Profilbild von lovebooksandpixiedust

lovebooksandpixiedust

Lesejury Star
offline

lovebooksandpixiedust ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lovebooksandpixiedust über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.02.2020

Jack und Katie

Duty & Desire – Verboten sinnlich
0

„Verboten sinnlich“ ist der zweite Teil der Duty & Desire Reihe von Tessa Bailey. Da mich Band eins sehr begeistert hat, musste ich natürlich auch den zweiten Teil lesen. Das Cover passt perfekt zu Band ...

„Verboten sinnlich“ ist der zweite Teil der Duty & Desire Reihe von Tessa Bailey. Da mich Band eins sehr begeistert hat, musste ich natürlich auch den zweiten Teil lesen. Das Cover passt perfekt zu Band eins, nur ist dieses Mal blau die dominierende Farbe. Der Klappentext macht neugierig und zusammen mit dem Cover hat das Buch sofort meine Interesse geweckt. Tessa Baileys Schreibstil ist modern, frech, emotional und sehr sinnlich. Die Grundhandlung an sich war nichts neues, hat mir aber trotzdem gut gefallen. Eine kleines Manko gab es für mich allerdings und das war Jacks Alkoholsucht. Es wurde nur die Oberfläche angekratzt, nicht genug darüber gesprochen und das Thema wurde mir viel zu schnell geklärt. Kein Alkoholiker wird so schnell trocken. Mir wurde das Thema leider viel zu sehr verharmlost.

Jack kannte man schon aus Band eins und Katie tauchte dort ganz kurz am Ende auf. An sich mochte ich Jack und ich konnte auch verstehen warum er süchtig nach Alkohol war. Ich fand die Idee auch gut, dass er wegen Katie trocken werden möchte. Nur, wie gesagt, war mit das etwas zu unrealistisch. Katie habe ich gleich ins Herz geschlossen. Sie war einfach so süß, aber auf der anderen Seite auch sehr taff. Die Anziehung zwischen den beiden hat man schon bei der ersten Begegnung gespürt. Die Entwicklung zwischen Jack und Katie war oft sehr vorhersehbar aber das hat mich nicht wirklich gestört.

Auch „Verboten sinnlich“ konnte mich wieder begeistern. Es ist eine schöne, leichte Liebesgeschichte für zwischendurch und zum abschalten. Wer Band eins mochte wird den zweiten Teil auch lieben. Jetzt freue ich mich sehr auf den dritten Teil, den Greer ist für mich bis jetzt der interessantes Charaktere, obwohl man noch nicht all zu viel über ihn weiß.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.02.2020

gelungener Auftakt

Game of Gold
0

Ich habe mich schon sehr auf die Erscheinung von Game of Gold gefreut, da ich das Cover einfach wunderschön finde. Zusammen mit dem Klappentext hat das Buch sofort meine Neugier geweckt. Und nach dem lesen ...

Ich habe mich schon sehr auf die Erscheinung von Game of Gold gefreut, da ich das Cover einfach wunderschön finde. Zusammen mit dem Klappentext hat das Buch sofort meine Neugier geweckt. Und nach dem lesen kann ich mit absoluter Sicherheit sagen, dass es sich gelohnt hat. Alle meine Erwartungen wurden mehr als erfühlt. Der Schreibstil ist unglaublich fesselnd, magisch und voller Emotionen. Die Idee, Hexe muss Hexenjäger heiraten, fand ich richtig klasse. Shelby Mahurin ist eine unglaublich tolle Geschichte gelungen. Die Handlung ist spannend, die Charaktere interessant und das Setting sehr gut gewählt. Neben der Spannung und der Romantik, ist der Humor nie zu kurz gekommen. Ich konnte mir ganz oft das Grinsen einfach nicht verkneifen.

Die Charaktere waren wunderbar ausgearbeitet, sie waren realistisch und hatten Tiefe. Ich habe Lou und Reid geliebt. Beide waren Protagonisten, die man einfach lieben muss. Lou lässt sich nicht durch die gesellschaftliche Norm einschränken, sie nimmt kein Blatt vor den Mund und ist generell eine sehr starke Frau. Sie ist eigentlich das totale Gegenteil von Reid. Reid ist zu Beginn eher der spießerhafte und oberkorrekte. Er errötet leicht und kommt nicht wirklich mit Lou´s offener Art zurecht. Aber im Laufe der Handlung raufen die beiden sich, gezwungener Maßen, zusammen. Diese Entwicklung war sehr schön beschrieben. Ich habe die verbalen Auseinandersetzungen und den Schlagabtausch zischen Lou und Reid richtig genoßen. Die beiden zusammen sind einfach eine tolle Kombination.

„Game of Gold“ konnte mich von der ersten Seite an packen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, so fasziniert war ich. „Game of Gold“ ist ein gelungener Reihenauftakt und ich freu mich schon auf die weiteren Teile mit Lou und Reid. Jeder Fantasy Fan kommt nicht um diese Buch herum.

Eine absolute Leseempfehlung von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.02.2020

eine Achterbahnfahrt der Gefühle

Consequences - Buch 1
0

„Consequences Buch 1“ ist mein erstes Buch von Aleatha Romig. Ich bin mit gemischten Gefühlen an das Buch gegangen, da ich schon so viele verschiedene Meinungen über diese Buch gehört habe. Aber nach dem ...

„Consequences Buch 1“ ist mein erstes Buch von Aleatha Romig. Ich bin mit gemischten Gefühlen an das Buch gegangen, da ich schon so viele verschiedene Meinungen über diese Buch gehört habe. Aber nach dem Lesen, kann ich sagen, dass mich diese Buch positiv überrascht hat. Ich habe eine Weile gebraucht, bis ich wusste wie ich das Buch bewerten soll. Mir hat „Consequences“ gefallen, auch wenn ich an manchen Stellen schwer schlucken musst und auch mal kurz das Buch zur Seite gelegt habe. Doch ich habe immer wieder zum Buch gegriffen, da ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht und was noch alles passiert. Aleatha Romigs Schreibstil hat mich einfach so gepackt, dass ich mit dem lesen nicht aufhören konnte. Der Schreibstil ist sehr emotional, düster und dramatisch. Die Handlung war gut durchdacht und hat mir gefallen, allerdings wäre es auch kein Problem wenn das Buch um die 150 Seiten kürzer gewesen wäre. Es kam zwar keine Langeweile auf aber es hat sich doch manchmal etwas langatmig angefühlt

Die Charaktere haben mich etwas zweigespalten zurückgelassen. Tony ist ein brutaler und sehr dominanter Mann. Er manipuliert die Menschen, damit sie das perfekte Bild von ihm haben. Er entführt Claire und manipuliert diese, bis sie jede Entscheidung und jeden Fehler mit einer Konsequenz verbindet. Auch Claire konnte ich bis zum Schluss schwer einschätzen.

„Consequences Buch 1“ war ein faszinierender und gelungener Reihen Auftakt. Und gerade das Ende macht so neugierig, dass man unbedingt wissen möchte was noch alles kommt. Für mich ist „Consequences“ ein Dark Romance Buch mit vielen Thriller Einflüssen. Ich bin sehr gespannt auf die weiteren Bände der Reihe

Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.02.2020

Asher und Naomi

Sweetest Poison: Es gibt nur dich
0

„Sweetest Poison“ ist der dritte Teil in der Safe Harbor Reihe. Auch das Cover ist wieder sehr gelungen und steht den anderen in nichts nach. Ich habe mich beim lesen richtig wohlgefühlt und auch der dritte ...

„Sweetest Poison“ ist der dritte Teil in der Safe Harbor Reihe. Auch das Cover ist wieder sehr gelungen und steht den anderen in nichts nach. Ich habe mich beim lesen richtig wohlgefühlt und auch der dritte Teil konnte mich wieder sehr begeistert. Der Schreibstil war, wie immer, sehr emotional, fesselnd und sinnlich. Man merkt einfach wie viel Herz und Mühe die Autorin in ihr Buch steckt. Cheryl Kingston hat auch noch mal eine Schippe Dramatik draufgelegt. Es war eine absolute Achterbahn der Gefühle. Aber es war trotzdem alles sehr stimmig und nicht übertrieben. Die erotischen Szenen war heiß und authentisch. Auch ihr schafft es die Autorin, dass diese Szenen nicht de Handlung dominieren. Der ganze Plot war stimmig und gut durchdacht. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Die Charaktere waren einfach wunderbar. So facettenreich und komplex. Man hat sie direkt ins Herz geschlossen. Gerade Asher war ein Charakter der mir sehr gut gefallen hat. Auf der einen Seite, war er total liebenswert und sympathisch aber auf der andere Seite, gab es Situationen, in denen ich ihn am liebsten gegen die Wand geklatscht hätte. Aber gerade das mag ich, wenn es die Protagonisten schaffen mich so viel fühlen zu lassen.

Naomi war für mich eine unglaublich starke Frau. Ich weiß nicht, ob ich an ihrer Stelle nicht schon längst aufgegeben hätte. Doch sie kämpft um Asher, gibt nicht auf egal was er oder das Schicksal ihr in den Weg wirft. So eine Frau kann man nur bewundern.

Mit „Sweetes Poison“ hat Cheryl Kingston wieder ein unglaublich tolles Buch geschrieben. Es ist emotional, es ist sexy und es ist dramatisch. Man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen und leidet und fiebert mit den Protagonisten mit. Wer die ersten beiden Bände mochte, wird auch den dritten Teil lieben.

Wieder ein absolutes Highlight.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.02.2020

Knox und Darya

Haven Brotherhood: Tempted & Taken
0

Auch der vierte Teil der Haven Brotherhood Reihe konnte mich absolut begeistern. Die Jungs sind einfach alle der Hammer. Auf Knox habe ich mich schon sehr gefreut und nach dem lesen kann ich sagen, dass ...

Auch der vierte Teil der Haven Brotherhood Reihe konnte mich absolut begeistern. Die Jungs sind einfach alle der Hammer. Auf Knox habe ich mich schon sehr gefreut und nach dem lesen kann ich sagen, dass alle meine Erwartungen erfüllt wurden. Von allen vier Teilen gefiel mir Knox Cover am besten und es passt auch perfekt zu den Vorgängerbänden. Rhenna Morgan hat einfach einen Schreibstil, der einen an das Buch fesselt. Er ist spannend, emotional und sehr sinnlich. Ich habe das Buch innerhalb einer Nacht regelrecht verschlungen, ich konnte einfach nicht mehr aufhören. Ach die Handlung war sehr gut durchdacht und spannend umgesetzt. Es war immer ein gewisser Nervenkitzel vorhanden.

Ich liebe die Jungs und ich kann ehrlich nicht sagen, wer mein Favorit ist. Die Charaktere sind wieder toll ausgearbeitet und dargestellt. Sie sind komplex, wirken authentisch und Rhenna Morgan schafft es einfach ihren Figuren leben einzuhauchen. Darya ist für mich eine bemerkenswerte junge Frau. Obwohl sie einiges durchgemacht hat und immer noch auf der Flucht ist, gibt sie sich tapfer, hat Ziele und lässt sich nicht unterkriegen. Sie hat Knox aufgespürt, da sie sich wünscht, dass er ihr Mentor wird.

In Knox habe ich mich gleich verliebt, auch wenn er sich ein paar mal wie ein kleiner Idiot benommen hat, aber das hat er schnell wieder wett gemacht. Er wehrt sich erst gegen seine Gefühle, aber Knox kommt bald zu dem Schluss, dass er kein Leben mehr ohne Darya führen will. Die Anziehung zwischen den beiden war, von der ersten Seite an spürbar und es war verdammt heiß zwischen den beiden. Ich liebe es, dass diese Alpha-Männer wissen was sie wollen, aber trotzdem ihren Frauen jede Freiheit lassen, die sie sich wünschen.

Rhenna Morgane konnte mich mit „Tempted & Taken“ wieder 100% begeistern. Die spannende Handlung, das Setting rund um die Haven Brotherhood und die faszinierenden Charaktere ergeben einfach eine sehr heiße und geniale Kombination. Ich freue mich schon auf die weiteren Bände der Reihe.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere