Profilbild von lacheliebelese

lacheliebelese

aktives Lesejury-Mitglied
offline

lacheliebelese ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lacheliebelese über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.02.2020

Einfach nur Wow...

Never say never
0

Klappentext:

Leah und Logan … Was genau war da eigentlich damals los? Und wie geht es nun weiter?



​Leah steckt in einer Art persönlicher Umbruchphase. Sie weiß mittlerweile, dass sie Fehler gemacht ...

Klappentext:

Leah und Logan … Was genau war da eigentlich damals los? Und wie geht es nun weiter?



​Leah steckt in einer Art persönlicher Umbruchphase. Sie weiß mittlerweile, dass sie Fehler gemacht hat. Und dass sie in Logan verliebt ist. Aber kommt ihre Einsicht zu spät? Immerhin hat er ihr unmissverständlich klar gemacht, dass er nichts mehr mit ihr zu tun haben will. Zu allem Überfluss kommt er auch noch mit Ava Fitzgerald zusammen, die das genaue Gegenteil von Leah ist – und Allies neue BFF.



​Footballspiele, Collegefragen, Zukunftsängste, alte und neue Verbündete ... und das eine oder andere Geheimnis aus ihrer Vergangenheit. Kann Logan Leah noch einmal verzeihen? Wird es für sie noch eine Chance geben?



Meine Meinung:

Das Cover ist einfach WOW. Mich hat auch dieses wieder in seinen Bann gezogen.

Der Übergang von Band 1 auf Band 2 war einfach grandios! Am Ende von Too Good To Be True wurden einige Kapitel aus Leahs und Logans Sicht erzählt und da fing Band 2 an. Selten habe ich einen solch tollen Übergang in Reihen gelesen. Es greift alles in sich und geht lückenlos in Die Geschichte von Leah und Logan über.

Wir haben Leah und Logan ja schon in Band 1 kennengelernt. Meine Meinung über Leah hat sich aber jetzt vollkommen geändert.

Ich wurde zu Beginn von Too good To Be True nicht ganz warm mit ihr. Das hatte sich zwar gegen Ende geändert und doch hat mich ihre Geschichte gefesselt. Meine Meinung muss ich nach Never Say Never revidieren. Leah ist eine wundervolle Person. Ja, sie hat eine Wendung während der Story hingelegt, aber eine ganz positive.

Logan ist und bleibt einfach mein „Herzbube“. Er kämpft für sich und seine Ziele. Ist dabei aber so loyal und sympathisch. Auch er hat, wie Ethan, eine nicht so schöne Kindheit hinter sich. Seine Mutter ist aber immer für ihn da. Auch sie habe ich in mein Herz geschlossen.

In diesem Band bekommen wir so viel Hintergrundwissen vermittelt, dass so einiges erklärt. Wie war Leahs und Allies Kindheit, was ist passiert? Wie war Logans Kindheit? Was hat ihn geprägt? Warum handeln oder denken sie so wie sie denken?

All das bekommen wir verraten.

Ich habe mitgefiebert und war wieder mitten in der Story gefangen. Das Buch war in wenigen Stunden gelesen. Das aber auch dem wirklich guten Schreibstil von Marcella Fracchiolla geschuldet ist. Mir ist es immer noch schleierhaft, wie sie es schafft so viele Emotionen in Worte zu packen.

Wir bekommen die Geschichte aus der Sicht von Leah und Logan erzählt.

Das Setting lebt auch in diesem Band weiter. Wie gerne wäre ich an diesem tollen Ort.

In diesem Teil erfahren wir auch, gegen Ende, mehr Über Maya, Nate, Luke und Lana. Ich bin schon gespannt wie Marcella Band 3 zum Leben erwecken wird.

Ich bin ein Fan der Woodland Academy und hoffe, dass wir ncoh ganz viel davon lesen dürfen!

Für mich ist Band 2 sogar noch stärker als Band 1 und dem hatte ich schon 5 Sterne gegeben. Und nun?

5+/5 Sternen

-Ich habe Never Say Never als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dies beeinflusst meine Meinung jedoch nicht-

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.02.2020

Gute Story, aber verwirrend

Falling Princess
0

„Mein erster Fehler war es, mich für ihn zu interessieren. Mein zweiter und schwerwiegendster Fehler war es, dafür zu sorgen, dass er sich für mich interessiert.“ -Lorelai



Klappentext:

Als sich unsere ...

„Mein erster Fehler war es, mich für ihn zu interessieren. Mein zweiter und schwerwiegendster Fehler war es, dafür zu sorgen, dass er sich für mich interessiert.“ -Lorelai



Klappentext:

Als sich unsere Blicke zum ersten Mal trafen, hätte ich wissen müssen, dass dieser Mann nur Ärger bedeutet. Der unberechenbare Ausdruck in seinen grünen Augen und das wissende Lächeln, das seine Lippen umspielte, hätten mich in Alarmbereitschaft versetzen müssen.

Dumm nur, dass ich Gefahren noch nie lange widerstehen konnte - schon gar nicht, wenn sie so verführerisch waren.

Wenn ich jedoch geahnt hätte, in was ich da hineingeraten würde, hätte ich sein verdammtes Lächeln niemals erwidert.



Meine Meinung:

Ich wurde auf Instagram auf dieses Buch aufmerksam. Mel hat täglich Schnipsel aus dem Buch geteilt. Ich habe diese Schnipsel geliebt! Sie haben mich unheimlich angesprochen. Ich musste dieses Buch einfach lesen.

Der Klappentext, die Schnipsel und das wunderschöne Cover haben mich einfach umgehauen. Das Cover ist ein wahrer Traum! Ich weiß gar nicht wie ich es am Besten beschreiben soll. Es ist düster, es glitzert, einen mehr als gelungenen Titel. Ein wahres Schmuckstück!



Nun zum Inhalt.

Das Buch ist aus der Sicht von Lorelai und Alec erzählt, wobei Alec, meiner Meinung nach, erst viel zu spät in der Geschichte auftaucht. Das erste Mal taucht Alec auf Seite 74 auf und das erste Kapitel aus seiner Sicht ist auf Seite 149. Das fand ich etwas schade, denn so konnte ich leider keine Verbindung zu Alec herstellen.

Und auch generell, ist es mir etwas zu „Lorelai Lastig“. In den ersten 70 Seiten erzählt sie. Es gibt viele Szenen, die für mich, irrelevant sind und wichtige Aspekte, um in die Story reinzukommen, sind leider nicht vorhanden. Ich wusste zwischenzeitlich nicht, worauf die Autorin aus ist.

Mir ist nicht so klar geworden, was Lo von ihrem Vater hält. Auf der einen Seite hört es sich sehr negativ an und dann plötzlich ist er der beste Vater der Welt? Leider sehr verwirrend. Und das bleibt leider nicht nur auf Bezug zu ihrem Vater so, sondern auch auf Alec ist das so. Sie ist fasziniert von ihm, aber doch macht es den Eindruck, dass sie nichts mit ihm zu tun haben möchte. Sie versucht zu fliehen, aber lässt sich im nächsten Dialog mit einem Satz von ihm überzeugen zu bleiben UND auch noch in seinem Zimmer zu „wohnen“.

Ich könnte leider auch der Zusammenführung von Lorelai und Alec nicht gut folgen. Dafür habe ich schlicht zu wenig von Alec mitbekommen. Was genau macht er? Warum lebt er in so einer Gemeinschaft? Wer wohnt noch alles dort? Was sind seine Gründe so hinter Lo her zu sein?

Für mich sind es zu viele offene Fragen.

Was es mit den Briefen, zwischen den Kapitel, auf sich hat, kann ich mir leider auch nicht erklären. Interessant ja, aber an wen oder von wem sie sind habe ich leider nicht verstanden.

Gegen Ende wurde es dann aber doch wieder spannend, wenn man das hin und her von Lorelai ausblendet.

So langsam, aber sicher wurde die Geschichte zu einer Dark Romance. Es hat mich dann doch noch gefangen, leider aber erst auf den letzten Seiten.

Als man dann erahnen konnte wohin sich das Blatt dreht war das Buch auch schon zu Ende. Natürlich bin ich jetzt neugierig wie es weitergeht, aber total ratlos. Ich kann meine Gedanken noch nicht wirklich sortieren und bin etwas verwirrt.

Mein Fazit:

Die Idee der Story ist super! Für mich ist die Geschichte nur sehr verwirrend und zu viele ungeklärte Fragen, die nicht in dem Ausmaß hätten sein müssen. Ich hätte gerne mehr von Alec erfahren. Woher kennt er Lorelai und was hat ihr Vater damit zu tun. Btw, was ist nun mit ihrem Vater? Da hätte das Buch noch weitergehen müssen.

Trotzallem werde ich Band 2 lesen, denn ich bin einfach zu neugierig. Wie wird es Mel schaffen all das ungeklärte aufzulösen?

3/5 Sternen

-Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keiner Weise

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.02.2020

Dirty as hell

Dirty Neighbor
0

Klappentext:
Jaimes neue Wohnung ist perfekt, ihr heißer Nachbar die Kirsche auf der Sahne. So fühlt sich der Neustart in New York doch großartig an! Vor allem, als sie mit dem sexy Kerl von gegenüber ...

Klappentext:
Jaimes neue Wohnung ist perfekt, ihr heißer Nachbar die Kirsche auf der Sahne. So fühlt sich der Neustart in New York doch großartig an! Vor allem, als sie mit dem sexy Kerl von gegenüber durch die Scheiben hindurch flirtet und bei beiden erste Kleidungsstücke fallen.
Nach kurzem Zögern lässt sich Ralph auf das prickelnde Abenteuer ein, schließlich könnte er dadurch endlich mit seiner Ex abschließen.
Was beide jedoch nicht ahnen: Es ist nicht nur die Nachbarschaft, die sie verbindet.
Und das verkompliziert alles zwischen ihnen.

Meine Meinung:
Das Cover ist ein richtiger Blickfang. Es hat mich magisch angezogen und das Cover in Kombination mit dem Klappentext haben meine Neugier geweckt!
Der Schreibstil von Sarah ist, wie gewohnt, unglaublich flüssig, humorvoll und fesselnd. Wäre die Nacht nicht dazwischengekommen, hätte ich es in einem Rutsch durchgehabt.
Die Story wird aus der Sicht von Jamie und Ralph erzählt.
Jamie ist eine tolle Person! Sie besitzt unglaublich viel Stärke. Es gibt so viel, was sie zu bewältigen hat. Ein Umzug, weg von zu Hause, ein neuer Job, eine neue Stadt und ein neuer Nachbar. Aber ist er wirklich „nur“ ein Nachbar? Ich bin ganz begeistert von ihr!
Dann ist da noch Ralph. Es tut mir wirklich leid, aber ich finde den Namen für diesen unglaublich heißen Nachbarn nicht gut. Es hat mich an den „heißen“ Stellen im Buch ein wenig abgelenkt. Er ist so toll beschrieben, dass mir das Wasser regelrecht im Mund zusammengelaufen ist, einen so schönen Charakter besitzt und dann heißt er Ralph.
Aber das ist auch schon mein einziger Kritikpunkt an dem Buch.
Die Story ist wundervoll ausgearbeitet. Das Setting ist phänomenal beschrieben. Besser hätte es nicht sein können.
Die Chemie zwischen Jamie und Ralph war richtig greifbar. Selbst bei mir im Wohnzimmer konnte ich noch die Funken sehen, die zwischen den Beiden gesprüht sind.
Ralph hätte ich ab und an gerne geschüttelt, aber so ist das manchmal im Leben. Außenstehende betrachten eine Situation manchmal einfach objektiver als wir selbst. Sein Gefühlschaos war so realistisch, dass man es einfach nachvollziehen musste. Auch Jamies Reaktion darauf war für mich verständlich und ich fand es klasse, dass sie so gehandelt hat.
Bis zur letzten Seite hat mich das Buch gefesselt. Alle Charaktere haben mich überzeugt und ich habe sie alle in mein Herz geschlossen.
Ich habe, beim Lesen, unheimlich oft geschmunzelt oder wurde rot im Gesicht. Die Dialoge zwischen Jamie und Kelly waren so schön. Ganz wie im echten Leben unter besten Freundinnen. Ich hoffe, wir bekommen vielleicht noch etwas mehr von ihr zu hören. Und auch Callum hat mich positiv angesprochen, wenn ich ehrlich sein soll bin ich mir auch nicht sicher wen von den Beiden ich besser finde. Ralphy oder Callum? Aber macht euch ein eigenes Bild.
Mein Fazit:
Ein überaus gelungenes Buch mit Suchtfaktor. Ich habe es geliebt! Auch wenn der Name „Ralph“ nicht meins ist, tut das dem Buch keinen Abbruch. Das ist nur mein Geschmack. Ich würde gerne noch mehr von der ganzen Truppe lesen. Vielleicht hörst du meine Bitte, liebe Sarah.
Eine ganz klare und deutliche Leseempefehlung! Lasst euch von dem Dirty Neighbor verzaubern!
4/5 Sternen
-Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dies beeinflusst meine Meinung jedoch nicht.-

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.02.2020

Ich bin sprachlos

Newport Prince
0

Klappentext:
Ava Prince lebt nach außen das perfekte Leben. Sie geht seit vier Jahren in ihrer Mutterrolle völlig auf, sie ist mit ihrer großen Liebe verheiratet und karrieretechnisch könnte es nicht besser ...

Klappentext:
Ava Prince lebt nach außen das perfekte Leben. Sie geht seit vier Jahren in ihrer Mutterrolle völlig auf, sie ist mit ihrer großen Liebe verheiratet und karrieretechnisch könnte es nicht besser laufen. Wäre da nicht der Alltag, der an ihrer Beziehung zerrt. Als gefragter Architekt ist Aiden häufig wochenlang nicht zu Hause und die wenigen Stunden, die er an den Wochenenden in Newport verbringt, widmet er voll und ganz ihrem gemeinsamen Sohn AJ. Die Leidenschaft ist abgekühlt und Ava macht sich zunehmend Sorgen. Eines Abends spricht sie Aiden darauf an und er verspricht ihr, sich zu ändern. Doch dazu wird es nicht mehr kommen, denn das Schicksal hat noch nicht genug und dieses Mal verliert Ava alles. Auch sich selbst.
Meine Meinung:
Vorab mochte ich kurz sagen, dass mir die Worte zu diesem Buch fehlen. Das ist aber keineswegs negativ gemeint. Ich bin überwältigt von dem Buch! Also verzeiht mir, falls ich mich wiederhole.
Das Cover ist ein Traum! Es passt zur Geschichte wie „die Faust aufs Auge“ und hat mir schon direkt deutlich gemacht, dass in diesem Buch mit hoher Sicherheit bei mir Tränen laufen werden und wie sie das sind!
Die Geschichte startet zirka 4 Jahre nach Band 2. Man ist aber wieder direkt in der Geschichte. Carrie A. Cullen schafft es in wenigen Zeilen mich zu fesseln und mit zu reißen. Auch hier wird aus der Sicht von Ava und Aiden erzählt.
Wenn ich dachte Band 1 hat mich emotional fertig gemacht, dann lag ich völlig daneben! Newport Prince: Need You hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen!
Der Schreibstil ist, wie gewohnt flüssig, fesselnd, herzzerreißend. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, obwohl ich mit den Nerven fertig war und das schon ab Seite 67! Die Autorin hat es in kürzester Zeit geschafft mich mitten in die Geschichte zu bringen und mich alles fühlen lassen, als ob ich ein Teil der Gruppe wäre.
Apropos Gruppe, ich liebe die Clique! Jeder Charakter hat mich seufzen lassen und ich war einfach sehr glücklich, dass ich jeden wieder treffen konnte und alle ihr persönliches „Happy End“ bekommen! Wobei, was ist mit Daniel?
Carrie hat in diesem Buch eine sehr tragische Thematik angesprochen, hier möchte ich nicht spoilern, deshalb werde ich auf den Inhalt nicht weiter eingehen. Ava ist und bleibt, für mich, eine der stärksten Personen, die ich kenne. Aiden hätte ich des Öfteren einfach nur noch schütteln können. Er hat mich Zeitweise echt zum Verzweifeln gebracht! Trotzdem liebe ich ihn!
Nach Band 2 war ich mir sicher, dass es eine Vorbereitung auf Band 3 war und ich hatte mit meiner Vermutung recht, aber ich hätte niemals mit diesem Ausmaß gerechnet. Umso schwerer ist es nun, mich von dieser unglaublich tollen Reihe zu verabschieden.
Newport Prince: Need You hat alles was ein Buch benötigt und noch viel mehr!
Ich habe gelitten, mitgefiebert, geweint (wie ein Schlosshund), war wütend und habe eine emotionale Achterbahnfahrt erlebt. Meine Gedanken bekomme ich auch nach einigen Tagen nach dem Lesen noch nicht sortiert.
Dieses Buch ist mit Abstand mein Jahreshighlight und das wird sich, mit hoher Sicherheit, auch so schnell nicht ändern. Die ganze Reihe hat sich auf meinen Platz 1 meiner Lieblingsbücher gesetzt!
Vielen lieben Dank, Carrie, dass du uns eine so wundervolle Geschichte gegeben hast!
10/5 Sternen
-Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dies beeinflusst meine Meinung jedoch ich keiner Weise.-

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.02.2020

Ein wunderschönes Young Adult Buch!

Too good to be true
0

Klappentext:
Seitdem sie denken kann, ist das Internat Allies Zuhause. Und mindestens genauso lange steht sie auch schon im Schatten ihrer selbstbewussten Zwillingsschwester Leah. Doch jetzt, zu Beginn ...

Klappentext:
Seitdem sie denken kann, ist das Internat Allies Zuhause. Und mindestens genauso lange steht sie auch schon im Schatten ihrer selbstbewussten Zwillingsschwester Leah. Doch jetzt, zu Beginn ihres letzten High-School-Jahres, wird sich alles verändern. Allie muss lernen, für das zu kämpfen, was sie will. Auch wenn das genau das Gegenteil von dem ist, was gut für sie wäre ...
Ethan ist ein typischer Bad Boy. Er ist in einem Trailer Park auf der falschen Seite der Stadt aufgewachsen und erhält nun eine einmalige Chance: ein Stipendium an einer der renommiertesten Eliteschulen der Staaten. Er muss sich nur ein Jahr lang voll und ganz auf den Unterrichtsstoff konzentrieren, und sein Leben wird sich zum Besseren wenden ...
Ethan und Allie: zwei Welten, die kollidieren. Alles steht plötzlich Kopf. Und dann ist da noch Ethans dunkle Vergangenheit, die droht, ans Licht zu kommen und alles zu zerstören, wofür er so hart gearbeitet hat. Die Karten werden neu gemischt, und plötzlich ist nichts mehr so, wie es einmal war.

Meine Meinung:
Das Cover des Buches ist wunderschön Pink. Der Schriftzug dominiert das Bild, was ich aber sehr toll finde. Es ist einfach ansprechend und hat mich magisch angezogen.
Der Schreibstil von Marcella Fracchiolla ist einfach umwerfend. Das Buch lässt sich so flüssig lesen, sodass man einfach vom ersten Satz an in der Geschichte und dem Setting ist.
Es wird alles sehr schön detailliert beschrieben, ohne es unnötig in die Länge zu ziehen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Allie und Ethan erzählt, später kommen auch ein paar Kapitel aus der Sicht von Leah und Logan dazu. Leah ist Allies Zwillingsschwester und die Highschool Queen, Logan ist Ethans bester Freund, der auch ein Stipendium ergattern konnte.
Allie war für mich von Anfang an eine wunderbare Protagonistin. Ihre Denkweise und ihr Handeln haben mir imponiert. Sie ist nicht dieses typisch „Rich Kid“. Ich fand Allie sehr erwachsen für ihr Alter. Ethan war mir sympathisch. Er hat einen unschönen Lebensweg hinter sich und musste sich schon so oft durchs Leben boxen, sprichwörtlich.
Mit Leah wurde ich am Anfang nicht wirklich warm. Ich konnte sie einfach nicht einschätzen. Ist sie das Biest oder ist ihre Art nur ein Schutzschild? Ich wusste es nicht. Das hat sich jedoch gegen Ende des Buches geändert. Man konnte langsam, aber sicher hinter ihre Mauern schauen.
Logan, ja Logan, ich habe ihn geliebt. Wäre ich nochmal 16/17 und würde auf die Woodland Academy gehen, wäre er mein „Herzbube“. So ein toller Charakter. Aber lest und überzeugt euch selbst.
Für mich hat es zwischen den beiden sehr schnell geknistert, wovon Allie und Ethan selbst aber noch nichts mitbekommen haben. Es war sehr amüsant wie sich beide in diese Zeit verhalten haben. Auch die anderen Charaktere haben mich überzeugt und zum Teil auch überrascht. Es hat einfach jeder seinen Platz im Buch bekommen und es hat gepasst wie die Faust auf das Auge! Eine wundervolle Young Adult Geschichte!
Ich konnte mich so bildhaft in das Geschehen einfügen, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Marcella hat mich mit ihren Worten verzaubert und das wird nicht mein letztes Buch von ihr gewesen sein. Too good to be true war ein grandioser Reihenauftakt. Ich bin gefesselt und möchte unbedingt wissen wie es weitergeht. Band 1 ist zwar in sich abgeschlossen, aber man erfährt schon wie Band 2 weitergeht.
Eine klare Leseempfehlung!
5/5 Sternen ist hier definitiv angebracht.

-Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Dies Beeinflusst meine Meinung jedoch in keiner Weise-

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere