Cover-Bild Augustes Töchter

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

29,80
inkl. MwSt
  • Verlag: VSA
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 440
  • Ersterscheinung: 06.2020
  • ISBN: 9783964880406
Gine Elsner

Augustes Töchter

Auf den Spuren engagierter Frauen
Der Staat und die Ehemänner behandelten Auguste, Erdmuthe, Emilie und Marta wie Unmündige. Oft fehlten die Männer; sie waren gefallen, früh gestorben, arbeiteten auswärts, waren arbeitslos oder hatten sich scheiden lassen. Dann versorgten die Frauen die Kinder und verdienten das Geld für den Lebensunterhalt.

Daneben erlebten sie uneheliche Geburten und ertrugen männliche Vormünder für ihre Kinder. Der Staat bestimmte auch über den Körper der Frauen, indem er – bis heute – Abtreibungen verbot. Es dauerte unendlich lange, bis die Gleichberechtigung der Geschlechter durchgesetzt wurde. Tapfer ertrugen die Frauen die Unterwerfung.

Nur eine nicht: Die Mutter der Autorin, Ilse Elsner (1910-1996) wurde Politikerin und unterwarf sich niemandem mehr.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.