Profilbild von kiddoseven

kiddoseven

aktives Lesejury-Mitglied
offline

kiddoseven ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit kiddoseven über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.11.2017

Sehr empfehlenswerter Fantasy-Auftakt

Goddess of Poison - Tödliche Berührung
0 0

In "Goddes of Poison" von Melinda Salisbury geht es um die siebzehnjährige Twylla. Twylla ist die Tochter einer Sündenesserin und um ihrem Schicksal dieser Nachfolge zu entgehen nimmt sie ein Angebot des ...

In "Goddes of Poison" von Melinda Salisbury geht es um die siebzehnjährige Twylla. Twylla ist die Tochter einer Sündenesserin und um ihrem Schicksal dieser Nachfolge zu entgehen nimmt sie ein Angebot des Königshauses an. Sie wird die vergötterte Daunen, diese kann durch ihre bloße Berührung töten. Jeden Monat muss sie in einer Zeremonie ein Gift einnehmen, gegen das nur sie immun ist. Dadurch wird jedoch jeder, der Twylla berührt infiziert und stirbt. Die Königin benutzt sie, um Verurteilte hinzurichten, weshalb Twylla gefürchtet und gemieden wird.
Ihre Heirat mit dem Prinzen und ihr gesamtes Schicksal wird bald schon auf die Probe gestellt, als Twylla einen neuen Wächter bekommt, der ihre Welt und alles was sie zu glauben dachte, auf den Kopf stellt..
(
Eine Sündenesserin muss alle Sünden eines Verstorbenen in Form von Nahrung essen. Jede Sünde steht für ein bestimmtes Nahrungsmittel. Wenn einem Verstorbenen diese Zeremonie verweigert wird und die Sündenesserin die Sünden nicht isst, kann der Verstorbene keinen Frieden finden.)


Das Cover
Das Cover ist einfach perfekt. Es wurde mit ein paar kleinen Änderungen von der Englischen Version übernommen und ist einfach nur traumhaft schön. Die Farben und die Schrift, alles ist perfekt aufeinander abgestimmt. Das Cover gehört dieses Jahr zu meinen absoluten Favoriten.

Meine Meinung
Die Idee der Geschichte finde ich grandios. Ich verrate nicht zu viel und werde hier nicht spoilern, da in diesem Buch so viele Wendungen und wirklich unerwartete Ereignisse eintreten, dass ich euch dieser nicht berauben will!
Mir hat der erste Band so gut gefallen, es war einfach alles dabei, was für mich ein gutes YoungAdult Buch ausmacht.
Allein die ganze Idee dieser Geschichte hat mir so mega gut gefallen!
Ich kann gar nicht so viel erzählen, ohne wichtiges auszuplappern ahhh :D
Die Charaktere sind toll ausgearbeitet und bieten dem Leser viele Überraschungen, die man von manchen Personen einfach nicht kommen sieht..
Ich bin immer noch total enttäuscht von ***** und kann es gar nicht fassen...WIESO?? :D

Melinda Salisbury hat einen tollen Schreibstil, der sich super liest und dem Leser eine tolle bildliche Darstellung liefert. Man ist mitten in der Geschichte, fiebert, und vor allem fühlt alles mit. Ich bin wirklich total begeistert und kann es gar nicht abwarten weiter zu lesen!

Fazit*
Greift zu diesem Buch und lasst euch von der Goddess of Poison infizieren! Es lohnt sich und ist eine klare Empfehlung von mir!

Veröffentlicht am 05.11.2017

Unglaublich spannend und super geschrieben!

Das Lied der Krähen
0 0



Zum Buch
In "Das Lied der Krähen" geht es um Kaz Brekker, ein Meisterdieb aus Ketterdam, der einen Auftrag angeboten bekommt, dem er nicht widerstehen kann. Er soll einen Magier aus dem bestgesicherten ...



Zum Buch
In "Das Lied der Krähen" geht es um Kaz Brekker, ein Meisterdieb aus Ketterdam, der einen Auftrag angeboten bekommt, dem er nicht widerstehen kann. Er soll einen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt befreien, für eine sehr hohe Entlohnung. Kaz kann sich so etwas als Meisterdieb natürlich nicht entgehen lassen, sucht sich aber eine Truppe zusammen, mit denen er den unmöglichen Auftrag möglich machen möchte.
Sechs Außenseiter auf dem Weg in eine unmögliche Mission. Sechs Außenseiter mit unterschiedlichen Motiven. Sechs Außenseiter, die bald feststellen, dass sie nicht die Einzigen sind, die diesen Auftrag an Land gezogen haben...

Klappentext:
Ein Dieb mit der Begabung, aus jeder Falle zu entkommen. Eine Spionin, die nur "das Phantom" genannt wird. Ein Verurteilter mit einem unstillbaren Verlangen nach Rache. Eine Magierin, die ihre Kräfte nutzt, um in den Slums zu überleben. Ein Scharfschütze, der keiner Wetter widerstehen kann. Ein Ausreißer aus gutem Hause mit einem Händchen für Sprengstoff.

Höchst unterschiedliche Motive treiben die sechs Außenseiter an, die einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt befreien sollen. Kaz Brekker, Meisterdieb und Mastermind, ist nicht der Einzige, der Geheimnisse vor den anderen verbirgt - und natürlich steckt weitaus mehr hinter dem Auftrag, als die sechs "Krähen" ahnen können... ]


Das Cover
Das Cover ist uuuunglaublich schön. Ich bin total begeistert, dass es fast 1:1 übernommen wurde, es sieht also fast genauso aus, wie das englische Cover. Dieses Cover spiegelt die Geschichte perfekt wieder. Die Schrift gefällt mir auch unheimlich gut, sowie das Design auf der Rückseite. Es passt einfach alles so gut zusammen, dass es einfach Blicke anzieht. Ich hatte das Buch oft in der Arbeit dabei und Kollegen, die nicht mal gerne lesen, haben dieses Design gelobt. Einfach ein echter Blickfang, was der schwarze Buchschnitt noch um das 10-Fache verstärkt. Vielen Dank für dieses tolle Design!!!!!!!!

Meine Meinung
Dieses.Buch.war.einfach.der.Wahnsinn. !!!!
Ich bin richtig geflasht von diesem Buch und es regt mich richtig auf, dass dies mein erstes Buch von Leigh Bardugo ist. Ich hätte viel früher damit anfangen und dem Grisha-Hype brav folgen sollen.
Der Schreibstil ist unglaublich gut. Leigh Bardugo schafft eine ganz besondere Atmosphäre und ich habe mich total in diesem Buch verloren.

"Das Herbstblatt mochte sich an seinen Ast klammern, aber es war bereits tot. Man konnte nur noch abwarten, wann es fiel."


Das Buch liest sich super schnell und ist mega spannend. Man wird von Kapitel zu Kapitel gezogen und kann einfach nicht aufhören. So ging es jedenfalls mir.
Die Charaktere sind einfach nur einzigartig. Jeder von ihnen wächst einem ans Herz durch ihre Eigenarten und ihre Vergangenheit.
Der Humor, der in diesem Buch vorkommt, war ganz nach meinem Geschmack. Düster,Sarkastisch und Frei-Schnauze. Einfach toll, es hat perfekt gepasst.

"Die größte Kanone richtet nichts aus, wenn man nicht weiß, worauf man damit zielen muss."


Die Autorin hat diese Welt wirklich unglaublich toll gestaltet und ausgearbeitet. Ich kann es gar nicht abwarten, weiter zu lesen und endlich auch mal mit der Grischa-Trilogie zu beginnen.

Die Handlung ist richtig spannend und was mich sehr gefreut hat, überraschend. Die Gruppe gerät von einem Problem ins Nächste und jedes Mal denkt man - das war's jetzt - aber die Rechnung wurde ohne Kaz gemacht, der wirklich für jedes Problem eine Lösung zu haben scheint.

Ich habe die englische Originalversion zu Hause und werde diese auch noch lesen, da ich glaube, dass mir die englische Version besser gefallen wird. Ich kenne einige Zitate aus Foren, die im deutschen einfach nicht gut übersetzt wurden (meiner Meinung nach). Das habe ich nicht wirklich negativ bewertet, da mir selber der komplette Vergleich fehlt. Den werde ich dann haben, sobald ich die engl. Version gelesen habe. Desweiten hatte ich automatisch die englischen Zitate im Kopf, wenn ich die "doofe" Übersetzung gelesen habe, war also halb so schlimm :D

Fazit
Ein unglaublich gutes und spannendes Fantasy-Buch, bei dem man intensiv mitfiebert. Perfekt.

Veröffentlicht am 02.11.2017

Leider sehr langweilig

Die Schule der Nacht
0 0

Meine Meinung

Hachja was soll ich dazu schreiben..ich habe das Buch empfohlen bekommen und wurde bitter enttäuscht.

Mit dem Schreibstil kam ich leider gar nicht zurecht, er war für mich richtig langweilig ...

Meine Meinung

Hachja was soll ich dazu schreiben..ich habe das Buch empfohlen bekommen und wurde bitter enttäuscht.

Mit dem Schreibstil kam ich leider gar nicht zurecht, er war für mich richtig langweilig zu lesen.

Das Cover passt gut zur Geschichte, wäre jetzt aber kein Cover, das mich in der Buchhandlung ansprechen würde.

Da würde mich schon eher der Titel anziehen - der Titel hat meine Erwartungen übrigens gesteigert und ich habe mich wirklich auf das Buch gefreut.

Ich war mir lange nicht sicher, was es mit der Schule der Nacht auf sich hat...sind es Vampire oder Dämonen? Was geschieht in dieser Schule?? Tja....man erfährt es leider sehr spät und dann auch nicht so wirklich, sondern eher plump und schnell erklärt. Das Finale fand ich dann auch super langweilig und auf die letzten Seiten gequetscht..

Was bleibt noch als Meckerpunkt...Die Charaktere..mit dieser bin ich leider auch gar nicht warm geworden. Ich fand in diesem Buch eine Person kurz sympathisch, und diese ist dann gestorben. Genau wie meine Lust weiter zu lesen.

Von der Idee ist bestimmt Potential da, aber die Umsetzung war in meinen Augen einfach schlecht.


Die zwei Bücher gibt es von mir gerade noch so, da ich dennoch gezwungen wurde, bis zum Ende zu lesen, da ich wissen wollte, was die Schule der Nacht ist.

Fazit

Für mich leider kein Buch, das ich empfehlen kann.


Lieblings-Zitat

"In fine est principium quoddam ad cognoscendum verum. Im Ende liegt ein Anfang für das Erkennen der Wahrheit."

Veröffentlicht am 02.11.2017

Spannende Fortsetzung

Das Herz des Verräters
0 0

Das Cover gefällt mir in der englischen Version leider besser. Die deutsche Version wurde bis auf ein, zwei kleine Änderungen komplett von der englischen Version übernommen..umso weniger verstehe ich, ...

Das Cover gefällt mir in der englischen Version leider besser. Die deutsche Version wurde bis auf ein, zwei kleine Änderungen komplett von der englischen Version übernommen..umso weniger verstehe ich, wieso die deutsche Version eine andere Lady auf dem Cover haben muss. Es wirkt einfach aufgesetzt, als wäre sie nicht Teil des Cover..das wurde bei der englischen Version viel schöner umgesetzt.


Meine Meinung
Wie auch schon den ersten Teil, habe ich Band zwei geliebt.

Der Schreibstil gefällt mir einfach so unglaublich gut, es liest sich sehr schnell und man ist direkt in der Geschichte. Mary E.Pearson hat eine tolle Art ihre Welt zu beschreiben und den Leser mit hineinzuziehen.

Die Charaktere wurden noch weiter ausgebaut und bieten in Band zwei einige Überraschungen... Mir gefällt in diesem Buch wirklich jeder Charakter. Ich habe mich sogar dabei erwischt, wie ich kurz mit dem Komizar mitgefühlt habe :D shame on me haha.

Man fühlt und fiebert das gesamte Buch über mit. Und auch wenn es mal schleppender voran geht, empfindet man es nicht als schleppend. Das ist mir schon in Band eins aufgefallen, dort passiert wirklich nicht viel, aber es hat mich einfach nicht gestört. Man verschlingt das Buch dennoch und ich habe es als unglaublich gut empfunden.

Bei dieser Reihe punkten einfach die großartigen Charakteren ? .

Versteht mich nicht falsch, Band zwei war richtig Spannend, die Handlung hat ordentlich an Fahrt aufgenommen, wenn man es mit Band eins vergleicht und wenn man es beendet, ist es von Vorteil, wenn man direkt Band drei zur Hand hat. Hallo Cliffhanger.

Das Design innen gefällt mir übrigens auch richtig gut und die Karten sind total schön. Ich schaue mir die Karten beim Lesen zwar so gut wie nie an...Ich betrachte sie immer separat =D


Fazit
Eine großartige Fortsetzung, bei der man einfach nicht weiß, wer jetzt auf welcher Seite steht. Eine klar Empfehlung von mir!! ?

Veröffentlicht am 29.10.2017

Eine spannende Reihe mit ihrer ganz eigenen Geschichte

Die Gabe der Auserwählten
0 0

Das Cover
Hier hat die deutsche Version ein komplett eigenes Cover bekommen, das ich richtig schön finde. Es passt toll zum Inhalt und in der Buchhandlung hätte ich auf jeden Fall zu diesem Cover gegriffen, ...

Das Cover
Hier hat die deutsche Version ein komplett eigenes Cover bekommen, das ich richtig schön finde. Es passt toll zum Inhalt und in der Buchhandlung hätte ich auf jeden Fall zu diesem Cover gegriffen, da es super Interessant wirkt. Das die deutsche Version ein eigenes Cover erhalten hat, liegt wohl daran, dass es im englischen nur drei Bände gibt und im deutschen wurde Band drei in zwei Teile gesplittet. Finde ich persönlich wieder sehr schade, aber die deutschen haben eben Angst vor Büchern mit über 400 Seiten :D

Meine Meinung
Ich bin weiterhin total von dieser Reihe eingenommen. In diesen Büchern passiert so viel zwischenmenschliches, was man als Leser intensiv miterlebt. Lia legt eine enorme Verwandlung bis zum dritten Band hin und dennoch kommt ihre Gabe so gut wie nie vor, was ich wirklich schade finde. Ich hoffe jetzt auf ganz viel Erklärung im nächsten Band, da die Gabe bis jetzt für mich viel zu kurz kam. Eigentlich ein großer Minuspunkt, wenn das Buch nicht mit soviel anderen Dingen punkten würde. ?
Ich kann diese komplette Reihe wirklich nur empfehlen, vielleicht eher für Mädels, da man sich schon sehr mit Lia identifiziert bzw. sich in sie hineinversetzt.
Während Band 2 durchgehend Actionreich war, setzt Band 3 wieder mehr auf die Charaktere, wie alle miteinander umgehen und sich miteinander entwickeln.
Ich finde es sehr Interessant, dass ich im ersten Band die Erzählungen/Lieder von Venda oder Gaudrels Vermächtnis total verwirrend fand, und nun alles immer mehr Sinn ergibt.

Ich freue mich auf jeden Fall auf Band 4 bzw. Band 3.2. Wiesoooo konnte man das nicht in einem Buch veröffentlichen?!

Fazit
Eine spannende Reihe mit ihrer ganz eigenen Geschichte.