Profilbild von Hellena92

Hellena92

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Hellena92 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Hellena92 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.04.2017

Das Buch im Mittelpunkt allen Seins

Die Bibliothekare / Die flammende Welt
3 0

,,Man liest viel zu viel geringe Sachen, womit man die Zeit verdirbt und wovon man weiter nichts hat. Man sollte eigentlich immer nur das lesen, was man bewundert."
Dies Zitat von Wolfgang Göthe ist nun ...

,,Man liest viel zu viel geringe Sachen, womit man die Zeit verdirbt und wovon man weiter nichts hat. Man sollte eigentlich immer nur das lesen, was man bewundert."
Dies Zitat von Wolfgang Göthe ist nun 150 Jahre alt und immer noch gültig und auf diesen einzigartigen Roman anwendbar.


Der Roman ,,Die Flammende Welt" von Genevieve Cogman ist der 3. Teil der Bibliothekaren- Reihe. Der Leser begleitet Irene, ihres Zeichens Agentin/ Bücherdiebin der unsichtbaren Bibliothek. Des einzigen Orts, der das Gleichgewicht zwischen völligem Chaos und der reinen Ordnung der Welten durch die einzelnen Bücher aufrecht erhält.
Das Abenteuer beginnt, als Irene und Kai in Folge ihres Auftrags zur Bibliothek zurück kehren wollen und als sie diesen erreichen und durchschreiten wollen, bricht er in Feuer aus. Wer die Vorgänger der Reihe kennt weiß, dass dies erst der Funke ist, der die Flammen des Abenteuers entzündet....

(Es ist von Vorteil die Vorgänger Romane der Reihe zu Lesen, die Autorin setzt dies verständlicher Weise in ihren Erzählungen voraus.)

Genevieve Cogman ist wieder ihrem Schreibstil voll wundervoller und wortgewaltiger Formulierungen verfallen und zieht den Leser bereits auf den ersten Seiten in ihren Bann. Jeder Charakter ist authentisch und passend in die Geschichte eingewoben. Die Wortgefechte zwischen Vale und Silver entfachen im Leser das gleiche Feuer, wie in den beiden Figuren.
Der Leser darf sich auf alt bekannte, aber auch auf ein paar neue Charaktere freuen, die sehr gut in die Welt passen und natürlich nicht von Irene unberührt bleiben. Wer ein wenig Romantik erhofft hat, darf sich freuen, aber nicht zu viel erwarten, es hält sich leider in Grenzen.

Die Fantasiewelt von Genevieve Cogman ist eine der wenigen, die selbst im dritten Band noch so mysteriös, Lügen umwoben und dramatisch auf den Leser wirken, so dass beim Aufschlagen der letzten Seite Panik aufkommt, den Roman voll ungeklärter Fragen den verdienten Platz im Regal zu geben.

Wie ihr schon hört, ich bin begeistert von diesem Buch und freue mich schon auf den nächsten ihrer Romane, wobei ich gehört habe, dass der noch bis 2018 auf sich warten lässt.
Viel Spaß beim Lesen!

Veröffentlicht am 01.09.2017

Der Meister

Der Meister der Türme
0 0

Das Buch beginnt mit dem unheilvollen Tot der Königin. Als die Tochter der Königin als Verdächtige Nummer 1 flieht, beginnen die Geschichten der vielen unterschiedlichen Protagonisten. Die einzelnen Geschichten ...

Das Buch beginnt mit dem unheilvollen Tot der Königin. Als die Tochter der Königin als Verdächtige Nummer 1 flieht, beginnen die Geschichten der vielen unterschiedlichen Protagonisten. Die einzelnen Geschichten sind kurzweilig und gut formuliert.
Allerdings fand ich es irgendwann etwas langwierig und ich könnte mir vorstellen, dass es besser gewesen wäre, den ein oder anderen Charakter außen vor zu lassen. Dennoch ein schöner Fantasy-Roman.

Veröffentlicht am 21.08.2017

Spannungsgeladen und gefühlvoll

Dark Elements 2
0 0

Der tote Roth wird wegen guter Führung aus der Hölle wieder auf die Erde geschickt. Aus Laylas Ritual ist eine Lilin entstanden und ist nun das große Problem von Wächtern und Dämonen. Sie sind gezwungen ...

Der tote Roth wird wegen guter Führung aus der Hölle wieder auf die Erde geschickt. Aus Laylas Ritual ist eine Lilin entstanden und ist nun das große Problem von Wächtern und Dämonen. Sie sind gezwungen gemeinsame Sache zu machen und somit müssen Roth und Zane gemeinsam die Lilin zu finden.

Das Hörbuch ist wieder einmal wunderschön gelesen. Sehr romantisch und mysteriös ist auch diese Geschichte und bleibt von der ersten bis zur letzten Minute spannend.

Veröffentlicht am 15.08.2017

Verrückter Finne

Weltretten für Anfänger
0 0

Der finnische Sprachwissenschaftler Surunen unterstützt seit vielen Jahren politische Gefangene. Da nichts passiert, er nur die Ungerechtigkeit und Ohnmacht zu spüren bekommt, entscheidet er eines Tages ...

Der finnische Sprachwissenschaftler Surunen unterstützt seit vielen Jahren politische Gefangene. Da nichts passiert, er nur die Ungerechtigkeit und Ohnmacht zu spüren bekommt, entscheidet er eines Tages diese Ohnmacht zu überwinden. Er beschließt kurzerhand einen 39 Jahre alten, politischen Gefangen aus dem Gefängnis eines fiktiven Landes zu befreien.

Schon auf der Reise dorthin lernt er allerhand interessante, oder dem Alkohol sehr zugewandte Menschen kennen, die mehr oder weniger die Menschheit im Allgemeinen darstellen. Desinteressiert, überheblich, den Geist lieber vernebeln als jemals eigenständig gegen den Strom zu denken.

Auf seiner Befreiungsreise lernt Surunen die Welt kennen und weshalb es nicht einfach ist, seine Gedanken kund zu tun, in einem Land in welchem Korruption und Gewalt die Bevölkerung in der Hand haben.
Bei all der Gewalt, die auch er tatsächlich durch Folter oder Ähnliches am eigenen Leibe erfahren muss, verliert der Protagonist niemals seinen Willen sowie seine Entschlossenheit.

Das Buch wurde als satirischer Roman verkauft. Die Satire ist in seinen Menschenbildern ersichtlich, jedoch nimmt die Geschichte solch gewalttätige und grausame Züge an, dass die Satire verloren geht und einen bitteren Beigeschmack hinterlässt.
In unserer Zeit ist es wichtig nicht weg zu schauen, sondern zu handeln. Ich interpretiere das Buch des Herrn Paasilinna als Weckruf, oder aber auch als eigenen Wunsch, einfach mal etwas zu tun und seinen Weg zu gehen, so steinig er auch sein sollte.

Jürgen von der Lippe sei hier extra als sehr guter Vorleser zu nennen, der die Charaktere präzise und so unterschiedlich spricht, dass man manchmal vergisst, dass es sich hierbei um kein Hörspiel handelt.

Veröffentlicht am 11.08.2017

Mitreißend und absolut genial vorgelesen

These Broken Stars. Lilac und Tarver
0 0

Lilac LaRoux ist Tochter des super reichen Produzenten der Reiseschiffe, welche sich im Weltall im Hyperraum bewegen, um den Reichen und Schönen exklusive Reisen zu ermöglichen. Niemand darf an sie ran, ...

Lilac LaRoux ist Tochter des super reichen Produzenten der Reiseschiffe, welche sich im Weltall im Hyperraum bewegen, um den Reichen und Schönen exklusive Reisen zu ermöglichen. Niemand darf an sie ran, spielen tut sie jedoch gerne.
Gleichzeitig befindet sich Major Tarver auf dem Schiff, ein sehr junger Kriegsheld, der als Werbekampagne auf dem Schiff herumlaufen muss. Er befindet sich auf jedem Plakat, in jeder Zeitung.
Auch wenn jeder Familie Laroux kennt, so kennt Tarver sie nicht und spricht sie auf dem Schiff an. Lilac spielt mit ihm, macht ihm schöne Augen, lässt ihn kurz darauf jedoch abblitzen, als sie vor ihren Freundinnen eine Show hinlegen darf.
In Kürze beginnt das schier unmögliche... Das Schiff wird aus dem Hyperraum gerissen und Tarver gelingt es eine Rettungskapsel zu erklimmen, doch auch Lilac muss diese Kapsel nehmen. Als sich die Kapsel endlich löst, wird sie in die Umlaufbahn eines scheinbar unbewohnten Planeten gezogen.

Es beginnt ein Kampf um Leben und Tod. Lilac und Tarver, die schier unmöglichste Kombination an Menschen, müssen fortan zusammen arbeiten, um zu überleben.
Über allem liegt der Schatten Lilacs und Tarvers Vergangenheit, die korrupter und blutiger nicht sein könnte.

Ich kann nur sagen, dass das Hörbuch einfach wahnsinnig schön erzählt wird, die Charaktere werden durch zwei Erzähler dargelegt. Das Verhör, welches zwischendurch die Erzählungen unterbricht, wird ebenfalls von einer dritten Stimme gesprochen.
Ich empfehle dieses Hörspiel/Hörbuch jedem, der Interesse an Science-Fiction-Krimi-Liebes-Romanen hat :) Viel Spaß!