Cover-Bild Entspannt macht schlank
(2)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,99
inkl. MwSt
  • Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Genre: Ratgeber / Essen & Trinken
  • Ersterscheinung: 02.02.2021
  • ISBN: 9783833878701
Jacob Drachenberg, Dagmar von Cramm

Entspannt macht schlank

Die besten Anti-Stress-Rezepte für Kopf und Körper

Wollen Sie Stress reduzieren und sich rundum gesünder ernähren? Dieses Koch- und Sachbuch hilft Ihnen, einen entspannten Weg durch den Alltag zu finden.

 

Neuste Studien zeigen: Stress macht fett! Und das nicht nur kurz-, sondern langfristig. Lernen Sie von Stressexperte Jacob Drachenberg, wie Sie Stress auf lange Sicht reduzieren können, und von Ernährungsexpertin Dagmar von Cramm, täglich gesund und ausgewogen zu kochen und dabei Stress abzubauen.

 

Wobei Sie dieses Buch unterstützt:

  • Sie erkennen positiven und negativen Stress
  • Sie finden heraus welche Stressfaktoren zu Übergewicht führen
  • Sie lernen, welche Rolle Nährstoffe bei der Stressreduzierung spielen
  • Stress-Irrtümer einfach zur Seite zu schieben
  • Selbstverantwortung zu übernehmen
  • Und vor allem das Kochen als Stressbewältigung zu entdecken

 

Workbook und Kochbuch in einem

Gesunde und leckere Rezepte gibt es einige, kombiniert mit einem Workbook zur Stressreduktion sind sie jedoch neu. Genau diese Kombi liefert Jacob Drachenberg und Dagmar von Cramm Ihnen – weshalb das Buch einen ganz neuen Ansatz bietet.

Lesen Sie sich durch die spannende Theorie, erleben Sie ungeahnte Aha-Momente und implementieren Sie das Selberkochen mit einfach leckeren Rezepte Stück für Stück in Ihren Alltag.

 

Rezepte gegen Stress

Fehlende Zeit und zu viel Arbeit führen dazu, dass wir uns zu wenig Zeit nehmen, um gesund zu kochen und frische Lebensmittel einzusetzen. Dabei ist es so wichtig, wertvolle Zutaten wie Salat, Rohkost, Getreide, Hülsenfrüchte, gesunde Fette und Fisch selbst zuzubereiten und mit Muße zu genießen. Dagmar von Cramm hat die Rezepte so konzipiert, dass Nährstoffe punktgenau gegen Stress eingesetzt werden können.

 

Stress reduzieren und dabei gesund und lecker kochen, das klingt fast zu gut, um wahr zu sein? Probieren Sie es aus, und Ihr Leben wird sich verändern!

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.06.2021

Tolle Ideen und Rezepte - nicht nur für Gestresste und Übergewichtige!

0

Das Autorenduo hat hier ein sehr beeindruckendes Programm ausgearbeitet, das aus der Drachenberg-Methode und dem Ernährungskonzept von Dagmar von Cramm besteht. Das Buch startet mit einem umfangreichen ...

Das Autorenduo hat hier ein sehr beeindruckendes Programm ausgearbeitet, das aus der Drachenberg-Methode und dem Ernährungskonzept von Dagmar von Cramm besteht. Das Buch startet mit einem umfangreichen theoretischen Teil, der über die Hälfte der 224 Seiten einnimmt. Hier erfährt man alles über die verschiedenen Arten von positivem und negativem Stress und über die Zusammenhänge von Stress und Übergewicht. Viele Menschen können nicht mehr unterscheiden, haben sie nun Appetit oder wirklich Hunger? Andere nutzen Essen als Trost, ja fast als Droge. Aus eigenen Erfahrungen heraus hat Jacob Drachenberg seine Methode entwickelt, wie man durch Entspannung und mehr Gelassenheit zum persönlichen Wohlfühlgewicht kommt. Man lernt interessante Zusammenhänge kennen. Wie und wo Stress entsteht und was er im menschlichen Körper bewirken kann, dass Stress oft die Ursache für Übergewicht ist und vieles mehr erfährt man aus diesem interessanten Buch. Die Drachenberg-Methode und das Ernährungskonzept von Dagmar von Cramm gehen Hand in Hand und ergänzen sich sehr wirkungsvoll. Das Autorenteam liefert viele alltagstaugliche Ratschläge zur Stressbewältigung. Neben vielen detaillierten Ausführungen rund um dieses Thema gefällt mir auch die kleine Rubrik „Dagmar fragt Jacob“ bzw. „Jacob fragt Dagmar“. Dabei werden häufig auftauchende Probleme und Fragen kurz und prägnant geklärt, quasi wie in Form eines kurzen Interviews. Sehr interessant finde ich die Informationen, dass es zum Beispiel Nahrungsmittel gibt, die besonders gut gegen Stress wirken. Auch richtig gute Tipps zum Verhalten rund ums Essen hat das Autorenduo parat. Egal in welcher Situation man selbst gerade ist, Stress haben wir wohl alle, und die Zahl der Menschen, die immer wieder mit überflüssigen Pfunden kämpfen, ist recht groß. Daher hat das Buch sicher für (fast) jeden gute Tipps auf Lager. Um die Ernährungsfragen kümmert sich Dagmar von Cramm. Sie räumt mit Ernährungsmythen auf. Auch wenn es nicht speziell erwähnt wird, so weisen einige ihrer Äußerungen darauf hin, dass auch sie dem Intervallfasten nicht abgeneigt ist.

Nicht zuletzt überzeugt das Buch durch seinen vielfältigen Rezeptteil, der von Dagmar von Cramm zusammengestellt wurde. Schon die Durchsicht der Rezepte ist sehr anregend, und viele der gezeigten Gerichte haben mich auf Anhieb angesprochen. Manche Menschen starten am liebsten mit einem süßen Getreidebrei in den Tag, andere wünschen sich einen herzhaften Snack am Morgen, und wieder andere begnügen sich mit einem gehaltvollen und gesunden Getränk oder Smoothie. Auch Brotbeläge bzw. -aufstriche, mal süß und mal herzhaft, findet man in Hülle und Fülle im Buch. Aber nicht nur für morgens, sondern auch für den weiteren Tag gibt es sowohl herzhafte als auch süße Vorschläge, die alle zwei Eigenschaften gemeinsam haben: sie sind sowohl lecker als auch gesund und ausgewogen. Diese Gerichte kann man auch essen, wenn man weder gestresst ist noch mit den Pfunden kämpft, sondern einfach, um sich etwas Gutes zu tun und lecker zu essen.
Viele der Rezepte sind extrem schnell und einfach nachzumachen, beispielsweise das schnelle Ofengemüse oder der Gemüsetopf mit Pesto. Alle Rezepte basieren auf möglichst frischen Zutaten und überzeugen durch ihre Einfachheit, so dass sie schon aus diesem Grund den Namen „Anti-Stress-Rezepte“ verdienen, denn hier gerät man beim Kochen ganz sicher nicht unter Stress! Die Auswahl ist vielfältig und bunt. Ein Großteil der gezeigten Gerichte ist vegetarisch, teilweise auch vegan. Da findet man tolle Ideen für sättigende Salate, Gnocchi mit Ofengemüse, Kichererbsen-Spätzle mit Pilzrahm, Grüne Shakshuka und vieles mehr. Mit wenigen Zutaten und geringem Aufwand kann man sehr gesund und vitalstoffreich kochen, wie man hier sieht. Egal ob Risotto, One-Pot-Pasta oder feine Suppen, da findet sicher jeder etwas für den eigenen Geschmack. Schnelle gefüllte Wraps sind nicht nur optisch ansprechend sondern auch richtig wohlschmeckend. Auch die Süßschnäbel kommen auf ihre Kosten, denn Rezepte für Fruchtreis, Grießbrei, Blini oder eine schnelle Beeren-Polenta sind ebenfalls im Buch. Selbst auf Gebäck muss man nicht verzichten, sowohl herzhaft als auch süß. Da sind Rezepte für Topfbrot oder Naanbrot, für Gemüsestrudel oder süßsaure Quiche zu finden, aber es dürfen auch mal frisch gebackene Waffeln oder der Lieblings-Apfelkuchen sein. Es macht richtig Spaß, die Rezepte auszuprobieren, da man im Vorfeld nicht langwierig und aufwendig nach seltenen Zutaten suchen muss. Das Ernährungskonzept von Dagmar von Cramm basiert auf natürlichen, regionalen und saisonalen Zutaten. Zwar ist dies kein rein vegetarisches oder veganes Kochbuch, so habe ich beispielsweise ein Rezept für Rinderrouladen mit Ofengemüse entdeckt, das sehr gut klingt, und ich werde versuchen, meinem Mann, der Rouladen über alles liebt, diese Variante schmackhaft zu machen. Aber letztendlich sind die Rezepte mit Fleisch oder Fisch sehr in der Minderzahl, was nicht nur gut für die Gesundheit, sondern auch umweltfreundlich und nachhaltig ist.
Am Ende des Buches findet man noch vier komplett ausgearbeitete Speisepläne für unterschiedliche Bedürfnisse und für jeweils eine Woche. Den Abschluss bildet eine Aufstellung mit vielen guten Tipps, wie Kochen zur Entspannung wird und wie man Stress einfach aushebeln kann. Alles in allem ist dies ein sehr informatives, gut gegliedertes und schönes Buch, das nicht nur mit guten Ratschlägen aufwarten kann, sondern auch in vielerlei Hinsicht noch einen Mehrwert in die Küchen bringt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 05.06.2021

Informativ und durchaus interessant

0

Neuste Studien zeigen: Stress macht fett! Und das nicht nur kurz-, sondern langfristig. Lernen Sie von Stressexperte Jacob Drachenberg, wie Sie Stress auf lange Sicht reduzieren können, und von Ernährungsexpertin ...

Neuste Studien zeigen: Stress macht fett! Und das nicht nur kurz-, sondern langfristig. Lernen Sie von Stressexperte Jacob Drachenberg, wie Sie Stress auf lange Sicht reduzieren können, und von Ernährungsexpertin Dagmar von Cramm, täglich gesund und ausgewogen zu kochen und dabei Stress abzubauen.

Meine Meinung:

Dieses Sach- und Kochbuch zum Thema Stress hat mich gerade jetzt, wo alles immer hektischer und eben auch stressiger wird, geradezu angesprochen. Allerdings muss ich sagen, dass es sich dabei mehr um ein Sachbuch, als um ein Kochbuch handelt.

Der theoretische Teil rund um das Thema Stress war sehr umfangreich und ausführlich erklärt. Manchmal allerdings auch ein wenig zu trocken, so dass es einige Zeit gebraucht hat, bis ich mich durch das Buch gelesen hatte. Der Teil, der das sogenannte Kochbuch darstellt, ist da schon deutlich kleiner. Da hätte ich mir doch mehr gewünscht, sowie auch noch weitere Rezepte. Vieles davon hat mich nicht unbedingt angesprochen und war mir von der Zusammenstellung der Zutaten her auch etwas zu aufwendig. Es sind nicht unbedingt Zutaten, die man immer griffbereit zu Hause hat.

Das Thema Stress wurde sehr ausführlich behandelt und durchaus auch gut und leicht verständlich erklärt, wenn es auch manchmal eben etwas zu trocken war. Dennoch konnte ich daraus das ein oder andere mitnehmen.

Fazit:

Ein Sach- und Kochbuch, bei dem der theoretische Teil deutlich überwiegt - ausführlich erklärt und durchaus informativ und hilfreich. Von mir gibt es daher 4 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung