Profilbild von ronja_reads_books

ronja_reads_books

aktives Lesejury-Mitglied
online

ronja_reads_books ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ronja_reads_books über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.09.2019

Bemerkenswerter Auftakt

Ashes and Souls - Schwingen aus Rauch und Gold
0

Mila lebt seit ihrer Kindheit mit einem Fluch: Ihre Fähigkeit erlaubt es ihr grau zu sehen. Viel mehr sieht sie Menschen in grau, was den baldigen Tod dieser anzeigt. In der goldenen Stadt Prag will sie ...

Mila lebt seit ihrer Kindheit mit einem Fluch: Ihre Fähigkeit erlaubt es ihr grau zu sehen. Viel mehr sieht sie Menschen in grau, was den baldigen Tod dieser anzeigt. In der goldenen Stadt Prag will sie nun endlich ihrem Ursprung auf die Gründe gehen und versucht verzweifelt diesen Fluch zu brechen. Als sie eines Nachts im Park auf einen mysteriösen Unbekannten trifft und dieser von einem auf´s andere verschwindet ist dies nur der Anfang von einer Aneinanderreihung seltsamer Geschehnisse, wodurch die junge Mila in einen Kampf zwischen Dunkelheit und Licht gerät. Dabei muss sie rausfinden wem sie überhaupt vertrauen kann und ob das Gleichgewicht der Welt nicht auf ihren Schultern lastet.

Mila ist eine super Protagonistin die mit ihrer Unwissenheit den Leser auf eine zu erforschende Welt mitnimmt. Diese ist voller Magie und von uralten Mächten besiedelt, die um das stetige auseinanderfallen des Gleichgewichts kämpfen. Ava hat hier eine bezaubernd schöne Welt geschaffen. Vermischt mit der Atmosphäre der Altstadt Prag begleiten wir Mila durch Kämpfe über den Dächern Prags und lernen absolut hinreißende Charaktere kennen. Erzählt wird die Geschichte aus drei Sichten, die einen verschiedene Einsichten über die Welt in der sie leben, ihre Interessen und Überzeugungen geben. Dabei lernt man detailreich ausgearbeitete Nebencharakter kennen, mit denen man selbst gerne befreundet wäre und die einem im Herzen bleiben. Gekoppelt mit einem angenehmen Schreibstil nimmt die Story zügig Fahrt auf und lässt den Leser in einem Gefühlschaos zurück, wobei man sich fragt, ob man denn das Richtige tut.

An manchen Stellen hätte ich mir noch mehr Aktion und Magie gewünscht. Auch hätte mehr Unerwartetes eher Kick in die Handlung gebracht. Nichtsdestotrotz ist es eine fesselnde Geschichte über Freundschaft und die Frage, wie weit man für seine Ideologien und Werte gehen würde.

Veröffentlicht am 21.09.2019

herzlose Königin gegen Rotkäppchen und Co.

Surviving Wonderland! 1
0

Alice wirkt wie ein lieblicher Engel während sie auf der Bühne ihr Popstardasein auslebt. Was ihre Fans nicht wissen, ist das sie hinter den Kulissen ihre Bandmitglieder mit eiserner Faust kontrolliert ...

Alice wirkt wie ein lieblicher Engel während sie auf der Bühne ihr Popstardasein auslebt. Was ihre Fans nicht wissen, ist das sie hinter den Kulissen ihre Bandmitglieder mit eiserner Faust kontrolliert und wie Dreck behandelt. Da wundert es nicht, dass sie eines Tages in einem der brutalsten Wettkämpfe im Märchenwald mitspielen soll. Gegen Rotkäppchen, Dornröschen und anderen Märchenfiguren kämpft sie ums Überleben, um als letzte ihren Wunsch ein großer Star zu sein, erfüllt zu bekommen.

Ich fand den Zeichenstil vom Manga angenehm, wenn auch manche Zeichnungen etwas schwer zu entziffern waren. Man merkt jedenfalls gleich, in welch einer brutalen Welt die Geschichte spielt und auch wie niederträchtig die Protagonistin selbst sein kann.
Das dann vermischt in einer Welt, wo die liebsten Prinzessinnen ihr Happy End nie erreicht haben und zu gestörten Biestern wurden, die sich gegenseitig ab metzeln, lässt auf viele spannende Kämpfe und Machtspiele hoffen.

Mich hat der Manga richtig gut unterhalten und wirft ein neues Bild auf die einst so liebenswerten Märchenfiguren. Für jeden zu empfehlen, der sich auf Slasher-Abenteuer mit Horrorelementen freut.

Veröffentlicht am 12.09.2019

zum Denken anregene Dystopie mit komplexem Weltaufbau

Eve of Man (I)
0

Inhalt: Stell dir vor du bist die letzte Hoffnung der Menschheit. Ihre Retterin. Das Erste nach 50 Jahren geborene Mädchen. Das ist Eve.

Auf ihren Schultern liegt die große Verantwortung für den Fortbestand ...

Inhalt: Stell dir vor du bist die letzte Hoffnung der Menschheit. Ihre Retterin. Das Erste nach 50 Jahren geborene Mädchen. Das ist Eve.

Auf ihren Schultern liegt die große Verantwortung für den Fortbestand der Menschheit zu sorgen. Ihr Schicksal hat sie bis jetzt klaglos hingenommen. Behütet in einer Kuppel, hoch oben im Turm führt Eve ein friedliches Leben voller Regeln, die nur ihrer Sicherheit dienen. Von der Welt dort draußen hat sie keine Ahnung, außer dem was man sie darüber erfahren lässt. Dann begegnet sie Bram, der ihre Realität auf den Kopf stellt und sie alles hinterfragen lässt. In einem politischen Machtspiel sind die Beiden nur kleine Zahnräder in einem großen Plan, geschaffen aus einer umfassenden Konstruktion aus Lügen. Kann Liebe sie alle retten oder wird Eve für immer in ihrem luxuriösen Gefängnis bleiben?


Meinung: Das Cover hat einen unglaublichen Schimmer und auch so passt das Bild super zum Inhalt. Angeregt durch einen flüssigen Schreibstil, erfährt man immer mehr über die Intrigen und Geschichten der Charaktere. Dabei wird man in eine Welt hineinversetzt, die einen das Wesen des Menschen hinterfragen lässt und bekommt dazu eine durchaus überzeugende moralische Wertevorstellung der Gesellschaft geliefert.

Währenddessen lernt man anfangs viel über Eve´s Lebenssituation und man merkt, dass sie recht unschuldig und naiv aufwächst, aber keinesfalls begriffsstutzig ist. So kommt es, dass sich Eve in ihrer Einsamkeit immer näher zu Bram hingezogen fühlt und sich etwas entwickelt, dass eine Gefahr für die Pläne anderer aufwirft. Bram ist eigentlich genauso wie Eve, im Unterschied das er die Außenwelt kennt und hinter sich gelassen hat. Kontrolliert durch seinen Vater und durch ihn gezeichnet, nimmt auch er sein Schicksal zunächst an, bis sich alles ändert.

Ab der zweiten Hälfe des Buches wurden manche Handlungsgänge sehr offensichtlich. Dennoch hat mich vor allem die einzigartige Grundidee und die für mich genial gelungene Umsetzung absolut begeistert. Die Schilderung der Gefühle, Gedanken und Vorstellung der Menschen zeigen mir, dass sich die Autoren sehr mit ihrem Buch auseinander gesetzt haben und ein gelungenes Werk vorbrachten.
Das Ende hingegen regt, bei mancher Person, wieder zum Zwiespalt an. Mein Fall war es jedenfalls. Nach dem Ende bin ich auch erstmal zufrieden, möchte aber schon noch wissen wie es weitergeht. Allerdings ist der 2. von drei Bänden noch nicht mal in der Originalsprache erschienen. Bleibt also noch zu warten.

Fazit: Selbst wenn ich von dem Buch schwärme, bin ich mir sicher, dass es hier eher Geschmackssache ist. Wenn man gefallen an dystopisch angelegten Weltbildern mit SciFi-Elementen findet und einem ein paar vorausschaubare Handlungszweige nicht stören, sollte dem Buch eine Chance geben.

Veröffentlicht am 09.09.2019

unglaublich fesselnde Fantasyreihe

Die Dämonenakademie
0

Inhalt: Der junge Schmied Fletcher hat es nicht leicht im Leben. Vom Sohn des meist Vermögendsten des Dorfes gepiesackt und auch sonst nur schwer über die Runden kommend, trieftet er zusammen mit seinem ...

Inhalt: Der junge Schmied Fletcher hat es nicht leicht im Leben. Vom Sohn des meist Vermögendsten des Dorfes gepiesackt und auch sonst nur schwer über die Runden kommend, trieftet er zusammen mit seinem Adoptivvater Berdon sein Dasein im trostlosem Dorf Pelz dahin. Als er eines Tages versehentlich einen Dämon heraufbeschwört, muss Fletcher waghalsig Aufgrund bestimmter Umstände, die Flucht antreten. Jetzt kann er nur noch Zuflucht in der Dämonenakademie finden, wo er ausgebildet wird sein Kräfte für Hominum gegen die bestialen Orks zu nutzen. Begleiten wir Fletcher auf eine spannende Reise und sein bisher unglaublichstes Abenteuer.


Meinung: Obwohl ich die englischen Cover der letzten Bände schöner finde, kann mich auch das Cover des Sammelbandes mit seiner Schlichtheit überzeugen. Besonders der weiße Hintergrund gefällt mir sehr. Der Schreibstil ist flüssig und man kommt zügig voran, wobei ich sagen muss, dass sich der Anfang für mich etwas in die Länge gezogen hat. Andersherum fand ich zwischendurch manche Szenen recht kurz beschrieben, was nicht störte. Es ereilen Dinge Schlag auf Schlag und man ist immer im Geschehen drin. Nur den Endkampf habe ich mir persönlich umfangreicher vorgestellt und hätte mir irgendwie am Ende mehr gewünscht.

Zu Fletcher selbst kann man nur sagen, dass er ein unglaublich gewiefter Junge ist und sich während der Geschichte immer steigerte und entwickelt hat. Man konnte super mit ihm mit fiebern, ihn verstehen und seine Feinde gemeinsam verachten. Er war alles in allem ein super Protagonist, den ich mir nicht besser vorstellen könnte.
Auch seine Freunde Orthello und Sylva waren zusammen einfach nur unschlagbar und haben mit ihren Charakteren die Truppe voll ergänzt, sodass man ein klasse Team aus Freunden auf ihrem Weg verfolgen konnte. Echt schöne Gruppendynamik und das Gefühl von Zusammenhalt waren dabei.

Zum Glück waren sind alle Bände der Hauptreihe im Buch enthalten, so dass man nach bösen Cliffhängern am Ende sofort weiterlesen konnte. Ohne sie wäre ich wohl an Spannung fast gestorben, auch wenn ich jetzt traurig bin, dass es nach dem Buch mit Fletchers Geschichte vorbei ist.
Die Karte und das Dämonenlexikon waren immer sehr aufschlussreich zur Orientierung und auch sehr schön anzusehen. Das hat das Buch für mich noch komplett abgerundet.

Fazit: Ansonsten kann ich nur sagen, dass diese Reihe für jeden Fantasyliebhaber was ist, der sich in einer abenteuerliche Welt mit herzhaften Charakteren auf eine spannende und gefährliche Reise begeben möchte.

Veröffentlicht am 09.09.2019

sexy Reihenauftakt mit suchtpotenzial

Sinful Prince
0

Inhalt: Eigentlich war Temperance auf ein Geschäftsgespräch vorbereitet, um den Seven-Sinners-Wiskey an den Mann zu bringen. Als sie dann aber in das mysteriös wirkende Gebäude mit der genannten Adresse ...

Inhalt: Eigentlich war Temperance auf ein Geschäftsgespräch vorbereitet, um den Seven-Sinners-Wiskey an den Mann zu bringen. Als sie dann aber in das mysteriös wirkende Gebäude mit der genannten Adresse gelangt, kommen der Geschäftsfrau Fragen auf. Nicht nur tragen die überall anwesenden Türsteher allesamt Masken, prompt bieten sich ihr sehr anzügliche Szenen. Sie muss feststellen, dass sie sich scheinbar in einem geheimen Sexclub wiederfindet und lässt im unbeaufsichtigten Moment ihren Gelüsten freien Lauf. Als sie dann noch mit einem unwiderstehlich wirkendem Fremden eine heißen Seitensprung hat, trifft es sie voller Wucht. Nach ihrer Flucht aus dem Gebäude, will Temperance mit dem Thema und ihrem sexy Verführer abschließen. Nur hat das Schicksal andere Pläne mit ihr.


Meinung: Das Cover finde ich schlicht gehalten, jedoch ist es keines dieser 0815- Cover mit nacktem Oberkörper vorne drauf. Auch die Handlung empfand ich befriedigend , wobei ich sagen muss, dass außer dem Sexanteil, storytechnisch nicht viel passiert ist. Wir konnten zwar schon viel über Temperance´s Vergangenheit und ihren Charakter kennen lernen, doch bleiben gerade zum Ende hin viele Fragen ungeklärt und lassen einen mehr verwirrt zurück. Zu Temperance kann man sagen, dass sie eine ganz nette Frau mit problematischen Hintergründen ist, weshalb man umso mehr Mitleid mit ihr bekommt und sie besser verstehen kann. Die anderen Charaktere konnten bisher auch überzeugen, wie z.B. Vermieterin Harriet die mit ihrer konstant witzigen und vorlauten Art, die Krönung war. Leider hat man über viele andere Charakter, darunter auch den männlichen Protagonisten, nicht viel erfahren.


Fazit: Allgemein kann man sagen, dass es ein guter New-Adult Roman mit viel Erotik war. Es war nicht unbedingt immer wirklich spannend und man muss leider erst auf den Folgeband warten, um vom Ausgang der Geschichte zu erfahren, aber das Buch konnte mich unterhalten. Vor allem der Lesefluss war bei mir gegeben und das Buch ist wohl schnell in einem Rutsch durchzulesen. Bleibt nur noch sehnlichst auf den 2. Band zu warten.