Cover-Bild Die Quellen von Malun - Blutsohn

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Episch
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantastische Literatur
  • Ersterscheinung: 28.02.2020
  • ISBN: 9783732578320
Daniela Winterfeld

Die Quellen von Malun - Blutsohn

. Roman
Auf Ruann herrscht immer noch Krieg um die letzten Wasservorräte. Der Offizier Dorgen ist inzwischen zum Heerführer aufgestiegen. Er ist entsetzt, als ihm sein mächtiger Schwiegervater Walerius aufträgt, den letzten großen Wald abzubrennen, um die Feinde in die Knie zu zwingen. Aber kann Dorgen sich ihm widersetzen?
Währenddessen versuchen die geflohene Sklavin Alia und der desertierte Soldat Tailin, den Lauf der Dinge aufzuhalten. Beide begeben sich in Lebensgefahr, um ihre Welt vor dem Untergang zu bewahren. Doch der Herrscher Sapions verfügt über zerstörerische Magie - und ihre grausame Macht wurzelt längst schon tief in den Seelen der Menschen.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Winniehex in einem Regal.
  • Winniehex hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.09.2020

Auch der 2. Teil war gut

0

Auf Ruann herrscht immer noch Krieg um die letzten Wasservorräte. Der Offizier Dorgen ist inzwischen zum Heerführer aufgestiegen. Er ist entsetzt, als ihm sein mächtiger Schwiegervater Walerius aufträgt, ...

Auf Ruann herrscht immer noch Krieg um die letzten Wasservorräte. Der Offizier Dorgen ist inzwischen zum Heerführer aufgestiegen. Er ist entsetzt, als ihm sein mächtiger Schwiegervater Walerius aufträgt, den letzten großen Wald abzubrennen, um die Feinde in die Knie zu zwingen. Aber kann Dorgen sich ihm widersetzen?
Währenddessen versuchen die geflohene Sklavin Alia und der desertierte Soldat Tailin, den Lauf der Dinge aufzuhalten. Beide begeben sich in Lebensgefahr, um ihre Welt vor dem Untergang zu bewahren. Doch der Herrscher Sapions verfügt über zerstörerische Magie - und ihre grausame Macht wurzelt längst schon tief in den Seelen der Menschen. (Klappentext)

Ich hatte mich total gefreut, dass es nun endlich weitergeht. Dann war ich doch sehr überrascht, da ich auf einmal mitten in der Geschichte war. Es gab keinen Rückblick und auch nicht eine kurze Rückschau bzw. Einlesung zum letzten Teil. Deswegen brauchte ich etwas, um wieder richtig in die Story zu kommen, aber damit war es auch noch nicht getan. In diesem Teil und da muss ich den anderen Rezensenten rechtgeben musste man immer wieder im Glossar nachschlagen, um zu verstehen, worum es eigentlich geht. Die eigentliche Story aber fand ich wirklich gut, manchmal einen Touch zu viel Liebelei, dann wieder doch sehr viel Magie. Ansonsten habe ich das Buch wirklich gerne gelesen und freue mich, wenn es weitergeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere