Profilbild von dru07

dru07

Lesejury Star
offline

dru07 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit dru07 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.04.2021

spannend

Das Netz des Verderbens
0

In nächtlichen Glenmore Park wird ein Mann in seinem Apartment erstochen. In der gleichen Nacht wird auf der anderen Seite der Stadt eine junge Frau in ihrem Haus mit bloßen Händen erwürgt. Hängen beide ...

In nächtlichen Glenmore Park wird ein Mann in seinem Apartment erstochen. In der gleichen Nacht wird auf der anderen Seite der Stadt eine junge Frau in ihrem Haus mit bloßen Händen erwürgt. Hängen beide Morde zusammen? Beide getöteten führten ein reges Leben im Internet.

Das Buch hat mir gut gefallen. Es war spannend und flüssig geschrieben. Nur manchmal bin ich mit den Namen durcheinander gekommen. Es waren ja zwei Morde/Fälle, daher viele Polizisten und viele Verdächtige. Ich fand es sehr traurig, warum die beiden eigentlich sterben mussten bzw. gestorben sind. Ich habe auch bis zum Schluss überlegt, wer denn der Mörder ist. Ich freue mich auch schon auf den nächsten Fall für die Glenmore Park Detektives. 4 von 5*.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2021

Ehekrise?

Sylt auf unserer Haut
0

Maja ist gelangweilt. Eigentlich ist alles gut, doch so ganz zufrieden ist sie nicht mehr mit ihrem Leben. Sie hat das Gefühl, dass sie und ihr Mann sich auseinander leben, keine Zärtlichkeiten kein Sex. ...

Maja ist gelangweilt. Eigentlich ist alles gut, doch so ganz zufrieden ist sie nicht mehr mit ihrem Leben. Sie hat das Gefühl, dass sie und ihr Mann sich auseinander leben, keine Zärtlichkeiten kein Sex. Da kommt der Urlaub auf Sylt wie gerufen. Doch dann verbringt Roberts Kollege auch seinen Urlaub auf Sylt und ihr perfekt getimter Urlaub steht vor neuen Herausforderungen. Plötzlich beginnt es zwischen Maja und Bernd zu funken, doch Maja wehrt Bernd ab, denn sie ist ja mit Robert verheiratet.

Das Buch hat mir gut gefallen. Es war locker und flüssig geschrieben. Für alle, die ein Problem damit haben, dass es sehr viel um Sex geht, für diese ist das Buch nichts, denn Maja findet ihre Lust wieder. Ich könnte mit so einem Mann wie Robert nicht zusammen leben. Maja tat mir richtig leid, sie musste immer so ein wie Robert es von ihr erwartet hat und auch immer nur das Kochen was dem guten Herrn gesundheitlich am geeignetsten erschien. Es ist nicht leicht, zu entscheiden was man nach einer so langen Ehe machen soll, aber das kann man nicht pauschal entscheiden. Somit war ich sehr gespannt, wie es mit Maja und Robert weitergehen wird. Werden sie wieder zueinander finden oder werden sie getrennte Wege gehen? 4 von 5*.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2021

humorvoll

Der Tod taugt nicht als Bräutigam
0

Auf dem Campingplatz am Hirschgrund ist einiges los. In Evelyns Café soll eine Hochzeit stattfinden und Sofia hat schon neue Ideen für ihren Campingplatz. Doch die zwei monströsen mongolischen Jurten, ...

Auf dem Campingplatz am Hirschgrund ist einiges los. In Evelyns Café soll eine Hochzeit stattfinden und Sofia hat schon neue Ideen für ihren Campingplatz. Doch die zwei monströsen mongolischen Jurten, die gehören eindeutig nicht dazu. Bevor der Jurten-Verkäufer sie von diesen neuen Trend überzeuge kann, liegt er schon erschossen hinter einer Scheune. Er wurde mit einer Armbrust erschossen. Hat einer der Hochzeitsgäste ihn auf dem Gewissen, denn die Brautjungfern machen die ganze Zeit Videos von ihren Schießübungen. Ausgerechnet Sofias fescher Kommissar ist auf Fortbildung und kann ihr nicht beistehen. So muss sie sich vor dem zuständigen Kommissar rechtfertigen.

Mir hat das Buch wieder gut gefallen. Es war einfach und gut geschrieben. Ich war sehr schnell fertig. Warum nur musste der Jurten-Verkäufer sterben und haben wirklich die Brautjungfern etwas mit seinem Tot zu tun? Oder hat sich nur jemand die Armbrust geschnappt um den Verdacht von sich zu lenken? Sofia und ihr Kommissar wollen auch heiraten aber dafür muss sie sich ja erst einmal scheiden lassen. Als dann auch noch der Bruder ihres Noch-Ehemannes mit einem Gutachter auf dem Platz auftaucht um diesen zu Bewerten, (denn ihr Noch-Ehemann ist pleite) bricht für Sofia eine Welt zusammen. Der Gutachter findet die Jurten super und diese werten den Platz natürlich auf. Wie soll Sofia ihren Noch-Ehemann denn ausbezahlen? Sie will diese doofen Jurten doch nicht und dann ist auch noch der Jurten-Verkäufer tot. 4 von 5*.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2021

sehr spannend

Stummes Opfer: Thriller
0

Gegenwart: Bei der Einweihung des neuen Archivs wird die Leiche eines jungen Mannes in einer Säule gefunden. Kriminalkommissar Oliver Bergmann findet bei ihm die Hälfte eines sehr alten Siegels, kurz darauf ...

Gegenwart: Bei der Einweihung des neuen Archivs wird die Leiche eines jungen Mannes in einer Säule gefunden. Kriminalkommissar Oliver Bergmann findet bei ihm die Hälfte eines sehr alten Siegels, kurz darauf wird die andere Hälfte bei seiner toten Schwester gefunden. Wer hat die beiden ermordet, warum wurden sie in einer Säule einbetoniert und was hat das Siegel zu bedeuten?
Vergangenheit: In Zons verschwinden Bettlerinnen. Bastian Mühlberg vermisst die arme Gertrude, doch alles was er von ihr finden kann ist ihr Amulett. Doch ohne dieses würde Gertrude nicht verschwinden. Doch wer steckt hinter dem verschwinden der alten armen Frauen?

Das Buch hat mir wieder sehr gut gefallen. Es war sehr spannend und flüssig geschrieben. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und war viel zu schnell mit dem Buch fertig. Was haben die ermordeten in der Gegenwart mit den alten Bettelweibern in der Vergangenheit zu tun? So ganz war mir das nicht klar, doch diese Frage wurde im laufe des Buches natürlich beantwortet. Oliver und Bastian hatten jeder in seiner Zeit ihre eigenen Schwierigkeiten, den seltsamen Vorgängen Einhalt zu gebieten und die Rätsel zu lösen. In jeder Zeit hatte ich so meine Probleme wer für mich jetzt der richtige Täter ist und was ihn dazu antreibt. Auf jeden Fall ist dieses Buch zu empfehlen. 5 von 5*.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2021

guter start

Der Kryptologe
0

Die Frau eines Sensationsreporters wird erdrosselt in der Kanalisation unter der Semperoper gefunden. In einem schicken Galakleid liegt sie da, mysteriöse Zahlen wurden in ihre Hände und Füße geschnitten. ...

Die Frau eines Sensationsreporters wird erdrosselt in der Kanalisation unter der Semperoper gefunden. In einem schicken Galakleid liegt sie da, mysteriöse Zahlen wurden in ihre Hände und Füße geschnitten. Von ihrer kleinen Tochter Liliana fehlt jede Spur. Arne Stiller ist zurück in der Dresdner Mordkommission und bekommt diesen Fall auf den Tisch gelegt. Für den Kryptologen ist dies der erste Fall nach einjähriger Suspendierung. Stiller muss die Botschaft des Mörders entschlüsseln und das Kind finden.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es war spannend und flüssig geschrieben. Nur ab und zu bin ich mit den vielen Namen durcheinander gekommen und wusste nicht mehr genau wer jetzt wer ist. Ich hatte keine Ahnung wer hinter der Entführung steckt und bis zum Schluss blieb mir der Täter verborgen. Zwischendurch durften wir aus der Sicht des Täters in der Vergangenheit lesen und haben so eine Vorstellung bekommen, was sein Motiv sein könnte. Ich bin gespannt wie es mit Stiller und seiner „Partnerin/Assistentin“ weiter gehen wird. 4 von 5*.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere