Cover-Bild Illusion
(2)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,50
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Episch
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 284
  • Ersterscheinung: 15.12.2022
  • ISBN: 9783985954841
Lara Kempa

Illusion

Königreich der Lügen
Illusion.
Geschaffen aus den Träumen der Menschen.
Heimgesucht von Albträumen.

Asra kämpft als Wanderin gemeinsam mit ihrem Bruder Rowan gegen die Albträume, die sogenannten Kova, welche in den Traumwelten für massive Unruhen sorgen. Doch als immer mehr Menschen in ihren Welten tot aufgefunden werden, wird den beiden klar, dass nicht nur die Kova eine Gefahr darstellen. Auf ihrer erbitterten Suche nach dem Mörder decken Asra und Rowan dunkle Geheimnisse auf, die düstere Schatten über Illusion und seine Bewohner werfen…

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.11.2022

Ein wahnsinnig toller Auftakt der Fantasy-Reihe

0

„Illusion“ ist die Schöpfung des Hüters und besteht aus vielen unterschiedlichen Welten, erschaffen aus den Träumen der Menschen.
Es wissen nur Auserwählte davon, während die meisten Bewohner der Reiche ...

„Illusion“ ist die Schöpfung des Hüters und besteht aus vielen unterschiedlichen Welten, erschaffen aus den Träumen der Menschen.
Es wissen nur Auserwählte davon, während die meisten Bewohner der Reiche unwissend in ihrer Traumwelt leben.
Zu den Auserwählten gehören auch die Geschwister Asra und Rowan. Sie sind Wanderer und reisen zwischen den vielen Welten hin und her, um sie zu beschützen und zu bewachen.
Kovas, sogenannte Albträume, haben einen Weg in die Welten gefunden und die Wanderer versuchen, zu verhindern, dass sie immer mehr Angst und Schrecken verbreiten.
Unterstützung erhalten sie in den unterschiedlichen Welten von deren Hütern.
Als sie sich auf einer ihrer Reisen mit Narzissa, der Hüterin der dortigen Welt treffen wollen, finden sie diese tot auf. In der Hand hält sie das Foto einer Frau.
Bei der Suche nach dem Mörder geraten Asra und Rowan immer wieder an die Kova, die sich weiterentwickeln und immer gefährlicher werden., doch es lauern weiter Gefahren auf die beiden Geschwister.

Als Erstes muss ich dieses tolle Cover erwähnen! Ist das nicht ein toller Eyecatcher?
Ich habe mich sofort darin verliebt. Aber auch der Klappentext hat mich schnell neugierig auf die Geschichte gemacht. Denn eine Fantasy-Story, in denen es mal kein Liebespaar, sondern ein Geschwisterpaar ist, dass gemeinsam Abenteuer erlebt, habe ich noch nicht oft gelesen.
Schon diese Idee fand ich erfrischend anders.

Lara Kempa hat einen tollen, flüssigen und wahnsinnig bildhaften Schreibstil und es dauerte nicht lange, bis ich davon in die Story hineingezogen wurde.
Ich war gespannt darauf, die Beiden auf ihrer Reise durch die unterschiedlichen Welten zu begleiten. Die zentrale Figur ist Asra. Sie wird zwar von ihrem Bruder begleitet, aber wir verfolgen die Geschichte aus ihrer Perspektive und ich hatte von Anfang an das Gefühl, mich gut in ihre Gedanken und Emotionen hineinversetzen zu können.
Aber Rowan liebt seine Schwester über alles und ist an ihrer Seite. Er will sie schützen, wann immer es nötig ist und irgendwie ist es auch meistens Asra, die verletzt und angegriffen wird. Da ist es nicht verwunderlich, dass sie irgendwann beginnt, an sich zu zweifeln.

Auch zum Worldbilding muss ich noch ein paar Worte sagen, denn es hat mich von Anfang an faszinierend.
Die unterschiedlichen Welten sind vielfältig und sehr kreativ gestaltet und ich kann mir vorstellen, dass die Autorin viele Stunden damit verbracht hat, dass sehr komplexe Weltbild so anschaulich und detailliert zu beschreiben.
Es gibt schöne und weniger schöne Welten, aber manchmal waren es mir schon fast zu viele Informationen, die mich ab und zu auch etwas aus dem Lesefluss herausbrachten.
Aber es gab immer wieder tolle spannende Situationen und es war für mich zu keinem Zeitpunkt ersichtlich, in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln und wohin der Weg führen würde.
Am Ende lässt die Autorin mich mit einem Cliffhanger zurück, der es in sich hat!
Jetzt muss ich mich gedulden und auf die Fortsetzung warten. Eigentlich müsste ich Dir für den gemeinen Abschluss einen der 5 Sterne abziehen Lara.
Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung für dieses wirklich starke Debüt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2022

außergewöhnlich / zerstörerisch

0

Meinung
Dieses Buch ist anders und besonders das Ende hatte es in sich, sodass ich erstmal eine Weile sacken lassen musste. Lara Kempa hat einen flüssigen, malerischen und bildlichen Schreibstil, sodass ...

Meinung
Dieses Buch ist anders und besonders das Ende hatte es in sich, sodass ich erstmal eine Weile sacken lassen musste. Lara Kempa hat einen flüssigen, malerischen und bildlichen Schreibstil, sodass es ein leichtes ist sich im Buch/den Traumwelten zu verlieren. Diese Welten könnten unterschiedlicher nicht sein und spiegeln verschiedene Stimmungen wieder, in denen ich mich stellenweise auch selbst mit meinen Träumen erkennen konnte.

Asra und Rowan sind zwei starke Protagonisten, welche einiges durchmachen müssen. Mir gefiel besonders, wie die Autorin den Zwiespalt rübergebracht hat hinsichtlicher der "Aufgabe" der Beiden. Immer wieder müssen die beiden feststellen, das Mut allein nicht reicht und sich so den einzelnen Hürden "Schritt-für-Schritt" stelllen,

Fazit
Eine außergewöhnliche Geschichte wurde hier von Lara Kempa geschaffen mit Illusionen, Gedankenspielen und Charakteren, die so manchen herben Schlag bekommen. 5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere