Profilbild von Franziska19

Franziska19

Lesejury Star
offline

Franziska19 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Franziska19 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.06.2021

Im Kampf gegen das Ministerium

Harry Potter und der Orden des Phönix
0

Obwohl im fünften Band so viele unsympathische Charaktere in Erscheinung treten und Harry sich im vollen Hormonwandel befindet und ich es beim Lesen des Buches teilweise immer sehr langatmig fand seine ...

Obwohl im fünften Band so viele unsympathische Charaktere in Erscheinung treten und Harry sich im vollen Hormonwandel befindet und ich es beim Lesen des Buches teilweise immer sehr langatmig fand seine Wutausbrüche über mich ergehen zu lassen, hat Rufus Beck mit dieser Vertonung wieder so fantastische Arbeit geleistet, dass ich mir tatsächlich auch immer wieder gerne diesen fünften Band anhöre!

Die grobe Rahmenhandlung ist sowieso jedem Harry Potter-Fan bekannt, aber die kleinen Details geraten schon öfter ins Hintertreffen und werden so wieder ins Gedächtnis gerufen. Meiner Meinung nach ist Rufus Beck die perfekte Besetzung zum Erzählen dieser Geschichte: ob beim Quidditch-Spiel, bei romantischen Treffen zwischen Harry und Cho oder im Kampf in der Mysteriumsabteilung, Rufus Beck trifft immer den richtigen Ton. Ein voller Hörgenuss!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2021

Auf der Suche nach dem Platz im Leben

Die Tanzenden
0

"Die Tanzenden" ist ein sehr bewegender Roman über Frauen, die im 19. Jahrhundert mit psychischen Erkrankungen in Verbindung gebracht werden. Von der Gesellschaft verachtet und von ihren Familien verstoßen ...

"Die Tanzenden" ist ein sehr bewegender Roman über Frauen, die im 19. Jahrhundert mit psychischen Erkrankungen in Verbindung gebracht werden. Von der Gesellschaft verachtet und von ihren Familien verstoßen werden die Frauen mit unterschiedlichsten "Symptomatiken": depressiven Verstimmungen, übernatürlichen Fähigkeiten, spirituellen Gedanken, Einsatz für die Gleichberechtigung der Frau, Epilepsie, in ein Krankenhaus, dem Vorläufer der Psychiatrie, zusammengepfercht.
An ihnen werden zum Zwecke der Medizin und zur Erforschung der psychischen Zustände öffentliche Untersuchungen von Medizinern durchgeführt. Wehren können sich die Frauen dagegen nicht, weil sie mit dem Status einer "Schwachsinnigen" entmüdigt worden sind.
Und so kommt es, dass nicht nur Frauen mit psychischen Leiden im Krankenhaus ihr leben fristen, sondern auch Frauen, die von ihren Familien verstoßen werden, weil sie gesellschaftskritische Meinungen äußern.
Ein tolles Buch über ein Stück Zeitgeschichte, Gesellschaftskritik, menschliche Gleichberechtigung, familiären Zusammenhalt und Widerspruch. Vor allem wirft das Buch aber einen Blick darauf, welche Meinungen wir entwickeln und als gegeben hinnehmen, obwohl sie uns "nur" von der großen Masse der Gesellschaft vorgelebt werden - oft scheint ein Perspektivwechsel angemessen zu sein, um die Position des Gegenübers verstehen zu können.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.06.2021

Über die Bedeutung der Zeit

Momo
0

Heutzutage ist wohl nichts kostbarer und zugleich so rar gesät wie Zeit. Und wenn man doch einmal "zu viel" davon hat, wird sie einem eher zur Last als das man den Freiraum genießt und in den Augenblick ...

Heutzutage ist wohl nichts kostbarer und zugleich so rar gesät wie Zeit. Und wenn man doch einmal "zu viel" davon hat, wird sie einem eher zur Last als das man den Freiraum genießt und in den Augenblick hineinspürt.

Umso faszinierende finde ich, dass Michael Ende diesen Roman bereits 1973 geschrieben hat und damit ein Thema bedient was seine Relevanz wohl nie einbüßen wird. Mit einer tollen Rahmenhandlung wird bewusst gemacht, was Zeit sein kann, wie wichtig sie eigentlich ist und wie lebenswert das Leben durch gemeinsame Zeit erst wird.
Obwohl ich dieses Buch erst jetzt im Erwachsenenalter gelesen habe, werde ich die Geschichte wohl schon meinen Kindern nahebringen, um ihnen zu vermitteln wie wichtig es ist sich Zeit für sich und seine Freunde und Familie zu nehmen. Das Buch ist für mich definitiv ein Literaturklassiker!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2021

Maddie im Umerziehungscenter

Maddie - Der Widerstand geht weiter
0

Als Maddie sich im letzten Band dem Widerstand gegen die Digital School um Justin Solvie angeschlossen hat, ist sie dem Umerziehungscenter nur knapp entkommen. Doch nachdem sie immer wieder versucht sich ...

Als Maddie sich im letzten Band dem Widerstand gegen die Digital School um Justin Solvie angeschlossen hat, ist sie dem Umerziehungscenter nur knapp entkommen. Doch nachdem sie immer wieder versucht sich gegen die digitale Lebensform aufzulehnen, wird sie schließlich doch von ihrem Bewährungshelfer erwischt und in das Umerziehungscenter in Los Angeles gebracht. Ausgerechnet ihr Bruder hat sie "verraten", weil er ihren Standpunkt und ihren Einsatz nicht verstehen kann.
Maddie ist zunächst nur unglaublich wütend und von ihrem Bruder enttäuscht, doch als sie zu spüren bekommt, welche brutale Vorgehensweise im Center eingesetzt wird, um ihren Verstand zu brechen, bekommt sie regelrecht Panik. Zum Glück lernt sie im Center Gabe kennen, der einen Kontakt zu Justin herstellen kann. Nur durch den regelmäßigen menschlichen Kontakt gelingt es Maddie nicht den Verstand zu verlieren und gemeinsam mit ihren Freunden eine Befreiungsaktion zu planen.

Der zweite Band schließt nahtlos in allen Punkten an den ersten Teil an: tolle Charaktere, ein großartiger Spannungsbogen und ein interessanter Plot. Auch wenn diesmal viel weniger Action passiert als im ersten Teil kommt doch überhaupt keine Langeweile auf, weil man als Leser erfährt mit welchen Tricks und Methoden versucht wird die Gesellschaft gefügig und folgsam zu machen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2021

Vorbereitung auf den Tag X

Fürchte dich vor morgen
0

Völxen ist mit seinem Nachbarn dem Hühnerbaron früh morgens in den Wald aufgebrochen, um Pilze zu sammeln. Doch wirklich zum Sammeln kommen die beiden gar nicht, weil sie über eine Leiche stolpern. Es ...

Völxen ist mit seinem Nachbarn dem Hühnerbaron früh morgens in den Wald aufgebrochen, um Pilze zu sammeln. Doch wirklich zum Sammeln kommen die beiden gar nicht, weil sie über eine Leiche stolpern. Es ist eine junge Frau, die auf den ersten Blick mit einer Saufeder erdolcht wurde. Durch den Förster des Waldes erfahren sie, dass es sich um Marlene handelt, die Tochter eines in der Nähe des Tatortes lebenden Ex-Polizisten. Dieser bietet jetzt Hundetrainings und Servivalcamps an, um sich auf bevorstehende Katastrophen vorzubereiten. Er ist damit der Vorsteher einer lokalen Prepper-Gruppe. Bei den Vernehmungen der Teilnehmer kommen ganz unterschiedliche Endzeitkatastrophen zur Sprache: Virusbedingte Seuchen, Folgen des Klimawandels, herabstürzende Kometen... es gibt für die Teilnehmenden ganz unterschiedliche Gründe sich fast vollständig selbst zu ernähren und unabhängig zu leben. Dazu bereiten sie sich auf ein Leben in der Fremde und Weite vor. Doch mit ihren totbringenden Visionen scheinen sie auch von dem Mordfall in ihrer Mitte ablenken zu wollen...

Der 10. Hannover-Krimi von Susanne Mischke zeigt mit der Prepper-Szene sehr kuriose Einblicke. Spannend ist zu verfolgen, wie Völxen und seine Kollegen vor diesen Szenarien sich auch nicht ganz verschließen können, was sehr humorvoll zu lesen ist. Die Ermittlung im Mordfall zeigt aber auch viele interessante Charaktere, einen gelungenen Spannungsbogen und eine unerwartete Aufklärung. Damit ist das Buch sowohl für Neueinsteiger als auch für Fans der Reihe geeignet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere