Profilbild von dru07

dru07

Lesejury Star
offline

dru07 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit dru07 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.05.2022

tödlich

Mordseefest
0

Am Borkumer Nordstrand wird jedes Jahr im Sommer eine große Party gefeiert und die Inseljungs beenden das Fest traditionell mit einem Fallschirmsprung. Doch dieses Jahr kommen nicht alle heil am Boden ...

Am Borkumer Nordstrand wird jedes Jahr im Sommer eine große Party gefeiert und die Inseljungs beenden das Fest traditionell mit einem Fallschirmsprung. Doch dieses Jahr kommen nicht alle heil am Boden an. Bei einem jungen Mann öffnet sich der Fallschirm nicht und er stürzt ungebremst zu Boden. War es ein Unfall oder hat jemand seinen Fallschirm manipuliert? Doch wer wollte den jungen Mann, der bald Vater geworden wäre, tot sehen?

Das Buch hat mir gut gefallen. Es war spannend und flüssig geschrieben. Eine gute Priese Humor hat auch nicht gefehlt. Caro Falk kann es wieder nicht lassen und stellt Nachforschungen an. Unterstütz wird sie von Jan, der nur ein guter Freund ist – mal sehen wie lange noch. Mir gefallen solche Krimis, wo man nie genau weiß, wer der Mörder ist und man immer gut mit raten kann. Ich wusste nicht so recht, wem ich denn jetzt den Mord zutrauen kann und soll. Ich bin schon gespannt wie es Caro weiterhin auf Borkum ergehen wird. 4 von 5*.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2022

traurig

Stille Befreiung
0

Mit achtzehn lernt Sandra Ronnie kennen und verliebt sich in ihn, obwohl alle sie vor ihm warnen. Er sei nicht gut für sie. Sie schlägt alle Warnungen in den Wind und als sie ungewollt schwanger wird, ...

Mit achtzehn lernt Sandra Ronnie kennen und verliebt sich in ihn, obwohl alle sie vor ihm warnen. Er sei nicht gut für sie. Sie schlägt alle Warnungen in den Wind und als sie ungewollt schwanger wird, heiratet sie Ronnie. Doch schon in der Nacht nach der Hochzeit muss sie erkennen, dass sie auf einen Blender hereingefallen ist. Erst zwei Jahre nach der Geburt ihrer Tochter, schafft sie es, vom ihm wegzukommen. Als Pflegerin der schwerstbehinderten Rebekka, zieht sie mit ihrer kleinen Tochter in deren Haus. Doch eines Nachts wird sie überfallen und ahnt nicht, dass dies erst der Anfang sein soll.

Das Buch hat mir gut gefallen. Es war gut und flüssig geschrieben. Der Anfang des Buches, in welchem der Leser erfuhr, wie sich alles mit Ronnie und Sandra entwickelt hat, war etwas schleppend. Zwischendurch erfuhren wir, was gerade in der Gegenwart passiert, diese Teile fand ich sehr spannend. Ab dem Zeitpunkt als Sandra als Pflegerin für Rebekka eingestellt wurde, nahm die Spannung zu. Sandra´s Verhalten war öfters sehr komisch und ich musste mich öfters fragen, wie lange sie das noch mitmachen will oder warum sie nicht eingreift. Doch wenn man jung ist, macht man oft Fehler oder traut sich nicht sich gegen andere zur Wehr zu setzten. 4 von 5*.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2022

tierisch

Die Tierwandler 5: Auf die Plätze, fertig, Luchs!
0

Die Bärenfeldschule startet eine Ökotrophy. Welche Klasse handelt am meisten umweltbewusst? Zusammen mit Herrn Olsson, dem Lehrer für die Tierwandler, wird der Pausenhof begrünt. Doch warum schwimmen ...

Die Bärenfeldschule startet eine Ökotrophy. Welche Klasse handelt am meisten umweltbewusst? Zusammen mit Herrn Olsson, dem Lehrer für die Tierwandler, wird der Pausenhof begrünt. Doch warum schwimmen auf einmal so viele Äste im Schulteich? Gibt es einen neuen Tierwandler? Herr Olsson hat auch schon so seine Vermutung. Die Tierwandler staunen nicht schlecht, als es die nächsten beiden Tierwandler gibt.

Das Buch hat mir gut gefallen. Ich kenne auch schon die ersten Bände und war daher ganz gespannt, wer sich dieses Mal in welches Tier verwandelt. Das Buch ist gut und flüssig geschrieben. Ebenso ist es witzig und auch altersgerecht gibt es spannende Stellen. Das Zwergschwein Melusine ist immer wieder für Scherze gut. Ich habe mich wider köstlich amüsiert, als sie dem Dackel vom Hausmeister Schmarrn beigebrach hat. Ich bin schon gespannt, welche Verwandlungen noch kommen werden. 5 von 5*.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2022

lustig

Wie man 13 wird und die Nerven behält (Wie man 13 wird 5)
0

Der schüchterne Chester braucht dringend Hilfe, so haben sich der Halbvampir Markus und seine Freundin Tallulah es sich zur Aufgabe gemacht, ihm zu helfen. Seit kurzem wird er von einem älteren Schüler ...

Der schüchterne Chester braucht dringend Hilfe, so haben sich der Halbvampir Markus und seine Freundin Tallulah es sich zur Aufgabe gemacht, ihm zu helfen. Seit kurzem wird er von einem älteren Schüler tyrannisiert. Als ob das nicht schon genug wäre, nein. Denn seit seinem 13. Geburtstag wird er auch noch nachts von einem Vampir heimgesucht.

Ich habe schon die Teile 2. – 4. gelesen und fand diesen auch ganz toll. Das Buch war flüssig geschrieben und für Kinder ab 10 Jahren altersgerecht spannend. Es war auch an einigen Stellen sehr unterhaltsam und lustig. Ich war ganz gespannt, wie Markus und Tallulah denn Chester helfen möchten und wie es mit dem schüchternen Jungen weitergehen wird. Was mich doch etwas verwundert hat, dass die „Kinder“ hier sehr oft Kaffee getrunken haben! Für mich hat das Buch aber auch eine Botschaft übermittelt. Chester war am Anfang schüchtern und hat sich nicht wirklich etwas getraut, zum Schluss ist er richtig Aufgetaut und hat Mut gehabt – Jeder hat Mut in sich, er muss ihn nur die Chance geben sich zu zeigen. Bin schon gespannt, was Markus und Tallulah noch alles erleben werden. 4 von 5*.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2022

mörderisch

Willkommen in St. Peter-(M)Ording (St. Peter-Mording-Reihe 1)
0

Ilva Feddersen kehrt nach St. Peter-Ording (SPO) zurück. Sie hat dort im Nordseeinternat eine Stelle als Lehrkraft erhalten. Da ihre Mutter vor kurzem einen Unfall hatte und Unterstützung braucht, zieht ...

Ilva Feddersen kehrt nach St. Peter-Ording (SPO) zurück. Sie hat dort im Nordseeinternat eine Stelle als Lehrkraft erhalten. Da ihre Mutter vor kurzem einen Unfall hatte und Unterstützung braucht, zieht sie in ihr altes Jugendzimmer ein. Schon kurz nach ihrer Rückkehr wird die Leiche des Architekten, der das umstrittene Dünotel bauen möchte, in den Dünen gefunden. Schnell gerät Ilva´s Jugendfreund Eike in verdacht, da dieser einer Umweltgruppe angehört, die gegen des Bau des Hotels kämpft. Ilva kann nicht glauben, dass Eiken es war und stellt mit ihrer Freundin Ute und dem gemeinsamen Kollegen Bernd eigene Ermittlungen an.

Das Buch hat mir gut gefallen. Es war flüssig und spannend geschrieben. Eine gute Portion Witz und Charme hat auch nicht gefehlt. Ich war sehr schnell in der Geschichte drinnen, denn ich war eigentlich direkt vor Ort. Wir haben gerade im wunderschönen SPO unsere Osterferien verbracht und so kam man dann doch bei dem einen oder anderen Spaziergang an den beschriebenen Orten vorbei. Es hat mir spaß gemacht, zu überlegen wer denn der Mörder ist und was sein Motiv sein könnte. Ich war mir Felsenfest sicher, dass Eike es nicht sein kann und so wurde jede Person unter die Lupe genommen. Ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen in SPO. 4 von 5*.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere