Cover-Bild Liebe mit zwei Unbekannten

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Atlantik Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Ersterscheinung: 14.02.2015
  • ISBN: 9783455170382
Antoine Laurain

Liebe mit zwei Unbekannten

Claudia Kalscheuer (Übersetzer)

Laure und Laurent sind sich nie begegnet. Beide leben in Paris. Eines Morgens findet Laurent eine elegante Damenhandtasche - augenscheinlich gestohlen und achtlos weggeworfen. Die Tasche verrät ihm zwar nicht den Namen der Besitzerin, doch ihr Inhalt gibt einiges über sie preis: Fotos, ein altmodischer Spiegel, ein Roman mit Widmung des Autors und ein rotes Notizbuch, in dem die Unbekannte ihre geheimsten Gedanken und Träume festgehalten hat. Laurent ist fasziniert von dieser Frau, immer mehr verliebt er sich in ihre Gedanken. Also beschließt er, sich auf die Suche nach ihr zu machen. Aber wie soll er sie finden?

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.12.2019

Liebe mit zwei unbekannten

0

Laure und Laurent sind sich nie begegnet. Beide leben in Paris. Eines Morgens findet Laurent eine elegante Damenhandtasche - augenscheinlich gestohlen und achtlos weggeworfen. Die Tasche verrät ihm zwar ...

Laure und Laurent sind sich nie begegnet. Beide leben in Paris. Eines Morgens findet Laurent eine elegante Damenhandtasche - augenscheinlich gestohlen und achtlos weggeworfen. Die Tasche verrät ihm zwar nicht den Namen der Besitzerin, doch ihr Inhalt gibt einiges über sie preis: Fotos, ein altmodischer Spiegel, ein Roman mit Widmung des Autors und ein rotes Notizbuch, in dem die Unbekannte ihre geheimsten Gedanken und Träume festgehalten hat. Laurent ist fasziniert von dieser Frau, immer mehr verliebt er sich in ihre Gedanken. Also beschließt er, sich auf die Suche nach ihr zu machen. Aber wie soll er sie finden?


Mich hat der Roman nicht sonderlich mitgerissen und war am Anfang ziemlich verwirrend. Vielleicht liegt auch genau im Anfang der Geschichte mein Problem. Denn zur Mitte hin wurde es zwar immer besser, aber hat mich auch da nicht (mehr) geflasht.
Die Idee hinter dem Roman finde ich allerdings klasse und so schlecht war er auch nicht, daher bekommt er von mir 3 lieb gemeinte Bewertungs-Punkte.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Ganz nett, aber nicht 100%ig überzeugend

0

Ein Mann findet die Handtasche einer Frau, ohne darin etwas zu finden, um die Besitzerin ausfindig zu machen - und trotzdem versucht er alles, um sie herauszufinden, wer sie ist.Eine tolle Grundidee, die ...

Ein Mann findet die Handtasche einer Frau, ohne darin etwas zu finden, um die Besitzerin ausfindig zu machen - und trotzdem versucht er alles, um sie herauszufinden, wer sie ist.Eine tolle Grundidee, die mich auf Anhieb angesprochen und Lust auf das Buch gemacht hat.Anders als es der Titel vermuten lässt, steht aber nicht nur das rote Notizbuch, in das die Besitzerin Laure ihre Gedanken niederschreibt, im Mittelpunkt, sondern die gesamte Suche nach ihr. Dabei stellt sich auch die Frage, warum Laurent sich überhaupt die Mühe macht, nach der Besitzerin zu suchen - aber ohne den Wunsch, sie zu finden, gäbe es ja die Story nicht :)An sich hat mir die Geschichte gefallen, denn sie ist sehr ruhig, es geht viel um Gedanken und Gefühle, die Handlung rückt daher in den Hintergrund. Aber genau das hat auch dazu geführt, dass die Erzählung öfter abschweift. Es werden Dinge angesprochen, die für mich nicht relevant waren und somit die Geschichte unnötig in die Länge gezogen haben. Dafür bleiben Fragen offen, man erfährt zwar etwas zu den Hintergründen der Hauptpersonen, aber das nur bruchstückweise und in kleinen Häppchen. Das Buch an sich ist nicht sehr dick, weswegen ich genau das schade fand.Das Ende des Buches ist dann auch leider sehr vorhersehbar. Es ist ein klassisches Happy End, das der Leser wohl erwartet, für mich aber sogar ein bisschen enttäuschend war. Zwar fügt sich alles an seinen Platz, allerdings ist hier großer Kitsch-Alarm. Aber wahrscheinlich darf bei einer Geschichte, die in Paris spielt, ein großer Schuss Liebe nicht fehlen.
Insgesamt war es für mich ein nettes Büchlein für Zwischendurch, dass mich aber nicht zu 100 Prozent überzeugt hat. Deswegen gibt es von mir nur 3 Sterne.