Cover-Bild Fleisch ist mein Gemüse
(2)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Roof Music
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 23.02.2012
  • ISBN: 9783864840012
Heinz Strunk

Fleisch ist mein Gemüse

Eine Landjugend mit Musik
Heinz Strunk (Sprecher)

Wie es ist, in Harburg aufzuwachsen, das weiß Heinz Strunk genau. Harburg, nicht Hamburg.
Mitte der 80er ist Heinz volljährig und hat immer noch Akne, immer noch keinen Job, immer noch keinen Sex. Doch dann wird er Bläser bei »Tiffanys«, einer Showband, die auf den Schützenfesten zwischen Elbe und Lüneburger Heide bald zu den größten gehört. Aber auch das Musikerleben hat seine Schattenseiten: traurige Gaststars, heillose Frauengeschichten, sehr fettes Essen und Hochzeitsgesellschaften, die immer nur eins hören wollen: »An der Nordseeküste« von Klaus und Klaus.

Die Produktion wurde im August 2005 auf die hr2-Hörbuch-Bestenliste gewählt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.10.2020

Andere Erwartungen

0

Ich mag Heinz Strunk, seine Annekdoten, satirischen Kommentare, seine Ironie, seinen Wortwitz und literarischen Ergüsse eigentlich sehr gerne. Deswegen bin ich mit einer bestimmten Erwartungshaltung in ...

Ich mag Heinz Strunk, seine Annekdoten, satirischen Kommentare, seine Ironie, seinen Wortwitz und literarischen Ergüsse eigentlich sehr gerne. Deswegen bin ich mit einer bestimmten Erwartungshaltung in dieses Hörbuch eingestiegen. Leider hat es mich ganz schön enttäuscht. Es war zwar an einigen Stellen schon ganz lustig und mit Ironie erzählt, wie der junge Heinz als Erwachsener auf der Suche nach sich selbst ist und verschiedene Sachen ausprobiert. Aber die Erzählung hat für mich eindeutig nicht an die Erzählungen herangereicht, die ich sonst von ihm kenne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2019

I hear you, Heinzer.

0

Ergänzung nach zweiter Leserunde (Mai 2019):
Immer noch gut, immer noch lustig. Und auch nach acht Jahren ist noch so viel gleich wieder da: Vogelmama, Zwergenhaus, Acne conglobata, diese gruseligen Spielautomaten ...

Ergänzung nach zweiter Leserunde (Mai 2019):
Immer noch gut, immer noch lustig. Und auch nach acht Jahren ist noch so viel gleich wieder da: Vogelmama, Zwergenhaus, Acne conglobata, diese gruseligen Spielautomaten und natürlich Gurki.

Also gilt: Applaus! Applaus für viele, viele "Oh ja, genau so!"-Momente, Applaus für unfassbar komische Selbstgeißelung, Applaus für ein richtig gutes Audiobook.

I hear you, Heinzer. Dorffeste im norddeutschen Raum sind schon ein ganz besonderes Vergnügen. Ob im Landkreis Harburg oder Lüneburg, ob in Weser-Ems, Pyrmont, Vechta, oder eben Region Hannover mit schillernden Ortschaften wie Gailhof, Schwüblingsen oder Poggenhagen - Gurkis, Tiffany's und glitzernde Jackets gibt es da wirklich. Überall. Wie oft damals, beim 60. vom Oppa, "An der Nordseeküste" gespielt wurde - ich weiß es nicht mehr. Allerdings hatten wir keine Tanzkapelle, nur einen Alleinunterhalter. Aber: Mit Glitzerjacket. Und Jubi. Und massenhaft Fleisch.

Dieses Gefühl des Dabeigewesenseins, des Selbsterlebthabens gibt diesem Werk natürlich einen satten Sympathiebonus. Doch auch ohne ist es gut. Der Humor ist dörflich-derbe, geht gegen alles und Jeden inklusive Erzähler und wirkt dabei echt und authentisch. Zynismis, Sarkasmus, Bitterkeit ohne bitter zu sein (ja, das geht) - appetitlich serviert.

Und Strunks Lesung ist fantastisch. Einfach wunderbar. Verstellte Stimmen, viel "Gesang", sympathisches Lachen über eigene Verleser - ich kann nur ganz bestimmt und absolut zum Hörbuch raten.