Profilbild von Hellena92

Hellena92

Lesejury Star
online

Hellena92 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Hellena92 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.04.2017

Das Buch im Mittelpunkt allen Seins

Die Bibliothekare / Die flammende Welt
3 0

,,Man liest viel zu viel geringe Sachen, womit man die Zeit verdirbt und wovon man weiter nichts hat. Man sollte eigentlich immer nur das lesen, was man bewundert."
Dies Zitat von Wolfgang Göthe ist nun ...

,,Man liest viel zu viel geringe Sachen, womit man die Zeit verdirbt und wovon man weiter nichts hat. Man sollte eigentlich immer nur das lesen, was man bewundert."
Dies Zitat von Wolfgang Göthe ist nun 150 Jahre alt und immer noch gültig und auf diesen einzigartigen Roman anwendbar.


Der Roman ,,Die Flammende Welt" von Genevieve Cogman ist der 3. Teil der Bibliothekaren- Reihe. Der Leser begleitet Irene, ihres Zeichens Agentin/ Bücherdiebin der unsichtbaren Bibliothek. Des einzigen Orts, der das Gleichgewicht zwischen völligem Chaos und der reinen Ordnung der Welten durch die einzelnen Bücher aufrecht erhält.
Das Abenteuer beginnt, als Irene und Kai in Folge ihres Auftrags zur Bibliothek zurück kehren wollen und als sie diesen erreichen und durchschreiten wollen, bricht er in Feuer aus. Wer die Vorgänger der Reihe kennt weiß, dass dies erst der Funke ist, der die Flammen des Abenteuers entzündet....

(Es ist von Vorteil die Vorgänger Romane der Reihe zu Lesen, die Autorin setzt dies verständlicher Weise in ihren Erzählungen voraus.)

Genevieve Cogman ist wieder ihrem Schreibstil voll wundervoller und wortgewaltiger Formulierungen verfallen und zieht den Leser bereits auf den ersten Seiten in ihren Bann. Jeder Charakter ist authentisch und passend in die Geschichte eingewoben. Die Wortgefechte zwischen Vale und Silver entfachen im Leser das gleiche Feuer, wie in den beiden Figuren.
Der Leser darf sich auf alt bekannte, aber auch auf ein paar neue Charaktere freuen, die sehr gut in die Welt passen und natürlich nicht von Irene unberührt bleiben. Wer ein wenig Romantik erhofft hat, darf sich freuen, aber nicht zu viel erwarten, es hält sich leider in Grenzen.

Die Fantasiewelt von Genevieve Cogman ist eine der wenigen, die selbst im dritten Band noch so mysteriös, Lügen umwoben und dramatisch auf den Leser wirken, so dass beim Aufschlagen der letzten Seite Panik aufkommt, den Roman voll ungeklärter Fragen den verdienten Platz im Regal zu geben.

Wie ihr schon hört, ich bin begeistert von diesem Buch und freue mich schon auf den nächsten ihrer Romane, wobei ich gehört habe, dass der noch bis 2018 auf sich warten lässt.
Viel Spaß beim Lesen!

Veröffentlicht am 06.02.2018

Familiär, aber sehr gecovert

Age of Trinity - Silbernes Schweigen
2 0

Nalini Singhs Roman Age of Trinity- Silbernes Schweigen, ist endlich mal wieder ein besserer Roman der Autorin der Gestaltwandlerserie.

Die Junge Silver Mercant ist eine Mediale mit viel Macht und Wirkung. ...

Nalini Singhs Roman Age of Trinity- Silbernes Schweigen, ist endlich mal wieder ein besserer Roman der Autorin der Gestaltwandlerserie.

Die Junge Silver Mercant ist eine Mediale mit viel Macht und Wirkung. Als Oberkopf des Krisennetzes, ist sie eine sehr wichtige Mediale für Mensch, Mediale und Gestaltwandler.
Valentin Nikolaev, Alpha, ist groß, stark und ein Knuddelbär, der, wie soll es anders sein, einen Narren an der heißen Silver gefressen hat.

Als er mal wieder in ihr stark bewachtes Mehrfamilienhaus einbricht und sie umwirbt, bricht sie zusammen. Es stellt sich heraus, dass sie vergiftet wurde. Zu ihrem eigenen Schutz und zu Valentins Freude, beschließt ihre Großmutter sie in die Obhut des starken Bärens zu geben. In die Höhle des Bärens.
Silver ist nun Valentin gnadenlos ausgeliefert und wird auf sehr schöne Art und Weise von ihm umworben.
Über allem steht der Mordversuch an Silver, aber auch der Ausbau des Krisennetzes, welches Leider sehr oft aktiviert werden muss.
Des weiteren wird auch klar, welch furchtbare Last Valentin mit sich herumtragen muss, obwohl er den Schein immer versucht aufrecht zu erhalten. Die Geschichte ist sehr spannend und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen!

Singh webt in diesem Roman die Charaktere wieder sehr schön zusammen. Es kommen sowohl alte, als auch neue Charaktere vor.
Die Familie und das Zusammenhalten des Clans Valentins ist unerschütterlich und weckt auch beim Leser die wärmsten Gefühle. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass Singh vergisst, dass eigentlich nach dem Mörder gesucht werden muss, aber dies hat sie immer wieder aufgenommen, wenn man dachte, sie hätte es vergessen.

Ich kann nur sagen, dass sich dieser Roman wieder lohnt und ich verspreche, dass Nalini Fans nicht enttäuscht werden, wenn sie sich dieses Buch kaufen! Anmerken möchte ich jedoch, dass Nalini hier nur die Bücher der Reihe noch einmal mit Bären aufgewärmt hat. Es ist also nichts neues.

Ich danke der Lesejury, dass ich mitmachen durfte! :)

Veröffentlicht am 11.12.2017

Lorraine Thomsons kleines Meisterwerk

The New Dark - Dunkle Welt
2 0

Lorraine Thomsons kleines Meisterwerk

The new Dark von Lorraine Thomson, erzählt die Geschichte über Sorrel und ihre postapokalyptische Welt.
Sorrel ist 16 Jahre alt und, wie es sich für das Alter gehört, ...

Lorraine Thomsons kleines Meisterwerk

The new Dark von Lorraine Thomson, erzählt die Geschichte über Sorrel und ihre postapokalyptische Welt.
Sorrel ist 16 Jahre alt und, wie es sich für das Alter gehört, sehr verliebt in David, mit dem sie seit ihrer Kindheit, mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Eli in einem kleinen Dörfchen lebt. Das Dorf versorgt sich selbst, Geld gibt es keines mehr, es ist eine Gemeinschaft.

Sorrels Geschichte beginnt, als ihr Dorf von einer Horde brutaler Mutanten überfallen wird. Die Kinder werden entführt, die Erwachsenen getötet und Sorrel schafft es als einzige hinaus, um ihre Freunde und ihren Bruder zu retten...

Sorrel wächst mit dem Glauben auf, dass Mutanten das größte Übel der neuen Welt seien, doch muss sie auf ihrer Reise feststellen, dass Menschen noch viel grausamer sein können. Wie in postapokalyptischen Welten üblich, trifft Sorrel auf verschiedene Gesellschaftsformen, Gläubige, In-züchtige und Menschen, die wie sie, sich gegen das System auflehnen wollen.

Lorraine Thomson hat mit The new Dark mit großer Sicherheit kein Kinderbuch und fast schon kein Jugendbuch mehr geschrieben. Es ist wunderbar übersetzt worden!Die Charaktere bleiben sich treu und passen sehr gut zu einander. Die Bösen sind wirklich böse. Sorrel ist und bleibt ein intelligentes und sehr pfiffiges Mädchen...
Die Worte gleichen einer Komposition die mich vergessen ließen, dass ich lese. Die Kapitel flogen nur so an mir vorbei und ich wurde Sorrel. Es ist unglaublich, wie toll diese Geschichte wirkt und so viele Höhepunkte inszeniert, dass man einfach nicht mehr aufhören kann zu lesen.
Ich kann dieses Buch nur empfehlen!

Veröffentlicht am 31.07.2018

Hammer genial!

Die Zwölf
1 0

Justin Cronins 2. Teil der Saga um die Zwölf!

Die Zwölf. Verurteilte Verbrecher, die nach der Infektion mit dem Virus zu modifizierten Superbösen-Zombie-Vampir-Mutanten wurden. Über ihnen steht Zero. ...

Justin Cronins 2. Teil der Saga um die Zwölf!

Die Zwölf. Verurteilte Verbrecher, die nach der Infektion mit dem Virus zu modifizierten Superbösen-Zombie-Vampir-Mutanten wurden. Über ihnen steht Zero. Der Erste. Ein Expeditionsleiter, der sich mit dem Virus im Amazonas ansteckte. Er ist ihr Befehlshaber. Spricht mit ihnen und sagt ihnen wo sie hin gehen sollen. Die einzige die ihm etwas entgegen zu setzen hat ist Amy. Diese jedoch ist in ihrer Verwandlung stark verlangsamt. Noch immer ist sie eine junge Frau. Doch setzen sie und ihre Freunde alles daran die Zwölf zu stoppen und zu eliminieren.

Wir begleiten die verschiedenen Charaktere, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart. Lernen kennen, wie im Jahr Zero eine Ärztin aufgrund des Ausbruchs verrückt wird und beginnt sich ihr Leben im Chaos zu konstruieren. Dafür geht sie auch über Leichen.
Den Leiter des Forschungsinstituts, der aggressiv und ungeliebt untertaucht und sich nach und nach ein Imperium aufbaut.
Auch Peter, Alysha und andere bekannte Gesichter sind wieder von der Partie.

Besonders interessant fand ich die Entwicklung der Charaktere durch die Zeiten hinweg. Die Schicksale waren sehr real und wunderbar umschrieben. Der Autor hat ein ganz besonderes Talent dafür die Charaktere so darzustellen, dass sich der Leser/ Hörer gleich in diese hineinfühlt und mit ihnen mitfiebert! Ein wunderbares Hörbuch. Sehr spannend und sehr gelungen. Ich kann gar nicht genug davon schwärmen! Bitte hören! David Nathan macht mal wieder einen klasse Job! Für Fans von Dystopien und Mutanten ein wunderbares Hörbuch. Es ist zwar sehr lang, aber das macht überhaupt nichts, da es dadurch etwas ganz besonderes wird und sehr detailreich erzählt. Der Autor hat jeden Satz gut genutzt!

Bitte reinhören!

Veröffentlicht am 25.09.2018

Eine Odé an das Fahrrad, wunderschön und toll formuliert

Lob des Fahrrads
0 0

In "Lob des Fahrrads" von Marc Augé, beschreibt der Autor, was dem Menschen in der heutigen Zeit fehlt. Das Fahrrad!

Der Autor erzählt von den Beginnen des Radelns, den ersten Fahrrädern und der damit ...

In "Lob des Fahrrads" von Marc Augé, beschreibt der Autor, was dem Menschen in der heutigen Zeit fehlt. Das Fahrrad!

Der Autor erzählt von den Beginnen des Radelns, den ersten Fahrrädern und der damit gewonnenen Freiheit. Zudem nimmt er den Radsport ein wenig unter die Lupe. Als der Radsport aufkam fesselte dieser die Menschen. Unglaubliche Leistungen wurden gefeiert. Der Inbegriff von sportlicher Höchstleistung.
Die ersten Dopingfälle zerstörten den Traum und das bis heute. Die Höchstleistungen der Radsportler wurden nur noch mit Argwohn betrachtet, selbst wenn kein Doping im Spiel war.
Das Fahrrad verlor mehr und mehr an Bedeutung. Die Neuausrichtung der Großstädte lassen kaum mehr Radfahrer zu und das Zusammenleben von Auto und Fahrrad ist kaum mehr friedlich möglich. Doch was wäre wenn doch das Fahrrad wieder an Wert erlangen würde? Dieses Gedankenexperiment geht der Autor auf wundervolle Weise durch und ich muss sagen, dass er auch in mir die Liebe zum Fahrrad aufgefrischt hat und ich gleich Lust bekam, mein Fahrrad aus dem Stall zu holen.

Ich kann dieses kleine Büchlein guten Gewissens empfehlen. Es ist wunderschön geschrieben und mit Humor und einem optimistischen Weitblick gespickt.
Total niedlich fand ich auch die kleinen Zeichnungen!