Profilbild von lovebooksandpixiedust

lovebooksandpixiedust

Lesejury Profi
offline

lovebooksandpixiedust ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lovebooksandpixiedust über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.10.2019

Gelungene Fortsetzung

Sinful Princess
0

Meine Meinung:

Oh mein Gott… ich bin absolut begeistert von dem zweiten Teil. Was für ein Buch. Mir hat der zweite Teil sogar noch etwas besser gefallen, als der erste. Ich brauche dringen den letzten ...

Meine Meinung:

Oh mein Gott… ich bin absolut begeistert von dem zweiten Teil. Was für ein Buch. Mir hat der zweite Teil sogar noch etwas besser gefallen, als der erste. Ich brauche dringen den letzten Band, da ich unbedingt wissen will wie es ausgeht. Das Cover passt optisch perfekt zu Buch eins, nur diese Mal ist das Cover lila. Schlicht aber geschmackvoll. Auch der Klappentext ist gut gewählt. Bei der Sinful Reihe muss man auf jeden Fall mit dem ersten Teil beginnen, da die Bücher aufeinander aufbauen. Der Schreibstil ist, wie gewohnt, gut zu lesen, spannend und sehr heiß. Auf jeder Seite merkt man die Anziehungskraft der beiden Hauptcharaktere.

Nachdem Temperance ihren Bruder immer noch nicht gefunden hat. Sorgt Mount dafür, dass sie einen Bodyguard bekommt der auf sie aufpasst. Der Bodyguard entpuppt sich als ihr geheimnisvoller Liebhaber. Zwischen den beiden beginnt es gewaltig zu knistern. Temperance macht eine tolle Entwicklung durch und beginnt endlich, Stück für Stück, an sich und ihre Kunst zu glauben. Kane wird mir von Buch zu Buch sympathischer. Er verliert zwar nicht seine geheimnisvolle Art aber er versucht Temperance den Rücken zu stärken und hilft ihr bei der Suche nach ihrem Bruder. Die ganze Handlug war wieder sehr spannend aufgebaut und ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, so gefesselt war ich. Es tauchen immer wieder Wendungen auf, die ich so einfach nicht vorher gesehen habe. Allerdings weiß ich nicht mehr ob ich Mount noch mag oder nicht… Ich bin gespannt wie er sich in Band drei verhält bzw. was er noch für eine Rolle spielen wird.

Meghan March ist eine tolle Fortsetzung gelungen. „Sinful Princess“ ist nicht nur ein typischer Zwischenband, sonder er steht ganz für sich. Da der Band mit einem sehr fiesen Cliffhanger endet, kann ich es kaum erwarten bis der letzte Teil der Trilogie erscheint. Ich kann das Buch absolut jedem empfehlen, besonders Fans von Meghan March werden dieses Buch lieben.

Veröffentlicht am 15.10.2019

wunderschöner und malerischer Fantasyroman

Ashes and Souls - Schwingen aus Rauch und Gold
0

Meine Meinung:

Ich lese sehr gerne die Fantasy Bücher von Ava Reed. Auch „Ashes & Souls“ ist direkt auf meine Leseliste gewandert. Und was soll ich sagen: Ich bin absolut begeistert von diesem Buch. Das ...

Meine Meinung:

Ich lese sehr gerne die Fantasy Bücher von Ava Reed. Auch „Ashes & Souls“ ist direkt auf meine Leseliste gewandert. Und was soll ich sagen: Ich bin absolut begeistert von diesem Buch. Das Cover ist wunderschön und sehr passend gestaltet worden und zusammen mit dem Klappentext hat es direkt mein Interesse geweckt. Ava´s Schreibstil ist, wie immer, sehr gelungen. Er ist leicht zu lesen, sehr bildlich und malerisch, spannend und emotional. Beim Lesen konnte ich mir die Orte und Prag sehr gut vorstellen und es hat sich angefühlt als wäre ich direkt, in der Geschichte dabei. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Handlegen, so gefesselt hat mich die Geschichte. die Handlung ist gut durchdacht und es mangelt nicht an Erklärungen. So findet man gut in die Geschichte und hat schnell ein gutes Verständnis für die Handlung. Ava hat es geschafft nicht zu sehr ins Religiöse abzurutschen aber trotzdem ein wenige der Thematik aufzunehmen. Alles hat sein Gleichgewicht: Hell und Dunkeln, Gut und Böse, Menschen und Ewige. Aber Dunkeln bedeutet nicht gleich böse. Es war sehr faszinierend all dies zu lesen.

Die Charaktere sind sehr authentisch und realistisch ausgearbeitet. Sie haben alle ihre Ecken und Kanten und ergänzen sich. Sowohl der Plot als auch die Charaktere sorgen dafür, dass eine wunderschöne und lebendige Geschichte entsteht. Die Handlung wird uns aus der Sicht der menschlichen Mila und den beiden Ewigen Asher und Tariel erzählt.

Mila ist mir gleich ans Herz gewachsen. Sie ist eine starke, freundliche und sympathische junge Frau. Gleichzeitig ist sie aber auch sehr einsam und fühlt sich verloren. Nach dem Tod ihrer Mutter begibt sich Mila auf die Suche ihrer Wurzeln und geht dafür nach Prag, ihrer alten Heimat. Sie möchte mehr über ihre Vergangenheit und ihren Fluch erfahre. Seit sie ein kleines Kind ist, kann Mila sehen welche Menschen sterben werden. Während ihrer Suche begegnet sie Tariel und Asher. Können sie ihr helfen oder sind die beiden ihr Untergang?

Von Asher war ich sofort begeistert. Er ist einfach zum dahinschmelzen. Mysteriös, charmant, sehr anziehend und doch ist er freundlich. Zuerst nähert er sich Mila nur, um sich an Tariel zu rächen. Aber im laufe der Handlung beginnt er Mila zu helfen und beschützt sie. Die beiden kommen sich unwillkürlich näher. Die Anziehung der beiden war beim lesen auf jeder Seite spürbar. Wie Asher mit Mila umgeht und sie behandelt hat mich mehrmals beim lesen seufzen lassen.

Tariel nimmt eine wichtige Part in der Geschichte ein. Man kann ihn nicht wirklich als böse bezeichnen und doch ist er mir einfach unsympathisch. Ich bin gespannt wie er sich in Band zwei entwickeln wird. Dafür mochte ich seine beiden Freunde Ezekiel und Mic sehr gerne. Die beiden haben alles ein bisschen aufgepeppt und sich ebenfalls um Mila gekümmert.

Ava Reed hat einen wunderschönen und spannende Fantasyroman geschaffen. Die Handlung ist unglaublich fesselnd und faszinierend. Ich bin sehr gespannt wie sich alles im zweiten Teil entwickeln wird. Besonders da der erste Teil mit einem Cliffhanger endet. Jeder der gerne Ava´s Bücher oder gerne Fantasy liest wird das Buch mögen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung

Veröffentlicht am 14.10.2019

eine tolle Geschichte

New Promises
0

Meine Meinung:

Nach dem mich „New Beginnings“ so vom Hocker gehauen hat, musste ich auch unbedingt den zweite Teil lesen. „New Promises“ hat mir wirklich gut gefallen, allerdings fand ich es nicht ganz ...

Meine Meinung:

Nach dem mich „New Beginnings“ so vom Hocker gehauen hat, musste ich auch unbedingt den zweite Teil lesen. „New Promises“ hat mir wirklich gut gefallen, allerdings fand ich es nicht ganz so gut wie den ersten Teil. Das Cover ist schön schlicht gestaltet, mit dem Fokus auf dem Titel. Zusammen mit dem Klappentext ist das Buch ein echter Hingucker. Der Schreibstil, von Lilly Lucas, war auch hier wieder locker, fluffig und leicht zulesen. Im großen und ganzen war es eine wunderschöne, romantische und emotionale Geschichte, allerdings hat mich manchmal das hin und her zwischen Will und Lizzy genervt. Die beiden hätten einfach mal nur ordentlich miteinander reden müssen. Da kam das Klischee ein bisschen durch.

Bis auf Cole und und Miranda (Cole´s Managerin) kennen wir alle Charaktere aus dem ersten Buch. Beim lesen hat es sich wie heimkommen angefühlt. Zwar lag der Hauptaugenmerk auf Lizzy, Will und Cole aber die anderen kamen nicht zu kurz und wir haben etwas mehr über Ryan und Lena erfahren. Wie es ihnen nach dem Ende von „New Beginnings“ ergangen ist.

Lizzy ist für mich eine total liebenswerte Person. Sie ist offen, herzlich und mutig. Lizzy ist Skilehrerin und man merkt, beim lesen sofort, dass sie sich auf den Pisten zuhause fühlt. Seit Jahren ist sie in ihren besten Freund Will verknallt, traut sich aber nicht es ihm zu sagen. In Band eins haben sich die zwei endlich geküsst, doch ignorieren es beide vehement.

Obwohl Will ein total sympathischer Mensch ist wollte ich ihn ein paar mal eine klatschen. Gerade seine unbedachten Aussagen über Lizzy, die diese unheimlich verletzt haben. Will ist der Sheriff des kleinen Örtchens und ein Playboy der nichts anbrennen lässtt. Erste als Cole auftaucht und sich mit der Gruppe anfreundet, merkt er langsam wie viel Lizzy ihm bedeutet. Die Anziehungskraft zwischen Lizzy und Will war sofort spürbar, auch in den Handlungen dem jeweils anderen gegenüber. Aber die beiden machen es sich nicht leicht, was nach einer Zeit leider etwas nervig wurde.

Cole ist ein berühmter Schauspieler und möchte von Lizzy Skiunterricht bekommen. Den in seiner neuen Rolle spielt er einen berühmten Skiläufer. Cole ist extrem von sich selbst überzeugt, hat eine gewisse Arroganz und stellt einen oft vor vollendete Tatsachen. Allerdings ist er auch total lieb und freundlich. Er zeigt ein gewisses Interesse an Lizzy, was Will überhaupt nicht schmeckt.

Lizzy Jacobs hat mit „New Promises“ einen schönen Roman für den Schnee und Winter geschaffen. Er ist perfekt, wenn man mal abschalten und entspannen will. Ich freue mich schon auf die weiteren Bände der Reihe. Jeder der den erste Teil und romantische Liebesromane mag, dem wird das Buch sicherlich gefallen.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 13.10.2019

Schöner Start einer Dilogie

Crown & Passion - Alles, wonach du dich sehnst
0

Meine Meinung:

Ich habe noch nie ein Buch von Jodi Ellen Malpas gelesen, aber gleich mein erste Buch, von ihr, hat mich total begeistert. Neue Royale Liebesgeschichten sind für mich immer ein muss, da ...

Meine Meinung:

Ich habe noch nie ein Buch von Jodi Ellen Malpas gelesen, aber gleich mein erste Buch, von ihr, hat mich total begeistert. Neue Royale Liebesgeschichten sind für mich immer ein muss, da ich einfach so ein großer Fan von solchen Geschichten bin. Das Cover ist passend und wirkt sehr Royal, einfach perfekt zur ganze Handlung. Zusammen mit dem spannenden und interessanten Klappentext hat das Buch sofort meine Aufmerksamkeit geweckt. Jodi Ellen Malpas Schreibstil hat mich sofort gefesselt und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Er ist leicht zu lesen, sinnlich, emotional und dramatisch. Die erotischen Szenen sind ansprechend geschrieben und integrieren sich gut in die Handlung. Es werden zwar ein paar Klischees bedient allerdings hat es mich nicht wirklich gestört.

Die Charaktere waren so unterschiedlich und doch gut und authentisch ausgearbeitet. Gerade Adeline und Josh waren mir sehr sympathisch. Adeline leidet unter den strengen Vorgaben ihres Vaters, dem König und lässt nichts unversucht um aus dem Royalen Alltag auszubrechen. Adeline ist zwar eine sehr starke Frau aber sie ist innerlich auch ziemlich zerissen. Durch die vielen Regeln hat sie, gerade wegen der Öffentlichkeit und ihre Eltern, hohe Mauern um ihre Gefühle gebaut. Sie vertraut nicht vielen Menschen. Nur ihrem jüngsten Bruder und ihre wenigen Bediensteten. Erst durch Josh lernt sie sich selbst zu akzeptieren und lässt endlich wieder jemanden an sich heran. Auch ihr Herz bleibt von Josh nicht unberührt. Zwischen den beiden besteht seit ihrer ersten Begegnung eine starke Anziehung und es knistert gewaltig zwischen ihnen.

Josh ist ein berühmter Schauspieler und zu Beginn wollte er nur ein bisschen Spaß. Doch er merkt schnell, dass Adeline ihm immer wichtiger wird. Er beginnt um sie zu kämpfen und die beiden suchen verzweifelt einen Weg um zusammen sein zu können. Ich habe mit Josh und Adeline mitgefiebert und die Dialoge zwischen den beiden sehr genoßen. Adeline ist sehr schlagfertig und hat Josh gegenüber keinen Filter. Die beiden passen einfach perfekt zusammen und ich bin gespannt wie es zwischen den beiden weitergehen wird.

Ich hatte eine süße und romantische Liebesgeschichte erwartet, allerdings kam es ganz anders. Es war viel dramatischer und spannender als gedacht. Die Beziehung im Bett, zwischen Adeline und Josh, ist von seiner Dominanz von ihrer Unterwürfigkeit geprägt. Trotz all dem ist es ein sehr gutes Buch und ich kann es absolut jedem Empfehlen. Ich freu mich schon sehr auf den zweiten Teil, denn der erste Teil endet mit einem kleinen, fiesen Cliffhanger.

Klare Leseempfehlung von mir.

Veröffentlicht am 05.10.2019

Ich liebe dieses Buch

Kalte Glut
0

Meine Meinung:

„Kalte Glut“ ist ein Buch von Sidney Sheldon was erstmals 1985 erschienen ist. Der Blanvalet Verlag hat einige seiner alten Werke, in neuem Format und mit neuen Covern herausgebracht. Das ...

Meine Meinung:

„Kalte Glut“ ist ein Buch von Sidney Sheldon was erstmals 1985 erschienen ist. Der Blanvalet Verlag hat einige seiner alten Werke, in neuem Format und mit neuen Covern herausgebracht. Das neue Cover gefällt mir persönlich viel besser als das alte und der Klappentext klingt schon sehr spannend. Beides zusammen hat sofort meine Aufmerksamkeit geweckt. Ich habe das Buch bereits vor ca. 10 Jahren gelesen und hatte es noch gut in Erinnerung, weswegen ich das Buch auf jeden Fall noch einmal lesen musste. Und auch beim zweiten Mal lesen, bin ich immer noch sehr, sehr begeistert von diesem Buch. Auch wenn die Schreibweise bzw. die Wortwahl teilweise altmodisch ist, lässt sich das Buch sehr gut lesen. Der Schreibstil ist flüssig, spannend und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Handlegen. Ich habe die ganze Zeit mit Tracy mitgefiebert. Es hat mich immer zum schmunzeln gebracht, wenn ältere Begriffe benutzt wurden oder der Vergleich mit der heutigen Technik, man merkt das dieses Buch in den Anfängen des Computer Zeitalters spielt. Ich bin beim lesen ein bisschen nostalgisch geworden.

Der Plot ist sehr gut durchdacht und die Spannung zieht sich konstant durch das ganze Buch. Es gab immer mal wieder Spannungshöhepunkte, bis alles zu einem sehr guten Ende zusammengelaufen ist. Das Buch besteht aus mehreren Teilen bzw. es gibt zwei Handlungsstränge. Der erste Teil beschäftigt sich mit Tracy´s jungem Leben, ihrem Gefängnisaufenthalt und ihrer Rache an denen, die ihr Unrecht getan haben. Die zweite Hälfte befasst sich mit Tracy´s Leben nach ihrer Rache. Tracy wird nach und nach zu einer professionellen Diebin. Immer wieder trifft sie auf den Dieb/Betrüger Jeff Stevens und die beiden beginnen ein aufregendes Katz und Maus Spiel. Ebenfalls in der zweiten Hälfte eingebaut, ist auch eine kleine und subtile Liebesgeschichte. Diese steht allerdings nicht im Fokus, sonder fügt sich wunderbar in die Handlung ein.

Die ganze Handlung wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Wir begleiten, auf der einen Seite Tracy und Jeff aber auch ihre, in verschwinden abschnitten, Gegner sowie wie die Polizei, Interpol und den hartnäckigen Versicherungsdetektiv Daniel Cooper.

Die einzelnen Charaktere sind wunderbar entwickelt. Sie sind authentisch, haben ihre Ecken und Kanten und man kann die jeweiligen Beweggründe gut nachvollziehen. Die Hauptcharaktere sind Tracy, sie ist eine starke, gewitzte und sehr intelligente Frau. Als sie zu unrecht ins Gefängnis kommt und einen schlimmen Schicksalsschlag erleidet, beschließt sie nie wieder wird man sie übers Ohr hauen. Sie war mir sofort sympathisch und ich habe richtig mit ihr gelitten und mitgefiebert.

Und der andere ist Jeff Stevens. Erst auf einem reisenden Vergnügungspark aufgewachsen und hat früh die verschiedenen Taschenspielertricks gelernt. Erst ist ebenfalls ein Dieb und er lernt Tracy kenne, als er sie selber reinlegen will. Jeff ist charmant, witzig und sehr redegewandt. Er ist das perfekte Gegenstück für Tracy und die Dialoge zwischen den beiden haben mich oft zum schmunzeln gebracht.

Die dritte Person, die eine größere Rolle spielt, ist der Versicherungsdetektiv Daniel Cooper. Er lernt Tracy im Gefängnis kennen und findet recht schnell heraus, dass sie die gesuchte Diebin ist. Allerdings kann er es nicht beweisen und beginnt, Tracy um die ganze Welt zu verfolgen. Er legt ein krankhaftes und obsessives Verhalten an den Tag und lässt nichts unversucht um Tracy zurück ins Gefängnis zu bringen.

„Kalte Glut“ ist ein unheimlich spannender und humorvoller Roman, er lässt sich super lesen und hat mich ein paar Mal die Luft anhalten lassen. Eine schöne Kombination. Ich bin absolut begeistert und kann das Buch absolut jedem empfehlen, der gerne Romane mit leichten Spannungs- und Krimielementen liest.