Cover-Bild Das Hotel der verzauberten Träume - Magie um Mitternacht

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: arsEdition
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 144
  • Ersterscheinung: 18.09.2019
  • ISBN: 9783845833965
Gina Mayer

Das Hotel der verzauberten Träume - Magie um Mitternacht

Gloria Jasionowski (Illustrator)

Traumhafte Kinderbuchmagie!

Eine spannende und lebendig erzählte Geschichte von Bestsellerautorin Gina Mayer. Der vierte Band einer fantastischen Reihe um Magie, Freundschaft und Träume für Mädchen ab 9 Jahren.

  • Die geheimnisvolle Kinderbuch-Reihe von Gina Mayer
  • Spannung, Abenteuer und Fantasie: Das perfekte Geschenk für Mädchen
  • Viele wunderschöne bunte Bilder laden zum Träumen ein

Willkommen im Hotel der verzauberten Träume!
Im malerischen Strandhotel der Schwestern Rose und Linde Apfel gehen seltsame Dinge vor sich! Joëlle hat in den Sommerferien herausgefunden, dass sie eine magische Gabe besitzt. Sie kann die Träume anderer Menschen sehen und so den Träumenden helfen: Joëlle ist eine echte Traumdeuterin! Doch die Träume sind tückisch und es gibt noch so viel zu lernen – dabei steht das nächste Abenteuer schon vor der Tür …

Magie um Mitternacht
Die fesselnde Geschichte rund um das Traumhotel geht weiter! Während Joëlle von den Apfel-Schwestern zur Traumdeuterin ausgebildet wird, erwartet sie bereits eine große Herausforderung: Die nette Kim Lavendel wurde von einem gefährlichen falschen Liebestraum befallen. Joëlle kann ihr nur helfen, wenn sie sich auf ein heimliches Treffen einlässt. Um Mitternacht. Bei Vollmond. Allein.

Alle Bände der Serie:
1. Das Hotel der verzauberten Träume: Fräulein Apfels Geheimnis

2. Das Hotel der verzauberten Träume: Annabells Tagebuch

3. Das Hotel der verzauberten Träume: Die goldene Botschaft

4. Das Hotel der verzauberten Träume: Magie um Mitternacht

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.11.2019

Eine erneute zauberhafte Fortsetzung!

0

Die Kinderbücher von Gina Mayer lese ich immer wahnsinnig gerne und da mir die ersten drei Bände ihrer magischen Kinderbuchreihe „Das Hotel der verzauberten Träume“ so gut gefallen haben, habe ich mich ...

Die Kinderbücher von Gina Mayer lese ich immer wahnsinnig gerne und da mir die ersten drei Bände ihrer magischen Kinderbuchreihe „Das Hotel der verzauberten Träume“ so gut gefallen haben, habe ich mich auf den vierten Teil schon richtig gefreut!


In den Sommerferien hat die 10-jährige Joëlle Fröhlich herausgefunden, dass sie eine magische Gabe besitzt: Sie ist eine echte Traumdeuterin! Ihre Aufgabe ist es, gefangene Träume zu befreien und die verloren gegangenen an ihre richtigen Besitzer zurückzubringen. Von den beiden Apfel-Schwestern Rosa und Linde aus dem kleinen Strandhotel wird sie nun zur Traumdeuterin ausgebildet. Zum Glück ist Joëlle mit ihren Eltern und ihrem großen Bruder Lancelot vor kurzem in das wunderschöne Haus in den Dünen gezogen. Das hübsche Städtchen Korbutz an der Ostseeküste ist nun also ihr neues Zuhause. An diesem idyllischen Ort fühlt sich Joëlle richtig wohl. Die Apfel-Schwestern aus dem bezaubernden Strandhotel sind zwei herzensgute alte Frauen und in Flora hat sie eine neue tolle beste Freundin gefunden.

Dann aber kommt der wenig sympathische Sänger Wolfgang Capriccio nach Korbutz und wird für reichlich Wirbel und Ärger sorgen. Joëlle kann Herrn Capriccio, der angeblich ein Weltstar ist, irgendwie so gar nicht leiden. Die nette Wahrsagerin Kim Lavendel scheint aber ganz angetan von ihm zu sein. Sehr schnell wird deutlich: Kim wurde von einem falschen Liebestraum, einem sogenannten Blender befallen! Für Joëlle steht sofort fest, dass sie Kim helfen muss. Ein neues spannendes und auch gefährliches Abenteuer erwartet sie...


Da es bei mir noch nicht allzu lange her ist, dass ich den dritten Band gelesen habe, habe ich problemlos in das Buch hineingefunden. Vermutlich kann man die Bände auch recht gut unabhängig voneinander lesen, da sie größtenteils in sich abgeschlossen sind, allerdings rate ich dennoch sehr, von Band 1 an aufwärts zu lesen. Die Bücher bauen schon aufeinander auf und wenn ihr den perfekten Lesespaß haben wollt, solltet ihr die chronologische Reihenfolge der Bände unbedingt einhalten.


In meinen Augen ist Gina Mayer auch mit „Magie um Mitternacht“ ein fabelhaftes Kinderbuch gelungen, welches mir ein tolles Leseerlebnis beschert hat. Allerdings habe ich diesen Band als den schwächsten aus der Reihe empfunden. Ich kann noch nicht mal so genau sagen, woran es lag. Mir hat bei diesem Teil einfach dieses gewisse Etwas gefehlt. Und, was ich persönlich etwas schade fand: Anders als in den vorherigen Bänden gibt es in diesem Band leider keine einzige ganzseitige Illustration. Dafür aber kommen wir aber zum Glück wieder in den Genuss der zauberhaften kleinen Zeichnungen an den Kapitelanfängen. Mir haben die Bilder von Gloria Jasionowski wieder unheimlich gut gefallen, ich liebe ihren süßen Zeichenstil. Dass wir in diesem Band auf ihre ganzseitigen Illustrationen verzichten müssen, hat mich daher schon etwas enttäuscht.


Ansonsten bin ich aber richtig begeistert von dem Buch. Es erzählt eine super schöne, spannende, lustige und fantasievolle Geschichte über Freundschaft, Mut, Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft, Vertrauen, Träume und Magie. Falls ihr noch nicht das Vergnügen hattet, das liebenswerte Mädchen Joëlle Fröhlich, ihre Familie und die herzlichen Apfel-Schwestern kennenzulernen, kann ich euch nur sehr ans Herz legen, dies schleunigst zu ändern! „Das Hotel der verzauberten Träume“ ist eine ganz wundervolle Kinderbuchreihe, bei der ich sehr hoffe, dass es noch weitere Bände geben wird.


Erzählt wird auch hier wieder alles aus der Sicht der 10-jährigen Joëlle in der Ich-Perspektive. Mit Joëlle ist Gina Mayer eine großartige Protagonistin gelungen. Sie ist ein richtig sympathisches und mutiges junges Mädel. Joëlle Fröhlich (hach, ich liebe diesen fröhlichen Namen!) muss man einfach gernhaben.

Neben unserer aufgeweckten Buchheldin bin ich auch von den Nebencharakteren wieder hellauf begeistert. Wir stoßen in diesem Band auf viele bekannte Gesichter wie Joëlles großer 12-jähriger Bruder Lancelot (bei dem außergewöhnlichen Namen muss ich irgendwie immer breit schmunzeln, hihi), Mama und Papa Fröhlich, Joëlles beste Freundin Flora und die freundliche Wahrsagerin Kim Lavendel. Und wer natürlich auch wieder mit von der Partie ist, sind Rosa und Linde, die Apfel-Schwestern aus dem kleinen Strandhotel.

Ich habe all diese Figuren schon längst ganz fest in mein Herz geschlossen. Allesamt sind sie total liebenswürdig und einzigartig.


Wer deutlich weniger charmant und nett ist, ist Herr Capriccio, den wir in diesem Band neu kennenlernen dürfen. Herr Capriccio war mir von Anfang an suspekt. Warum genau, werde ich hier aber nicht erzählen, Spannung muss schließlich sein. ;)


Apropos Spannung: Die kommt hier definitiv nicht zu kurz – auch in diesem Band geht es durchweg mitreißend und turbulent zu. Allerdings ist mir persönlich der magische Anteil in diesem Band ein klein wenig zu kurz gekommen.


Ich, als Erwachsene, habe das Buch in einem Rutsch durchgeschmökert. Es liest sich klasse, Gina Mayer hat einen wunderbar lebendigen und lockeren, leichten Schreibstil. Mädchen und Jungen ab 9 Jahren sollten hier keine Probleme mit dem Selberlesen haben. Die Schrift ist zudem angenehm groß und die Kapitel haben eine optimale Länge. Zum Vorlesen ist dieser Band meiner Ansicht nach aber auch prima geeignet.


Was mir dann auch wieder mega gut gefallen hat, ist das Setting. Von der Kulisse war ich bereits in den vorherigen Bänden hellauf begeistert und auch hier konnte mich Gina Mayer mit den Beschreibungen der Schauplätze komplett verzaubern. Das malerische kleine Strandhotel der Apfel-Schwestern wird immer so urig und gemütlich beschrieben und von dem idyllischen Ostseestädtchen Korbutz hatte ich ebenfalls wieder die herrlichsten Bilder im Kopf. Mich überkommt bei dieser Reihe irgendwie immer die riesengroße Lust auf Strandurlaub am Meer. Dieser Band spielt zwar im Herbst, aber irgendwie kam für mich hier dennoch voll das Sommer- und Urlaubsfeeling auf. :D


Fazit: Ein magisch schönes Buch, welches von den ersten Seiten an zum Träumen und Mitfiebern einlädt! Auch mit dem vierten Band ihrer liebenswerten Kinderbuchreihe „Das Hotel der verzauberten Träume“ ist Gina Mayer eine wundervolle Fortsetzung gelungen. Die Charaktere wurden wieder hervorragend ausgearbeitet, das Setting ist erneut fantastisch und die niedlichen Illustrationen an den Kapitelanfängen sind auch wieder absolut bezaubernd. Ich hatte hier jede Menge Spaß beim Lesen und hoffe sehr auf ein erneutes Wiedersehen mit der jungen Traumdeuterin Joëlle Fröhlich und Co! Von mir gibt es sehr gute 4 von 5 Sternen!