Profilbild von lacheliebelese

lacheliebelese

Lesejury-Mitglied
offline

lacheliebelese ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lacheliebelese über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.10.2019

Taschentuchalarm!

All In - Tausend Augenblicke
0

Klappentext:

Wir haben Augenblicke. Tausende von Augenblicken. Lass uns jeden davon bis zum Letzten auskosten."

Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer ...

Klappentext:

Wir haben Augenblicke. Tausende von Augenblicken. Lass uns jeden davon bis zum Letzten auskosten."

Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Lebens auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah - es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis - so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht ...


Ich habe lange gebraucht, bis ich All in gelesen habe. Nach der Leseprobe war ich sehr skeptisch.
Ich konnte mich mit Kacey einfach nicht anfreunden.
Irgendwann habe ich mir doch einen Ruck gegeben und mich die ersten Kapitel "durchgebissen".
Jetzt kann ich sagen: GOTT SEI DANK!

Nach den ersten ca. 120 Seiten konnte ich Kacey verstehen und auch nachvollziehen, was in ihr vorgeht. Je weiter man las, desto mehr kam die wahre Kacey zum Vorschein und diese hat mich einfach nur begeistert.
Jonah, der unglaublich tolle Jonah. Ihn habe ich von der ersten Seite an geliebt! Er ist so ein lieber, sympathischer, herzensguter Mensch.
Die Geschichte der beiden hat mich mitgerissen! Für mich war klar, Jonah und Kacey ein Couplegoal.
Umso schlimmer war dann das Ende. Ich habe geheult wie ein Schlosshund. Und es hat mich noch mindestens eine Woche so beschäftigt, dass ich kein anderes Buch anrühren konnte.
Auch jetzt noch sammeln sich Bei mir Tränen in den Augen, wenn ich daran denke.

Für mich ist die All In Dilogie mein absolutes Jahres-Highlight!

Das Buch ist in der Ich-Form aus der Perspektive von Kacey und Jonah geschrieben.

Veröffentlicht am 15.10.2019

Einfach nur Wow...

Midnight Blue
1

Klappentext:

Alex Winslow war wie ein Wirbelsturm - wunderschön aus der Ferne, doch wenn man ihm zu nah kam, konnte er einen zerstören

Indigo Bellamy zögert nicht lange, als sie das Jobangebot erhält: ...

Klappentext:

Alex Winslow war wie ein Wirbelsturm - wunderschön aus der Ferne, doch wenn man ihm zu nah kam, konnte er einen zerstören

Indigo Bellamy zögert nicht lange, als sie das Jobangebot erhält: Sie soll Alex Winslow, den größten Rockstar der Welt, auf seiner Tournee begleiten und dafür sorgen, dass er nicht wieder auf die schiefe Bahn gerät. Doch das ist leichter gesagt als getan. Nicht nur ist Alex alles andere als begeistert von der Babysitterin, die ihm an die Seite gestellt wird - vom ersten Moment an knistert es zwischen ihm und Indigo heftig. Dabei haben beide mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen und sind nicht bereit, ihr Herz erneut zu riskieren ...

Da ich die Sinners-of-saint-Reihe nicht so sehr mochte, war ich bei midnight blue sehr skeptisch.
Aber was soll ich sagen?!..
ICH BIN BEGEISTERT!!
Indigo und Alex konnten mich von der ersten Seite an in ihren Bann ziehen.
Indigo ist eine etwas außergewöhnlichere Protagonistin. Sie liebt den "Hippistyle". Sie hat sich mit ihrer Art direkt in mein Herz geschlichen. Mit ihr habe ich gehofft, gebangt und gelitten.
Alex ist Badboy durch und durch. Jedoch konnte man schon recht früh erkennen, dass er eigentlich nur ziemlich verletzt ist. Ich hätte ihn einfach sooo gerne umarmt.
Beide tragen ziemlich viel Ballast mit sich herum, aber trotzdem kann man die Anziehung beider spüren! Sie sind einfach ein Dreamcouple <3

Die Geschichte war unheimlich spannend. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Schafft Indie es mit Alex klar zukommen? Kann Alex sein Herz öffnen? Was geschieht nach der Tour?

Midnight Blue ist definitiv ein Must-Read!

Veröffentlicht am 15.10.2019

Schöner Auftakt

Finde mich. Jetzt
0

Klappentext:
Von der Liebe bitter enttäuscht, zieht Tamsin zum Literaturstudium ins kalifornische Pearley. Sie möchte sich auf sich selbst konzentrieren, den Männern hat sie ein für alle Mal abgeschworen. ...

Klappentext:
Von der Liebe bitter enttäuscht, zieht Tamsin zum Literaturstudium ins kalifornische Pearley. Sie möchte sich auf sich selbst konzentrieren, den Männern hat sie ein für alle Mal abgeschworen. Doch dann trifft sie auf Rhys. Er ist unnahbar und faszinierend. Was Tamsin nicht weiß: Er saß seine gesamte Jugend unschuldig im Gefängnis. Jetzt muss sich Rhys plötzlich in einer ihm völlig fremden Welt behaupten. Auch er fühlt sich zu Tamsin hingezogen, die ihm voller Tatendrang hilft, alles Verpasste nachzuholen. Langsam beginnt er wieder zu vertrauen. Doch Rhys hat Tamsin noch längst nicht alles erzählt …

Das Cover:
Zu allererst... So ein wunderschönes Cover! Es gehört definitiv zu meinen Highlights!! Die Farbe und das Glitzer, einfach wunderschön.

Die Protagonisten:
Hier geht es um Tamsin und Rhys.
Tamsin habe ich am Anfang als super sympathische junge Frau kennengelernt. Jedoch wurde ich nicht zu 100% warm mit ihr. Sie ist mir in einigen Situationen zu naiv gewesen und auch mit ihrer Kopfkamera konnte ich mich nur schwer anfreunden. Was die Story aber nicht schlecht macht.
Rhys.. In erster Linie tut er mir wirklich leid. Nach und nach erfährt man immer mehr über ihn und was er in der Kindheit und Jugend ertragen musste. Er ist ein herzensguter Mensch, der nur etwas impulsiv ist. Zu ihm konnte ich direkt einen Draht herstellen.
Man kann die Chemie zwischen den beiden fast schon greifen. Das Zusammenspiel von Tamsin und Rhys machen Tamsins Kopfkamera wett.

Meine Meinung:
Ich fand das Buch wirklich gelungen! Der Schreibstil der Autorin ist wirklich super. Es lässt sich flüssig lesen, ohne langweilig zu werden. Das Buch ist in der Ich-Perspektive von Tamsin und Rhys geschrieben.
Meiner Meinung nach hat es sich am Anfang etwas gezogen und das Ende ging für mich zu schnell..
Ich möchte nicht Spoilern und hoffe, dass man in den Folgebändern noch etwas mehr zum Ende erfährt.
Wenn man aber so darüber nachdenkt ist es gar nicht so schlecht, denn ich werde mir definitiv den zweiten Teil holen um zu wissen wie es weitergeht!

Veröffentlicht am 03.10.2019

Verwirrender Klappentext

Finding Mr. Wright
0

Klappentext:
Emery Robinson war nie dazu bereit gewesen nach Lubbock, Texas zurückzukehren, doch als sie ihren Freund beim Fremdgehen erwischt, hat sie keine andere Wahl. Und da ist noch etwas, für das ...

Klappentext:
Emery Robinson war nie dazu bereit gewesen nach Lubbock, Texas zurückzukehren, doch als sie ihren Freund beim Fremdgehen erwischt, hat sie keine andere Wahl. Und da ist noch etwas, für das sie nicht bereit ist: sich in einen Wright Bruder zu verlieben. Schon wieder. Den Wrights gehört ein Imperium – ihre Firma ist Milliarden schwer und sie beschäftigen den Großteil der Leute in der Stadt. Emery bleibt gar nichts anderes übrig, als für sie zu arbeiten. Während der High-School datete sie einen der Wright Bruder, bis er ihr das Herz brach. Die letzte Person also, in die sie sich verlieben möchte, ist Jensen Wright, der große Bruder ihres Exfreundes und ihr neuer Boss ...

Protagonisten:
Die Protagonisten sind Emery und Jensen.
Emery ist eine starke, zielstrebige junge Frau, die einem direkt sympathisch ist. Jensen war mir von Anfang an auch sehr sympathisch, auch wenn er dem Klischee "Bad Boy" nicht hundert prozentig gerecht wird, oder gerade deswegen.
Die Chemie zwischen den beiden war direkt greifbar.

Schreibstil:
Der Schreibstil von K.A. Linde war sehr flüssig und hat mich direkt angesprochen. Die Sätze sind einfach gehalten und in der Ich-Perspektive geschrieben, was für mich immer ein wichtiger Punkt ist. Auch die prickelnde Erotik wurde ansprechend und nicht vulgär beschrieben.

Cover:
Das Cover finde ich sehr gelungen. Es sieht sehr edel aus und passt auch perfekt zum Inhalt des Buches.

Meine Meinung:
ACHTUNG HIER KÖNNTE ETWAS GESPOILERT WERDEN.
Hier möchte ich auf den etwas irreführenden Klappentext hinweisen. Emery arbeitet NICHT für Jensen. Woher das kommt? Ich habe keine Ahnung. Weder hat sie für ihn gearbeitet, noch arbeitet sich während der Geschichte für ihn.

Trotzdem finde ich das Buch gelungen. Das Prickeln zwischen den beiden ist greifbar und man möchte unbedingt erfahren wie es weitergeht.
Allerdings verliert die Geschichte im Lauf etwas an Spannung.
Finding Mr. Wright ist kein hoch emotionales Buch, eher eine Geschichte die dahin plätschert. Also perfekt für einen gemütlichen Sonntag auf der Couch. Die Geschichte ist nichts neues, aber für einen NA-Liebhaber, wie mich, genau richtig.
Ich freue mich schon auf den zweiten Band "Loving Mr. Wright" in dieser geht es um Heidi, Emerys beste Freundin.

Veröffentlicht am 03.10.2019

WOW, WOW, WOW...

Perfectly Broken
0

Klappentext:
Als Brooklyn Manchester verlässt, will sie nur eines: mit ihrer schmerzhaften Vergangenheit abschließen und den Tod ihrer großen Liebe verarbeiten. Die neue Wohnung in Bedford ist ihre letzte ...

Klappentext:
Als Brooklyn Manchester verlässt, will sie nur eines: mit ihrer schmerzhaften Vergangenheit abschließen und den Tod ihrer großen Liebe verarbeiten. Die neue Wohnung in Bedford ist ihre letzte Rettung. Sie sieht sogar darüber hinweg, dass ihr Apartment durch eine Tür mit dem Schlafzimmer ihres Nachbarn Chase verbunden ist. Immer wieder dringen Geräusche und Gesprächsfetzen durch die verschlossene Tür, und Brooklyn erfährt viel über Chase. Sie fühlt sich von dem Fremden, dem sie noch kein einziges Mal begegnet ist, auf unerklärliche Weise angezogen. Als Chase dann beginnt, ihr Nachrichten zu schreiben und ihr auf dem Klavier ihr Lieblingsstück vorzuspielen, gerät Brooklyn in einen Strudel aus widersprüchlichen Gefühlen: In ihr kämpft die Anziehung zu einem Fremden mit ihrem eigenen Widerstand. Denn sie hatte ihr Herz für immer einem anderen versprochen …

Protagonisten:
Brooklyn ist eine unglaublich liebenswerte Person. Sie ist so stark. Ich kann sie gar nicht mit den richtigen Worten beschreiben. Eine ganz tolle sympathische Protagonistin, die ich gerne als Freundin hätte.
Chase... Er ist so liebevoll, verständnisvoll, einfühlsam. Ein richtiger Traummann..
In dem Buch werden wir Zeuge einer Achterbahn der Gefühle. Wie Chase Stück für Stück Brooklyns Mauern einreist. Einfach wundervoll.

Schreibstil:
Sarah Stankewitz ist eine unglaublich begabte Autorin, die es mit ihren Geschichten immer wieder schafft, den Leser in ihre Welt zu ziehen. Sie kann dich zu Boden richten oder dich fliegen lassen. Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive geschrieben und lässt uns so Einblicke in die Gefühlswelt beider bekommen. Ich liebe ihre gefühlvolle und humorvolle Schreibweise.

Cover:
Das Cover finde ich wunderschön und lässt das Herz höher schlagen. Es ist modern gehalten und lässt der Fantasie freien Lauf.

Meine Meinung:
Perfectly broken ist ein echtes Must-Read! Es hat mich so tief berührt. Ich könnte es immer wieder lesen! Brooklyn und Chase sind so wundervolle Charaktere, ich habe mich richtig in die Geschichte fallen lassen können. Taschentuchalarm ist hier vorbereitet. Und ich würde hier auch gerne mehr als nur 5 Sterne vergeben!
Danke Sarah für dieses Meisterwerk!