Profilbild von paula_04

paula_04

Lesejury-Mitglied
offline

paula_04 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit paula_04 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.06.2019

Wie Teenagerprobleme plötzlich unwichtig werden

Wie man bei Regen einen Berg in Flip-Flops erklimmt
0

In dem Roman ,,Wie man bei Regen einen Berg in Flip-Flops erklimmt' begleiten die Leser ein Jahr lang den Alltag von der 14jährigen Sofia. Doch Sofia hat es nicht so leicht wie die anderen aus ihrer Schule, ...

In dem Roman ,,Wie man bei Regen einen Berg in Flip-Flops erklimmt' begleiten die Leser ein Jahr lang den Alltag von der 14jährigen Sofia. Doch Sofia hat es nicht so leicht wie die anderen aus ihrer Schule, denn sie hat ihre Mutter vor nicht allzu langer Zeit verloren. Das Buch beschreibt, wie es ist, wenn in dem Alter die eigene Mutter stirbt, aber ebenso der ganz normale Alltag von Teenagern weitergeht, von besten Freundinnen, über den ersten Kuss, bis hin zum festen Freund. Veränderungen sind nicht leicht, aber mit der Zeit wird alles leichter.

Sofie erlebt viel mit ihrer besten Freundin Kiki zusammen. Hierbei ist immer schön zusehen, dass der Tod ihrer Mutter Sofia immer noch runterzieht, Kiki aber gleichzeitig ganz anders Dinge, wie Jungs im Kopf hat. Der Leser bekommt einen guten Eindruck von den Gefühlen der beiden, vor allem im Gegensatz zueinander. Durch einen Vortrag an Sofias Schule taucht Kate auf. Sie ist eine erwachsene Frau, welche Ratgeberkolumnen schreibt und an die sich Mädchen jederzeit per E-Mail wenden können. Sofias Vater geht auch zu so einem Vortrag, wodurch sich ihr ganzes Leben ändert...

Die Autorin kann sehr gut Gefühle transportieren. Der Tod von Sofias Mutter ist nie ein total großes Thema, aber dennoch auf jeder Seite spürbar. Gleichzeitig rücken immer mehr andere Themen, vor allem in Bezug auf Jungs in der Vordergrund. Das Buch zeigt gut, dass ein bestimmter Schmerz immer bleibt, aber Zeit wichtig ist. Es hatte eine gewisse Leichtigkeit beim Lesen an sich, die aber nicht zu dominant wurde.

Allgemein ein tolles Buch für Jugendliche, vor allem um zu verdeutlichen, dass Küsse und Pickel nicht das wichtigste auf der Welt sind.