Cover-Bild Koma
(2)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Redrum Books UG
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Psycho
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 122
  • Ersterscheinung: 29.08.2018
  • ISBN: 9783959575935
Kati Winter

Koma

Maria ist die glücklichste Frau der Welt. Sie heiratet ihren Märchenprinzen in einem Prinzessinnenkleid. Glocken läuten … Doch dann erwacht sie in einem Albtraum. Dreizehn Monate lag Maria im Koma. Ihr Ehemann hasst sie. Ihr Arzt vergewaltigt sie auf brutalste Weise. Plötzlich ist da eine fremde Frau. Ein Baby schreit! Was ist Realität, was Wahnsinn? Mom weiß die Antwort! Kati Winter, geboren 1989, studierte Germanistik und Psychologie und schrieb ihre Bachelor- sowie ihre Masterarbeit zur Märchenforschung. Bereits als Chefredakteurin einer Schülerzeitung am Gymnasium entdeckte sie ihre Liebe zum Schreiben, zum Lesen und zur Literatur. Sie begann eine Ausbildung zur Krankenschwester, brach diese aber ab und studierte. Seit einigen Jahren ist sie passionierte YouTuberin und produziert auf zwei Kanälen Horror- und Märchenhörbücher. Sie liebt das Morbide – sei es in Filmen, in Büchern oder in der bildenden Kunst. Außerdem mag sie Hunde und lebt mit zwei flauschigen Nervensägen und ihrem Ehemann zusammen in Bayern.

Bisher erschienen in der CUTS Reihe:
01-Bizarr: Baukowski
02-50 Pieces for Grey: A.M. Arimont

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.08.2020

Wahnsinn oder Realität? Kannst du den Unterschied erkennen?

0

Maria ist am Ziel ihrer Träume. Sie hat endlich ihren Märchenprinzen Maik geheiratet und das in einem Traum von einem Kleid.
Wie eine Prinzessin stand sie neben ihm am Altar und hat der Liebe ihres Lebens ...

Maria ist am Ziel ihrer Träume. Sie hat endlich ihren Märchenprinzen Maik geheiratet und das in einem Traum von einem Kleid.
Wie eine Prinzessin stand sie neben ihm am Altar und hat der Liebe ihres Lebens das Ja - Wort gegeben.
Oder doch nicht?
Als Maria das nächste Mal erwacht, erwacht sie in einem Alptraum. Gefangen in ihrem eigenen Körper lag sie im Koma und kann sich auch nach dem Aufwachen noch nicht bewegen.
Hilflos ist sie dem ausgeliefert, was der Arzt, der für sie zuständig zu sein scheint, ihr antut. Er vergewaltigt sie, er demütigt und peinigt sie.
Gerade, als sie glaubt, endlich in Sicherheit zu sein, geschieht etwas, dass ihre eigene Vorstellungen an den Rand des Wahnsinnis bringt und sie weiss selbst nicht mehr, was Wahrheit und was noch immer Traum ist?


Ich kannte die Autorin bis dato gar nicht und bin mir auch ihrer Youtube - Karriere nicht bewusst. Ihr Name ist mir zwar schon mal über den Weg gelaufen, meine ich mich zu erinnern, aber reingehört oder gesehen habe ich bislang nicht.


Der Schreibstil der Autorin sorgt dafür, dass man die wenigen Seiten binnen weniger Augenblicke förmlich inhaliert hat, dennoch hat mich das Buch etwas zwiegespalten zurückgelassen.
Maria als Hauptprotagonistin hat mir auf den ersten Blick einfach nur Leid getan.
Ich konnte verstehen, wie sehr es sie ängstigt, ihrem Peiniger derart ausgeliefert zu sein, ohne etwas dagegen tun zu können.
Erst, als sie die Stimme ihrer Mutter in ihrem Kopf wahrnimmt, wächst sie über sich hinaus.
Der Storyverlauf an sich hat mir wirklich gut gefallen und doch hatte ich das Gefühl, mir hätte irgendetwas gefehlt.
Das Ende fand ich ein wenig zu abrupt und der letzte Satz hat mich auch ein wenig verwirrt, aber dazu möchte ich gar nichts weiter sagen.

Kati Winter Schreibstil ist nicht für jeden etwas, da bin ich mir sicher. Sie spart nicht an Beschreibungen dessen, was Maria angetan wird.
Und das auf eine Weise, die unglaublich viel Brutalität enthält.
Sie beschönigt nichts und bringt den Leser und seine eigenen Gedankengänge dabei durchaus auf ein ganz neues Level.
Bis auf den Aspekt, dass mir etwas gefehlt hat, von dem ich nicht mal genau erklären kann, was es ist, kann ich das Buch wirklich empfehlen.
Eine Geschichte, die es in sich hat und gleichzeitig um Nachdenken anregt.
Eine Geschichte, in der Protagonisten über sich hinaus wachsen und sich ihren Ängsten und Gedanken stellen.
Eine Geschichte, bei der auch ich mich gefragt habe: Was ist noch Realität und was ist bereits der uneingeschränkte Wahnsinn.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.10.2018

Genial

0

Aus diesem Verlag hab ich ja nun schon ein paar Bücher gelesen, und man ist damit immer wieder gut beraten. Koma hat mich sofort angesprochen, es klang extrem, aber auch spannend.

Man kann klar sagen, ...

Aus diesem Verlag hab ich ja nun schon ein paar Bücher gelesen, und man ist damit immer wieder gut beraten. Koma hat mich sofort angesprochen, es klang extrem, aber auch spannend.

Man kann klar sagen, der Klappentext hält, was er verspricht. Für zarte Gemüter ist diese Geschichte sicher nichts, aber das sollte auch jedem vorher schon klar sein, dass hier kein Blatt vor den Mund genommen wird und Gewaltszenen sehr detailliert und grausam beschrieben werden. Ich war auch wirklich gespannt, was in Wahrheit dahinter steckt, ich hatte zwar schon meine Vermutungen, wurde jetzt auch nicht groß überrascht, die Umsetzung fand ich aber trotzdem gelungen.

Das einzige, was man bemängeln könnte, ist, dass ich gerne noch viel mehr davon gelesen hätte. Diese 90 Seiten hatte ich durch wie nichts und es hätte ruhig noch weitergehen können. Interessant fand ich auch, dass man sich beim Lesen immer wieder fragt, auf welcher Seite man steht, die Autorin hat das raffiniert dargestellt.

Fazit
Koma ist ein perfekter kurzweiliger Lesespaß für die Hardcore-Fans unter uns. Man wird direkt ins Geschehen geworfen, ist sofort mittendrin und sollte auf keinen Fall zimperlich sein. Die Autorin hat alles sehr ausführlich beschrieben, man konnte selbst die Verzweiflung spüren. Schade, dass dieses Buch so dünn ist, denn von Kati Winter will ich auf jeden Fall in dieser Richtung noch mehr lesen und deswegen gibt es von mir auch ein absolutes Daumen hoch und verdiente 5 von 5 Sternen.