Profilbild von katze-kitty

katze-kitty

Lesejury Star
offline

katze-kitty ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit katze-kitty über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.09.2020

Die magische Schuhwerkstatt- 2. Band

Lillys magische Schuhe, Band 2: Die verbotenen Stiefel
0

Lilly zieht mit ihrer magischen Schuhwerkstatt, Onkel Conrad, Drache Archibald und Schildkröte Mrs. Wu in das alte Schulgebäude um. Durch ein vergessenes Klassenbuch wird sie auf Sören aufmerksam, der ...

Lilly zieht mit ihrer magischen Schuhwerkstatt, Onkel Conrad, Drache Archibald und Schildkröte Mrs. Wu in das alte Schulgebäude um. Durch ein vergessenes Klassenbuch wird sie auf Sören aufmerksam, der von einem Jungen namens Anton gemobbt wird. Vielleicht könnte Sören ein paar magische Schuhe gebrauchen...


Dies ist der zweite Band der Reihe "Lillys magische Schuhe" von Usch Luhn. Das Buch ist für Kinder ab 8 Jahre geeignet. Die Schrift ist recht groß und auch der Satzbau und die Kapitellänge dem kindgerecht und dem Zielalter angepasst. Auch die Illustrationen und die bunte Covergestaltung gefallen mir richtig gut. So macht alleine Bücher lesen Spaß !


Ich habe ein bisschen gebraucht um in die Geschichte reinzukommen, da ich den ersten Teil nicht kannte. Obwohl die Story um Sören in sich abgeschlossen ist, wäre es sinnvoller erst mit dem ersten Teil zu beginnen. Ich hätte mir noch ein paar mehr Hintergrundinfos über Lilly gewünscht.


Das Hauptthema beschäftigt sich mit Mobbing, Freundschaft und darum seinen eigenen Weg zu finden und Selbstvertrauen zu haben.


Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es ist kindgerecht, bisschen spannend, magisch und hat sympathische Charaktere.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2020

Wahre Schätze sind nicht aus Gold !

Bittermonds Bucht
0

Kapitän Bittermond lebt mit Jukka in einer abgelegenen Bucht. Eines Tages kommt die fahrende Händlerin Kandidel mit ihrer Tochter Lila zu Besuch und Jukkas Leben ändert sich schlagartig. Plötzlich verschwindet ...

Kapitän Bittermond lebt mit Jukka in einer abgelegenen Bucht. Eines Tages kommt die fahrende Händlerin Kandidel mit ihrer Tochter Lila zu Besuch und Jukkas Leben ändert sich schlagartig. Plötzlich verschwindet Kandidel mit Bittermonds größtem Schatz- dem gläsernen Herz. Jukka und Lila machen sich auf die Suche nach Kandidel und dem Herz....

"Bittermonds Bucht" ist ein abgeschlossener Roman von Maike Harel für Kinder ab 10 Jahren. Es ist ein Abenteuerroman mit Fantasyelementen.

Die Kernaussage des Buches ist, das die wahren Schätze nicht aus Gold und Silber bestehen , sondern das es wichtigere Personen und Dinge gibt, die einem mehr Wert sind als eben genanntes Gold und Silber. Das Thema des Buches hat mir somit sehr, sehr gut gefallen, nur die Umsetzung war dann leider nicht so meins.

Den Anfang fand ich auch noch sehr gut, aber als dann sprechende ERdmännchen auftauchten, wurde mir die Geschichte zu abgedreht. Ich hatte mich auf ein Abenteuerbuch eingestellt und nicht so auf Fantasy. Ich finde diese Elemente passen auch nicht so gut in die Story rein. Irgendwie störte es mich und ich war da auch nicht mehr richtig in der Geschichte drin.

Auch in die Kinder kann man sich nicht so gut hineinversetzen. Jukka ist fern ab von jeder Zivilisation aufgewachsen und weiß nicht mal was ein Mädchen, ein Junge oder ein Buch ist. Trotzdem ist er sehr liebenswert und ich mochte ihn. Lila kennt sich mehr aus, ist aber frustriert und unzufrieden mit ihrer Situation. Sie hätte gerne ein richtiges Zuhause und möchte nicht immer von einem Platz zum anderen fahren.

Mir hat das Buch nicht ganz so gut gefallen, weil mir die Mischung aus Abenteuer und Fantasy nicht so gut zusammengepasst hat. Die Grundaussage der Geschichte finde ich allerdings sehr wichtig und sie wird auch klar rübergebracht. Deshalb bekommt das Buch von mir eine mittlere Bewertung !

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.08.2020

Hier kommt ein Halbvampir !

Wie man 13 wird und zum Superhelden mutiert
0

Markus ist ein Halbvampir, aber seit seinem seltsamen Unfall kann er sich an nichts mehr erinnern, was seit seinem 13. Geburtstag passiert ist- also auch nicht mehr das er ein Halbvampir ist ! Während ...

Markus ist ein Halbvampir, aber seit seinem seltsamen Unfall kann er sich an nichts mehr erinnern, was seit seinem 13. Geburtstag passiert ist- also auch nicht mehr das er ein Halbvampir ist ! Während Markus versucht sein Gedächtnis wieder zu erlangen, besucht Tallulah einen neuen Laden in der Stadt- das Mad about Monsters. Ob der Horrorladen was mit dem Gedächtnisverlust von Markus zu tun hat ?

Dieses Buch hier ist der vierte Teil der "Wie man 13 wird und..." Reihe von Pete Johnson. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Die Geschichte ist altersgerecht, spannend und unterhaltsam. Ich würde das Buch ab 10 Jahren empfehlen und es ist sowohl für Jungs als auch für Mädchen geeignet.

Die Charaktere sind total sympathisch. Irgendwie wie die Jugendlichen nebenan, authentisch, nur mit bisschen Vampir dabei.

Ich kannte keinen Vorgängerband, bin aber gut in das Buch rein gekommen und kam auch sehr gut zurecht. Ich finde man kann es auch gut unabhängig von den Vorgängern lesen und verstehen. Nichtsdestotrotz ist es sinnvoller die Reihe vorne zu beginnen, denn ich bin schon neugierig was im Vorfeld alles passiert ist.



Ich war schon auf den ersten Seiten begeistert von dem Buch und enke das es auch den Nerv von vielen 12 jährigen trifft. Ich würde auf jeden Fall auch noch die Vorgängerbände lesen wollen ! Klare Leseempfehlung meinerseits !

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.08.2020

Sympathischer Antiheld ermittelt

Rupert undercover. Ostfriesische Mission
0

Rupert wollte schon immer zum BKA und wurde immer abgelehnt. Aber nun schlägt seine große Stunde: Er sieht einem Drogenboss sehr ähnlich und soll nun in seine Rolle schlüpfen. Rupert undercover....ob das ...

Rupert wollte schon immer zum BKA und wurde immer abgelehnt. Aber nun schlägt seine große Stunde: Er sieht einem Drogenboss sehr ähnlich und soll nun in seine Rolle schlüpfen. Rupert undercover....ob das gut geht ?



Das Hörbuch "Rupert undercover- Ostfriesische Mission" von Klaus Peter Wolf bietet einem auf 4 Cds mit einer Gesamtlaufzeit von ca. 340 Minuten ein wahres Hörerlebnis. Gelesen wird das Buch von dem Autor selbst.

Zuerst muss ich vielleicht erwähnen, das dies mein erster Roman dieses Autors ist. Natürlich wusste ich das es eine ganze Reihe gibt, aber bis jetzt ist das immer an mir vorbeigelaufen. Mit Rupert Undercover startete ich also völlig unbedarft und es ist gut geglückt. Dieses Hörbuch kann man auch absolut unabhängig der anderen Reihe hören ! Zwar kommen die Kommisare Ann Kathrin Klaasen und Weller natürlich vor, aber Ruperts Geschichte geht auch hervorragend ohne jemals irgendetwas von ihnen gehört zu haben.

Ich mochte Rupert von Anfang an. Er ist verpeilt, ein Möchtegernfrauenaufreißer , aber total liebenswert und wenn es drauf ankommt ist er da ! Ein richtig sympathischer Antiheld spielt hier die Hauptrolle ! Die Geschichte ist sehr unterhaltsam und nimmt langsam Fahrt auf, sobdas es auch noch richtig spannend wird.

An Klaus Peter Wolf als Hörbuchsprecher musste ich mich erstmal gewöhnen. Er ist kein typischer Sprecher finde ich. In Stimme und seine speziellen Betonungen musste ich mich erstmal reinhören, aber dann nach einer Weile passte es dann richtig gut und war in meinen Ohren dann auch authentisch. Jetzt könnte ich mir Rupert gar nicht mehr anders vorstellen.

Das Ende des Hörbuchs lässt die Hoffnung auf einen Folgeband aufkommen. Ich habe mich hier in Rupert verliebt und würde mich sehr freuen, wenn seine Undercovermission noch weitergeht !

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.08.2020

Funkelzauber mit der Tröste-Fee

Mein Puste-Licht-Buch: Die kleine Tröste-Fee
0

Der Hase ist auf die Nase gefallen und der Biber liegt mit Fieber im Bett. Gut das es die Tröste-Fee gibt, denn mit ihrem Funkelzauber tut es bald nicht mehr weh.

Die Tröste-Fee ist ein Band aus der ...

Der Hase ist auf die Nase gefallen und der Biber liegt mit Fieber im Bett. Gut das es die Tröste-Fee gibt, denn mit ihrem Funkelzauber tut es bald nicht mehr weh.

Die Tröste-Fee ist ein Band aus der "Mein Puste-Licht-Buch" Reihe . Das Besondere an dem Buch: Wenn man unten auf jeder Doppelseite durch Pusten den Auslöser betätigt, gehen für kurze Zeit kleine Lämpchen an ! Für die Kinder ab 18 Monate ein ganz toller Effekt, denn den Funkelzauber können sie schon ganz alleine auslösen ! Wobei meine Tochter (knapp 2) auch ganz schnell raus hatte, das es nicht nur mit Pusten klappt, sondern auch wenn man mit dem Finger drauf tippt.

Das Buch besteht aus vier Doppelseiten, wo verschiedene Tiere Wehwehchen haben und die Tröste-Fee mit ihrem Zauber hilft. Der kurze Text besteht aus Reimen und bei jedem Tier wiederholt sich am Schluß der Satz: "Puste mit der Tröste-Fee und schon tut es nicht mehr weh". Ein schönes Wiedererkennungszeichen , das die Kinder dann lospusten können um zu helfen.

Die Illustrationen sind total liebevoll, bunt und ansprechend gestaltet und nicht nur meine Tochter , sondern auch ich selbst bin von dem Buch total begeistert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere