Cover-Bild MIES - Mies van der Rohe

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Themenbereich: Graphic Novels, Comics, Cartoons - Memoiren und Tatsachenberichte
  • Genre: Weitere Themen / Comics
  • Seitenzahl: 176
  • Ersterscheinung: 30.07.2019
  • ISBN: 9783551022943
  • Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Agustín Ferrer Casas

MIES - Mies van der Rohe

Ein visionärer Architekt (Graphic Novel)
André Höchemer (Übersetzer)

Ludwig Mies van der Rohe (1886-1969) war einer der wichtigsten Architekten der Moderne: Wie kaum ein anderer prägte er unsere Vorstellung von moderner Architektur. Van der Rohe war bereits ein weltberühmter Architekt, als er 1930 die Leitung des Bauhauses in Dessau übernahm. Er hatte sich mit dem deutschen Pavillon zur Weltausstellung 1929 in Barcelona, und anderen Bauten international einen Namen gemacht. Aber schon im August 1932 wurde das Bauhaus auf Antrag der Nationalsozialisten geschlossen. 1938 emigrierte er in die USA, wo er lehrte und auch ein erfolgreiches Arvchitekturbüro führte. In den 1960er-Jahren bekam er den Auftrag für die Neue Nationalgalerie in Berlin.
Im Comic schildert Mies van der Rohe seinem Enkel während eines Fluges zu dieser Baustelle sein Leben - ein intensives Leben, ehrgeizig und erfolgreich, aber von zwei Weltkriegen überschattet.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.10.2019

Tolle Einblicke in das Leben Mies van der Rohes

0

Ich liebe nicht nur Kunst und Architektur, ich bin besonders auch ein großer Bauhaus-Fan und Mies van der Rohe hat mich schon immer mit seinen Bauwerken beeindruckt. Die bekommt man in der zugehörigen ...

Ich liebe nicht nur Kunst und Architektur, ich bin besonders auch ein großer Bauhaus-Fan und Mies van der Rohe hat mich schon immer mit seinen Bauwerken beeindruckt. Die bekommt man in der zugehörigen Graphic Novel nicht nur noch einmal in besonderer Form präsentiert, man erhält außerdem einen Einblick in das Leben des Architekten und der Geschichte des Bauhauses, beides auch geprägt vom Nationalsozialismus, was alles noch einmal spannender macht. Der Zeichenstil schafft es dabei, die Architektur des Bauhauses gekonnt wiederzugeben und man fand sie wiederum in ihm wieder. So verschmolzen Werk und Hintergrund zu einer Einheit, was den interessanten Hintergrund noch einmal hervorhob. Nicht nur alle, die an Arichtektur und/oder Bauhaus interessiert sind, sollten einmal einen Blick in dieses Werk werfen. Auch wenn ihr an deutscher Geschichte rund um den Nationalsozialismus interessiert seid, könnte euch diese Graphic Novel ansprechen.