Profilbild von Hellena92

Hellena92

Lesejury Star
offline

Hellena92 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Hellena92 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.01.2020

Die Protagonisten finden Gewalt und mord geil... einfach unheimlich

TAKEN PRINCESS
0

Sie ist alles andere als eine Prinzessin, denn die Leiterin der vielen puffs der Stadt ist kein graues Mäuschen. Angst vor Berührung und absolut gewaltbereit ist sie in der ganzen Stadt bekannt. Doch ...

Sie ist alles andere als eine Prinzessin, denn die Leiterin der vielen puffs der Stadt ist kein graues Mäuschen. Angst vor Berührung und absolut gewaltbereit ist sie in der ganzen Stadt bekannt. Doch als sie ins Visier des ex Boxers Nolan gerät, kann sie nicht anders, sie muss ihm vertrauen, um das FBI abzuschütteln.

Mein Fazit:

Wäre diese furchtbare Gewalt nicht gewesen und das erotisch finden der Gewalt durch die protas, wäre die Geschichte echt gut gewesen. Das allerdings hat es leider zunichte gemacht. Habe mich aufgrund der psychischen Schäden der Protagonisten total gegeuselt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.01.2020

Oh weia

The Brightest Stars - attracted
0

Die 20-jährige Karina konzentriert sich ganz auf ihren Job in einem Massagestudio und will ansonsten einfach nur ihre Ruhe haben. Liebe endete für sie immer im Chaos, und deshalb verfolgt sie eine strikte ...

Die 20-jährige Karina konzentriert sich ganz auf ihren Job in einem Massagestudio und will ansonsten einfach nur ihre Ruhe haben. Liebe endete für sie immer im Chaos, und deshalb verfolgt sie eine strikte No-Dating-Policy. Eines Tages taucht ein neuer Kunde auf: Kale ist immer freundlich und hat eine unendlich sanfte Ausstrahlung. Er zieht Karina auf geheimnisvolle Art und Weise an, und langsam öffnet sie sich. Doch plötzlich wird Karina durch Kale in eine Welt hineingezogen, die noch düsterer ist als ihre eigene - und voller Leidenschaft.

Mein Fazit:
Was ist nur mit dieser Autorin los? Wieso hat sie diesen Beruf gewählt und wer mag diese Bücher?

Ich habe abgebrochen, weil mir das lesen zu anstrengend wurde. Die Charaktere sind oberflächlich, ich habe keinen Draht zu ihnen bekommen. Ebenso waren sie keinesfalls sympathisch, sondern wie der Rest der Geschichte nur dahin geklatscht.

Die Geschichte hat keinerlei Höhepunkte und plätschert dahin. Was wollte die Autorin mir mit diesem Buch zeigen?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.01.2020

Wiederholungen, Phrasen, leere Gespräche

Everlasting Love - Valentines Rache
0

Lila ist frisch verliebt und glücklich, sie könnte Dates genießen und mit den Liebesagenten trainieren. Doch dann erhält Lila unheimliche und bedrohliche Botschaften – und der Absender ist höchst gefährlich: ...

Lila ist frisch verliebt und glücklich, sie könnte Dates genießen und mit den Liebesagenten trainieren. Doch dann erhält Lila unheimliche und bedrohliche Botschaften – und der Absender ist höchst gefährlich: Cupids abtrünniger Bruder Valentine!

Mein Fazit:
Ich verstehe die ganzen guten Rezensionen nicht. Ich habe mich von Anfang bis Ende veralbert gefühlt. Die Geschichte beginnt wie die erste. Es gibt einen bösen und der muss zur Strecke gebracht werden. Der ist natürlich richtig übel und kann nicht einfach so getötet werden. Natürlich hat er es auf Mila abgesehen und alle müssen auf das arme Ding aufpassen -gähn-. Die Dialoge sind langweilig und wenig bis gar nicht zielführend. Es folgt ein Geheimnis dem nächsten und dadurch, dass man gar keine Antworten bekommt, war ich irgendwann täglich genervt.
Die Charaktere sind oberflächlich und ebenso stupide langweilig.
Ebenso genervt haben mich die ewigen Wiederholungen. Lila muss beschützt werden, ich darf ihn nicht zu sehr an mich ran lassen bla bla bla. Nein danke. Dieses Buch war Zeit Verschwendung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2020

Die Autorin kann sonst mehr

The Difference Between Us
0

Molly Maverick ist verflucht. Zumindest wenn es darum geht, Mr Right zu finden. Die junge Grafikerin hat es daher aufgegeben, nach der einen großen Liebe zu suchen. Bis sie Ezra Baptiste trifft. Der Restaurantbesitzer ...

Molly Maverick ist verflucht. Zumindest wenn es darum geht, Mr Right zu finden. Die junge Grafikerin hat es daher aufgegeben, nach der einen großen Liebe zu suchen. Bis sie Ezra Baptiste trifft. Der Restaurantbesitzer ist attraktiv, erfolgreich und strotzt nur so vor Selbstbewusstsein. Das Letzte, woran Molly denkt, ist, dass er ein Auge auf sie geworfen haben könnte. Sie sind einfach zu verschieden. Und doch kribbelt es, wenn Ezra sie nur ansieht ..

Mein Fazit:
Der erste Teil hat mich von Anfang bis Ende gepackt. Dieser hier leider eher weniger. Er war nicht schlecht, aber leider au nicht gut, eher mittelmäßig. Die Autorin kann mehr.
Die beiden Protagonisten sind so kühl dargestellt, so wenig sympathisch oder tiefgründig, dass ich von ihnen eher genervt war, als mich für sie erwärmen zu können. Sehr schade.

Die Geschichte plätschert so dahin und hat mich nicht wirklich umgehauen. Hätte mir n bsl mehr Spannung gewünscht. So entwickelt sich die Liebe eher langweilig und vorhersehbar. Das kann sie besser.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2020

Fantastisch tiefgründig und berührend

Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt
0

Grace ist als gottesfürchtig erzogene pastprentochter aus der Kleinstadt nicht wirklich das, was man eine selbstständige Frau nennen kann. Doch als ihr Mann sie betrügt und sich für seine neue Freundin ...

Grace ist als gottesfürchtig erzogene pastprentochter aus der Kleinstadt nicht wirklich das, was man eine selbstständige Frau nennen kann. Doch als ihr Mann sie betrügt und sich für seine neue Freundin entscheidet, weiß sie nicht wohin und geht zurück in besagte Kleinstadt, um halt zu finden. Doch das was sie dort findet ist eine Familie, die sie zwingen will ihrem ex zu verzeihen und ihn um Vergebung zu bitten, obwohl sie nicht schuld ist. Will ihr den familiären Willen und ihre Konventionen aufdrücken. Doch dann ist da Jackson, der einzige der sie zu verstehen scheint. Der zurückgezogene teufel der Stadt hat es schon lange aufgegeben den Menschen alles recht zu machen. Doch von der Pastoren Tochter will er erstreckt nichts wissen, denn sie ist alles was er verabscheut. Doch zwei zerrissene Seelen ziehen sich immer irgendwie an. Die Frage ist nur, ob sie sich heilen können.

Mein Fazit:

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich wunderschön und die Dialoge so fantastisch tiefgründig. Grace Tränen waren auch meine Tränen und ich litt so sehr mit ihr. Jackson als Gegenpart ist ebenfalls ein glaubwürdiger Charakter dessen Entwicklung durch Grace glaubwürdig von statten ging. Das finde ich für solche Geschichten wichtig, sonst kann man sich nicht reindenken.

Dieses Buch hat mich tief berührt. Ich habe geweint, ich war mit den Protagonisten wütend und habe ab und geschmunzelt. Doch alles in allem ist dies eine außergewöhnliche liebes- und Lebensgeschichte.

Ich habe mich verliebt, ein bitterer Beigeschmack bleibt nur, weil sie so traurig war.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere