Cover-Bild Die Schwestern

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 09.07.2018
  • ISBN: 9783453471597
Jan Guillou

Die Schwestern

Roman
Lotta Rüegger (Übersetzer), Holger Wolandt (Übersetzer)

Das große Jahrhundert-Epos geht weiter

In den politischen Wirren des Zweiten Weltkriegs gerät auch die Familie Lauritzen mehr und mehr in Bedrängnis. Während der Vater sich politisch zurückhält, sind seine beiden Töchter im Widerstand aktiv. Vor allem seine älteste Tochter Johanne, die zunächst als Kurier für den norwegischen Widerstand eingesetzt wird, findet im politischen Kampf ihre Berufung. Als sie bei einer Sabotage-Aktion lebensgefährlich verletzt wird und nur eine Notoperation sie retten kann, wechselt sie ihre Betätigung und schmuggelt fortan norwegische Widerstandskämpfer über die Grenze nach Schweden. Auch hier zeigt sie großes Geschick und wird schließlich von einer Spezialeinheit der britischen Armee rekrutiert. Damit gerät sie in die trügerische Welt der Geheimdienste, in der Angst, Gefahr und Bedrohung bald zum ständigen Begleiter werden.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.02.2018

Die schwestern

0 0

Der fünfte Teil der Brückenbauer Reihe spielt in Schweden und Norwegen während des zweiten Weltkrieges. Auch ohne die vorherigen Bücher kann man ohne Probleme in diesen Teil einsteigen. Das Buch handelt ...

Der fünfte Teil der Brückenbauer Reihe spielt in Schweden und Norwegen während des zweiten Weltkrieges. Auch ohne die vorherigen Bücher kann man ohne Probleme in diesen Teil einsteigen. Das Buch handelt von den lauritz Töchtern, welche beide im Widerstand aktiv sind. Im Fokus steht johanne und ihre Arbeit für den Widerstand, ihr Aufstieg und ihre spätere Arbeit für den Geheimdienst.
Der Titel ist meiner Meinung nach nicht passend, da die zweite Schwester nur eine Nebenrolle hat, genauso wie alle weiteren Familienmitglieder.
Zum Teil ist das Buch sehr langatmig, da bestimmte Sequenzen sehr ausführlich beschrieben sind, jedoch kaum auf Gefühle und Gedanken eingegangen wird. Zudem gibt es im Buch sehr viele Dialoge, die mit der eigentlichen Handlung wenig zu tun haben, jedoch sehr viel Platz einnehmen.
Das Buch überzeugt jedoch in historischer Hinsicht: Johannes ständig wechselnde Tätigkeiten und die daraus resultierenden gefahren sind sehr spannend erzählt, machen es aber notwendig das Buch konzentriert zu lesen um weiterhin folgen zu können.
Vom Leser wird ein Vorwissen zum zweiten Weltkrieg erwartet, dies ermöglicht allerdings einen sofortigen Einstieg in die Handlung. Besonders interessant fand ich die Tatsache, dass das Buch den zweiten Weltkrieg im skandinavischen Raum behandelt.


FAZIT:
Im großen und ganzen war das Buch zwar stellenweise etwas trocken und langatmig, jedoch war es an anderen Stellen auch immer wieder spannend zu lesen. Ich denke jedoch nicht, dass ich eine eventuelle Fortsetzung kaufen würde.
Aus diesem Grund gebe ich 3 Sterne!