Cover-Bild Rock my Heart

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Ersterscheinung: 01.12.2016
  • ISBN: 9783641172329
Jamie Shaw

Rock my Heart

Roman
Veronika Dünninger (Übersetzer)

Wild, sexy, heiß – er ist ein Rockstar und könnte jede haben, doch er will nur sie!

Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Club der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen, und trifft dort auf Adam Everest, den absolut heißen, verdammt attraktiven Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – zu einem Kuss, der nicht nur ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird …

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.06.2017

Rezension "Rock my Heart"

1

Es klang so gut. Eine Rockstar Geschichte von der ich früher immer träumte. Außerdem schwärmten so viele über dieses Buch. Viele - außer ich.
Zugegebener Maßen habe ich das Buch bei ca. der Hälfte abgebrochen, ...

Es klang so gut. Eine Rockstar Geschichte von der ich früher immer träumte. Außerdem schwärmten so viele über dieses Buch. Viele - außer ich.
Zugegebener Maßen habe ich das Buch bei ca. der Hälfte abgebrochen, dennoch möchte ich dazu meine Meinung veröffentlichen. Denn ich bin eine der Wenigen, die diesen Hype um das Buch nicht verstehen. Vielleicht lag es daran, dass ich zuvor "Feel again" von Mona Kasten beendet hatte (und es mich seelisch sehr angeschlagen zurückgelassen hat - dazu aber nächste Woche mehr) und mich dann schwer tat, auf eine andere Geschichte einzulassen.
Aber kommen wir dazu, warum ich "Rock my Heart" nicht mochte.
Irgendwie war es für mich übertrieben. Und damit meine ich alles. Natürlich bin ich mir im klaren, dass es kaum jemanden passiert, dass man bei einem Konzert den Sänger trifft und mit diesem auch noch herumknutscht (wobei ich da auch Gegenbeweise habe ;) ). Die Protagonistinnen waren mir zu quietschig, zu unecht und einfach übertrieben. Auch wie sie sich unterhalten haben, also die Art und Weise wie sie miteinander sprachen fand ich unpassend für das Alter, das beide haben müssen. Wahrscheinlich war mir dies ein sehr großer Dorn im Auge.
Fairer weise muss ich dazu sagen, dass ich sehr oft ein Problem mit "New Adult" Bücher habe. Oft kann ich mich nicht mit den Charakteren identifizieren, mir gefällt die Story nicht weil sie mir zu platt vorkommt usw. Dennoch versuche ich es ja immer wieder, denn es muss ja immer etwas hinter dem Hype stecken.
Aber natürlich habe ich nicht nur schlechte Dinge an diesem Buch gefunden. Die Idee dahinter - eine Groupie-Geschichte - finde ich sehr gut. Natürlich könnte ich auch diverse Fanfictions dazu lesen, aber da müsste ich mich auf eine Band einschränken um etwas passables zu finden, was ich auch nicht möchte. (Und oft handelt es sich bei solchen Fanfictions um "Mary-Sues" <- das erkläre ich euch in einem späteren Post einmal).
Fazit: Ich kann nachvollziehen, warum so viele dieses Buch mögen, aber es ist nichts für mich.

Veröffentlicht am 23.05.2020

Hach Adam..

0

Ich finde Rockstars haben schon was spannendes an sich ohne eine große Hintergrundgeschichte, Jamie Shaw hat es jedoch geschafft dazu eine super stimmige und leidenschaftliche Geschichte zu machen.

Adam ...

Ich finde Rockstars haben schon was spannendes an sich ohne eine große Hintergrundgeschichte, Jamie Shaw hat es jedoch geschafft dazu eine super stimmige und leidenschaftliche Geschichte zu machen.

Adam ist Rockstar durch und durch und das auf eine so gefühlvolle Art und Weise denn er schafft es das Rowan nach einer eher unschönen Trennung zu sich selbst findet,aber vor allem Mut findet sich zu verändern.

Tatsächlich war das Cover eher ein Blocker, ich habe mich lange nicht an die Reihe getraut da ich nicht so der Fan von Covern bin von gut gebauten Männern und dem Hinweis auf die Geschichte, der Inhalt war aber dafür umso besser!
Definitive Kaufempfehlung

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.04.2020

Eine grandiose Rockstar - Lovestory

0

Klappentext:

Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Club der Stadt ...

Klappentext:

Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Club der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen und trifft dort auf Adam Everest, den absolut heißen, verdammt attraktiven Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – zu einem Kuss, der nicht nur ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird …

Meinung:

Das Cover sieht toll aus und ist sofort ein Hingucker. Als ich es im Buchladen gesehen habe, wurde es sofort auf meinen Wunschzettel geschrieben (leider hatte ich mir damals ein Kaufverbot erteilt). Das Cover sagt viel über die Geschichte aus und es ist sofort klar, dass es um eine Rocker Romance geht.

Das Buch ließ sich flüssig, unkompliziert und wahnsinnig schnell lesen. Ich hatte es in unter 48h durch! Die Kapitel waren nicht zu lange und ich konnte richtig in die Geschichte eintauchen. Ich war gefesselt und fühlte alles mit, da es auch zu keinem Zeitpunkt „unrealistisch“ war. Das Buch beinhaltet auch einige Klischees, aber das kommt bei allen Liebesgeschichten vor und gehört im großen und ganzen auch dazu.
Die Charaktere waren mir sofort sympathisch und die Band ist wirklich toll. Ich konnte Rowans Entscheidungen super nachvollziehen. Ihre beste Freundin Dee war auch spitze und ich freu mich schon richtig auf den 2. Band der Reihe, da er ja von ihr handelt! Die Bandmitglieder waren alle zuckersüß und richtig heiß. Jeder von ihnen auf seine eigene Art.

Alles in allem ist es von mir ganz klar eine Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.09.2019

Sehr schön

0

Rowan will zusammen mit ihrer Freundin Dee einfach einen Abend lang feiern. Die Band "The last ones to know" spielt in ihrem Club und Rowan hat wirklich Spaß - bis sie ihren Freund mit einer anderen in ...

Rowan will zusammen mit ihrer Freundin Dee einfach einen Abend lang feiern. Die Band "The last ones to know" spielt in ihrem Club und Rowan hat wirklich Spaß - bis sie ihren Freund mit einer anderen in eben diesem Club erwischt.
Völlig aufgelöst läuft Rowan hinaus und lernt Adam, den mega heißen Lead-Sänger der Band kennen. Er hilft ihr und die beiden kommen sich näher, bis Rowan die Flucht ergreift. Wenig später treffen sie wieder aufeinander...

Für mich ist dieses Buch die erste Rockstar-Romance gewesen, die ich gelesen habe, und ich war direkt hin und weg. Welches Mädchen hat denn nicht den Traum, die Freundin eines Rockstars, wahlweise natürlich von ihrer Lieblingsband, zu sein.
In meinen Träumen war es früher Tokio Hotel, wie ich zu meiner Schande gestehen muss, aber wenigstens waren es nicht die Zwillinge, sondern Georg der Bassist, soviel muss ich zu meiner Ehrenrettung schon noch sagen :)
Nun ja, auf jeden Fall kannte ich dieses Feeling und habe mich somit überhaupt nicht schwer getan, in das Buch zu finden.

Die Geschichte ist schön flüssig und ausschließlich aus Rowans Sicht geschrieben, vom Epilog mal abgesehen. Die Autorin beschreibt alles sehr genau und detailverliebt, vom Tourbus bis zur Bühne, man bekommt einen ziemlich guten Eindruck vom Setting der Geschichte.

Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Gut, es ist das Schema Good Girl meets Bad Boy, aber damit habe ich persönlich kein Problem.
Rowan ist eher zurückhaltend, steht nicht so gerne im Mittelpunkt. Adam ist also das komplette Gegenteil von ihr. Trotzdem verliebt sie sich. Adam wird unter ihrem Einfluss ruhiger, verantwortungsvoller, erwachsener. Sie hingegen wird offener und spontaner.
Ich finde, die beiden tun sich gut.

Die Geschichte ist natürlich schon ein alter Hut, aber mir hat ganz einfach die Umsetzung gefallen. Daher gibt es von mir volle 5 Sterne, auch wenn die Geschichte wenige Überraschungen bereithält. Trotzdem habe ich mich nicht gelangweilt und die Zeit ist nur so verflogen.

Veröffentlicht am 19.09.2018

Hatte besseres erwartet

0

Die Story an sich ist ganz nett und auch der Schreibstil ist locker, flüssig und angenehm zu lesen, aber wirklich begeistert war ich nicht. Rowan war ganz ok aber auch naiv was ihren Freund angeht, der ...

Die Story an sich ist ganz nett und auch der Schreibstil ist locker, flüssig und angenehm zu lesen, aber wirklich begeistert war ich nicht. Rowan war ganz ok aber auch naiv was ihren Freund angeht, der ja dann wie im Klappentext schon angedeutet, fremd gegangen ist.
Ja und Adam der Sänger der Rock Band bleibt für mich das ganze Buch über eher unscheinbar. Man erfährt nicht wirklich viel über ihn, außer das er laut Rowan eine männliche Hure ist und vor jedem Konzert einen trinken muss.
Das übliche Klischee halt. Ich habe schon etliche Rockstar Bücher gelesen und dieses hier ist eher durchschnittlich und bekommt von mir daher nur 3/5 Sternen. ???
Ich werde sicher noch die Geschichte von Shaw oder Mike lesen, denn die beiden mochte ich sehr gerne,
vielleicht können sie mich mehr überzeugen. ?