Cover-Bild Angstbringer
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper ebooks in Piper Verlag
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 02.12.2019
  • ISBN: 9783492994101
Paul Finch

Angstbringer

Thriller
Velten Arnold (Übersetzer), Bärbel Arnold (Übersetzer)

Detective Mark »Heck« Heckenburg bekommt eine schier unlösbare Aufgabe: Er soll einen der meistgesuchten Schwerverbrecher Großbritanniens finden, der sich seit Jahren der Verhaftung entzieht. Neben zahllosen kalten Spuren stößt Heck auch auf ein Video, in dem der Gesuchte vergeblich um sein Leben kämpft und in einem schäbigen Raum zu Tode gequält wird. Heck hält dies für eine Fälschung, schließlich leben Totgeglaubte länger. Doch dann tauchen weitere Videos auf, die zeigen, wie gesuchte Kriminelle brutal umgebracht werden. Gibt es einen Racheengel, der Jagd auf Killer macht? Heck wagt sich in die tiefsten Abgründe, bis er sich plötzlich selbst in dem Raum wiederfindet, den der Täter als Folterkammer benutzt.

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.02.2020

verbrecherjagd

0

Detective Mark Heckenburg (kurz nur Heck genannt) und seine Kollegen bekommen schwierige Aufgaben zu lösen. Sie sollen in zweier Teams die meist Gesuchtesten Schwerverbrecher Großbritanniens finden und ...

Detective Mark Heckenburg (kurz nur Heck genannt) und seine Kollegen bekommen schwierige Aufgaben zu lösen. Sie sollen in zweier Teams die meist Gesuchtesten Schwerverbrecher Großbritanniens finden und Verhaften. Doch diese Aufgaben stellen sich als sehr schwierig dar, denn die meisten entziehen sich schon Jahrelang einer Verhaftung und sind schon ewig untergetaucht. Auf der Suche stößt Heck auf ein Video, in dem sein gesuchter Verbrecher um sein Leben kämpft und am Ende zu Tode gequält wird. Ist dieses Snuff-Movie echt? Heck zweifelt daran, doch dann kommt er an weitere Videos. Auf den meisten sind genau die Verbrecher zu sehen, die er und seine Kollegen finden sollen.

Am Anfang bin ich überhaupt nicht in das Buch gekommen. Da fand ich es echt anstrengend zu lesen und ich hatte das Gefühl überhaupt nicht voran zu kommen. Doch dann wurde es sehr spannend und ich bin ab dieser Stelle gut durch den Rest des Buches gekommen. Es war dann auch so spannend, dass ich es nicht mehr weglegen konnte. Ich wollte doch zu gerne wissen, ob Heck es schaffen wird oder nicht. Was mir nicht gefallen hat, war der Schluss, der war heftig. Er lässt Stoff für ein weiteres Buch. 4 von 5*

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere