fand ich echt cool, weil das für mich was neues is.
Die drei Freunde waren mir alle von Anfang an sympathisch und auch sehr authentisch. Das die Kapitel immer abwechselnd aus der Sicht der drei geschrieben wurde hat mir sehr gut gefallen, denn so konnte man nochmal die Gedanken von jedem einzelnen sehen.
Der Schreibstil war auch sehr angenehm, flüssig und leicht, sodass man schnell durch das Buch kam.

Leider hat es mir hier an Spannung gefehlt. Es hat wirklich Spaß gemacht das Buch zu lesen, aber leider hat es auf mich nicht so spannend gewirkt, wie ich erwartet habe.
Hinzu kommt dass ich leider leider die ganzen Wendungen schon vorher durchschaut habe und mir dadurch der Überraschungseffekt gefehlt hat, aber das ist nicht ganz so schlimm.
An sich kann ich das Buch empfehlen und es ist toll für Zwischendurch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2022

Wunderschöne Geschichte!

Was ich dir bedeute - Burlington University
0

"Was ich dir bedeute - Burlington University" ist der 2. Band eines Spin-Offs von der True North Reihe.
Da diese Reihe meine ersten Bücher der Autorin sind, kann ich auf jeden Fall sagen, dass man sie ...

"Was ich dir bedeute - Burlington University" ist der 2. Band eines Spin-Offs von der True North Reihe.
Da diese Reihe meine ersten Bücher der Autorin sind, kann ich auf jeden Fall sagen, dass man sie auch ganz unabhängig von der True North Reihe lesen kann.

Daphne und Rickie lernten sich bereits Jahre zuvor in Harkness kennen, doch leider erinnert sich Rickie an gar nichts. Im Sommer auf der Farm der Shipleys nähern sich beide an und man erfährt immer mehr Hintergründe aus der Vergangenheit der beiden. Die angesprochenen Themen sind dabei sehr wichtig und spannend!

Die Charaktere haben mir unglaublich gut gefallen und beide machen eine unglaubliche Entwicklung durch!
Daphne lernt man Anfangs eher als zickig kennen, man merkt aber schnell, dass diese Fassade nur ein Schutzmechanismus ist.
Rickie war schon im ersten Band ein absoluter Sympathieträger für mich und je länger ich las, umso mehr schloss ich ihn ins Herz.
Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gefallen und ich hab die Szenen mit der ganzen Familie sehr genossen! Sie haben mich auch das ein oder andere Mal zum Lachen gebracht.

Auch die Thematiken hier haben mir gut gefallen. Unter anderem ging es um Traumata und die Autorin ist wirklich gut mit den Themen umgegangen.
Wie am Ende alle Fäden zusammenlaufen war einfach genial gelöst, wie ich finde! Sarina Bowen verzichtet dabei darauf, das Drama unnötig zu verlängern, was ich wirklich sehr gut finde.

Der Schreibstil ist genau wie gewohnt und hat so eine fesselnde Wirkung. Ich konnte und wollte das Buch kaum aus der Hand legen.

Den 1. Band der Reihe mochte ich schon echt gerne, aber dieses Buch hat mich umgehauen! Ich habe nicht so eine Tiefgründigkeit erwartet und ich habe einfach alles an der Geschichte geliebt!
Ganz ganz große Leseempfehlung

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2022

spannender Dark Romance

CATCHING BEAUTY
0

Ich hatte dieses Buch schon lange auf meinem SuB liegen, war aber etwas skeptisch, ob ich es lesen möchte, da mir "Very Bad Kings" von der selben Autorin überhaupt nicht gefallen hat.
Daher hat mich das ...

Ich hatte dieses Buch schon lange auf meinem SuB liegen, war aber etwas skeptisch, ob ich es lesen möchte, da mir "Very Bad Kings" von der selben Autorin überhaupt nicht gefallen hat.
Daher hat mich das Buch dann doch positiv überrascht.

Zunächst hat mich der Schreibstil an die Seiten gefesselt. Das Buch wird aus zwei Sichtweisen erzählt: aus Ambers und Cracks.

Amber ist eine starke, selbstbewusste Frau, die sich allerdings nach etwas sehnt, was sie selbst möglicherweise zerstören könnte. Ich mochte Amber und ich war wirklich beeindruckt von ihrer Stärke. Das einzige was mich hier an manchen Textstellen gestört hat war die Unentschlossenheit was ihre Gefühle anging. Sie war sich nicht sicher was sie wollte und dies hat mich manchmal fast in den Wahnsinn getrieben. Über Crack möchte ich nicht zu viele Wörter verlieren, da ich euch auf keinen Fall spoilern möchte.

Die Themen die hier angesprochen werden sind nicht ohne und ich bin mir sicher, dass dieser Roman nicht für jeden etwas ist. Man kann hier auf keinen Fall eine schöne Liebesgeschichte erwarten. Man liest hier viele Stellen, die einen fassungslos zurücklassen..

Nach diesem sehr fiesen Cliffhanger bin ich schon sehr gespannt auf den zweiten Band!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere