Profilbild von schnela

schnela

Lesejury-Mitglied
offline

schnela ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit schnela über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.09.2020

Emotionen pur!

Hate Notes
0

Dem Autorenduo Vi Keeland und Penelope Ward ist mit "Hate Notes" ein wunderbares und sehr emotionales Buch gelungen.
Was zunächst als ein klassisch vorhersehbarer Liebesroman anmutet, entpuppt sich bald ...

Dem Autorenduo Vi Keeland und Penelope Ward ist mit "Hate Notes" ein wunderbares und sehr emotionales Buch gelungen.
Was zunächst als ein klassisch vorhersehbarer Liebesroman anmutet, entpuppt sich bald als humorvolles, emotionales und mit unvorhersehbaren Wendungen gespicktes Werk.

Keeland und Ward erzählen sowohl die Perspektiven von Charlotte als auch von Reed und wechseln so mühelos zwischen den beiden hin und her, dass es einfach nur Spaß macht dieses Buch zu lesen. Charlotte ist eine Kämpferin, durchweg positiv dem Leben gegenüber eingestellt und manchmal ein bisschen durchgeknallt. Reed dagegen wirkt lange wie ein steifer, ständig arbeitender Geschäftsmann, der scheinbar aber eine weiche Seite versteckt. Die Figuren sind anfangs sehr konträr angelegt, wodurch sich eine gewisse Spannung aufbaut.

Sehr gut gefallen habt mir das durchgängige Aufgreifen der "blauen Zettel" mit Nachrichten von Reed.

Das Buch und die Geschichte haben es geschafft, mich sowohl zum Lachen als auch zum Nachdenken und auch ein bisschen zum Weinen zu bringen. Eine sehr erfrischend gestaltete Liebesgeschichte, die mich auf jeden Fall überzeugt hat und sich als echter Pageturner erwiesen hat. Ich würde das Buch definitiv weiterempfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 26.05.2019

Der Zauber eines Sommers

Sommerzauber auf der kleinen Insel
1

Sommer, Sonne, Sonnenschein und...
… schwanger. Ein herrlicher Prolog, der eine spannende Geschichte verspricht, erwartet bei diesem Roman den Leser. Obwohl durch den Klappentext schon recht viel der Handlung ...

Sommer, Sonne, Sonnenschein und...
… schwanger. Ein herrlicher Prolog, der eine spannende Geschichte verspricht, erwartet bei diesem Roman den Leser. Obwohl durch den Klappentext schon recht viel der Handlung verraten wurde, war es dennoch ein Genuss, dieses Buch zu lesen.
Direkt das erste Kapitel hat mich zum Schmunzeln und Mitfühlen gebracht. Brittas schlimmster Tag des Lebens lässt meine bisherigen richtig rosig erscheinen. Damit ist dem Autorenduo eine super Einleitung gelungen.
Danach empfand ich die Entwicklung der Handlung als ein wenig zäh und teilweise auch sehr abrupt. Brittas Kollege blieb mir bis zum Schluss ein rätselhafter Charakter, der wohl nur aufgrund der Intrige eingesetzt wurde.
Die Begegnung zwischen Ida und Britta erschien mir ebenfalls etwas abgehackt. Ob an dieser Stelle der unterschiedliche Schreibstil der Autoren offenbar wurde?
Danach ging es jedoch steil bergauf. Der Plot entwickelte sich konstant, die Sprache wurde bildhaft, ja teilweise richtig blumig. Deutsch in seiner Höchstform!
Alles in allem ein schöner Roman, der sich super am Strand lesen lässt. Und wenn kein Strand in der Nähe ist, dann reicht auch das heimatliche Sofa, um das Sommerurlaubsgefühl aufkommen zu lassen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl