Profilbild von secrecy_library

secrecy_library

Lesejury Profi
offline

secrecy_library ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit secrecy_library über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.05.2022

Der bisher beste Band der Hartwell-Reihe 💙💙

Let me Stay
0

Ihr werdet das Buch LIEBEN, wenn ihr es lest. Es ist wie ein Gefühl, nach Hause zu kommen, sobald man die ersten Seiten liest und Francis' Schreibstil begeistert wie eh und je. Die Details machen die Geschichte ...

Ihr werdet das Buch LIEBEN, wenn ihr es lest. Es ist wie ein Gefühl, nach Hause zu kommen, sobald man die ersten Seiten liest und Francis' Schreibstil begeistert wie eh und je. Die Details machen die Geschichte lebhafter, die Metaphern lassen das Herz aufgehen und die Charaktere erwecken den Wunsch, ihre Geschichte mitzuerleben.

Eine Geschichte, die aus einer magischen Nacht voller Abenteuer und Anspielungen auf "Alice im Wunderland" (zu eurer Info - ich LIEBE "Alice im Wunderland" 😍😍) wie auch einem One-Night-Stand heraus entstand. Die Suche nach dem richtigen Weg für Sam.❤️

Wer Sam ist? Jemand, den ich sehr ins Herz geschlossen habe. Eine Person, die Ruhe ausstrahlt und Harmonie liebt. Jemand, der erst bemerkt, dass man manchmal mutig sein muss, um das Leben zu genießen. Auch wenn es bedeutet, einen Geschmacksmix aus Zuckerwatte und Bier zu kosten oder andere verrückte Dinge zu tun. 😁😊
Dann ist da noch Louis, der mega fürsorgliche Assistent; der knuffige, offene Dillan; die verrückte, liebenswürdige Andy, die wir aus Band 1 kennen... 🥰🤗
Jemand ganz Besonderes, den ich bisher nicht erwähnt habe, ist Esther - eine starke Frau, die für sich und ihren Sohn zu allen Mitteln greifen würde. Sie ist temperamentvoll, abenteuerlustig und hat einen mega Humor. 🥰❤️

Ich liebe die Geschichte ihrer Vergangenheit, auch wenn sie eine teilweise dramatische Gegenwart nach sich zieht - zwischen ihnen passiert eine so starke Entwicklung, die nicht nur sie beide hin und her reißt, sondern auch meine Gefühle als Leser mit sich nehmen. Lachen, Tränen, Schmunzeln und glückliches Seufzen in einem Buch vereint... 😍😊😭 Der bisher beste Band der Hartwell-Reihe 💙💙

Das Buch vereint einfach Bier und Zuckerwatte zu einer einzigartigen Mischung - voll Süße, Leichtigkeit, aber auch ein zartes Prickeln mit einer zarten Säure. 💙💙

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.04.2022

Abenteuer, Spannung, Geheimnisse und ganz viele Emotionen - Band 3 einer fantastischen Dystopie-Trilogie!

Die Goldene - In bronzenen Flammen
0

Das Buch beginnt direkt dort, wo Band 2 geendet hat, so dass man ohne großen Umschweif sofort in die Welt von Liah und Zayne eintauchen kann. Dort begleitet man die beiden auf einer gefühlsreichen, spannenden ...

Das Buch beginnt direkt dort, wo Band 2 geendet hat, so dass man ohne großen Umschweif sofort in die Welt von Liah und Zayne eintauchen kann. Dort begleitet man die beiden auf einer gefühlsreichen, spannenden Abenteuerreise, die einen auch mit ihren traurigen Momenten besticht. 🥹💙
Wenn man dieses Buch liest, ist einfach die eigene Gefühlswelt mit der von Liah verknüpft. Man fühlt sich genauso wie Liah, denn man weiß nicht wirklich, wem man trauen kann und wer wirklich die Wahrheit spricht.

Und da ich gerade von Liah spreche - ich bewundere einfach diese starke Protagonistin, die sich so sehr weiterentwickelt hat. Sie ist von der nachdenklichen Goldenen zu einer starken Kämpferin geworden, die für ihre Wünsche und ihre Freiheit kämpft. Dazu finde ich es stark, wie trotz der häufigen, emotionalen Verletzungen sie selbst bleibt. Ja, es stößt sie zu Boden, jedoch kämpft sie sich wieder auf die Beine und möchte nicht aufgeben. Ich würde sie als einen leuchtenden Funken Hoffnung beschreiben. 😍🥰💙

Nicht nur Liah, sondern auch den Leser erwarten viele Geheimnisse, die sich nach und nach wie ein Puzzle zusammenfügen, bis sie ein ganzes Bild geben - ein Bild, welches tiefere Einblicke in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Charaktere gibt. Teil dieser Geheimnisse sind teilweise neue Figuren, die hinzukommen. Die Autorin hat ein Talent dafür, die Charaktere so real und authentisch wirken zu lassen, dadurch dass jeder seinen Platz und seine persönliche Geschichte bekommt.

"Die Goldene" Band 3 darf sich somit nun auch auf meiner mentalen Liste der Jahreshighlights dazugesellen - und wer es noch nicht gelesen hat, dem kann ich empfehlen, das auf jeden Fall zu tun. 🥰💙
So, und für mich heißt es jetzt bis Band 4 warten und Geduld bewahren... Nach diesem Cliffhanger schwierig 👀

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2022

Ein spannender Liebesroman auf den Rennstrecken der Formel 1 - mega empfehlenswert!

Vielleicht irgendwann (Vielleicht-Trilogie - Band 3)
0

Dieser Roman erzählt von einer Liebe, die wie ein Rennen auf den Strecken der Formel 1 ist - rasant, riskant und es könnte einen jederzeit aus der Kurve schleudern, doch für den Sieg muss man alles riskieren. ...

Dieser Roman erzählt von einer Liebe, die wie ein Rennen auf den Strecken der Formel 1 ist - rasant, riskant und es könnte einen jederzeit aus der Kurve schleudern, doch für den Sieg muss man alles riskieren. So würde ich Karlas Gefühlswelt durchs Buch beschreiben. Anfangs ist sie gegenüber Henning auf einer sehr vorsichtigen Schiene unterwegs. Doch je länger sie sich eingefahren hat, desto mehr wagt und traut sie sich, was die Liebe angeht.

Ich finde schön, wie angesprochen wird, dass man Angst haben kann, eine Beziehung einzugehen, auch wenn kein Trauma davor passiert ist. Karla hat einfach Angst davor und davor ihre Unabhängigkeit zu verlieren. Dazu ist sie eine herzensgute, ehrliche Person, die für ihre Lieben alles tun würde. Ihr Temperament finde ich erfrischend und faszinierend. ❤️

Dann ist da noch Henning - ein sehr geheimnisvoller Rennfahrer, der mit einem Badboy-Image versehen ist. Doch kann der Anschein trügen? Zumindest lässt der Anfang des Buches darauf schließen, wo er verständnisvoll und wie ein guter Zuhörer wirkt - ob das wirklich so ist, müsst ihr selbst lesen. 😎😁

Dazu war ich vollkommen begeistert, dass die Formel 1+2 wie auch allgemein das Rennfahren als Setting eingeflossen ist. Ich habe viele neue Dinge gelernt und dabei wurde die Neugier auf mehr geweckt - vielleicht informiere ich mich bei einem der tollen Rezepten aus dem Buch noch ein wenig? 😉😋🏁

Ich bin auf jeden Fall begeistert, weshalb ich unbedingt nachholen möchte, Band 2 zu lesen - den darf ich mir auf keinen Fall entgehen lassen!! 😍👀❤️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.03.2022

Es hätte zwar noch Potential für noch kleine Verbesserungen, aber trotzdem angenehmer Abschluss einer wunderschönen Trilogie

April & Storm - Heller als die Sterne
0

„Heller als die Sterne“ ist der dritte Teil der Forever Us-Reihe. Ich habe nur Band 2 und 3 gelesen, was mir ziemlich einfach fiel, da in beiden Bänden mehr als genug Informationen über den ersten Band ...

„Heller als die Sterne“ ist der dritte Teil der Forever Us-Reihe. Ich habe nur Band 2 und 3 gelesen, was mir ziemlich einfach fiel, da in beiden Bänden mehr als genug Informationen über den ersten Band weitergegeben. Ich würde jedoch sehr empfehlen, auf jeden Fall ab mindestens Band 2 zu starten. Dieser war auch der beste Band der Trilogie, das Ende erwies sich leider entgegen all meiner Hoffnung als eher flach und zeitweise unspannend....

Aber zuerst zu den generell guten Punkten:
-) Ich fand es besonders spannend, als sich besonders am Anfang die Kapitel nicht nur zwischen Storm und April abwechselten, sondern dass die von Storm zuerst nur in der Vergangenheit und die von April in der Gegenwart spielten. Dies gab schon gewisse Einblicke in das, was man vielleicht erwarten kann.

-) Super schöner Schreibstil wie bereits in Band 2, dieser ist und bleibt wirklich sehr, sehr gut!

-) Das Cover passt perfekt zur Trilogie und bildet eine Stelle aus dem Roman ab, wunderschön! Passt einfach perfekt!

Nun beginnt der Teil über das restliche Buch:
Der zweite Band war vom Tempo der Geschichte viel besser gestaltet, leider hat sich der dritte Band doch etwas mehr gezogen, da so manche Stellen einfach die Spannung gefehlt hat. Das war beispielsweise bei der einen oder anderen Szene bei Americans Topstar, die mir persönlich zu sehr ins Detail ging. Dazu hab ich mich umso mehr über die ein wenig detailliertere Sightseeingtour gefreut, weil man da auch ein wenig mehr Gefühl für ihre gemeinsame, neue Heimatstadt bekommt. Es war auch ein wenig zäh, dass zwischen April und Storm in diesem Buch nicht so viel passiert ist, da ihre Kommunikation teilweise sehr dürftig und die Zeit zwischen ihnen sehr kurz war. Besonders, da sie erst 8 Monate zusammen sind, ist der Schritt, den Storm macht, auch etwas früh angesetzt. Ich will an dieser Stelle nicht spoilern, daher gehe ich nicht ins Detail. Ich freue mich zwar mega für die beiden Charaktere, immerhin ist das ein sehr schöner Schritt für ein paar, aber eindeutig falscher Zeitpunkt... Auch wenn es sicher die Last auf Aprils Schultern ein wenig gemildert hat.

Mein größter, "richtiger" Kritikpunkt ist leider dieser:
Ich fand es schade, wie der Fakt, dass Laureen schwanger ist, was überhaupt der Trigger für diesen dritten Band war, zuerst die ersten Kapitel eine wichtige Rolle spielte, jedoch dann einen ziemlich großen Teil des Romans ziemlich in den Hintergrund rückt. Dazu war Storm mir in diesem Band eindeutig zu naiv, besonders weil er kaum hinterfragt hat, was Laureen ihm aufgetischt hat - auch wenn er die Verantwortung übernehmen möchte (was ich trotzdem toll finde), finde ich, dass ein kleines wenig Misstrauen angebracht gewesen wäre...
Auch die Vorwürfe, als April im letzten Drittel sich traut Zweifel zu äußern, fand ich seine Reaktion einfach unverständlich - wie oben bereits erwähnt, die Kommunikation war teilweise etwas dürftig...


Alles in allem habe ich mich über das Happy End und das ihnen endlich zugestandene Glück gefreut. Immerhin haben sie lange warten und viel durchmachen müssen.
Im Vergleich zu Band 2 zwar schwach und ganz so happy, wie es zum Ende des Bandes gekommen ist, bin ich auch nicht, aber trotzdem an sich eine gelungene Geschichte mit noch ein wenig Potential für Verbesserung.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 05.02.2022

Angenehme Trilogie mit unterschiedlichen Charakteren und Wegen zur Liebe

Die Sommertrilogie
0

In der Sommertrilogie erwarten euch die drei Bände einer Trilogie, die unterschiedliche Liebesgeschichten darbieten. Was sie gemeinsam haben, ist die abwechselnde Sicht der beiden Hauptcharaktere. Dadurch ...

In der Sommertrilogie erwarten euch die drei Bände einer Trilogie, die unterschiedliche Liebesgeschichten darbieten. Was sie gemeinsam haben, ist die abwechselnde Sicht der beiden Hauptcharaktere. Dadurch bekommt man die Gefühle und Gedanken beider Seiten viel näher mit.

𝙱𝚊𝚗𝚍 𝟷:
Mir gefiel die Geschichte als Basis sehr gut - die Vorstellung, dass die Liebe trotz all der Zeit und der riesigen Entfernung überlebt, fand ich mehr als romantisch. 🥰❤️

Leider war ich nicht ganz so begeistert, wie es umgesetzt wurde. Zeitweise war die Geschichte etwas unrealistisch und sehr konstruiert. Sie wirkt sehr langatmig und die Sätze sind recht kurz gewählt.
Dadurch konnte ich nicht hundertprozentig versinken, dafür war ich gespannt, was ich von Band 2 halten sollte.
Die Zeitsprünge waren auch eher wenig subtil, die hätten besser gelöst werden können. Ich bin nicht so der Fan davon, dass hin und wieder gemeint wird, dass die Zeit so plötzlich vergangen ist. Das ist ja keine Dauersituation, erst recht nicht realitätsnah. 🕰️😅

𝙱𝚊𝚗𝚍 𝟸:
Der Schreibstil wie auch die Umsetzung der Geschichte waren auf jeden Fall viel angenehmer als beim ersten Band - alles fühlte sich viel realistischer an und man ist eher in der Geschichte versunken. Besonders die letzten Kapitel boten Überraschungen, die ich nicht erwartet hätte. Dazu noch der mega süße Epilog 🥰😍

Außerdem sind die Zeitsprünge teilweise besser gelöst worden. 🕰️😊

𝙱𝚊𝚗𝚍 𝟹:
Hier ist der Schreibstil am besten umgesetzt, so dass ich förmlich durch die Zeilen geflogen bin. Die Geschichte der beiden war auch die meiste Zeit wirklich süß. Es war für mich dafür eine umso größere Überraschung, als sich die Hauptprotagonistin als ganz anderes herausgestellt hat. Sie besaß teilweise einen düsteren, traurigen Charakter, während sie nach außen hin die fröhliche, gutgelaunte miemte... Sie wirkt so erfrischend und natürlich!

𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝 𝚣𝚞𝚖 𝚐𝚊𝚗𝚣𝚎𝚗 𝙱𝚞𝚌𝚑:
Es war ein angenehmes Werk zum Lesen, auch wenn vereinzelt (hauptsächlich Band 3) vergessen wurde, dass ein erkennbare Absatz für den Szenenwechsel gemacht werden sollte. Für mich war es eine Entspannung, es in den Pausen zwischen meinen Aufgaben zu lesen und an eurer Stelle würde ich die derzeitige Aktion nutzen und es mir holen, um mich selbst zu überzeugen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere