Profilbild von Hellena92

Hellena92

Lesejury Star
offline

Hellena92 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Hellena92 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.01.2021

Einheitsbrei

Don't LOVE me
0

KENZIE ist nicht gerade begeistert davon, in den schottischen Highlands ihr Design-Praktikum zu absolvieren. Doch als sie bei ihrem ersten Auftrag dem jungen Erben der Luxushotelkette begegnet, ändert ...

KENZIE ist nicht gerade begeistert davon, in den schottischen Highlands ihr Design-Praktikum zu absolvieren. Doch als sie bei ihrem ersten Auftrag dem jungen Erben der Luxushotelkette begegnet, ändert sich alles. Der attraktive Lyall fasziniert sie von der ersten Minute an. Doch welches Geheimnis verbirgt er hinter seinem abweisenden Verhalten?

LYALL bleibt ein Sommer, um sich am Stammsitz seiner altehrwürdigen Familie zu bewähren. Gelingt ihm das nicht, ist seine Zukunft in Gefahr. Als er der Designstudentin Kenzie begegnet, gerät sein Plan ins Wanken. Denn ihrer Anziehungskraft kann er einfach nicht widerstehen. Doch keiner weiß besser als er, wie verhängnisvoll eine Beziehung zu ihm für sie enden könnte.



Mein Fazit:

Mittlerweile bin ich wirklich kritisch geworden, das merke ich doch schon. Ich bin nun seit einiger Zeit bei Lovelybooks unterwegs und meine Rezensionen tendieren so langsam mehr zu kritischen Texten, als Lobeshymnen, wie anfangs noch so oft bei mir zu lesen.

Darunter leidet jetzt auch Lena Kiefer, die sich sichtlich Mühe mit ihrem Roman gab, auf mich jedoch keine Wirkung hatte. Das tut mir sehr leid und sollte sie dies lesen, so wünsche ich mir, dass sie auf die ganzen guten Rezensionen schaut, die ihre Arbeit lieben, aber so wie es viele verschiedene Bücher gibt, so gibt es ebenso viele Meinungen, daher kommt nun meine.



Die Charaktere, mit denen fange ich hier einmal an, denn gerade die haben mir einfach nicht besonders gefallen. Kenzie fand ich auf eine gewisse Art jämmerlich, das ich so etwas mal schreiben würde, aber für mich war sie ein einziger emotionaler Einheitsbrei, der sich nicht von anderen Charakteren dieses Genres abhebt. Zugegeben, das ist auch nicht einfach, aber ein bisschen was Neues und bewegendes hatte ich mir erhofft.
Lyall, der Badboy, verkannt, irgendwie doch liebenswürdig, aber definitiv kein leichtes Eisen. Hüthott Kerle kenne ich aus diesen Romanen zu genüge. Ich will dich, ich bin lieb, ich lege dir die Welt zu Füßen (HÜ), ich halte dich auf Abstand, ich bin nicht gut für dich (Hott). Boah ey, nein danke. Aber ich sollte vllt. auch einfach langsam die Finger von NA Romanen lassen, denn die lassen mich mittlerweile kalt.

Der Schreibstil... diese vielen Umschreibungen und Füllwörter, Metaphern und Schachtelsätze, machen noch keinen flüssigen, mitreißenden Schreibstil. Hat mich nicht abgeholt.



Für mich war dieser Roman wieder einer dieser Sorte "spricht nur ein gewisses Klientel an". Vor allem, so denke ich, diejenigen, die Mona Kasten lieben und diese Romane fasse ich mit der Kneifzange nicht mehr an.



Keine Empfehlung von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.01.2021

Nichts Halbes, nichts Ganzes

Fall of Legend
0

Sie sollten sich nicht begegnen - Ihr Welten sollten nie aufeinandertreffen

Gabriel Legend und Scarlett Priest stammen aus zwei völlig verschiedenen Welten. Als Erbin einer der angesehensten Familien ...

Sie sollten sich nicht begegnen - Ihr Welten sollten nie aufeinandertreffen

Gabriel Legend und Scarlett Priest stammen aus zwei völlig verschiedenen Welten. Als Erbin einer der angesehensten Familien von New York wurde Scarlett von klein auf alles in den Schoß gelegt, was Legend sich sein Leben lang hart erkämpfen musste. Sie ist alles, was er verabscheut - und doch die Einzige, die jetzt Legends Imperium retten kann. Ein Business-Deal, mehr ist da nicht zwischen ihnen. Bis ein einziger Kuss ihre Welten erschüttert und alles in Gefahr bringt, was sie sich aufgebaut haben ...

Hmm... wie bereits in der Überschrift erkennbar, bin ich mir ziemlich unschlüssig. Meghan March kann meines Erachtens wirklich mehr als diese Geschichte. Der Erzählstil ist gelungen, die beiden treffen bereits zu Beginn schon aufeinander, während sie dann im weiteren Teil sehr lange nur erotische Fantasien ausleben, ohne wirklich auf einander zu treffen. Das war mal was anderes. Ich mag, dass der Sinners Whisky drin vorkommt, die Verbindung zu der King Reihe fand ich schön. Doch irgendwie dreht sich nach einiger Zeit das Ganze im Kreis. Ich darf nicht, ich will aber, ich kann nicht, oh Gott er oder sie ist der Falsche, das ist nach 200 Seiten lästig.
Was ich gut fand, war die, wie bei Meghan March üblich, Einspielung der Geschehnisse, die dazu führen, dass Legend so geworden ist, wie er ist, sowie erklären wer eigentlich Scarlett ist. Das war angenehm zu lesen und regt den Lesefluss an.
Doch damit war es das auch schon. Das Ganze endet natürlich wie immer mit einem Cliffhanger, der mich dieses Mal nicht überzeugt hat, da ich ihn kommen sehen habe. Gestehen muss ich, dass ich mir den zweiten Teil dennoch bestellt habe um herauszufinden, ob March das Niveau vllt. noch etwas anzieht. Ansonsten wird vermutlich weiterhin die King Reihe meine bevorzugte bleiben.

Wer also Lust auf leichte Lektüre, mit ein wenig knisternder Erotik hat, einem angenehmen Erzählstil, der liegt hier richtig, allen anderen würde ich raten sich andere Bücher zu holen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.12.2020

und immer wieder Schema f

Age of Trinity - Schatten der Erinnerung
0

Allein in der Wildnis, mitten in einem Sturm, spürt SnowDancer-Wolf Alexei die Schmerzen und das Leid einer anderen Person in der Nähe. In einem unterirdischen Gefängnis findet er eine junge Frau, verängstigt ...

Allein in der Wildnis, mitten in einem Sturm, spürt SnowDancer-Wolf Alexei die Schmerzen und das Leid einer anderen Person in der Nähe. In einem unterirdischen Gefängnis findet er eine junge Frau, verängstigt und traumatisiert. Memory ist eine Mediale, die von einem Psychopathen entführt und jahrelang gegen ihren Willen in dem Bunker festgehalten wurde. Alexei befreit sie und nimmt sie mit in das Camp der Empathen. Und obwohl er sich geschworen hat, sich nie an eine Frau zu binden, merkt er, wie Memory etwas in seinem Inneren berührt. Doch sie hat ein Geheimnis, das ihn und sein ganzes Rudel in Gefahr bringen kann ...+



Mein Fazit:

Ich finde es langsam unglaublich, wie es sein kann, dass sich solche Bücher gut verkaufen. Ja, der erste Band war echt klasse. Aber dieser hier ist das selbe wie der erste in Grün. Wie langweilig. Ich habe mich wirklich verarscht gefühlt. Dominantes Männchen, unnahbar mit schlimmer Vergangenheit, trifft Mediale mit Superkräften, die schlimmes erlebt hat. Blabla.



Hinzu kommt der unsäglich stupide Schreibstil, viele Metaphern, Umschreibungen, gewollt blumige Umschreibungen, während eigentlich nichts passiert.



Nö, danke!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.12.2020

Lustig und kurzweilig

Christmas Deal
0

Riley Kennedy ist genervt. Immer wieder landen ihre E-Mails bei ihrem Kollegen Kennedy Riley. Doch statt sie einfach weiterzuleiten, gibt dieser stets auch noch seine unpassenden Kommentare dazu ab. Als ...

Riley Kennedy ist genervt. Immer wieder landen ihre E-Mails bei ihrem Kollegen Kennedy Riley. Doch statt sie einfach weiterzuleiten, gibt dieser stets auch noch seine unpassenden Kommentare dazu ab. Als sie sich auf der Weihnachtsparty dann gegenüber stehen, will Riley die Gelegenheit nutzen, ihm endlich ordentlich die Meinung zu sagen. Doch ehe sie sich versieht, hat sie der attraktive Kennedy zu einem Weihnachtdeal überredet: Er spielt ihren Freund auf der Weihnachtsparty ihrer Mutter, dafür begleitet sie ihn auf eine Hochzeit. Doch was, wenn aus dem Deal auf einmal etwas Echtes wird?



Mein Fazit:
Das Hörbuch ist wirklich toll gesprochen. Ich mochte sowohl den männlichen, als auch den weiblichen Part, finde das immer sehr wichtig, um mich in die Charaktere hinein zu versetzen.

Ich mochte die Geschichte, sie war sehr kurzweilig und ich habe sogar ein paar Tränen verdrückt. Beide Charaktere sind wieder sehr lustig und schlagfertig. Die Story ist klasse.



Mein Empfehlung

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.12.2020

Tolles Setting, bester Band der Reihe

Everlasting Love - Ruf der Unterwelt
0

Eine packende Trilogie um ein normales Teenager-Mädchen und ihr Perfect Match, Liebesgott Cupid persönlich. Als Lila erfährt, dass es die griechischen Götter wirklich gibt und sie mittlerweile sexy, reich
sowie ...

Eine packende Trilogie um ein normales Teenager-Mädchen und ihr Perfect Match, Liebesgott Cupid persönlich. Als Lila erfährt, dass es die griechischen Götter wirklich gibt und sie mittlerweile sexy, reich
sowie hochtechnologisiert sind, reagiert sie erst ungläubig und dann ablehnend. Was sollen Götter auch mit ihr zu tun haben? Aber ausgerechnet Lila ist das Perfect Match von Cupid persönlich! Da die Verbindung der beiden das Ende der Welt bedeuten könnte, gerät Lila von einem Augenblick auf den anderen ins Visier fanatischer Liebesagenten, die sie töten wollen!



Mein Fazit:

Ich finde tatsächlich, dass dies der beste Teil der Reihe ist. Ich mochte, dass die Liebe zwischen Cupid und Lila dieses Mal richtig schön ins Wanken gerät, denn es gibt noch einen weiteren Interessenten. Ich liebe Drama :D und davon gibt es hier reichlich. Ich fand, dass sich auch Lila gut entwickelt hat, sie ist tough, witzig und wortgewandt. Ich finde schade, dass das Ganze nun vorbei sein soll, aber ich glaube es ist besser so :)

Ich kann diese Reihe wärmstens empfehlen. Liebesgötter, Feinde, Unterwelt, Liebesengel. Einfach eine tolle Idee.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere