Profilbild von troegsi

troegsi

Lesejury-Mitglied
offline

troegsi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit troegsi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.03.2020

Ein wunderschönes Vorlesebuch zum Kuscheln

Ei, Ei, Ei! Die Maus hilft aus
0

[gewonnenes Rez. Exemplar, unbez. Werbung]
Nein, es ist noch nicht Ostern. Aber "Ei, Ei, Ei" darf hier ganz osternfrei doppeldeutig gesehen werden. Zum einen geht es hier um verschiedene Eier, zum anderen ...

[gewonnenes Rez. Exemplar, unbez. Werbung]
Nein, es ist noch nicht Ostern. Aber "Ei, Ei, Ei" darf hier ganz osternfrei doppeldeutig gesehen werden. Zum einen geht es hier um verschiedene Eier, zum anderen darf gekuschelt werden...

Zuerst möchte ich Euch meinen Gesamteindruck mitteilen:

Die Zeichnungen der Illustratorin Kathrin Schärer sind so unglaublich ausdrucksstark. Sie wurden mit einer Mischtechnik aus Buntstiften, Collagen und Ölkreide erstellt. Ich finde es faszinierend, dass man Tieren mit einfache schwarzen Knopfaugen so viel Ausdruck verleihen kann.

Ich könnte jedes der Tiere im Buch einfach nur knuddeln, weil es so süß ist. Allen voran die Eichhörnchen-Babies.

Kurz zur Geschichte: Die Maus ist gerade faul und wird plötzlich von der Amsel als Eier-Sitter verdonnert. Nach und nach kommen immer mehr Tiere und nutzen die Gutmütigkeit der Maus aus. Jeder wird angenommen, keiner wird abgelehnt. Die Maus hütet also fleißig Eier und Kinder und ist ein bisschen gutgläubig, aber auch das spielt am Ende keine Rolle.

Zu viel möchte ich nicht verraten, denn ein paar kleine Wendungen und Überraschungen hält die Geschichte bereit.

FAZIT: Ein wunderschönes Buch zum Vorlese-Kuscheln, auch für Geschwister mit unterschiedlichem Alter. Jede Familie sollte so eine liebenswerte Maus haben. Meine Kinder und ich lieben es.

Buchempfehlung: ****

Tiere:
***

Vorlesepaß:
***

Spannung:
**

Sympathie der Figuren:
***

Gefühle:
***

Empathie:
***

Bilderhäufigkeit:
****



Altersempfehlung: 4-9 Jahre (Verlagsempfehlung)

Lesezeichen setzen Inhalt melden

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.12.2019

Umweltkrimi mit Amateurermittler

Das Floriansprinzip
0

Rebecca Gablé war mir bisher nur als brillante Erzählerin von Historienromanen bekannt, deshalb habe ich mir viel von diesem Hörbuch versprochen.
Allerdings bin ich eher schwer in das Buch hinein gekommen.
Mir ...

Rebecca Gablé war mir bisher nur als brillante Erzählerin von Historienromanen bekannt, deshalb habe ich mir viel von diesem Hörbuch versprochen.
Allerdings bin ich eher schwer in das Buch hinein gekommen.
Mir hat von Anfang an etwas an dem Hörbuch gefehlt. Im Nachhinein habe ich festgestellt, dass es einen ersten Teil zu diesem Krimi gibt, der mir für die Geschichte schon etwas fehlt. Der Titel des ersten Buches ist "Jagdfieber.

Mark Malecki gerät in seinem nun zweiten Fall eher zufällig an den Fall, den er dann mehr oder weniger halb freiwillig versucht aufzuklären.
Ich bin dabei hin und her gerissen, ob er ein Held oder ein Versager ist.
Sei es im Kampf gegen seine Ehefrau, im Kampf um seine Freundin oder gegen die Umweltverbrecher.
Da scheut er auch selbst kein Verbrechen.

Die Geschichte ist stets spannend, doch manchmal nerven langatmige Familienprobleme.

Das Thema Müllverschiebung ist erschreckend real und mitreißend.

Die Erzählstimme Simon Jäger ist als Synchronstimme von Matt Damon bekannt und gibt diesem Hörbuch seine stets angenehme Sprechstimme.
Einzig nervig, aber passend, ist die Stimme, die er für die pubertierenden Tochter des Protagonisten verstellt.

Ich habe dieses Hörbuch insgesamt sehr gerne angehört und mit Mark und seinen Mitstreitern mitgefiebert. Am Ende war es eine sehr runde Geschichte. Ich vermisse Mark mittlerweile und werde "Jagdfieber" sicher noch lesen oder anhören.

  • Cover
  • Erzählstimme
  • Handlung
  • Charaktere
  • Spannung
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 14.09.2019

Ein wunderschöner Liebesroman: *Eine Zeitreise ohne Maschine, dafür mit viel viel Liebe*

Drei Leben mit dir
0

Die Geschichte handelt von Rebecca und ihren Jugendfreunden Jonas und Mark, die als Jugendliche eng miteinander befreundet sind.
Mit der Liebe trennen sich die Wege teilweise.
Es gibt drei Überkapitel ...

Die Geschichte handelt von Rebecca und ihren Jugendfreunden Jonas und Mark, die als Jugendliche eng miteinander befreundet sind.
Mit der Liebe trennen sich die Wege teilweise.
Es gibt drei Überkapitel im Buch, in denen drei mal das Leben von Rebecca und den Männern mit unterschiedlichem Verlauf der Dinge erzählt wird.

Was das Buch für mich zu einer Leseempfehlung macht:
DIE CHARAKTERE. Sogar die fiesen habe ich lieb gewonnen.
DIE GEFÜHLE: Das Buch erzählt von vielen intensiven Gefühlen und wirbelt die Gefühle des Lesers auf.
Ich habe mich öfter gefragt, wie hätte ich entschieden? Würde ich in die Vergangenheit reisen wollen und Entscheidungen ändern? Und was wären die Konsequenzen in der Gegenwart.
DIE SPANNUNG: Viele Fragen bleiben erst mal offen und werden im Verlaufe des Buches aufgeklärt. Durch die Querverweise über sie verschiedenen Leben, weiß man manchmal schon, was passieren könnte. An diesen Stellen habe ich besonders mitgefiebert. Mich hat das Buch gefesselt.
DIE AUTORIN ist so eine super-sympathische Person, die gar nicht hauptberuflich Autorin ist. Man kann aber das Herzblut spüren, dass sie in diese Geschichte gesteckt hat.

Als Info für diejenigen, die an dem Buch interessiert sind, habe ich hier einen kurzen Überblick erstellt, wie intensiv es aus meiner Sicht um welches Thema geht.
Ich selbst bin z.B. immer froh, wenn ich vor dem Lesen des Buches weiß, dass getrauert wird.
Die Sterne bedeuten kaum bis ***viel

Fantasy/Esoterik:

Kulinarisch wertvoll:
*
Familie:

Kinder: -
Kunst/Musik: ***
Lebensweisheiten:
**
Liebe:
***
Stadt/Land:
**
Trauer:
**
Spannung:
****

Das Buch war für mich ein Hochgenuss, mit dem ich den Alltag mit zwei kleinen Kindern kurzweilig abschalten konnte.