Cover-Bild Rekonstruktion des Firmaments

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Most, J van der
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 32
  • Ersterscheinung: 16.04.2018
  • ISBN: 9783981472691
Simone Lucas

Rekonstruktion des Firmaments

Simone Lucas: Raum und Fläche
Klaus Honnef

Warum malen Sie? Meine Frage kam unerwartet. Simone Lucas brauchte nur eine Sekunde für die einleuchtende Antwort: Auf einer Malfläche könne sie alles realisieren, was möglich ist. Die unmittelbare Verbindung von Kopf und Hand schaffe die besten Voraussetzungen. Wobei der Kopf stets das Primat über der Hand haben sollte.
Die Malerei vermag die Grenzen des Vorstellbaren zu überschreiten. Mechanische und elektronische Bilder sind die Produkte von Algorithmen ihrer Systeme. Was immer sie sonst sind. Malerei dagegen gehorcht keiner Order von außen. Der Rahmen der Malfläche ist der einzige Faktor, der ihr gewisse Bedingungen auferlegt. Er zieht eine Grenze. Eine Grenze, die Künstler von Talent überspringen, indem sie die Vorstellungskraft der Betrachter ihrer Bilder mobilisieren.
Simone Lucas zählt dazu. Die erste Begegnung mit ihren häufig großformatigen ­Gemälden beseitigen eventuelle Vorbehalte sofort. Schon in ihrem Atelier, einer großen Fabrikhalle innerhalb eines Industriequartiers, wo das übliche Durcheinander herrscht, das den Blick ablenkt, behaupten sie sich souverän. Sie fesseln den Blick auf Anhieb, ­ziehen ihn von allem Nebensächlichen ab. Nicht einmal das dichte Aufeinander unter­schiedlicher Bilder beeinträchtigt die Intensität ihrer Ausstrahlung. Sie bedürfen der ­cleanen Atmosphäre des White Cubes der Galerie nicht, um Aufmerksamkeit zu erregen. Sie definieren vielmehr den Raum, der sie umgibt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.