Profilbild von lxna_lx

lxna_lx

Lesejury-Mitglied
offline

lxna_lx ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lxna_lx über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.10.2018

Ein außergewöhliches Hörerlebnis

Rilke Projekt - Wunderweiße Nächte
0 0

Diese CD hat Rilkes Gedichte in einer außergewöhnlichen Form dar.


Normalerweise bin ich nicht so stark an Lyrik interessiert, jedoch hat mir diese CD trotzdem sehr gut gefallen.


Die Gestaltung der ...

Diese CD hat Rilkes Gedichte in einer außergewöhnlichen Form dar.


Normalerweise bin ich nicht so stark an Lyrik interessiert, jedoch hat mir diese CD trotzdem sehr gut gefallen.


Die Gestaltung der Gedichte passte unglaublich gut zu den jeweiligen Inhalten. Dadurch, dass es nicht nur einen Sprecher gab, sondern mehrere war es unglaublich abwechslungsreich.


Auch die musikalische Gestaltung war sehr schön, ich bin in meinem inneren ein kleiner Klassik-Fan, ich finde diese Musikrichtung einfach unglaublich angenehm.


Ich kann diese CD jedem empfehlen, egal on er an Lyrik interessiert ist oder nicht. Sie wirkt unglaublich beruhigend und genau das Richtige für die kalten Herbst- und Wintertage.


Veröffentlicht am 15.09.2018

Anders als erwartet

Zwei unter einem Schirm
0 0

Lotta ist eine durchschnittliche mit Zwanzigerin, die aufgrund ihrer Verliebtheit in einen Trafikanten, Lotto spielt. Eines Tages gewinnt sie in Lotto, deswegen gibt sie ihren Bürojob, ihre alten Freunde ...

Lotta ist eine durchschnittliche mit Zwanzigerin, die aufgrund ihrer Verliebtheit in einen Trafikanten, Lotto spielt. Eines Tages gewinnt sie in Lotto, deswegen gibt sie ihren Bürojob, ihre alten Freunde und ihr Umfeld auf. Jedoch wird sie in folge dessen auf viele Schwierigkeiten, Betrug und Enttäuschungen treffen.

Gülcan ist eine sehr junge Istanbulerin, die wegen ihrer Heirat nach Österreich zieht. Dort muss sie jedoch statt als, wie von ihrem Mann versprochen, Fremdenführerin arbeiten sondern Hühner braten in seinen Hühnchen Imbiss. Gülcan möchte aus ihrer Ehe entkommen und versucht es auf mehrere Wege, was allerdings schief geht. Letztendlich verlässt sie ihren Mann fluchtartig mitten in der Nacht.

Auf dem Klappentest des Buches wird von einer außergewöhnlichen Freundschaft gesprochen, diese kann ich jedoch nicht erkennen.

Da ich dieses Buch innerhalb einer Leserunde in der Lesejury gelesen habe, habe ich die drei abschnitte einer jeweils eigenen Bewertung unterzogen.

Der erste Abschnitt hat mir sehr gut gefallen, man hat die Charaktere kennen lernen können und mehr über sie erfahren, Gülcan war mir von Anfang an sympathischer als Lotta, ich hätte diesem Teil 4,5 Sterne gegeben.

Nach dem Ende des ersten Abschnittes hätte ich erwartet, dass Lotta und Gülcan sich bald kennen lernen was jedoch erst um einiges später passiert. Dieser Teil hatte unglaubliche längen und wäre für mich mit gerade noch 2 Sternen bewertet worden. Außerdem wird ab hier Gülcan sehr in Lottas Hintergrund gedrängt.

Im dritten Abschnitt lernen sich die beiden nun endlich kennen. Ihre Beziehung basiert meiner Meinung nach jedoch eher auf einem Arbeitsverhältnis als einer Freundschaft. Dieser Teil hätte gutgemeinte 3 Sterne bekommen, das er im Vergleich zu zweiten etwas besser war.

Das Ende hat mir nicht wirklich gefallen.

Ich möchte keine direkte Empfehlung aussprechen.

Veröffentlicht am 13.08.2018

Ein Buch das Augen öffnen kann.

Was wir zu hoffen wagten
0 0

Der Debütroman von Michaela Saalfeld "Was wir zu hoffen wagten" behandelt das Thema des ersten Weltkrieges. Kurz gesagt geht es um drei Geschwister die schon früh ihren Vater verloren haben und seitdem ...

Der Debütroman von Michaela Saalfeld "Was wir zu hoffen wagten" behandelt das Thema des ersten Weltkrieges. Kurz gesagt geht es um drei Geschwister die schon früh ihren Vater verloren haben und seitdem im Haus ihrer Mutter und eines Kollegen ihres Vaters aus der Bank, die dieser leitete, wohnen.

Felice zur Nieden, die älteste Schwester, welche ihrem Traum Juristin zu werden sehr nahe war, jedoch nicht ihre Staatsexamensvorbereitung nach sehr erfolgreichem Studium und vieler überwundener Schwierigkeiten nicht antreten kann, aufgrund der damals nicht vorhandenen Frauenrechte und Rollenverteilung in der Gesellschaft.

Willi zur Nieden, der einzige Bruder, möchte Filme produzieren und seiner Liebe einer Bekannten Schauspielerin schenken. Er wird jedoch zum Krieg eingezogen und erlebt dadurch alles hautnah und muss sich schlussendlich entscheiden was er wirklich möchte.

Ilsebill zur Nieden, ist die jüngste der drei Geschwister und an sich eine sehr schüchterne und introvertierte Person, welche ihre große Schwester als Vorbild nimmt und für diese alles aufgeben und riskieren würde. Sie muss im Laufe der Geschichte sehr viel Leid, abgesehen von der damals herrschenden Kriegssituation, erleben.

Das Buch zeigt unverändert die harte Realität der damaligen Zeit und führt die sinnlose Zerstörung von Menschen, Orten und Gemeinschaften.
Die Geschichte ist sehr berührend und man fühlt sehr stark mit den Protagonisten mit und hofft, dass diese sich ihre träume und Wünsche erfüllen können.

Trotz gewisser Anfangsschwierigkeiten hat mir das Buch letzten Endes sehr gut gefallen und mich in diesem sehr interessanten Thema noch einmal zusätzlich informiert.

Ich würde das Buch jedem empfehlen der sich mit diesem Thema auseinandersetzen möchte, in Geschichte interessiert ist oder sich weiter zur Thematik des ersten Weltkrieges fortbilden möchte.

Veröffentlicht am 31.07.2018

Gute Mischung aus Liebe, Spannung und Humor

Die edle Kunst des Mordens
0 0

Die Liebesromanautorin Clara Annerson beschließt in ihrem Leben eine grundlegende Änderung vorzunehmen.
Als sie beschließt nun Kriminslromane zu schreiben begibt sie sich auf die Suche nach dem perfekten ...

Die Liebesromanautorin Clara Annerson beschließt in ihrem Leben eine grundlegende Änderung vorzunehmen.
Als sie beschließt nun Kriminslromane zu schreiben begibt sie sich auf die Suche nach dem perfekten Platz für ihren ersten Mord. An diesem Ort, einer Museumsausstellung in Wien, lernt sie Raffael Lamarck und Christian Lohenstein kennen. Diese beiden gehören dem Rudolfsbund, einer Verbindung kunstbegeisterter Sammler an. Sie wird in diesen Bund integriert und findet sich schnell auf der Eröffnungsfeier des neuen Anwesens von Christian Lohenstein wieder. Auf dieser glamourösen Veranstaltung wird die Frau von Herrn Lohenstein, Lavinia, ermordet. Diese hat kurze Zeit vorher eine für ihn erschütternde Ankündigung gemacht. Aufgrund dieser Tatsache ist Christian schnell der Hauptverdächtige im Mord an seiner Frau. Clara kann dieser Geschichte nicht ganz vertrauen und will auf eigener Faust weiter ermitteln.

Die edle Kunst des Mordens ist eine gut gelungene Mischung aus Liebe, Spannung und Humor. Clara ist eine sehr sympathische Ermittlerin und die Spannungskurve bleibt auch bis zum Ende erhalten.
Vor allem der Plot-twist am Ende kam sehr überraschend und viele Spekulationen wurden dadurch entweder bestätigt oder zunichte gemacht.

Letzten Endes kann ich sagen das mir das Buch sehr gut gefallen hat und ich es aufjedenfall weiterempfehlen kann.

Veröffentlicht am 15.06.2018

Jede Familie hat ihre Geheimnisse

Truly Madly Guilty
0 0

Zum Inhalt:

Clementine und Erika sind Freundinnen, deren Freundschaft auf eine unübliche Weise im Kindesalter beginnt.
In diesem Roman geht es um den verhängnisvollen Nachmittag auf einer Grillparty ...

Zum Inhalt:

Clementine und Erika sind Freundinnen, deren Freundschaft auf eine unübliche Weise im Kindesalter beginnt.
In diesem Roman geht es um den verhängnisvollen Nachmittag auf einer Grillparty bei Erikas Nachbaren Vid und Tiffany. Für die Freundinnen, ihre Männer sowie die Nachbarsfamilie und Clementines Töchter, ist diese Veranstaltung ein schreckliches Ereignis, dass ihre Verhaltensweise grundlegend ändert.

Meine Meinung:

Ich mochte das Buch in seinen Anfängen sehr was jedoch vor allem im letzten Abschnitt etwas nachgelassen hat.

Die Thematik an sich ist sehr interessant, die Autorin konnte diese auch ziemlich gut dem Leser übermitteln.
Ich mochte es sehr gerne, dass die Autorin aus der Sicht von mehreren Personen die Ereignisse geschildert hat, ebenso den Einblick in deren Gefühlslage, Träume, Wünsche, Hoffnungen und Ängste. Sowie man vor allem viel über die Vergangenheit von Clementine, Erika und deren Mann Oliver erfahren hat.

Jedoch hatte das Buch auch seine Längen vor allem da das schreckliche Ereignis der Grillparty relativ früh gelüftet wurde und man danach in Prinzip nur noch seine eigenen Vermutungen bestätigt bekommen hat.
Ebenso hat mich die von Clementines Mutter erzwungene Freundschaft zwischen ihr und Erika, die sehr lange anhält, etwas verwundert.


Insgesamt gesagt hatte das Buch zwar seine Längen jedoch war es gut erzählt und man konnte mit den Charakteren mitfühlen. Sowie es keine Unstimmigkeiten hatte.
Es hat meine Erwartungen ziemlich gut erfüllt, jedoch fehlte die Spannung an einigen Stellen

4 von 5 Sterne