Cover-Bild Das Fräulein von Scuderi
(2)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Jumbo
  • Themenbereich: Belletristik - Kriminalromane und Mystery
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 23.08.2019
  • ISBN: 9783833740893
E. T. A. Hoffmann

Das Fräulein von Scuderi

Barbara Nüsse (Sprecher)

Paris, 17. Jahrhundert. Eine Mordserie hält die Stadt in Atem, die Anwohner fürchten um ihre Sicherheit. Die Opfer sind stets Männer, die für ihre Geliebte ein Schmuckstück gekauft haben und in der Nacht heimlich zu ihr schleichen. Durch einen mysteriösen Umstand wird das Fräulein Scuderi, eine ältere Dame aus den oberen Gesellschaftskreisen, in diesen Fall verstrickt. Nachdem auch der berühmte Juwelier der Stadt Opfer dieser Serie wird, fällt der Verdacht auf seinen Gehilfen. Das Fräulein von Scuderi nimmt seine aufgelöste Geliebte und Tochter des Juweliers Cardillac, Madelon, in ihre Obhut. Durch diplomatisches Geschick, ihren ungetrübten Scharfsinn und ihre Stellung am Hofe des Sonnenkönigs Ludwig XIV kann sie den Mörder überführen und die Unschuld des Gehilfen beweisen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Hellena92 in einem Regal.
  • Hellena92 hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.04.2021

Ein interessanter Mini Krimi in Paris zur Zeit von Ludwig XIV

0

Madame Scuderi ist eine sehr angesehene Dame am Hof des Königs.
Plötzlich werden alle möglichen Menschen ausgeraubt, ob zu Hause oder auf sen Straßen. Und allen fehlt ihr Goldschmuck.

Madame Scuderi wird ...

Madame Scuderi ist eine sehr angesehene Dame am Hof des Königs.
Plötzlich werden alle möglichen Menschen ausgeraubt, ob zu Hause oder auf sen Straßen. Und allen fehlt ihr Goldschmuck.

Madame Scuderi wird in die Mordfall verwickelt. Doch was hat es mit diesen auf sich?

Das Buch ist wirklich sehr interessant und gibt usn sogar einen kleinen Einblick in den französischen Hof. Es ist schnell und einfach gelesen aber dennoch voller Spannung udn Überraschungen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.04.2021

Einzige Schullektüren ide ich klasse fand

0

Paris, um 1680. Eine mysteriöse Mordserie erschüttert die Hauptstadt. Junge adlige Männer, auf dem Weg zu ihren Geliebten, werden von einem Unbekannten erstochen, die mitgeführten wertvollen Schmuckgeschenke ...

Paris, um 1680. Eine mysteriöse Mordserie erschüttert die Hauptstadt. Junge adlige Männer, auf dem Weg zu ihren Geliebten, werden von einem Unbekannten erstochen, die mitgeführten wertvollen Schmuckgeschenke geraubt. Der König bittet seine Hofdichterin, die 73jährige Madeleine de Scudéri, um Mithilfe bei der Verbrecherjagd. Sie findet schnell heraus, dass alle geraubten Schmuckstücke aus der Werkstatt des berühmten Goldschmieds Cardillac stammen. Ist er nicht nur der Schöpfer dieser Kunstwerke, sondern auch ein Mörder und Dieb? Die vielfach ausgezeichnete Künstlerin Lisbeth Zwerger hat E. T. A. Hoffmanns klassische Kriminalnovelle für die Insel-Bücherei illustriert. »Sie ist eine Zauberin, die uns mit Bildern verhext.«



Mein Fazit:
Ich mochte die Geschichte bereits in der Schule. Es war die einzige, die ich von den Schullektüren wirklich gut fand. Die Scuderi, als gestandene, ledige Frau. Ein Verbrechen und die Art, wie dem auf die Spur gekommen wird. Ich mochte es einfach. Es war so der erste Roman in der Schule, in der eine Frau die Hauptrolle und dazu noch feministisch und emanzipiert sein durfte. Man muss dies im Kontext der Zeit sehen, in welcher der Roman zu Papier gebracht wurde. Ich hoffe, dass dieser Roman imm er noch Einzug in die Klassenzimmer erhält.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere