Cover-Bild Jailbreak
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,90
inkl. MwSt
  • Verlag: PROverbis e.U.
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 332
  • Ersterscheinung: 13.10.2014
  • ISBN: 9783902838148
Adolf Schandl

Jailbreak

Nur nicht im Gefängnis sterben
Er war der Schrecken der Justiz, Staatsfeind Nummer 1.
Adolf Schandl gelang, was bis dahin noch niemandem gelungen war: 1971 entflohen er und zwei weitere Häftlinge mithilfe einer Geiselnahme aus der Strafanstalt Stein. Der Vorfall sollte in die Geschichte eingehen. Der Ausspruch Josef Holaubeks "I bin's der Präsident!" bei der Verhandlung mit den Komplizen Schandls ging in den Volksmund ein. Doch zu diesem Zeitpunkt war Schandl bereits nicht mehr bei der Truppe. Er konnte erst Wochen später gefasst werden.
1996 versuchte er einen weiteren Ausbruch. Dieser misslang. Sein Ruf als "Ausbrecherkönig" blieb ihm jedoch.
Jetzt erzählt er in einem atemberaubenden Tatsachenkrimi seine Geschichte.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.08.2021

sehr interessantes und spannendes Buch

0

Das Cover passt perfekt zum Inhalt und macht auch sehr neugierig auf den Inhalt des Buches.
Der Schreibstil lässt sich äußerst flüssig lesen und konnte mich richtig fesseln. Ich habe das Buch gleich in ...

Das Cover passt perfekt zum Inhalt und macht auch sehr neugierig auf den Inhalt des Buches.
Der Schreibstil lässt sich äußerst flüssig lesen und konnte mich richtig fesseln. Ich habe das Buch gleich in einem Rutsch durchgelesen. Generell interessiere ich mich sehr für wahre Verbrechen, Häftlinge und Gefängnisse vor allem natürlich aus Österreich. Rund um diese Themen habe ich schon etliches gelesen und viel recherchiert. Für mich war dieses Buch eine sehr spannende Lektüre.
Man erfährt das Leben und die Gedanken von Adolf Schandl aus seiner Sicht – aus der Sicht des Täters. Mir hat es sehr gut gefallen, dass man auch etliche Stationen aus seinem Leben vor der langen Haft erfahren durfte. Man konnte somit den Menschen hinter dem „Häftling“ kennen lernen. Vielleicht war sein Strafmaß etwas zu hoch, Mittäterschaft ist jedoch ebenfalls strafbar. Die Einblicke in den Gefängnisalltag waren sehr informativ, spannend war natürlich auch der legendäre Steinausbruch und das Aufeinandertreffen mit anderen „berühmtberüchtigten“ Verbrechern.
Es war auf jeden Fall eine sehr interessante Lektüre, die mich wirklich fesseln konnte. Ich vergebe für das Buch 5 von 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere