Cover-Bild Crys Tale of Ice, the Moon and a Shadow

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,99
inkl. MwSt
  • Verlag: tolino media
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 596
  • Ersterscheinung: 21.06.2022
  • ISBN: 9783754646366
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
S. H. RAVEN

Crys Tale of Ice, the Moon and a Shadow

Sammelband 1
Liebe in einer fantastischen Welt voller Gefahren? Dunkle Vampire beherrschen die Erde im Jahr 2035. Die Vampirjägerin Crystal trifft auf den geheimnisvollen Hunter Kento und kämpft mit den Eiskristallen in ihrem Herzen. Enya stellt sich dem Alpha Redek in der stürmischen Welt der Werwölfe. Lori ist mit dem Schamanen Wan im Schatten ihrer und seiner Vergangenheit gefangen. Drei Frauen – drei miteinander verwobene Schicksale. Können sie gegen ihre mächtigen Feinde bestehen, die im Hintergrund die Fäden zu einem Netz aus Intrigen und Verrat spinnen? Dystopische Fantasy-Romance mit starken Frauenfiguren Der Sammelband enthält die Geschichten Crys Tale of Ice * Vampirjägerin Crys Tale of the Moon ° Werwölfe Crys Tale of a Shadow • Traumwanderer Mit diesem Wind kommt Schicksal In meinem wilden Herzen Die Welt die monden ist R. M. RILKE *** Leseprobe *** Kento zog seine Jacke aus, unter der er ebenfalls nur ein schwarzes Tanktop trug. Ich musste schlucken. Die Narben auf seinen Armen hatte ich schon gesehen, ebenso wie seine klar definierten Muskeln. Trotzdem brachte mich sein Anblick aus dem Gleichgewicht. Ruhig. Einatmen. Ausatmen. Ha. Hunter-Modus. Ich war nicht zu stoppen. Außer … „Schneeflocke. Kommst du oder starrst du noch?“ Argh. Wir stellten uns mit drei Metern Abstand zueinander auf und sahen uns in die Augen. Fast hätte ich mich in seinen verloren und den Moment des Angriffs verpasst. So parierte ich seinen Schlag gekonnt und drehte mich gleichzeitig, um ihn von hinten anzugreifen. Er wich mir aus und hob sein Shoto. Mit seiner Kraft war er eindeutig im Vorteil, doch ich war beweglich und schnell. Zu meinen Stärken zählten das Befreien aus scheinbar ausweglosen Situationen und die Improvisation. Nach ein paar Minuten atmeten wir beide schwer. Keiner von uns konnte bislang einen Vorteil herausarbeiten. Kentos Schwachpunkte hatte ich auch noch nicht entdeckt. Vielleicht Ablenkung? „Hey, hast du schon genug?“ Provozierend sah ich ihn an. Seine Mundwinkel zuckten. „Ich sollte wohl aufhören, dich zu schonen, weil du ein Mädchen bist.“ Mist. Reingefallen. Jetzt ärgerte ich mich. Das hielt mich aber nicht davon ab, wieder anzugreifen. Ich packte seinen Arm und nutzte den Schwung, während ich mit meinem ausholte und ihn zwischen Hals und Schulter traf. Wir landeten auf dem Boden, ich kam auf seiner Brust zu sitzen und hielt ihm den Stock an den Hals. „Tot“, sagte ich. „Noch lange nicht.“ Kento drehte sich blitzschnell und plötzlich lag ich unter ihm.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.