Profilbild von nanhett

nanhett

aktives Lesejury-Mitglied
offline

nanhett ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit nanhett über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.12.2017

Ein recht gelungener Auftakt!

Totengrab
0

"Totengrab" ist der erste Band der Krimireihe um Detective Sergeant Solomon Gray, ein recht spannender Kriminalroman von dem britischen Autor Keith Nixon, erschienen im Dezember 2017, bei beTHRILLED by ...

"Totengrab" ist der erste Band der Krimireihe um Detective Sergeant Solomon Gray, ein recht spannender Kriminalroman von dem britischen Autor Keith Nixon, erschienen im Dezember 2017, bei beTHRILLED by Bastei Entertainment.

Klappentext:
Margate, eine kleine Küstenstadt in England: Der Teenager Nick Buckingham springt aus dem fünften Stock eines Apartmenthauses. Mit einem seltsamen Gefühl im Bauch fährt Detective Sergeant Solomon Gray zum Tatort. Das Opfer ist genauso alt, wie sein Sohn Tom jetzt sein müsste – der vor zehn Jahren spurlos auf einem Jahrmarkt verschwand. Seitdem nimmt Grey jeden Fall, an dem Kinder beteiligt sind, persönlich. Denn sein Sohn könnte noch irgendwo da draußen sein -

Doch dann macht Solomon Gray eine Entdeckung, die ihn aus der Bahn zu werfen droht: Auf dem Handy des toten Teenagers ist Grays eigene Nummer gespeichert. Die Ermittlungen führen ihn in eine Welt aus Missbrauch, Lügen und Korruption. Und schon bald muss sich der Detective seinen eigenen Dämonen stellen -

Meine Meinung:
Mir hat der Auftakt zur neuen Krimireihe recht gut gefallen, auch wenn ein paar kleinere Schwächen dabei waren.
Der Schreibstil war flüssig und angenehm zu lesen, sodass das Buch in einem Rutsch durchgelesen hatte.
Die Charaktere empfand ich als ganz gut ausgearbeitet, bin aber auch davon überzeugt, dass man da noch mehr herausholen könnte.
Ein wenig fehlte es mir an Spannung, da ich mir vom Klappentext und der Leseprobe etwas mehr erhoffte hatte, aber es ist ja erst der Beginn einer neuen Reihe.

Mein Fazit:
Ein ausbaufähiger Auftakt zu einer neuen Krimi-Reihe!

Veröffentlicht am 20.11.2017

Es fehlte an Spannung!

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?
0

Der Debütthriller der amerikanischen Autorin Megan Miranda, erschienen im November 2017 im Pengiun Verlag.

Klappentext:
Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen ...

Der Debütthriller der amerikanischen Autorin Megan Miranda, erschienen im November 2017 im Pengiun Verlag.

Klappentext:
Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte …

Meine Meinung:
Leider versprechen hier Klappentext und Titel mehr, als man zu lesen bekommt!
Die Story war doch recht vorhersehbar und der Spannungsbogen nahm durch den „Rückwärtserzählstil “ der Autorin eigentlich mehr ab als zu.
Auch mit den Charakteren konnte ich nicht wirklich warm werden, da sie mir einfach zu blass und farblos erschienen.
Der Schreibstil war recht flüssig und angenehm zu lesen, aber wirklich fesselnd konnte mich das Buch nicht.
Alles in allem kein atemraubender Thriller, aber vielleicht etwas für Leser, die es gern etwas weniger aufregend mögen.

Mein Fazit:
Nichts für jemanden, der einen wirklich spannenden Thriller erwartet!

Veröffentlicht am 11.11.2017

Ein tolles Buch!

Abgrund der Sehnsucht
0

Ein spannender und unterhaltsamer Fanstasyroman von der amerikanischen Autorin Kresley Cole, erschienen im Juli 2017 im Egmont Lyx Verlag.

Klappentext:
Nach einem gescheiterten Putsch ist die Feyde Calliope ...

Ein spannender und unterhaltsamer Fanstasyroman von der amerikanischen Autorin Kresley Cole, erschienen im Juli 2017 im Egmont Lyx Verlag.

Klappentext:
Nach einem gescheiterten Putsch ist die Feyde Calliope Barbot dazu verdammt, in der Welt der Sterblichen zu leben. Ihre einzige Chance, in das Feenreich zurückzukehren, besteht darin, den König der Hölle zu verführen und auszuspionieren. Vor Lila liegt eine schier unlösbare Aufgabe. Denn Abyssian Infernas ist ein furchteinflößender Dämon voll finsterem Begehr. Aber Lila wäre nicht sie selbst, fände sie nicht für alles eine Lösung. Dass sie dabei ihr Herz an den knurrigen Dämon verliert, war allerdings nicht geplant -

Meine Meinung:
Auch der 15. Band aus der Immortals After Dark Reihe konnte mich wieder absolut begeistern und ließ mich regelrecht mitfiebern. Ich bin ein großer Fan von Kresley Cole und verschlinge ihre Bücher geradezu.
Der Schreibstil war wie gewohnt flüssig und angenehm zu lesen und die Handlung spannend, mitreißend mit einem Hauch Erotik.
Ich freue mich schon auf den nächsten Teil und kann es kaum erwarten.

Mein Fazit:
Absolut lesenswert!

Veröffentlicht am 12.04.2017

„Schatz, brennt da was an?“ von Hanna Dietz

"Schatz, brennt da grad was an?"
0

Ein humorvoller und witziger Roman von der deutschen Autorin Hanna Dietz, erschienen im März 2017 im Goldmann Verlag.

Klappentext:
Es ist doch immer wieder das Gleiche: Kaum ist der Winter vorbei, entwickelt ...

Ein humorvoller und witziger Roman von der deutschen Autorin Hanna Dietz, erschienen im März 2017 im Goldmann Verlag.

Klappentext:
Es ist doch immer wieder das Gleiche: Kaum ist der Winter vorbei, entwickelt der Mann unbändige Lust auf rauchgeschwängertes Fleisch. Doch während früher einfach ein paar Würstchen auf den Rost geschmissen wurden, ist Grillen heute Lifestyle und Selbstverwirklichung. Pech also, wenn der eigene Mann plötzlich zum King of Kotelett mutiert und die ganze Familie mit Diskussionen um exotische Marinaden, Grills zum Preis eines Kleinwagens und Kohle mit Whiskyaroma in den Wahnsinn treibt. Und was macht die Frau, während ihr Mann mit seinen Kumpels das teure Lendenfilet bewacht? Den ganzen schmutzigen Rest natürlich …

Meine Meinung:
Dies war mein erstes Buch von Hanna Dietz und ich muss sagen, dass ich war absolut begeistert.
Der Schreibstil der Autorin war locker-leicht und sehr angenehm zu lesen, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Ich wurde des Öfteren leicht schräg von meiner Familie angeschaut, weil ich immer wieder laut auflachen musste.
Ein wirklich toller unterhaltsamer und amüsanter Roman, über das hitzige Männerthema Grillen, den ich nur weiterempfehlen kann.

Mein Fazit:
Sehr Lesenwert!

Veröffentlicht am 12.04.2017

„Die Schlange von Hamburg“ von Jürgen Ehlers

Die Schlange von Hamburg
0

Ein spannender Thriller vom deutschen Autor Jürgen Ehlers, erschienen im März 2017 bei KBV Verlags- & Medien GmbH.

Klappentext:
In der Hamburger S-Bahn wird ein toter Student gefunden. In der Brust des ...

Ein spannender Thriller vom deutschen Autor Jürgen Ehlers, erschienen im März 2017 bei KBV Verlags- & Medien GmbH.

Klappentext:
In der Hamburger S-Bahn wird ein toter Student gefunden. In der Brust des jungen Mannes steckt ein auffälliges Schlangenmesser. Nur wenig später entdeckt man eine weitere Leiche in einem anderen Zug. Auch hier ist ein Schlangenmesser die Tatwaffe, aber diesmal kennt Kommissar Kastrup das Opfer, und er beginnt bereits zu ahnen, dass es nicht bei diesen zwei Morden bleiben wird. Fieberhaft leitet er die Suche nach dem Täter ein.
Eine Spur führt zum alten Bunker in der gesprengten Pulverfabrik bei Geesthacht. Jemand hat mit schwarzer Farbe auf den Beton geschrieben: Weil du dieses getan hast, wirst du als Schlange verflucht sein und sterben, sterben, sterben. Doch das ist nicht das Schlimmste, was die Ermittler in dieser Ruine vorfinden …

Meine Meinung:
Der dritte Fall von Kommissar Bernd Kastrup und seinem Ermittlerteam, dessen Handlung in Hamburg spielt.
Der Schreibstil von Jürgen Ehlers war, wie immer sehr flüssig und angenehm zu lesen.
Auch die Charaktere empfand ich interessant und gut ausgearbeitet.
Die Handlung war packend und überzeugend, mit einem Spannungsbogen, der stetig gesteigert wurde und auch im Laufe der Geschichte nie nachließ.
Ein spannender Thriller, den ich gern weiterempfehle!

Mein Fazit:
Lesenwert!