Profilbild von just1jasmin

just1jasmin

Lesejury-Mitglied
online

just1jasmin ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit just1jasmin über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.01.2021

Jahreshighlight & eine ganz klare Leseempfehlung

Love is Wild – Uns gehört die Welt
0

Love is Wild - Uns gehört die Welt
Auf den dritten Teil der „Love is"- Reihe habe ich ganz besonders hingefiebert. Warum? Weil mir der männliche Protagonist schon in den vorherigen Büchern sehr gut gefallen ...

Love is Wild - Uns gehört die Welt
Auf den dritten Teil der „Love is"- Reihe habe ich ganz besonders hingefiebert. Warum? Weil mir der männliche Protagonist schon in den vorherigen Büchern sehr gut gefallen hat und ich total neugierig auf seine Geschichte war.

Von wem ich rede? Curtis, ein wahnsinnig toller Kerl, der leider so viel mit sich herumschleppt. Ein Mann, der in seinem Leben schon genug durchmachen musste. Einer, der seine Gefühle nicht unter Kontrolle und eine große Mauer um sich errichtet hat. Ein Mann, der sich niemals zugestehen würde, dass er die Liebe einer bestimmten Frau verdient hat. Weil er in seinen Augen nichts wert ist.

Amory ist die Frau, die es nicht nur schafft, sein Herz schneller schlagen zu lassen, sondern ihm auch dabei hilft, gegen seinen inneren Sturm anzukämpfen. Ein Anker, der ihn dazu bringt, wenigstens für eine kurze Zeit eine innere Ruhe zu empfinden. Und sie ist auch diejenige, die so viel mehr in ihm sieht, als er selbst je sehen könnte.

Es hat mich so fertig gemacht, dass sie ihm nicht helfen konnte oder besser gesagt, dass er sich erst einmal selbst helfen musste. Die Emotionen kamen so stark rüber, dass ich richtig mitgelitten habe. Es war schlimm. Schön schlimm, aber schlimm.

Ein unglaublich gutes Buch mit wundervollen Protagonisten und wahnsinnig tollen Nebencharakteren. Man kann dieses Buch einfach nicht weglegen.

Eine ganz klar Leseempfehlung für den dritten Teil der "After Hours"- Familie. ♥️

Was kann ich aus dem Roman herausziehen?

Manchmal müssen wir erst einmal an uns selbst arbeiten um der Mensch zu sein, den wir für andere gerne sein würden. Der Mensch, den andere vielleicht schon längst in uns sehen. ♥️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2021

Highlight dieser Romanreihe

Aces / Love Me
0

„Er wird es nie schaffen in ihr Herz zu kommen, weil der Platz längst belegt ist."

"Love Me" ist der dritte Teil einer Romanreihe von J. M. Ash , deren Schreibstil wieder einmal sehr locker und humorvoll, ...

„Er wird es nie schaffen in ihr Herz zu kommen, weil der Platz längst belegt ist."

"Love Me" ist der dritte Teil einer Romanreihe von J. M. Ash , deren Schreibstil wieder einmal sehr locker und humorvoll, aber auch sehr gefühlvoll war.

Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Größtenteils von Vanessa und Steve, die nicht nur Geschwister, sondern Zwillinge sind.

Obwohl beide Geheimnisse voreinander haben, ist die Bindung der Beiden sehr stark. Durch die verschiedenen Erzählperspektiven war ganz deutlich zu erkennen, dass sich die beiden eigentlich nichts verheimlichen können, egal wie sehr sie sich bemühen.

Gerade bei Vanessa spiegelt sich immer wieder eine innere Zerissenheit wieder, die sie unter coolen Sprüchen zu verstecken versucht.

Justin hat es mir ganz besonders angetan. Und obwohl die Geschichte nicht aus seiner Sicht erzählt wird, merkt man ganz deutlich, wie Herz und Verstand einen schweren Kampf miteinander ausfechten.

Ich fand es sehr schön, dass es in diesem Roman nicht nur um die Liebe geht, sondern auch um die tiefe Verbundenheit von Geschwistern und deren starken Zusammenhalt.

"Love Me" ist für mich bis jetzt das Highlight dieser Buchreihe. Nach diesem Roman bin ich nun umso gespannter, wie es in dem nächsten Band weitergeht.

Was kann ich aus diesem Roman mitnehmen?

"Love Me" hat mir wieder ins Bewusstsein gerufen, dass Liebe keine Grenzen kennt. Weder Entfernung, Herkunft, Alter oder Geschlecht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2021

Große Steigerung zum ersten Teil

Aces / Marry Me
0

Du datest einen Rockstar, der momentan eine Auszeit nimmt und hast nicht die geringste Ahnung - Wer würde gerne mit Cassy tauschen?

Fynn findet langsam wieder ins Leben zurück, nachdem er so viel ...

Du datest einen Rockstar, der momentan eine Auszeit nimmt und hast nicht die geringste Ahnung - Wer würde gerne mit Cassy tauschen?

Fynn findet langsam wieder ins Leben zurück, nachdem er so viel einstecken musste. Sein bester Freund Dustin steht ihm dabei zur Seite. Ich habe diese Konstellation sehr gemocht. Dustin, der beste Freund, der alles für ihn tun würde. Und auch wenn Fynn oft genervt von seinem „Babysitter" war, zeigt es doch nur, wie stark die Freundschaft der beiden wirklich ist.
Ich fand es so bewundernswert, wie Cassy alles meistert. Doch mit Fynn und dem Gedanken, dass er bald wieder aus ihrem Leben verschwinden könnte, kommt auch die Angst, verletzt zu werden. Denn es geht nicht nur um sie. Sondern auch um Justin, den sie schützen will, nachdem beide diesen furchtbaren Schicksalsschlag erleben mussten.
Und zu Justin, was soll ich sagen. Ein ganz besonderer Nebencharakter, den ich auch fest ins Herz geschlossen habe. Ich habe mit ihm sehr gelitten und es hat mich wahnsinnig berührt, wie sich Fynn für ihn einsetzt.

Den Start/ Die Zeit in San Francisco hätte ich mir noch etwas detaillierter gewünscht weil mich total interessiert hat, wie Cassie und Justin mit dem Trubel und der Presse klarkommen. Aber man hat auch trotzdem einen guten Einblick bekommen.

Der Roman hat an vielen Stellen mein Herz schneller schlagen lassen.

„Marry Me" ist eine wahnsinnige Steigerung zu „Rescue Me" und genau deshalb kann ich es kaum erwarten, den nächsten Teil zu lesen.

Was kann ich aus diesem Roman herausziehen?

Liebe kann auf ganz verschwinden Wegen in dein Leben treten. Meistens dann, wenn man überhaupt nicht damit rechnet. Selbst beim Zeitung austragen. ♥️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2021

Für mich darf es gerne noch detaillierter und tiefgründiger sein

Aces / Rescue Me
0

"Du stehst nicht auf mich."
"Wer behauptet das denn?" [...]
"Ich bin nicht dein Typ. Du stehst auf blonde Tussis."
Was für eine lahme Antwort. Und so dermaßen falsch. (J. M. Ash- Rescue Me)

Bei "Rescue ...

"Du stehst nicht auf mich."
"Wer behauptet das denn?" [...]
"Ich bin nicht dein Typ. Du stehst auf blonde Tussis."
Was für eine lahme Antwort. Und so dermaßen falsch. (J. M. Ash- Rescue Me)

Bei "Rescue Me" wird der Leser direkt in das Geschehen hineingeworfen und die ersten Seiten musste ich mich erst einmal zurechtfinden. Ich persönlich finde es aber immer spannend, sich direkt im Geschehen eines Romans wiederzufinden und ich habe auch direkt mitgefiebert.

Mitch ist an seinem absoluten Tiefpunkt angelangt und versucht nun, wieder in sein Leben zurück zu finden.
Das Einzige was ihn dabei zusammenhält ist vor allem Jasmin, eine wahnsinnig selbstlose Person, die man einfach gern haben muss.
Mitch hat sich nie getraut ihr zu sagen was er für sie empfindet, weil er dachte er sei zu verkorkst und nicht gut genug. Und das hat mir echt das Herz zerrissen.
Die Autorin hat einen ganz eigenen Schreibstil. Gefühlvoll aber gleichzeitig auch sehr humorvoll. Und ihre Protagonisten nehmen dabei auch kein Blatt vor den Mund.
Man kann sich in die Charaktere wunderbar einfühlen und leidet mit ihnen, vor allem mit Mitch. Ich habe so mit ihnen mitgefiebert, weil sie beide eigentlich so viel mehr füreinander sein wollen und meinetwegen hätte man diesen Herzschmerz ruhig noch ein bisschen in die Länge ziehen können.
Mir gefällt, wie die beiden zu einander sind, eine wunderbare Mischung aus Neckerei und Zärtlichkeit.

Was kann ich aus diesem Roman herausziehen?

Gerade am tiefsten Tiefpunkt eines Lebens merkt man, auf welche Menschen man sich verlassen kann. Es sind die Menschen die bleiben, wenn andere gehen. Und genau diese Menschen sollte man ganz ganz nah bei sich halten und am besten nie mehr loslassen. ♥️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2021

Erste Bekanntschaft mit Kim Leopold gelungen

Veilchensturm
0

„Veilchensturm“ war mein erster Roman von der Autorin und er hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil von Kim Leopold ist flüssig, locker und humorvoll. Es macht Spaß, ihre Geschichte zu lesen und ich ...

„Veilchensturm“ war mein erster Roman von der Autorin und er hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil von Kim Leopold ist flüssig, locker und humorvoll. Es macht Spaß, ihre Geschichte zu lesen und ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass es irgendwie langatmig gewesen wäre.

Ich habe mich mit Violet sofort verbunden gefühlt. Das lag wohl an ihrer Schusseligkeit, in der ich mich direkt wiedergefunden habe.

Maddox ist ein wahnsinnig sozialer und selbstloser Charakter. Er stellt seine Karriere hinten an, weil er es liebt, anderen Menschen zu helfen und Kindern die Möglichkeit zu bieten, eine musikalische Erziehung zu genießen, die sie sich so normalerweise nicht leisten könnten. Auch die Art, wie er Violets Schwester so bereitwillig unterstützt, hat ihn sehr sympathisch gemacht.

Beide haben schon ziemlich viel Mist durchmachen müssen und tragen auch jetzt noch einiges mit sich herum. Während Violet mit ihrem „Burn out“ und den komplizierten Familienverhältnissen klarkommen muss, kämpft Maddox mit den Dämonen seiner Vergangenheit und darum, der Verantwortung im Camp gerecht zu werden.

Was mir bei den Beiden besonders gut gefallen hat ist, dass es keine ständige, dramatische On/Off-Beziehung ist, sondern dass sie aneinander festhalten, auch wenn sie manchmal zweifeln. Violet und Maddox reden viel miteinander, was in manchen Büchern etwas auf der Strecke bleibt. Wobei es so wichtig für eine Beziehung ist.

Der Roman hat mir mal wieder bewusst gemacht, wie schwierig das Leben im Rampenlicht sein kann. Und wie skrupellos die Medien sämtliche Informationen in ein falsches Licht rücken und damit alles kaputt machen können. Und auch das kann eine Beziehung auf eine harte Probe stellen.

Was kann ich aus diesem Roman herausnehmen?

Das Leben besteht nicht nur aus Sonnenschein. Umso wichtiger ist ein Mensch an deiner Seite zu haben, der auch in dunklen Zeiten an deiner Seite bleibt.♥️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere