Profilbild von -Sunny-

-Sunny-

Lesejury Star
offline

-Sunny- ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit -Sunny- über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.03.2020

Eine wundervolle Romantasy-Geschchte

Das Lied der Sonne
0

Titel: Das Lied der Sonne
Einzelband
Autorin: Jennifer Wolf
Verlag: Carlsen
Preis: 4,99 € EBook; 14,- € Paperback
Erscheinungsdatum: 05.03.2020
Seitenzahl: 400

Der Inhalt

Verbotene Liebe am Hof des Königs
Lanea ...

Titel: Das Lied der Sonne
Einzelband
Autorin: Jennifer Wolf
Verlag: Carlsen
Preis: 4,99 € EBook; 14,- € Paperback
Erscheinungsdatum: 05.03.2020
Seitenzahl: 400



Der Inhalt



Verbotene Liebe am Hof des Königs
Lanea liebt ihr Leben. Sie genießt es, jeden Morgen mit den Stammesmitgliedern am feinen Sandstrand die Sonne zu begrüßen und mit ihrer besten Freundin, der Häuptlingstochter, unbeschwert zu lachen. Doch von einem Tag auf den anderen ändert sich alles. Der zukünftige Großkönig des Reiches ruft zur Brautschau und Lanea soll als falsche Prinzessin an den Hof reisen. Ein Ort, an dem man ihr nicht nur mit Vorurteilen begegnet, sondern hinter jeder Ecke Intrigen und tödliche Verschwörungen lauern – und mittendrin Prinz Aaren, dessen sanftmütige braune Augen Laneas Herz bei jedem Blick zum Flattern bringen. Doch seine Liebe darf sie nicht für sich gewinnen… [Quelle: Carlsen Verlag]

Die Autorin



Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben. [Quelle: Carlsen Verlag]

Der erste Satz
Noch sind die Trommeln leiser als das Rauschen der Wellen.

Meine Meinung



Cover

Das Cover gefällt mir richtig gut. Ich mag das dunkle in Kombination mit der glänzenderen Blüte und Schrift sehr gerne. Es sieht sehr edel aus.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Lanea geschrieben. Einen Perspektivwechsel gibt es nicht, was mich aber auch nicht gestört hat. Laneas Sichtweise ist für diese Geschichte vollkommen ausreichend und passend.

Charaktere

Die Protagonistin Lanea ist mir sofort ans Herz gewachsen. Sie ist eine absolute Kämpferin und tut alles für ihre Lieben. Sie hat ein richtig gutes Herz und würde am liebsten der ganzen Welt helfen. Ihre Mutter Okelanie ist ebenfalls eine herzensgute Frau und unheimlich sympathisch. Prinz Aaren finde ich ebenfalls super. Er ist zwar sehr in sich gekehrt, aber er hat definitiv das Herz am rechten Fleck. Annabelle, die Prinzessin aus Goldwind, ist ebenfalls super sympathisch. Es gibt so wahnsinnig viele Charaktere in der Geschichte, die wirklich alle ihren Platz verdient haben. Die meisten sind mir sehr sympathisch. Nur wenige konnte ich so gar nicht leiden. Der böse Thurgood ist so einer. Eine furchtbar machthungrige Person, die nur auf sein eigenes Wohl achtet und dem der Rest vollkommen egal ist.

Story

Die Geschichte schaffte es sehr schnell mich in ihren Bann zu ziehen. Die Harmonie von Palilan, dem Ort an dem Lanea lebt, ist wirklich wunderschön. Die Welt, die die Autorin erschaffen hat, überzeugte mich sofort mit all ihren schönen, aber auch schlechten Seiten. In der Geschichte wird auch definitiv nichts beschönigt und wir lernen auch die dunklen Ecken bis ins kleinste Detail kennen, wo Hunger und Leid herrschen. Es gibt wahnsinnig viele Geheimnisse, viele Überraschungen und einige richtige Schocks. Die Geschichte schaffte es immer wieder mich zu überraschen. Mit vielen Intrigen, machthungrigen Adeligen und einem hungernden Volk hat es Prinz Aaren absolut nicht leicht. Die Liebesgeschichte entwickelt sich meiner Meinung nach allerdings ein wenig zu schnell, aber nach und nach wurde sie immer schöner und irgendwann war ich doch vollkommen von ihr überzeugt. Die Liebe spielt in diesem Buch eine sehr große Rolle und ist auch bei fast jedem Charakter absolut greifbar. Noch viel interessanter finde ich allerdings die Verstrickungen der einzelnen Parteien. Ich kann gar nicht beschreiben, was für ein Chaos das ist. Die Geschichte hat definitiv einen ganz großen Platz in meinem Herzen. Das Ende hat mir an sich sehr gut gefallen und ist wirklich wunderschön. Ich finde es kommt allerdings etwas abrupt und ich hätte mir noch einen Epilog aus der Zukunft gewünscht. Aber das ist nun wirklich meckern auf hohem Niveau, da die Geschichte ansonsten für mich einfach grandios ist.

Mein Fazit



“Das Lied der Sonne” ist eine wundervolle Romantasy-Geschichte mit einer Menge Intrigen, Geheimnissen, Überraschungen und Schocks. Ich habe unheimlich mit den Charakteren mitgefiebert und bin vollkommen in der Welt gefangen gewesen. Eine absolut atemberaubende Geschichte. Hier vergebe ich 5 von 5 Punkten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.03.2020

Eine schöne Fantasy Geschichte

The Belles 2: Königreich der Dornen
0

Titel: The Belles - Königreich der Dornen
Reihe: The Belles; Band 2
1 Schönheit regiert | 2 Königreich der Dornen
Autorin: Dhonielle Clayton
Verlag: Planet!
Preis: 12,99 € EBook; 19,- € Hardcover
Erscheinungsdatum: ...

Titel: The Belles - Königreich der Dornen
Reihe: The Belles; Band 2
1 Schönheit regiert | 2 Königreich der Dornen
Autorin: Dhonielle Clayton
Verlag: Planet!
Preis: 12,99 € EBook; 19,- € Hardcover
Erscheinungsdatum: 13.03.2020
Seitenzahl: 400



Der Inhalt



Schillernd, spektakulär, skrupellos – die Revolution um die Macht der Schönheit beginnt!
Camelia, die Favoritin der Belles, ist auf der Flucht. Schnellstmöglich muss sie die kranke Prinzessin Charlotte finden, die spurlos verschwunden ist. Sie soll zur neuen Königin werden und ihre teuflische Schwester Sophia ablösen. Doch Sophia weiß um Camelias Plan und hetzt ihre Soldaten auf die flüchtige Belle. Der treue Rémy weicht Camelia nicht von der Seite, aber da ist auch immer noch Auguste, der ihr einfach nicht aus dem Kopf will - obwohl er ihr das Herz gebrochen hat. Doch Camelia darf nicht der Vergangenheit nachtrauern, denn ihre Feinde lauern überall, sogar an Orten, an denen sie sie am wenigsten erwartet … [Quelle: Planet! Verlag]

Die Autorin



Dhonielle Clayton wuchs in Washington, D.C. auf und verbrachte die meiste Zeit mit einem Stapel Bücher unter dem Tisch ihrer Großmutter. Bevor sie vom Lesen zum Schreiben wechselte, arbeitete sie als Lehrerin und Bibliothekarin. Neben der Leidenschaft für Bücher liebt sie das Reisen, vor allem außerhalb der USA. Wenn sie nicht unterwegs ist, lebt sie in New York City, wo sie immer auf der Suche nach dem besten Stück Pizza ist. [Quelle: Planet! Verlag]

Der erste Satz



Maman hat mir nie erklärt, was ich tun soll, wenn die Welt auseinanderfällt wie ein Kleid, das an den Nähten reißt, bis die Perlen daran in weit entfernte Ecken rollen, der Stoff nur noch ein Sturm aus zerrissenen Fetzen, die zerstört und unkenntlich zurückbleiben.

Meine Meinung



Cover

Das Cover finde ich sehr gelungen. Ich mag die Farben sehr gerne. Vor allem der transparente Schutzumschlag gefällt mir richtig gut.
Schreibstil
Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Camelia geschrieben. Alles ist sehr bildlich beschrieben, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Manchmal war es aber ein klein wenig zu viel und ich bin bei den vielen Beschreibungen abgeschweift.

Charaktere

Die Protagonistin Camelia ist mir nach wie vor sehr sympathisch. Sie kämpft für ihre Schwestern und für Gerechtigkeit. Sie ist wirklich ein toller Charakter und weiß ganz genau was sie will. Ihr Schwester Ambra ist mir irgendwie nicht so sympathisch. Ich traue ihr nicht über den Weg. Ihre andere Schwester Edel ist eine kleine Rebellin, die ich sehr gerne mag. Allerdings ist sie schon echt stur, wenn es nicht nach ihrem Willen geht. Camilles Leibwächter Rémy durfte ich in diesem Band viel besser kennen lernen und er ist mir sehr sympathisch. Er tut alles für seine Freunde und seine Familie. Prinzessin Sophia finde ich nach wie vor absolut furchtbar. Ich hätte nicht gedacht, dass ihre Boshaftigkeit noch schlimmer werden würde.

Story

Da Band 1 schon eine ganze Weile her ist, fiel mir der Einstieg in die Geschichte nicht ganz so leicht. Aber zum Glück kommen nach und nach immer wieder kleine Hinweise, was in Band 1 so passiert ist und so konnte ich sehr bald vollkommen in die Geschichte eintauchen. Ich finde es ist auch direkt Spannung vorhanden. Ich wusste nicht, wem ich trauen kann und wem nicht und es passierten auch ständig neue Dinge. Das Setting der Geschichte gefällt mir sehr gut. Die ganze blumige glitzernde Welt der Schönheit ist einfach wunderschön dargestellt, wenn auch manchmal ein klein wenig zu genau beschrieben. Camille hat sich zu Band 1 sehr schön weiterentwickelt und ich mag sie unheimlich gerne. Ihre Wut war zum Greifen nah und ich habe sehr mit ihr mit gelitten. Es gibt auch einige Überraschungen und Schocks. Teilweise wird es sogar echt traurig. Die Geschichte fesselte mich wirklich sehr. Ich habe mit Camille mitgefiebert, gelitten und gehofft. Leider kam dann aber der Punkt, wo die Geschichte eigentlich richtig spannend hätte werden müssen, aber sie wurde für mich eher das genaue Gegenteil. Auf einmal fehlte mir das gewisse Etwas und die Geschichte zog sich ein wenig. Ich kann gar nicht genau sagen, woran es lag. Der Show-down am Ende hat mich dann irgendwie ein wenig enttäuscht. Das Ende an sich ist mir etwas zu offen und auch da fehlte irgendwie das gewisse Etwas. Wirklich schade, da die Geschichte so vielversprechend angefangen hatte. Dennoch hat mir die Geschichte im Großen und Ganzen gut gefallen und es ist sehr schade, dass die Geschichte aus der Welt der Belles nun vorbei ist.

Mein Fazit



“The Belles – Königreich der Dornen” ist eine schöne Fantasy-Geschichte in einer schillernden Welt. Die Geschichte beginnt sehr vielversprechend und spannend. Mit tollen Charakteren und einem schönen Setting war ich die meiste Zeit vollkommen in der Welt der Belles versunken. Leider wird es aber später dafür etwas langwierig und das Ende ist mir etwas zu offen. Hier vergebe ich daher 4 von 5 Punkten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.03.2020

Eine wundervolle Romantasy-Geschchte

3 Lilien, Das erste Buch des Blutadels
1

Titel: 3 Lilien - Das erste Buch des Blutadels
Reihe: 3 Lilien - Bücher des Blutadels; Band 1
1 Das erste Buch des Blutadels| 2 Das zweite Buch des Blutadels | 3 Das dritte Buch des Blutadels
Autorin: ...

Titel: 3 Lilien - Das erste Buch des Blutadels
Reihe: 3 Lilien - Bücher des Blutadels; Band 1
1 Das erste Buch des Blutadels| 2 Das zweite Buch des Blutadels | 3 Das dritte Buch des Blutadels
Autorin: Rose Snow
Verlag: Ravensburger
Preis: 3,99 € EBook; 9,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 22.01.2020
Seitenzahl: 320



Der Inhalt



Lange wartet die 17-jährige Lorelai darauf, dass die alte Gabe des Blutadels bei ihr erwacht. Von ihrem magischen Erbe darf sie aber niemandem erzählen, was ihr ziemlich schwer fällt als sie den verwegenen Vitus kennenlernt… [Quelle: Ravensburger Verlag]

Die Autorin



Hinter dem Pseudonym "Rose Snow" stecken Ulrike Mayrhofer und Carmen Schmit. Zusammen sind sie 75 Jahre alt, haben zwei Männer, sechs Kinder und einen Hund. Seit ihrer Schulzeit sind die beiden befreundet und schreiben trotz der Distanz Hamburg-Wien. Sie teilen nicht nur den gleichen Humor, sondern auch die Liebe zum Geschichtenerzählen — die beste Grundlage, um zusammen Bücher zu schreiben. [Quelle: Ravensburger Verlag]

Der erste Satz



Wenn wir einen Blick in unsere Vergangenheit werfen, so müssen wir stets unterscheiden zwischen der historischen Geschichte, wie sie die gewöhnlichen Menschen kennen - und der wahrhaftigen Wahrheit, wie sie in den alten Aufzeichnungen des Blutadels mit roter Tinte festgehalten wurde.

Meine Meinung



Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Ich mag den Farbton sehr gerne. Auch die Innengestaltung des Buches gefällt mir richtig gut.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem wunderschön lockeren Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Lorelei geschrieben. Der Schreibstil schaffte es mit seiner leichten und humorvollen Art sofort auf der ersten Seite mich vollkommen zu fesseln.

Charaktere

Die Protagonistin Lorelei ist ein super nettes und liebes Mädchen. Sie liebt Blumen und wartet sehnsüchtig darauf, dass ihre Gabe erwacht, da sie dann, als Helle, Leben schenken kann. Ihre beste Freundin ist Lucy, eine Gewöhnliche. Sie ist etwas verrückt und etwas anstrengend. Lucy darf zwar nichts von Loreleis Gabe wissen, aber dennoch genießt Lorelei die Zeit mit ihr, da sie da einfach ein ganz gewöhnlicher Teenager sein kann. Vitus ist ein unglaublich attraktiver Kerl, der es mir von der ersten Seite angetan hat. Er ist sehr geheimnisvoll und mag seltsame Museumsausstellungen, aber an sich ist er echt nett.

Story

Selten schafft es eine Geschichte mich sofort ab der ersten Seite zu fesseln. Diese Geschichte hier hat dies aber sofort geschafft. Ich war bereits auf der ersten Seite komplett in der Geschichte versunken und die Seiten flogen nur so dahin. Die Geschichte hat so eine wundervolle Leichtigkeit, sodass es sich einfach super schnell lesen lässt. Noch dazu gibt es großartige Charaktere, eine wirklich interessante Handlung, mit den Hellen und Dunklen vom Blutadel und einen richtig schönen Humor. Zudem gefällt mir die familiäre Stimmung im Buch sehr gut, es ist dadurch so richtig schön harmonisch. Aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Anfangs lernt man zwar erstmal die Gaben des Blutadels und viel Hintergrundwissen dazu kennen, aber irgendwann passieren einige Dinge und die Spannung ist vollkommen da. Ich war mir auch ziemlich sicher, was es mit allem auf sich hat, lag dann aber doch komplett falsch und war richtig schockiert. Das Buch hält echt einige Überraschungen und Schocks bereit. Das Ende fand ich dann so richtig fies. Ein wirklich übler Cliffhanger. Anschließend gibt es noch eine kleine Leseprobe zu Band 2, die mich noch neugieriger auf die Fortsetzung werden lässt. Ich kann es kaum erwarten, dass es weitergeht.

Mein Fazit



"3 Lilien - Das erste Buch des Blutadels" ist eine wundervolle Romantasy-Geschichte. Mit großartigen Charakteren, einer unglaublich fesselnden Geschichte und einer tollen Welt des Blutadels überzeugen die Autorinnen auf ganzer Linie. Für mich ist die Geschichte ein absolutes Highlight. Eine ganz klare Leseempfehlung und die volle Punktzahl x unendlich.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.03.2020

Eine tolle Fantasy Geschichte

Heartless, Band 1: Der Kuss der Diebin
0

Titel: Heartless - Der Kuss der Diebin
Reihe: Heartless; Band 1
1 Der Kuss der Diebin | 2 Das Herz der Verräterin
Autorin: Sara Wolf
Verlag: Ravensburger
Preis: 14,99 € EBook; 18,99 € Hardcover
Erscheinungsdatum: ...

Titel: Heartless - Der Kuss der Diebin
Reihe: Heartless; Band 1
1 Der Kuss der Diebin | 2 Das Herz der Verräterin
Autorin: Sara Wolf
Verlag: Ravensburger
Preis: 14,99 € EBook; 18,99 € Hardcover
Erscheinungsdatum: 31.01.2019
Seitenzahl: 480



Der Inhalt



Zera ist mutig, stark und schön – und eine Gefangene, denn ihr Herz ist in der Gewalt einer Hexe. Will Zera ihr Herz zurück, muss sie ihrer Gebieterin einen neuen Diener beschaffen: den ebenso unverschämten wie attraktiven Prinz Lucien, der gerade auf Brautschau ist. Stiehlt Zera sein Herz – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes –, ist sie frei! Doch ihr eiskalter Plan gerät ins Wanken, als Lucien echte Gefühle in ihr weckt … [Quelle: Ravensburger Verlag]

Die Autorin



Sara Wolf lebt in San Diego, Kalifornien, wo sie ihre Zeit damit verbringt, zu schreiben, zu backen und ihren Katzen verrückte Grimassen zu schneiden. In den USA hat sie bereits eine treue Fangemeinde – im deutschsprachigen Raum ist "Heartless" ihr Debüt. [Quelle: Ravensburger Verlag]

Der erste Satz



König Sref von Cavanos mustert mich mit den kalten Augen eines Raben, der über einem Kadaver kreist - geduldig und bereit, mich zu verschlingen, sobald ich mir eine Blöße gebe.

Meine Meinung



Cover

Das Cover finde ich wirklich toll. Es ist düster und geheimnisvoll und passt super zur Geschichte.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön locker leichten Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Zera geschrieben. Einen Perspektivwechsel gibt es in der Geschichte nicht, was ich aber überhaupt nicht schlimm finde. Der Schreibstil ist zudem schön bildlich, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte.

Charaktere

Die Charaktere sind alle sehr liebevoll ausgearbeitet. Die Protagonistin Zera ist eine absolut starke Frau und hat immer einen frechen Spruch auf den Lippen. Sie ist dadurch super unterhaltsam. Der Protagonist Lucien ist ebenfalls echt toll. Er kämpft für Gerechtigkeit und hat ein sehr gutes Herz. Y'Shennria, bei der Zera eine Zeit lang lebt, finde ich auch absolut super. Sie ist sehr sympathisch, auch wenn sie die meiste Zeit eher kühl wirkt. Luciens Leibwächter Malachite ist mir ebenfalls sehr ans Herz gewachsen. Fione, eine Freundin des Prinzen, ist an sich auch echt sympathisch. Ihr gegenüber hatte ich nur immer ein komisches Gefühl, als wär irgendwas faul. Erzherzog Gavik ist eine grauenvolle Person. Ich konnte ihn von der ersten Sekunde an nicht leiden.

Story

Die Geschichte fängt direkt richtig gut an und hat mich schon auf den ersten paar Seiten sehr gut unterhalten. Die Proatonistin Zera hat mich sofort vollkommen von sich überzeugt, was mir den Einstieg in die Geschichte sehr leicht machte. Die Geschichte fesselt sehr schnell und ich war vollkommen versunken in der Welt der Hexen und Herzlosen. Anschließend gibt es aber auch eine ruhigere Phase, wo Zera und der Prinz sich erstmal kennen lernen und nach und nach einige Enthüllungen kommen. Aber auch hier hat sich die Geschichte nicht gezogen, sondern es war halt einfach etwas ruhiger. Durch die tollen Charaktere fieberte ich dennoch die ganze Zeit mit. Die Intrigen und Machtspiele bei Hofe sind zudem einfach sehr interessant. Die Spannung ist von Beginn an ein wenig vorhanden, aber im Laufe der Geschichte baut sich diese immer mehr auf. Ständig gibt es neue Wendungen, Schocks und es ist einfach durchweg aufregend. Auch der Humor kommt nie zu kurz. Zera hat einfach immer einen lustigen Spruch auf den Lippen und hat mich eigentlich dauerhaft zum Schmunzeln gebracht. Der Show-down am Ende ist dann mein absolutes Highlight gewesen. Der ist einfach unglaublich spannend und fesselnd und dann kommt auch schon ein richtig fieser Cliffhanger. Ich bin so froh, dass ich die Geschichte erst jetzt gelesen habe und Band 2 bald erscheint.

Mein Fazit



"Heartless - Der Kuss der Diebin" ist eine unglaublich geniale und super fesselnde Fantasy-Geschichte. Mit großartigen Charakteren, einer faszinierenden Welt mit Hexen und Herzlosen überzeugt die Geschichte auf ganzer Linie. Eine ganz klare Leseempfehlung und die volle Punktzahl.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.02.2020

Eine schöne Liebesgeschichte für Zwischendurch

Heartbreaker
0

Titel: Heartbreaker
Reihe: Die Harbor-City-Reihe; Band 1
1 Heartbreaker| 2 Troublemaker | 3 Dealbreaker
Autorin: Avery Flynn
Verlag: LYX
Preis: 9,99 € EBook; 12,90 € Paperback
Erscheinungsdatum: 31.01.2020
Seitenzahl: ...

Titel: Heartbreaker
Reihe: Die Harbor-City-Reihe; Band 1
1 Heartbreaker| 2 Troublemaker | 3 Dealbreaker
Autorin: Avery Flynn
Verlag: LYX
Preis: 9,99 € EBook; 12,90 € Paperback
Erscheinungsdatum: 31.01.2020
Seitenzahl: 346



Der Inhalt



Sein Unternehmen ist seine Welt – bis ein Kuss alles verändert ...
Sawyer Carlyle regiert sein Unternehmen mit eiserner Hand. Ein Privatleben kennt er nicht, und für die Liebe hat er keine Zeit – für ihn zählt nur der nächste Deal. Umso mehr nervt es ihn, dass seine Familie alles daransetzt, ihn zu verkuppeln und ihm eine potenzielle Freundin nach der anderen präsentiert. Um dem einen Riegel vorzuschieben, engagiert der CEO Clover Lee. Die junge Frau soll seine Verlobte spielen und ihm die heiratswilligen Damen – und seine Familie – vom Hals halten. Doch dann stellt ein heißer Kuss zwischen Clover und Sawyer seine Welt auf den Kopf, und aus dem Spiel wird schnell etwas ganz anderes … [Quelle: LYX Verlag]

Die Autorin



Avery Flynn ist eine USA-Today-Bestseller-Autorin und schreibt über Männer, denen die Welt gehört, und Frauen, die sie in die Knie zwingen. Sie liebt ihre drei Kinder und ihren Eishockey fanatischen Ehemann. [Quelle: LYX Verlag]

Der erste Satz



>>Ich werde dich umbringen, Hudson. Langsam. Mit einem Löffel.<<

Meine Meinung



Cover

Das Cover gefällt mir echt gut. Die Farben finde ich sehr schön und auch der Mann mit der Stadt im Hintergrund gefällt mir gut. Zudem passt es super zur Geschichte.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen und leichten Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Diese begleitet die Protagonisten Clover und Sawyer. Die Perspektive hat mir hier sehr gut gefallen und ist für diese Geschichte meiner Meinung nach genau richtig gewählt.

Charaktere

Die Charaktere sind alle sehr detailreich und liebevoll ausgearbeitet. Die Protagonistin Clover ist einfach super. Sie ist frech, absolut nicht auf den Mund gefallen und humorvoll. Ich finde sie echt spitze und musste total oft über sie lachen. Ihre beste Freundin Daphne ist eine wahre Freundin, super sympathisch und immer für Clover da. Der Protagonist Sawyer ist ein Workaholic. Er lebt nur und ausschließlich für seine Firma. Etwas anderes kennt und will Sawyer auch gar nicht. Sein Bruder Hudson ist ein Weiberheld und das komplette Gegenteil von Sawyer. Die Mutter der Beiden, Helene, ist eine eher angsteinflößende Frau und versucht Sawyer zu verkuppeln. Ständig stellt sie ihrem Sohn potenzielle Freundinnen vor, wovon dieser richtig genervt ist.

Story

Die Geschichte beginnt unheimlich unterhaltsam und ich musste schon auf den ersten paar Seiten sehr oft Lachen. Clover ist einfach zu genial und in Kombination mit Sawyer echt zum Brüllen. Allein die Beiden sind es echt wert, dieses Buch zu lesen. Ich habe erwartet, dass sich die Geschichte dann langsam entwickelt und es dauert, bis es zum ersten Kuss kommt. Allerdings ging das dann doch sehr schnell. Dadurch wurde, meiner Meinung nach, die Spannung etwas genommen. Ich hätte es schöner gefunden, wenn sich das Ganze etwas langsamer aufgebaut hätte. Dennoch hat mir die Geschichte gut gefallen, da sie durch den schönen Humor der beiden Protagonisten durchweg unterhaltsam ist. Auch Sawyers Mutter trägt ihren Part zur Unterhaltung bei. Diese Frau ist wirklich speziell. Die Liebesgeschichte finde ich sehr schön. Sie ist zwar nichts neues und auch eher vorhersehbar, aber durch die großartigen Charaktere hat die Geschichte dennoch ihren Reiz. Ich habe sie immerhin fast an einem Tag durchgelesen und mich konnte das Buch durchaus trotzdem fesseln. Die Geschichte ist einfach sehr schön für Zwischendurch, da sie eine unglaublich angenehme Leichtigkeit hat. Das Ende hat mir sehr gut gefallen. Noch besser finde ich den Epilog 3 Jahre später. Ich mag es sehr, wenn man erfährt, wo die Charaktere ein paar Jahre später stehen. Am Ende des Buches gibt es noch kleine Leseproben zu Band 2 und auch Band 3, was mir auch sehr gut gefallen hat. Ich freue mich schon sehr auf Hudsons und auch auf Tylers Geschichte.

Mein Fazit



"Heartbreaker" ist eine schöne Liebesgeschichte für Zwischendurch. Die Charaktere sind wunderbar humorvoll und es gibt öfter mal was zum Lachen. Allerdings ist die Geschichte eher vorhersehbar und hat nicht wirklich Überraschungen zu bieten. Hier vergebe ich daher 4 von 5 Punkten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere