Profilbild von -Sunny-

-Sunny-

Lesejury-Mitglied
offline

-Sunny- ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit -Sunny- über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Krönender Abschluss einer fantastischen Reihe

Obsidian 5: Opposition. Schattenblitz
2 0

In den letzten achtundvierzig Stunden hatten Tausende meiner Spezies die Erde zum ersten Mal betreten. Wir waren alle miteinander verbunden, befanden uns auf derselben Wellenlänge. Zwischenzeitlich war ...

In den letzten achtundvierzig Stunden hatten Tausende meiner Spezies die Erde zum ersten Mal betreten. Wir waren alle miteinander verbunden, befanden uns auf derselben Wellenlänge. Zwischenzeitlich war es überwältigend, wie die Bedürfnisse, Wünsche und Sehnsüchte von Tausenden im Kopf jedes einzelnen Lux gebündelt wurden. Macht übernehmen. Kontrollieren. Herrschen. Dominieren. Unterwerfen.

Mit Dawson und Beth hatte alles angefangen. "Kat?" Mir stockte der Atem, als ich seine Stimme hörte. Ich senkte den Kopf und drehte mich langsam um. Und mit Daemon und mir endete es.
Katy kann noch immer nicht fassen, dass Daemon sie verlassen und sich der Armee der Lux angeschlossen hat. Seit deren Invasion ist ein Krieg ausgebrochen, der schon viele Menschenleben gekostet hat. Niemand ist mehr sicher, doch um der schwangeren Beth zu helfen, wagt Katy sich aus dem Haus. Als ihr größter Wunsch in Erfüllung geht und sie Daemon begegnet, scheint dieser jegliche Gefühle für sie verloren zu haben. Katy muss herausfinden, ob noch etwas von dem Daemon, den sie liebt, in ihm steckt – bevor alles verloren ist.
Der fünfte Band der Lux Reihe strahlt wieder mit einem wunderschönen Cover. Das Buch umfasst an die 410 Seiten und ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus den Perspektiven von Katy und Daemon geschrieben.

Wow, was für ein krönender Abschluss einer fantastischen Reihe. Nach nur wenigen Seiten war ich wieder total gefangen in der Geschichte. Es geht genau da weiter, wo Band 4 aufgehört hat. Recht schnell war für mich die Spannung wieder da. Ich fand die Geschichte bis auf wenige kleine Momente auch eigentlich durchweg richtig spannend und fesselnd. Ich konnte das Buch eigentlich kaum aus der Hand legen. Meiner Meinung nach hatte dieses Buch echt einiges zu bieten, Humor, Liebe, Freundschaft, Schockmomente und Überraschungen. Die Hauptcharaktere Katy, Daemon, Dawson, Beth, Dee und Archer sind mir im Laufe der Reihe sowieso alle ans Herz gewachsen und da hat sich auch nichts dran geändert. Der ein oder andere Schockmoment ging mir allerdings ziemlich nah und ich habe richtig mit den Charakteren mit gelitten. Das Ende war für mich auf der einen Seite total schön, auf der anderen Seite bin ich ziemlich traurig, dass die Reihe nun zu Ende ist.

Dieser krönende Abschluss bekommt natürlich 5 Sterne. Die komplette Reihe ist absolut fantastisch. Schade, dass es nun vorbei ist. Ich gebe für die gesamte Reihe eine klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 15.09.2016

Einfach mega mega spannend

Black Blade
1 0

Lila Merriweather hat ihren festen Platz als Leibwächterin in der Sinclair-Familie angenommen. Dass man sie jedoch für das Turnier der Klingen auswählt - ein Spektakel, bei dem sich Vertreter der magischen ...

Lila Merriweather hat ihren festen Platz als Leibwächterin in der Sinclair-Familie angenommen. Dass man sie jedoch für das Turnier der Klingen auswählt - ein Spektakel, bei dem sich Vertreter der magischen Familien jährlich die Köpfe einschlagen - darauf hätte sie gerne verzichtet. Devon Sinclair ist davon überzeugt, dass Lila den Wettkampf für sich entscheiden kann. Dabei sollte er sich als ihr Kontrahent lieber selbst auf das Turnier konzentieren. Denn dieses wird immer gefährlicher: mysteriöse Unfälle zwingen einen Teilnehmer nach dem anderen zur Aufgabe. Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Viktor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster...

Willkommen in Cloudburst Falls, der Ort, an dem sich Monster und Mafia gute Nacht sagen...

Ich, Lila Merriweather, habe mein Leben bisher in den Schatten gelebt - Schließlich bin ich die raffinierteste Diebin der Stadt. Doch als das Familienoberhaupt der Sinclairs mich dazu auserwählt, beim jährlichen Turnier der Klingen mitzumachen, finde ich mich plötzlich mitten im Rampenlicht wieder, und in großer Gefahr. Denn der Wettkampf gestaltet sich alles andere als harmlos. Glücklicherweise stehen mir Devon Sinclair und meine magischen Fähigkeiten zur Seite.

Der zweite Band der Black Blade Reihe strahl mit einem wunderschönen Cover diesmal mit roten Akzenten. Das Buch umfasst an die 360 Seiten und ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus der Sicht von Lila geschrieben.

Wahnsinn, was für ein mega mega spannendes Buch. Ich habe es fast in einem Zug verschlungen. Da es schon eine ganze Weile her ist, seit ich den ersten Band gelesen hatte, fand ich es toll, dass die Autorin am Anfang nochmal einige Dinge aus dem ersten Band wiederholt hat. Durch diese Wiederholungen fand ich recht schnell wieder sehr gut in die Geschichte und war von Anfang an gefesselt. Ein Höhepunkt jagte den nächsten. Ich habe mehr als einmal nach Luft schnappen müssen, weil so viele Schockmomente und Überraschungen aufeinander folgten. Zudem gab es noch einige Rätsel, die ich gemeinsam mit Lila, Devon, Felix und dem Rest der Sinclair-Familie lösen wollte. Es wurde wirklich keine Sekunde langweilig. Normalerweise habe ich bei Büchern recht schnell Vorahnungen, was denn noch so kommen könnte, so daneben wie in diesem Buch lag ich wirklich noch nie. Außer der absolut atemberaubend spannenden Geschichte gibt es in dem Buch auch einige tolle Charaktere. Lila, Devon, Felix, Mo und Poppi waren mir wieder auf Anhieb sympathisch. Sogar Claudia, Deah und Seleste sind mir auf ihre verdrehte Art und Weise irgendwie sympathisch. Das Ende des Buches fand ich wirklich sehr schön und trotzdem bleibt es spannend, denn es sind noch nicht alle Rätsel gelöst und noch nicht alle Gefahren gebannt. Ganz am Ende gab es noch eine Leseprobe von Band 3, diese hat mich jetzt noch neugieriger gemacht, wie die Geschichte weitergeht.

Für dieses mega spannende Buch gibt es 5 Sterne, obwohl ich hier sogar 20 geben würde. Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal ein Buch so atmeberaubend spannend fand, dass ich dachte mein Herz springt aus der Brust. Ich bin mega gespannt wie es weitergeht und danke der Autorin für dieses fantastische Buch.

Veröffentlicht am 14.11.2017

Ein toller Reihenauftakt

Zeitenzauber
0 0



Titel: Zeitenzauber - Die magische Gondel
Reihe: Zeitenzauber; Band 1
1 Die magische Gondel ? 2 Die goldene Brücke ? 3 Das verborgene Tor
Autorin: Eva Völler
Verlag: Baumhaus Verlag
Preis: 8,00 € Taschenbuch; ...



Titel: Zeitenzauber - Die magische Gondel
Reihe: Zeitenzauber; Band 1
1 Die magische Gondel ? 2 Die goldene Brücke ? 3 Das verborgene Tor
Autorin: Eva Völler
Verlag: Baumhaus Verlag
Preis: 8,00 € Taschenbuch; 6,99 € EBooks
Erscheinungsdatum: 14.02.2014
Seitenzahl: 336



Inhalt:
Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen – und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ... [Quelle: Baumhaus Verlag/Bastei Lübbe]

Über die Autorin:

Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. "Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht."
Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen. [Quelle: Baumhaus Verlag]


Erster Satz:

Venedig, 1499

H l o!

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover finde ich ganz schön. Ich mag die Farben und es passt super zur Geschichte.


Schreibstil:

Das Buch ist in einem wunderschön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Anna geschrieben. Alles ist schön bildlich beschrieben, sodass ich mir Venedig im Jahre 1499 sehr gut vorstellen konnte. Das Buch hat keine einzelnen Kapitel sondern ist in vier Teile unterteilt. Diese Teile hatten alle um die 80 bis 100 Seiten. Mir persönlich gefallen einzelne Kapitel besser, wobei das bei diesem Buch nicht weiter schlimm war, dass es keine gab.


Charaktere:

Die Charaktere sind alle sehr liebevoll und detailreich ausgearbeitet und hatten alle ihre Daseinsberechtigung. Die Protagonistin Anna habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist einfach total mutig und lässt ihre Freunde niemals im Stich. Auch Sebastiano war mir sofort sympathisch. Dieser hübsche Kerl hatte auch sofort einen Platz in meinem Herzen. Dann gab es noch eine Menge andere Charaktere, wie Marietta, Bart, Clarissa, Trevisan und José. Die waren mir auch alle total sympathisch, auch wenn Clarissa mir zwischendurch mal sehr unsympathisch war. Die Malipieros hingegen mochte ich überhaupt nicht. Besonders Alvise habe ich total gehasst.


Story:

Ein toller Reihenauftakt. Die Geschichte fing für mich etwas schleppend an, auch wenn es recht schnell spannend wurde, nahm die erste Spannungskurve doch irgendwie recht schnell wieder ab, sodass sich der erste Teil ein klein wenig zog. Doch dann im zweiten Teil war ich total gefangen in der Geschichte. Ich fand es unheimlich interessant Venedig im Jahr 1499 kennenzulernen. Die Sache mit den Zeitreisen war wirklich super umgesetzt. Am besten fand ich die Sache mit der Sperre. Anna konnte nämlich keine Begriffe aus der Zukunft verwenden oder sie kamen einfach als anderes Wort heraus. Das war manchmal wirklich total lustig. Die Protagonistin Anna fand ich wirklich total spitze. Es ist einfach toll, wie sie mit allem umgeht und die Situation meistert. Das Ende vom zweiten Teil war unglaublich spannend, leider ging die Spannungskurve im dritten zwischendurch aber wieder ein bisschen nach unten. Trotzdem mochte ich die Geschichte sehr gerne. Neben der ganzen Zeitreise-Sache entwickelte sich auch eine schöne Liebesgeschichte. Mir persönlich ging das Verlieben allerdings ein klein wenig zu schnell. Aber die beiden sind trotzdem sehr süß zusammen. Die Geschichte hält auch einige Überraschungen bereit und es gibt auch den ein oder anderen Schock. Ich habe zwischenzeitlich sehr mit den Charakteren mitgelitten, gehofft und geliebt. Das Ende fand ich wunderschön. Ich bin sehr gespannt, wie es in Band 2 weitergeht.

Fazit:
"Zeitenzauber - Die magische Gondel" ist eine schöne Geschichte, die leider ab und an mal an Spannung verliert. Ich mochte die Geschichte aber trotzdem sehr gerne, da die ganze Zeitreise-Sache einfach super umgesetzt war. Hier vergebe ich 4 von 5 Sternen und freue mich sehr auf Band 2.









Veröffentlicht am 04.11.2017

Es macht einfach süchtig

Paper Princess
0 0



Titel: Paper Princess - Die Versuchung
Reihe: Paper-Reihe; Band 1
1 Paper Princess ? 2 Paper Prince ? 3 Paper Palace ? 4 Paper Passion ? 5 Paper Paradise ? 6 Paper Party
Autorin: Erin Watt
Verlag: Piper/IVI ...



Titel: Paper Princess - Die Versuchung
Reihe: Paper-Reihe; Band 1
1 Paper Princess ? 2 Paper Prince ? 3 Paper Palace ? 4 Paper Passion ? 5 Paper Paradise ? 6 Paper Party
Autorin: Erin Watt
Verlag: Piper/IVI Verlag
Preis: 12,99 € Paperback, 9,99 € EBook
Erscheinungsdatum: 01.03.2017
Seitenzahl: 384

Inhalt
Sie sind reich, sie sind mächtig und verdammt heiß! Kannst Du ihnen widerstehen?
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …[Quelle: Piper Verlag]

Über die Autorin
Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames Projekt, das die SPIEGEL-Bestsellerlisten im Sturm eroberte. [Quelle: Piper Verlag]


Erster Satz

>>Ella, der Direktor möchte dich in seinem Büro sprechen<<, verkündete Miss Weir mir, noch ehe ich das Klassenzimmer betreten habe.


Meine Meinung

Cover:

Das Cover finde ich eigentlich ganz gut. Ich mag das Gold-gelbe echt gerne. Zusammen mit den anderen Büchern der Reihe sieht es auf auch total super aus im Regal.


Schreibstil:

Das Buch ist in einem wunderschön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Ella geschrieben. Alles ist schön bildlich beschrieben, sodass ich mich gut in die Geschichte hineinversetzen konnte.


Charaktere:

Die Charaktere sind in diesem Buch wirklich alle etwas ganz Besonderes. Allen voran die Protagonistin Ella. Ich finde sie wirklich unglaublich toll. Ich mag ihre freche vorlaute Art und finde es super wie sie mit den Jungs umgeht und sich nicht unterbuttern lässt. Zudem ist sie total lustig und echt schlagfertig. Sie hat eine unglaublich harte Schale, aber auch einen weichen Kern. Eine wirklich tolle Person. Dann haben wir ihren Vormund Callum. Ihn mag ich auch echt gerne. Auch wenn er sicher nicht perfekt ist, er kümmert sich sehr gut um Ella. Dann gibt es natürlich noch die fünf Royal-Brüder. Sie sind mir wirklich alle total ans Herz gewachsen. Auch wenn sie nicht gerade die Bravsten sind. Reed ist sozusagen das Oberhaupt und nicht nur seine Brüder hören auf alles, was er sagt. Er ist unglaublich heiß, aber irgendwie auch eiskalt. Easton ist ein kleiner Playboy, er ist eher wild, aber irgendwie ein toller Bruder. Der älteste Gideon geht schon aufs College und ist daher seltener da. Er wirkt auf mich sehr geheimnisvoll. Die Zwillinge Sawyer und Sebastian sind eher im Hintergrund, aber ich mag sie dennoch echt gerne. Die Royal-Jungs sind wirklich ansabberungswürdig und alle unglaublich heiß. Auch Ellas Freundin Valerie finde ich total spitze. Gar nicht mag ich hingegen Dinah, Brooke und Jordan. Das sind echt drei furchtbare Weiber. Und auch Daniel finde ich echt furchtbar.


Story:

Die Sucht hat mich gepackt. Ich habe das Buch angefangen und konnte einfach nicht mehr aufhören. Ich habe es schlichtweg verschlungen und bis tief in die Nacht gelesen, da ich es einfach nicht weglegen konnte. Es macht wirklich total süchtig. Es geht gleich richtig spannend los und ich war sofort in der Geschichte angekommen. Ich muss sagen, dass ich aber etwas ganz anderes erwartet habe. Irgendwie was viel Heftigeres. Natürlich waren Klischees vorhanden, aber ich habe echt etwas noch viel Klischeehafteres erwartet. Es war eigentlich eine wirklich tolle und gelungene Geschichte. Durch die absolut fantastischen Charaktere wurde es auch echt keine Sekunde langweilig. Der Schlagabtausch zwischen Ella und den Jungs war unglaublich unterhaltsam. Dazu gab es noch einige Überraschungen und Schocks. Mit vielem hätte ich so nicht gerechnet. Am fiesesten fand ich immer die Enden der einzelnen Kapitel. Es gab wirklich jedes verdammte Mal einen Cliffhanger am Kapitelende. Jedes Mal, wenn ich dachte nur noch ein Kapitel, wurden es doch weitere fünf und mehr. Es war echt absolut fesselnd. Ich habe zudem ein absolutes Wechselbad der Gefühle durchlebt und mit Ella sehr gehofft, geliebt und gelitten. Ich war durchweg gefangen in der Geschichte. Und dann kam das Ende und hat mich zerstört. Mein Herz vollkommen entzwei gerissen und darauf herumgetrampelt. Ich kann es immer noch nicht ganz glauben. Ich würde am liebsten auf einen Boxsack einschlagen und darauf ein Gesicht kleben, vielleicht aber auch zwei. Ich kann es kaum erwarten Band 2 zu lesen. Ich brauche mehr von Ella und den Jungs. Ich brauche mehr Royal-Power.

Fazit
"Paper Princess - Die Versuchung" macht vollkommen süchtig. Ich bin absolut überwältigt und vermisse jeden einzelnen Charakter jetzt schon schmerzlich. Ich glaube ich habe ein neues Jahreshighlight gefunden. Hier vergebe ich natürlich die volle Punktzahl x unendlich und eine ganz klare Leseempfehlung. Lest dieses Buch, verfallt der Sucht und lernt die Royals lieben.








Veröffentlicht am 29.10.2017

Ein absolutes Highlight

Beautiful Liars, Band 1: Verbotene Gefühle
0 0



Titel: Beautiful Liars - Verbotene Gefühle
Reihe: Beautiful Liars; Band 1
1 Verbotene Gefühle ? 2 Gefährliche Sehnsucht
Autorin: Katherine McGee
Verlag: Ravensburger Verlag
Preis: 17,00 € Hardcover, ...



Titel: Beautiful Liars - Verbotene Gefühle
Reihe: Beautiful Liars; Band 1
1 Verbotene Gefühle ? 2 Gefährliche Sehnsucht
Autorin: Katherine McGee
Verlag: Ravensburger Verlag
Preis: 17,00 € Hardcover, 14,99 € EBook
Erscheinungsdatum: 23.08.2017
Seitenzahl: 512

Inhalt:

Manhattan, 2118: Im Penthouse des höchsten Gebäudes der Welt feiern die Reichen und Schönen eine rauschende Party. Für fünf von ihnen wird nach dieser Nacht nichts mehr so sein wie zuvor. Die wunderschöne Avery, die intrigante Leda, die verführerische Eris, die verzweifelte Rylin, der ehrgeizige Watt - einer von ihnen wird den Abend nicht überleben. [Quelle: Ravensburger Verlag]

Über die Autorin:

Katherine McGee kommt aus Houston, Texas. Sie hat Englisch und Französisch an der Princeton Universität studiert und hat einen Master in BWL von der Stanford Universität. Während ihren Jahren als Lektorin in New York schrieb sie bei Nacht und begann ihr Manuskript über das Leben in einem futuristischen Wolkenkratzer. [Quelle: Lovelybooks]


Erster Satz:


Das Gelächter und die Musik in der eintausendsten Etage dröhnten.


Meine Meinung:



Cover:

Das Cover finde ich echt wunderschön. Es hat meiner Meinung nach etwas Magisches. Ich mag die Farben und das Mädchen auf dem Hochhaus total. Es passt echt super zur Geschichte.


Schreibstil:

Das Buch hat einen wunderschön flüssigen und locker leichten Schreibstil. Die Geschichte ist aus der personalen Erzählerperspektive geschrieben und begleitet in jedem Kapitel entweder Avery, Leda, Eris, Rylin oder Watt. Die Kapitel sind schön kurz und enden nahezu alle mit kleinen Cliffhangern. Man konnte sich die Welt im Tower echt super gut vorstellen, auch wenn nicht alles bis ins kleinste Detail beschrieben war. Ich fand es absolut perfekt so.



Charaktere:

Die Charaktere sind in diesem Buch alle sehr speziell. Wirklich alle hatten ihre kleinen schmutzigen Geheimnisse und waren sehr unterschiedlich. Am Anfang hatte ich mit allen Charakteren so meine Schwierigkeiten. Nach und nach habe ich aber die meisten von ihnen total in mein Herz geschlossen. Die wunderhübsche Avery aus dem obersten Stock des Towers mochte ich sehr gerne, ich habe total mit ihr mitgelitten und gehofft. Ich fand sie wirklich sehr sympathisch und das Geheimnis, welches sie hütet, fand ich irgendwie gar nicht so schlimm. Mit ihrer besten Freundin Leda hatte ich so meine Probleme. Ich konnte zwar schon verstehen, wie sie sich fühlte, aber ich wurde mit ihr einfach nicht warm. Im Gegenteil, mit der Zeit wurde sie mir echt ein Dorn im Auge. Eris fand ich am Anfang ganz schön überheblich. Aber im Laufe des Buches hat sie sich einen recht großen Platz in meinem Herzen erarbeitet. Ich habe mit ihr wahrscheinlich sogar am meisten gelitten und gehofft. Rylin fand ich am Anfang irgendwie echt furchtbar. Aber nach und nach hat auch sie es geschafft, mich für sich einzunehmen. Ich konnte ihr Verhalten manchmal zwar null nachvollziehen, aber dennoch fand ich sie irgendwann echt toll. Watt war mir eigentlich am schnellsten sympathisch. Ihn fand ich echt super. Dann gab es noch eine Reihe anderer Charaktere wie Atlas, Cord und Mariel. Die fand ich alle auf ihre Art eigentlich echt toll.

Story:

Ich bin zerstört. Dieses Buch hat mich schlichtweg fertig gemacht. Ich habe gehofft, geliebt, gelitten und mit offenem Mund Seiten vor geblättert und weiter vorne weiter gelesen, weil ich es einfach nicht glauben wollte. Jeder der fünf Hauptcharaktere hat seine eigene Geschichte und sein eigenes kleines dunkles Geheimnis. Allein der Prolog machte mich dermaßen neugierig auf die Geschichte, dass ich wirklich sofort in der Geschichte gefangen war. Ich lernte also die Charaktere kennen und lieben und hatte die ganze Zeit im Hinterkopf, dass einer von ihnen nicht überleben wird. Das fand ich wirklich schrecklich. Ständig stellte ich andere Vermutungen auf, wer es sein könnte und warum. Es war wirklich ab der ersten Seite spannend und fesselnd. In jedem Kapitel kamen neue Enthüllungen, Intrigen, Geheimnisse und vieles mehr. Fast jedes einzelne noch so kurze Kapitel endete mit einem kleinen Cliffhanger. Auch die Welt im Tower nahm mich vollkommen für sich ein. Die ganze Technik fand ich wirklich unglaublich faszinierend. Kontaktlinsen mit denen man Nachrichten verschicken kann, telefonieren kann und Filme anschauen. Überall Touchscreens und Bots für Haushalt und vieles mehr. Es war wirklich faszinierend. Einiges davon hätte ich auch sehr gerne. Die Welt in den oberen Etagen war auch unglaublich Luxuriös. Wer hätte nicht gerne einen Kleiderschrank, wo man auf einem Touchscreen auswählen kann, was man anziehen möchte und es dann vom Kleiderschrank direkt rausgesucht bekommt?! In den unteren Etagen herrscht eher Armut und die Menschen leben in mini kleinen Wohnungen und kämpfen ums Überleben. Es gab echt ganz schöne Unterschiede von Etage zu Etage. Das Buch hat definitiv Suchtfaktor in allen Belangen. Von der Story her, von der Welt her und von den Charakteren her. Der Höhepunkt war definitiv das Ende. Das hat mich wirklich vollkommen zerstört. Es war unbeschreiblich und hat mein Herz zerrissen. Es war für mich auch definitiv ein kleiner Cliffhanger. Ich brauche unbedingt mehr vom Tower. Nur leider erscheint Band 2 erst im Herbst 2018.

Fazit:

"Beautiful Liars - Verbotene Gefühle" ist ein wirklich fantastisches Buch. Voller Geheimnisse, Intrigen, Lügen und Enthüllungen. Absolut fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite. Eine ganz klare Leseempfehlung und die volle Punktzahl x unendlich. Ein absolutes Highlight für mich.