Profilbild von katze-kitty

katze-kitty

Lesejury Star
offline

katze-kitty ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit katze-kitty über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.12.2019

Spannende Pferdegeschichte

Pferdeflüsterer-Academy, Band 5: Zerbrechliche Träume
0

Zoe lebt auf Schloss Snowfields. In diesem Internat werden die besten Reiter der Welt ausgebildet und verletzte Pferdeseelen geheilt. Als Zoe erfährt, das ein brutaler Jockey Trainer das Pferd Eclipse ...

Zoe lebt auf Schloss Snowfields. In diesem Internat werden die besten Reiter der Welt ausgebildet und verletzte Pferdeseelen geheilt. Als Zoe erfährt, das ein brutaler Jockey Trainer das Pferd Eclipse ihres Freundes Cyprian gekauft hat, setzt sie alles in Bewegung ihm zu helfen, das Pferd wieder zurückzubekommen.

"Zerbrechliche Träume" ist der fünfte Teil der Pferdeflüsterer-Academy- Reihe von Gina Mayer. Das Buch kann aber auch alleine gelesen werden, wobei es natürlich immer von Vorteil ist, die Vorgänger zu kennen. Ich persönlich kannte noch keinen Teil der Reihe, konnte aber alles gut verstehen und in sich ist es auch ein abgeschlossenes Abenteuer.

Zoe ist sehr sympathisch. Sie ist mutig und hat ein gutes Herz. In der Geschichte geht es um brutale Methoden im Jockeysport, was sehr interessant ist, da man sich normalerweise damit ja nicht beschäftigt. Zoe begibt sich auch in gefährliche Situationen. Aber das Thema und auch die Gefahren sind nur so weit ausgeführt, wie es für die Zielgruppe ab 10 Jahren auch verkraftet werden kann.

Meine Tochter (11 J.) kennt auch schon andere Teile der Serie und ist ganz begeistert von den Büchern. Und nach diesem hier kann auch ich die Reihe gerne weiterempfehlen !

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.10.2019

solide, konnte mich aber nicht richtig packen !

Der Tote vom Elbhang
0

Ein Leichenfund auf einem Grundstück eines Hauses, das zwangsversteigert werden soll, beschäftigt die Kommissarin Svea Kopetzki und ihr Team. Warum wurde bei der Versteigerung soviel Geld geboten ? Was ...

Ein Leichenfund auf einem Grundstück eines Hauses, das zwangsversteigert werden soll, beschäftigt die Kommissarin Svea Kopetzki und ihr Team. Warum wurde bei der Versteigerung soviel Geld geboten ? Was ist mit dem eigentlichen Eigentümer Dreyer ?


"Der Tote vom Elbhang" ist der erste Kriminalroman der Autorin Anke Küpper. Die Geschichte spielt in Hamburg und die Hauptprotagonistin Svea wird als Neuhamburgerin in diesem Buch auch erst in den Krimi eingeführt. Das gefällt mir gut- so hat man nie das Gefühl man hätte etwas verpasst oder so, weil man die Protagonistin erst kennenlernt und sie dabei begleitet, wie sie sich selbst auch erst eingewöhnt.
Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Allerdings fand ich es teilweise sehr anstrengend. Ich kann nicht genau sagen, woran es lag- aber ich konnte an dem Buch einfach nicht dran bleiben. Es hat mich nicht so mitgerissen, das ich es am Stück gelesen hätte und so hab ich immer mal wieder eine Pause gemacht und mir viel schwer mich wieder auf den Fall zu konzentrieren.
Mit Svea bin ich leider auch nicht ganz warm geworden- zu ihr konnte ich keine tiefere Bindung aufbauen.
Der Fall selber war eher "ruhig" - mir fehlte bisschen die Action und die Spannung. Trotz allem war der Krimi gut durchdacht und hatte ungeahnte Wendungen, gegen Ende nahm die Spannung auch zu und ich habe auch am Ende mit der Auflösung nicht richtig gelegen,
was für die Autorin spricht.
Alles in allem ist "Der Tote vom Elbhang" ein solider Erstlingskrimi der Autorin, der mich aber nicht komplett überzeugen konnte !

Veröffentlicht am 12.10.2019

zweiter Teil- aber eigenständig lesbar !

Dead Lions
0

Die " Versager" aus dem MI5 wurden in ins Slough House abgeschoben und bearbeiten dort nur unwichtige Akten. Nun sollen jedoch welche von den sogenannten Slow Horses einen Oligarchen beschützen und auch ...

Die " Versager" aus dem MI5 wurden in ins Slough House abgeschoben und bearbeiten dort nur unwichtige Akten. Nun sollen jedoch welche von den sogenannten Slow Horses einen Oligarchen beschützen und auch der Mord an einem ehemaligen Spion beschäftigt die Ex-Agenten.

"Dead Lions" ist der zweiter Fall für Jackson Lamb und wurde von Autor Mick Herron geschrieben. Ich kenne das erste Buch noch nicht, aber dieses hier ist absolut unabhängig lesbar und ich hatte nicht das Gefühl etwas verpasst zu haben. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen- es ist flüssig, bildhaft und gut zu lesen. Ich konnte mich gut in die Story fallen lassen.

Die ganze Idee mit den aussortierten Ex-Agenten hat mir sehr gut gefallen. Keiner traut ihnen was zu und selbst Lamb, der Leiter der Abteilung ist nicht gerade der Sympathischste auf dem Planeten. Trotzdem hat jeder einzelne Agent seinen eigenen starken Charakter und jeder war auf seine Weise interessant.

Ich fand das Buch gut und werde vermutlich auch noch weitere Teile dieser Serie lesen !

Veröffentlicht am 12.10.2019

Das hier ist nicht nur Lesen, sondern ein Erlebnis !

Zweite Pause Zoff und Zucker. Nickis geheime Notizen
0

Nicki erzählt aus ihrem Leben: Wie sie den Vlog-Wettbewerb gewinnen möchte wie sie sich in Liam verguckt und was sonst noch so alles passiert. Aber Achtung- die Notizen sind doch PRIVAT !


"Zweite Pause, ...

Nicki erzählt aus ihrem Leben: Wie sie den Vlog-Wettbewerb gewinnen möchte wie sie sich in Liam verguckt und was sonst noch so alles passiert. Aber Achtung- die Notizen sind doch PRIVAT !


"Zweite Pause, Zoff und Zucker- Nickis geheime Notizen" ist ein Buch von Ulrike Rylance für Kinder ab 12 Jahre . Meine Tochter ist 11 und hat das Buch in zwei Tagen verschlungen.

Der Stil ist einfach nur toll. Sehr viel Handlettering und viele kleine Illustrationen, die einfach nur Spaß machen anzuschauen und die Geschichte zu einem Erlebnis machen.

Zwischendurch gibt es ganz viele verschiedene Rezepte, sowohl süß als auch herzhaft und zum Trinken gibt es auch was ! Meine Tochter hat sich schon einiges ausgesucht, was ausprobiert werden muss !

Die Notizen von Nicki sind in der Ich -Form aus ihrer Sicht geschrieben. Es passiert so einiges, manches ist etwas chaotisch, aber trotzdem voll Freundschaft und auch ein bisschen Liebe!

Uns hat das Buch sehr gut gefallen und wir hoffen, das es vielleicht noch andere Teile geben wird !

Veröffentlicht am 12.10.2019

märchenhafte Liebesgeschichte zur Weihnachtszeit

Stille Nacht, flauschige Nacht
0

Santa bekommt von einem Jungen einen Wunschzettel , der ihn besonders berührt. Er beschließt sich sofort um Joel, seine Schwester Jessica und den alleinerziehenden Vater Patrick Sternbach zu kümmern. Die ...

Santa bekommt von einem Jungen einen Wunschzettel , der ihn besonders berührt. Er beschließt sich sofort um Joel, seine Schwester Jessica und den alleinerziehenden Vater Patrick Sternbach zu kümmern. Die Kinder sind erst seit kurzem bei ihnen und Patrick möchte sich gerne um sie kümmern. Leider hat er durch seine Firma wenig Zeit - da schneit Angelique in sein Leben und stellt nicht nur das Büro auf den Kopf.

"Stille Nacht, flauschige Nacht" ist ein Weihnachtsroman aus der "Santa Claus" Reihe von Petra Schier. Das Buch ist eigenständig lesbar und die Geschichte in sich abgeschlossen. Erstmal gefällt mir das Cover total gut. Die glitzernde Schrift und die Schneeflocken versetzen einen schon mal richtig in Weihnachtsstimmung und der süße Hund verspricht einem auch eine kuschelige Begegnung mit einem Vierpfoter.

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Während die Story bei den Sternbachs im Vordergrund spielt und den Hauptteil des Buches einnimmt, gibt es aber zwischendurch immer noch Passagen mit Santa und seiner Frau, die den Sternbachs auf jeden Fall helfen wollen . Das hat mir gut gefallen und ist sehr aussergewöhnlich.

Was auch sehr schön ist und ich auch noch nicht aus anderen Büchern kenne ist die Einbindung des Hundes. In diesem Buch ist es Hund Oskar, der aus dem Tierheim kommt und sich nun langsam in die Familie eingewöhnt. Wir als Leser nehmen an Oskars Gedanken teil, in dem diese in einer anderen Schriftart deutlich gemacht, abgedruckt ist und der Geschichte die richtige Würze verleiht. Oskar ist einfach nur zu süß und man will ihn direkt knuddeln.

Die Liebesgeschichte an sich gefällt mir auch gut. Die Hauptpersonen Patrick und Angelique sind sehr sympathisch und mir gefällt auch die Handlung gut.. Wir lesen wie die beiden sich trotz unterschiedlicher Charaktere annähern und auch der Kampf gegen das Jugendamt bzw. die Großeltern mütterlicherseits der Kinder ist spannend zu verfolgen.

Mir hat das Buch gut gefallen und ich werde wohl auch noch andere Bücher aus dieser Reihe lesen !