Profilbild von nadines-lesewelt

nadines-lesewelt

Lesejury Profi
offline

nadines-lesewelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit nadines-lesewelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.03.2024

Schöner Abschluss

Palast der Lügen 2: Ewig ist nicht unendlich
0

Sophie ist zurück in ihrer Zeit und darüber alles andere als glücklich, immerhin hängen ihr Bruder und Valentin immer noch in der Vergangenheit fest und müssen dem Teufel von Paris dienen.
Sophie setzt ...

Sophie ist zurück in ihrer Zeit und darüber alles andere als glücklich, immerhin hängen ihr Bruder und Valentin immer noch in der Vergangenheit fest und müssen dem Teufel von Paris dienen.
Sophie setzt alles daran einen Weg zu finden um zu den beiden zurück zu kommen und versucht sich darauf ideal vorzubereiten.
Während dessen erteilt der Teufel von Paris Elian und Sophie eine Aufgabe, den er will die Ermordung seiner Familie in der Vergangenheit verhindern. Doch als Elian ausfällt, braucht Valentin Sophie um den Auftrag zu erfüllen.

Ich muss sagen dieses Buch liegt jetzt doch schon eine Weile bei mir zu Hause, in einem ersten Anlauf konnte es mich leider nicht packen. Daher hab ich es zu Seite gelegt, doch jetzt empfand ich es als die richtige Zeit um es zu Lesen und ich muss sagen ich wurde nicht enttäuscht.

In Band zwei gibt es wieder so viel zu entdecken, so viele Fragen werden beantwortet und es gibt so viele starke Frauen, auch in der Vergangenheit, die plötzlich über sich hinaus wachsen.
Man erfährt mehr zu Vergangenheit des Teufels und was ihn bewogen hat.
Der zweite Band besticht durch Spannung, neue Irrungen und Wirrungen, weitere Fragezeichen und natürlich kommen die Gefühle auch nicht zu kurz.
Band zwei ist für mich also ein gelungener Abschluss und ich hab mich gefreut noch mal mit Sophie auf Zeitreise und Abenteuer zu gehen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.02.2024

Ein Auftakt voll nach meinem Geschmack

The Darkest Queen
0

Skylar hat sich vor drei Jahren in den Dienst des Dämonen Andresgestellt und dieser setzt nun alles daran das Skylar an der Brautschau des Prinzenteil nimmt. Den Skylar muss ihm helfen die Welt zu retten ...

Skylar hat sich vor drei Jahren in den Dienst des Dämonen Andresgestellt und dieser setzt nun alles daran das Skylar an der Brautschau des Prinzenteil nimmt. Den Skylar muss ihm helfen die Welt zu retten und das großeSündenfressen zu verhindern. Das geht nur wenn sie dem Prinzen nahe genugkommt. Denn sie muss Read töten und danach seine Schwester heiraten. Kein einfacherPlan, vor allem wenn Read und Dahlia so ganz anders sind als erwartet. Und danngibt es noch die Königin, die ihre ganz eigenen Pläne verfolgt.

Skylar hat das Leben einer anderen angenommen, als Cala getarnt, kommt sie insSchloss, um an der Brautwahl teilzunehmen. Schnell merken sowohl der Prinz, alsauch die Prinzessin, dass die Skylar anders ist, als die anderen Damen.
Und auch Skylar merkt, dass sie andere Vorstellungen von den beiden hatte, dasbringt ihren und Andres Plan gefährlich ins Wanken.
Skylar mochte ich recht gern und auf der anderen Seite würde ich sie gernschütteln, weil sie manche Dinge nicht hinterfragt.

Read ist Anfangs ein bisschen undurchschaubar, aber das macht die Geschichteauch interessant. Trotzdem mochte ich ihn recht schnell. Und auch Dahlia hatschnell einen Platz in meinem Herzen gefunden. Beide sind wirklich tolleCharaktere.

Anfangs hatte ich Probleme, ins Buch reinzukommen, aber es wird mit derZeit immer spannender. Das Buch wirft so viele Fragen auf, dass man eigentlichimmer weiterlesen will und wissen will, was als nächstes passiert. Undirgendwann ist man an dem Punkt, an dem man keinem mehr richtig trauen kann undnicht versteht, wer eigentlich noch gut für Skylar ist bzw. wer eigentlichwelche Hintergedanken hat. Das hat die ganze Sache beim Lesen nur nochspannender gemacht. Deswegen würde ich am liebsten sofort Band zwei lesen undkann für diesen ersten Band natürlich nur 5 Sterne vergeben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2024

Schöner Auftakt voller Gefühle

Infernas 1: King of Ash
0

or sieben Jahren ist Everly auf Dante Infernas gestoßen und dieser hat ihr Geheimnisbewahrt, im Gegenzug für einen Gefallen. Und diesen fordert er jetzt von der jungenHexe ein. Everly soll ihn nach Infernas ...

or sieben Jahren ist Everly auf Dante Infernas gestoßen und dieser hat ihr Geheimnisbewahrt, im Gegenzug für einen Gefallen. Und diesen fordert er jetzt von der jungenHexe ein. Everly soll ihn nach Infernas begleiten. Everly will um jeden Preisweiterhin ihr Geheimnis wahren und so bleibt ihr nichts anderes übrig, als Dantenach Infernas zu folgen. Doch die Welt der Daimonen ist so ganz anders, als ihrimmer erzählt wurde, allen voran ihr Herrscher Dante.

Dieses Buch hat ein wahres Gefühlschaos in mir ausgelöst und ich war zeitweiseecht aufgewühlt. Dann musste ich es erst einmal zur Seite legen, bevor ichweiterlesen konnte.

Everly ist eine Winterhexe, das heißt, sie gehört diesem Zirkel an und diesehaben auch nur im Winter ihre volle Magie zur Verfügung. Doch Everly hat einGeheimnis, das ausgerechnet Dante herausfindet und es daher zu einem Handel zwischenden beiden kommt.
Everly ist ein starker Charakter, der nicht auf den Mund gefallen ist. Das hatmir sehr gefallen.

Dante ist der gutaussehende Daimon, der Infernas regiert. Aber nicht allein,seine Freunde stehen ihm dabei zur Seite und das fand ich persönlich sehrschön.
Dante macht von Anfang an klar, was oder wen er will und das irgendwie auch malerfrischend, dass es hier kein langes hin und her gibt, sondern einfach mal vonvorne klar ist, was Sache ist.
Aber ich muss zugeben, ab und zu gingen mir seine Andeutungen und Zweideutigkeitenein wenig auf die Nerven.

Ich mag Roarke und Amida, beide sind wirklich gute Freunde für Dante und Anfangsgegenüber Everly mehr als skeptisch. Aber auch Grayden ist ein tollerCharakter, der einem mit der Zeit ans Herz wächst.

Mit Infernas – King of Ash ist Melanie Lane ein wirklich schöner Auftakt mitspannenden Charakteren und einer wunderschönen Welt gelungen. Deswegen vergebe ich 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.10.2023

Wieder mal ein wahnsinnig toller Auftakt von Julia Dippel

Die Sonnenfeuer-Ballade 1: A Song to Raise a Storm
0

Sintha, ist halb Mensch, halb Qihde und versucht ihre magischen Fähigkeiten so gut es geht gemein zu halten. Keiner soll wissen, was in ihr steckt, vor allem, da sie sich nicht an die Gesetze hält. Dabei ...

Sintha, ist halb Mensch, halb Qihde und versucht ihre magischen Fähigkeiten so gut es geht gemein zu halten. Keiner soll wissen, was in ihr steckt, vor allem, da sie sich nicht an die Gesetze hält. Dabei versucht sie den Vakár, der die Einhaltung der Gesetze überwacht, so gut es geht aus dem Weg zu gehen.
Als sie allerdings während eines Schneesturms Zuflucht in einem Gasthof suchen muss, kann sie den Vakár und vor allem ihrem Anführer dem Syr der Syr Arezander nicht mehr aus dem Weg gehen. Den Arezander erkennt viel zu schnell, was in Sintha steckt und macht sich ihre speziellen Fähigkeiten zu eigen.

Sin möchte von Anfang an, sie ist ein Charakter, der nicht auf den Kopf gefallen ist.. Sie beobachtet und sieht einiges, was andere nicht sehen. Aber dies braucht sie, um durchs Leben zu kommen, ohne dass sie erwischt wird. Sin ist nicht auf den Mund gefallen. Was sie aber gegenüber Arezander in die eine oder andere schwierige Lage bringt.

Arezander, ist der Anführer der Vakár. Eine magische Rasse, die für die Einhaltung der Gesetze verantwortlich ist. Arez lässt sich nicht in die Karten blicken und als Leser ist man oftmals verwirrt von ihm, seinen Worten, seinen Handlungen. Dabei hofft man das er Sin nicht einfach nur benutzt.

Julia Dippels neuer Roman konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln. Sie hat wieder eine wunderbare Welt mit tollen Haupt-, aber auch Nebencharakteren erschaffen.
Plätschern in anderen Büchern die Geschehnisse meistens nur so vor sich her und am Schluss kommt das große Erwachen, so hat man bei ihren Büchern von Anfang bis Ende Spannung und immer wieder aufregende Szenen.
Ihrer Feder ist wieder mal ein gelungener Reihenauftakt entsprungen und so gibt es natürlich 5 Sterne von mir. Absolute Leseempfehlung.

Ich bin jetzt schon gespannt, wie es weitergeht und kann es eigentlich kaum erwarten, Band zwei in den Finger zu halten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.08.2023

Was für ein genialer Auftakt

Bridge Kingdom – Der Schwur der Spionin
0

Seit ihrem fünften Lebensjahr wird Lara dazu ausgebildet den Bridge Kingdom König zu heiraten. Sie soll ihn ausspionieren und seine Geheimnisse an ihren Vater weitergeben. Den Aren unterdrückt ihr Volk ...

Seit ihrem fünften Lebensjahr wird Lara dazu ausgebildet den Bridge Kingdom König zu heiraten. Sie soll ihn ausspionieren und seine Geheimnisse an ihren Vater weitergeben. Den Aren unterdrückt ihr Volk und lässt es Hungern.
Doch als Lara Aren, seine Freunde und sein Königreich besser kennen lernt, wachsen Zweifel in ihr. Ist er wirklich der grauenhafte Dämon, für den sie ihn jahrelang gehalten hat?

An den Schreibstil muss man sich erst mal gewöhnen, trotzdem war ich recht schnell drin. Danielle L. Jensen schmeißt einen im Endeffekt auch gleich in die Geschichte rein und es fängt schon sehr heftig an. Man erkennt, dass Lara gerissen und mutig ist.
Was mir auch gefallen hat, ist, dass die Charaktere mal älter sind. Lara Anfang zwanzig, Aren und seine Schwester Mitte zwanzig.

Lara ist auf jeden Fall ein sehr mutiger, gerissener, schlauer, aber auch hinterhältiger Charakter. Sie muss viel vor ihrem Ehemann und dessen Soldaten verbergen, damit sie nicht vor ihnen auffliegt. Das ist gar nicht so einfach.

Aren hingegen mochte ich irgendwie von Anfang an, ich kann gar nicht sagen warum, aber seine Art gefällt mir. Und ganz toll fand ich, dass die Autorin auch immer wieder Kapitel aus seiner Sicht dazu beigesteuert hat. Das macht es umso schöner, die Geschichte zu lesen und die Charaktere zu verstehen.

Mit Bridge Kingdom – Der Schwur der Spionin ist der Autorin eine spannende Geschichte gelungen. Eine spannende Geschichte, die mich seit langem wieder richtig fesseln konnte und wo ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Daher vergebe ich 5 Sterne für diesen tollen Auftakt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere