Profilbild von katze-kitty

katze-kitty

Lesejury Star
offline

katze-kitty ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit katze-kitty über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.01.2019

seichte Geschichte mit wenig Theater

Das kleine Theater am Meer
2

Faye erhält das Angebot von ihrer Freundin auf Sardinien eine kleine Auszeit zu nehmen. Sie soll dort auf das Haus aufpassen und nebenbei noch die Renovierungsarbeiten eines Theaters planen.
Die Eigentümer ...

Faye erhält das Angebot von ihrer Freundin auf Sardinien eine kleine Auszeit zu nehmen. Sie soll dort auf das Haus aufpassen und nebenbei noch die Renovierungsarbeiten eines Theaters planen.
Die Eigentümer sind sich allerdings nicht ganz einig und Alessandro macht es Faye nicht gerade leicht.

"Das kleine Theater am Meer" von Rosanna Ley ist eine seichte Mittelmeersommergeschichte. Vorne weg habe ich etwas anderes erwartet- denn das Theater spielt gar nicht so eine große Rolle, wie ich mir das gedacht hatte. Der Titel ist etwas irreführend.
Die Geschichte ist in zwei Erzählstränge unterteilt. Einmal in die von Fayes Eltern und einmal in die von Faye auf Sardinien.
Obwohl die Story um Fayes Eltern gar nichts mit der Hauptgeschichte zu tun hat, fand ich sie interessanter als diese und sie hat mich auch emotional mehr erreicht.
Die Charaktere Faye und Alessandro haben das leider nicht geschafft und gerade Alessandro war mir nie sympathisch und ich konnte mit seiner kühlen geheimnisvollen Art nichts anfangen.
Der Flair von Sardininen und dem kleinen Ort Deriu war okay, aber das reichte für mich leider nicht aus um von dem Buch völlig überzeugt zu werden.
Es war ganz nett zu lesen, aber umgehauen hat mich das Buch dann leider doch nicht.

Veröffentlicht am 21.12.2017

Super !!

Die perfekte Gefährtin
1

Der französische Ermittler Luc Callanach tritt in Schottland eine neue Stelle an und nimmt direkt bei einer Leiche die Mordermittlungen auf. Nur anhand der Zähne kann festgestellt werden um wen es sich ...

Der französische Ermittler Luc Callanach tritt in Schottland eine neue Stelle an und nimmt direkt bei einer Leiche die Mordermittlungen auf. Nur anhand der Zähne kann festgestellt werden um wen es sich handelt, nämlich um eine erfolgreiche Anwältin namens Elaine Buxton.
Keiner der Ermittler kann ahnen, dass die echte Elaine allerdings noch lebt....


"Die perfekte Gefährtin " von Helen Fields ist ein sehr spannender Thriller. Der Schreibstil ist flüssig und packend und ich mochte eigentlich gar nicht das Buch aus der Hand legen.
Interessant bei dieser Geschichte ist, das man den Täter von Anfang an kennt. Der Thriller ist in dritter Person aus zwei Sichtweisen geschrieben: einmal verfolgt der Leser Luc und sein Team und dann wieder folgt man Dr. King und dessen Opfer.
Luc Callanach ist ein interessanter Charakter. Ich mag sehr gerne an Thrillern, wenn man nicht nur faktisch dem Fall folgt, sondern wenn man auch ein umfassendes Bild des Ermittlers bekommt, das auch ins Private reingeht. Und so ist es hier in diesem Buch...man lernt einiges von Luc kennen und ich finde ihn sehr sympathisch.
Nebenbei wird auch noch ein zweiter Fall angesprochen, der auch interessant ist und um den sich eine andere Mitarbeiterin kümmert, mit der sich Luc auch anfreundet.
Auch in die Psyche von Dr. King bekommt man einen Einblick, vielleicht sogar leichte Erklärungen warum er so ist wie er ist .


Der Thriller hat mir äusserst spannende Stunden verschafft und ich habe ihn sehr gerne gelesen ! Das Buch ist der Auftakt in dem Luc als Ermittler eingeführt wird, und ich möchte sehr gerne noch mehr Fälle mit ihm lesen und ihn besser kennenlernen !!

Veröffentlicht am 25.10.2017

Der normale Wahnsinn einer Jugendlichen !

Jungs verstehen das nicht
1

Katinka ist 12 Jahre alt - und plötzlich ist irgendwie alles kompliziert. Ihr bester Freund Mats versteht sie nicht mehr, es passieren peinliche Dinge, sie versucht an den "Mädchendingen" Gefallen zu ...

Katinka ist 12 Jahre alt - und plötzlich ist irgendwie alles kompliziert. Ihr bester Freund Mats versteht sie nicht mehr, es passieren peinliche Dinge, sie versucht an den "Mädchendingen" Gefallen zu finden und gute Freunde von schlechten zu unterscheiden. Können Mädchen auf einmal nicht mehr mit Jungs befreundet sein ? Katinka versteht gar nichts und vor allem verstehen die Jungs die Mädchen nicht- also startet sie das Projekt "Jungs vestehen das nicht".


Der Roman von Emma Flint ist im Tagebuchstil von Emma Flint geschrieben. Das ganze Buch ist auch wie ein Tagebuch aufgemacht: Die Kapitel sind quasi ein bestimmtes Datum und auch stilistisch ist es wie ein Tagebuch. Es gibt dicke Schriftarten und kleine Zeichnungen und ab und an ist auch mal was durchgestrichen.


Im Mittelpunkt steht die zwölfjährige Katinka, genannt Tinka.
Sie erzählt aus ihrem Leben, der Freundschaft zu ihrem besten Freund Mats, der auf einmal lieber was mit Jungs macht, von Mädchen, deren Gedanken sich nur noch um Mode und Jungs drehen, dem Gefühl irgendwo dazu zu gehören, den Momenten wo einem so viel peinlich ist und man von einem Fettnäpfchen ins andere tritt.


Mir hat das Buch gut gefallen, weil es alles Dinge beschreibt, die auch jedem Mädchen passieren können und womit sich das ein oder andere sogar selbst rumschlägt.
Ein schönes Jugendbuch über den normalen Wahnsinn eines angehenden Teenagers !

Veröffentlicht am 16.06.2017

Und auch der dritte Teil ist einfach super !

Feel Again
1

Eines Abends in einer Bar trifft Sawyer auf den schüchternen unbeholfenen Nerd Isaac---und findet ihn irgendwie anziehend. Die beiden schließen einen Deal: Sie macht aus ihm einen "bad boy" und dafür darf ...

Eines Abends in einer Bar trifft Sawyer auf den schüchternen unbeholfenen Nerd Isaac---und findet ihn irgendwie anziehend. Die beiden schließen einen Deal: Sie macht aus ihm einen "bad boy" und dafür darf sie alles fotografisch dokumentieren und als ihr Abschlußprojekt einreichen! Doch irgendwie gerät das Projekt etwas ausser Kontrolle, denn Isaac und Sawyer fühlen bald ein Kribbeln , das über normale Freundschaft hinausgeht...


"Feel again" ist der dritte in sich abgeschlossene Roman der Again-reihe von Mona Kasten- und leider auch der letzte. Wie die beiden Bücher davor auch -hat dieses mich wieder total begeistert und mitgerissen.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr lebendig, flüssig und emotional. Man kann in die Geschichte eintauchen und mitleben.
Die Protagonisten wachsen einem sofort ans Herz und es macht einfach nur Spaß die beiden in der Story zu begleiten !
Liebe, Haß, Missgunst, Mobbing, Eifersucht, Nicht-akzeptiert-werden, Freundschaft und vieles mehr....sehr viele Themen vereinen sich in dieser wundervollen Geschichte!!


Wer solche Liebesromane aus dem New Adult Genre mag , kommt unmöglich an der Again-Reihe vorbei !! Laßt euch die Bücher nicht entgehen !!!

Veröffentlicht am 15.09.2016

düster, traurig, spannend

Sieben Raben
1

Frana wird ihr ganzes Leben schon von sieben Raben begleitet. Eines Tages zeigt einer der Raben ihr den Weg zu einem Dokument und Frana findet heraus , das sie adoptiert wurde. Auf der Suche nach ihrer ...

Frana wird ihr ganzes Leben schon von sieben Raben begleitet. Eines Tages zeigt einer der Raben ihr den Weg zu einem Dokument und Frana findet heraus , das sie adoptiert wurde. Auf der Suche nach ihrer tschechischen Familie gerät Frana in Gefahr. Wurden ihre Eltern tatsächlich ermordet ?

"Die sieben Raben" von Mika Krüger ist eine düstere, traurige und mystische Geschichte. In Anlehnung an das Märchen "Die sieben Raben" gibt es auch hier sieben Brüder/Cousins, die sich um das einzige Mädchen, das als letztes zur Welt kam, kümmern und auf sie achten. Frana weiß das natürlich nicht und kann anfangs nicht erkennen ob die Raben Freund oder Feind sind.

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und die Geschichte ist spannend und hat mich gefesselt. Das Buch wird auf zwei Zeitebenen erzählt. Einmal die Geschichte von Frana in der Jetzt-zeit. Und dann erfährt man die Erlebnisse der Familie Nemec von vor 20 Jahren. Durch den ständigen Wechsel bleibt die Spannung hoch und man ist einfach nur neugierig wie die Erlebnisse weitergehen.

Frana ist nicht die Hauptprotagonistin, die ich sofort ins Herz schließen kann. Sie macht einen verlorenen Eindruck , handelt leichtsinnig, egoistisch und ohne groß vorher nachzudenken. Umso schöner das sie Joshua als Freund hat, der auf sich achtet und sie immer aus sämtlichen Schlamassel rausholt.

"Die sieben Raben" hat eine durchgezogene traurige und dunkle Grundstimmung , die sich einfach auf Grund der Thematik ergibt, ist aber sehr spannend gehalten und mir hat das Buch gut gefallen !