Profilbild von -Sunny-

-Sunny-

Lesejury Star
offline

-Sunny- ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit -Sunny- über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.09.2020

Absolute Suchtgefahr

Celestial City - Akademie der Engel
0

Titel: Celestial City - Akademie der Engel
Reihe: Celestial City; Band 1
1 Jahr 1| 2 Jahr 2
Autorin: Leia Stone
Verlag: One
Preis: 6,99 € EBook; 17,- € Hardcover
Erscheinungsdatum: 28.08.2020
Seitenzahl: ...

Titel: Celestial City - Akademie der Engel
Reihe: Celestial City; Band 1
1 Jahr 1| 2 Jahr 2
Autorin: Leia Stone
Verlag: One
Preis: 6,99 € EBook; 17,- € Hardcover
Erscheinungsdatum: 28.08.2020
Seitenzahl: 368



Der Inhalt



Eine Welt zwischen Engeln und Dämonen
Als pechschwarze Flügel aus Brielles Rücken wachsen, ist klar, dass etwas völlig falsch läuft. Kann es sein, dass in ihr ein Dämon schlummert? Dennoch wird sie an der Fallen Academy der Engel aufgenommen. Mit ihren schwarzen Flügeln ist sie dort allerdings eine Außenseiterin. Da hilft es auch nicht, dass der attraktive Lincoln Grey ihr das Leben noch schwerer macht. Dann wird ihre Zugehörigkeit an der Academy von höchster Stelle angezweifelt, und damit ist das Chaos für Brielle perfekt ... [Quelle: One Verlag]

Die Autorin



Leia Stone ist eine Bestseller-Autorin, die schon zahlreiche Bücher veröffentlicht hat. Wenn sie nicht gerade mit ihren zwei Kindern durchs Haus tobt, schreibt sie neue Geschichten oder vergräbt ihre Nase in einem Buch. Zusammen mit ihrem Mann, den Zwillingen und dem Hund der Familie lebt sie in Arizona. [Quelle: One Verlag]

Der erste Satz



Meine Mutter schob die Tür zu meinem Zimmer auf und ließ Licht hereindringen.

Meine Meinung



Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Ich mag die komplette Gestaltung sehr gern und es passt sehr gut zum Inhalt.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön lockeren und humorvollem Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Brielle geschrieben. Einen Perspektivenwechsel gibt es in der Geschichte nicht, was mich aber überhaupt nicht gestört hat. Die Sichtweise ist für die Geschichte so absolut passend.

Charaktere

Brielle ist eine großartige Protagonistin. Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist schlagfertig, frech und tut alles für ihre Familie und Freunde. Ihre beste Freundin Shea finde ich auch total super. Sie ist noch eine Spur frecher und echt witzig. Die Beiden sind in Demon City aufgewachsen und dementsprechend einfach knallharte Kämpferinnen. Lincoln ist ein Celestial und soll sich um Brielle kümmern und sie trainieren. Er ist unglaublich heiß und geheimnisvoll.

Story

Wow, was für eine grandiose Geschichte. Ich konnte dieses Buch nur schwer zur Seite legen. Einmal angefangen entwickelte die Geschichte recht schnell absolutes Suchtpotential. Die Geschichte zieht einen sofort in ihren Bann. Es gibt sofort eine Menge verschiedener Dämonen und Engelarten zu entdecken, was mir unheimlich gut gefallen hat. Die Geschichte wird auch sehr schnell unheimlich spannend und wenn gerade mal eine kleine Spannungspause ist, wird es auf keinen Fall langweilig, denn dann sorgen Brielle und Lincoln für unterhaltsamen Schlagabtausch. Ich finde die beiden unheimlich lustig zusammen und musste auch super oft Lachen. Auch Shea sorgt für einige Lacher. Ich liebe den Humor in der Geschichte, dieser gibt der Geschichte neben der unheimlich interessanten Welt noch zusätzlichen pepp. Zudem gibt es nebenher auch noch supersüße Liebesgeschichten. Nach und nach werden immer mehr Geheimnisse aufgedeckt und die Spannung steigt ins unermessliche. Gegen Ende gibt es dann noch einen mega Schock und ich finde, dass es somit auch ein kleiner Cliffhanger ist. Ich freue mich schon sehr auf Band 2.

Mein Fazit



"Celestial City - Akademie der Engel Jahr 1" ist eine absolut geniale Fantasy-Geschichte in einer dystopischen Welt. Ein wundervoller Humor, großartige Charaktere und unglaubliche Spannung machen diese Geschichte für mich zu einem absoluten Highlight. Ich vergebe hier die volle Punktzahl x unendlich.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2020

Eine wundervolle Liebesgeschichte

Hoch wie der Himmel
0

Titel: Northern Love - Hoch wie der Himmel
Reihe: Northern Love; Band 1
1 Hoch wie der Himmel| 2 Tief wie das Meer | 3 Wild wie der Wind
Autorin: Julie Birkland
Verlag: Knaur
Preis: 4,99 € EBook; 10,99 ...

Titel: Northern Love - Hoch wie der Himmel
Reihe: Northern Love; Band 1
1 Hoch wie der Himmel| 2 Tief wie das Meer | 3 Wild wie der Wind
Autorin: Julie Birkland
Verlag: Knaur
Preis: 4,99 € EBook; 10,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 01.09.2020
Seitenzahl: 368



Der Inhalt



Als Ärztin nach Norwegen ans Meer – dieser Traum ist alles, was Annik nach dem Unfalltod ihres Mannes von ihrer großen Liebe geblieben ist. In dem beschaulichen Städtchen Lillehamn wagt sie mit ihrem kleinen Sohn Theo einen Neuanfang. Zwischen tiefen Wäldern, der rauen See und einem endlos wirkenden Himmel wird Anniks Schmerz mit jedem Tag ein wenig erträglicher. Wäre da nur nicht Krister Solberg, ihr wortkarger Boss. Annik ist sich sicher, dass der attraktive Chirurg sie nicht leiden kann. Doch unberührt lässt er sie nicht. Krister allerdings hat seine ganz eigenen Gründe, der neuen Ärztin in seiner Praxis zunächst aus dem Weg zu gehen. Nur langsam finden die beiden zueinander. Aber was ist mit Kristers gefährlichem Geheimnis? Und kann Annik ihr Herz noch einmal einem Mann öffnen? [Quelle: Knaur Verlag]

Die Autorin



Julie Birkland hat aus Versehen nicht Theaterwissenschaften, sondern Architektur studiert, bevor sie zu schreiben anfing. Sie war schon Vieles – Zimmermann, Architektin, Journalistin – und ist nun endlich angekommen, wo sie immer hinwollte: bei spannenden und romantischen Geschichten über Menschen, die Schwierigkeiten überwinden. Mit vier Kolleginnen gründete Julie das Autorenlabel Ink Rebels. Wenn sie nicht am Schreibtisch sitzt, lässt sie sich in der Natur den Wind um die Nase wehen, sei es in Kanada, Norwegen oder an der Ostsee. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Hamburg am Deich. [Quelle: Knaur Verlag]

Der erste Satz



Wahrscheinlich gehörte es nicht zu Anniks brillantesten Ideen, sich heute Abend in der fast leeren Wohnung der letzten Weißweinflasche zu widmen.

Meine Meinung



Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Ich mag die Farben sehr gerne. Es strahlt eine wunderschöne Harmonie aus und passt meiner Meinung nach perfekt zur Geschichte.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön locker leichten Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Diese begleitet die Protagonisten Annik und Krister. Trotz der Perspektive habe ich mich den Charakteren kein bisschen fern gefühlt und konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen.

Charaktere

Annik hat ihren Mann verloren und fängt nun in Norwegen mit ihrem kleinen Sohn Theo ein neues Leben an. Sie ist eine tolle Person und tut einfach alles für ihren Sohn. Theo ist ein wirklich süßes Kind. Krister ist ein herzensguter Mensch, auch wenn er anfangs wirklich sehr wortkarg und distanziert ist. Für sein Verhalten hat er einen guten Grund. Außerdem hat Krister ein gefährliches Geheimnis. Seine Schwester Alva ist eine wundervolle Frau. Sie ist einfach unglaublich lieb und nett. Auch Alvas Zwillingsbruder Espen ist toll, wenn auch das komplette Gegenteil von Krister. Espen ist ein echter Weiberheld und lässt absolut nichts anbrennen. Eigentlich sind alle Charaktere in der Geschichte einfach wundervoll. Das ganze kleine Örtchen Lillehamn mit seinen Einwohnern ist absolut zauberhaft.

Story

Diese Geschichte schaffte es bereits auf den ersten Seiten mich komplett zu berühren. Ich konnte sofort komplett in der Geschichte abtauchen und alles um mich herum vergessen. Ich liebe Geschichten in kleinen Städten wo jeder jeden kennt und alle füreinander da sind. Von daher ist diese Geschichte einfach absolut perfekt für mich. Die Charaktere sind alle so wundervoll und ich liebe diesen tollen Zusammenhalt. Die Geschichte geht einfach unglaublich ans Herz. Die Entwicklung der Liebesgeschichte ist wunderschön. Die Seiten flogen nur so dahin und ich fieberte richtig mit, da ich wusste, dass aufgrund Kristers Geheimnis noch irgendwann das böse Erwachen kommen muss. Ich habe unglaublich mit den Charakteren gelitten und mein Herz war gebrochen. Als ich dann dachte nun wird alles gut, kam natürlich noch einmal ein riesen Schock. Das Ende ist dann allerdings wunderschön und geht total ans Herz. Es ist wirklich schwer das alles in Worte zu fassen, ohne zu viel zu verraten. Die Geschichte ist von vorne bis hinten einfach großartig. Ich freue mich schon total auf Espens Geschichte in Band 2.

Mein Fazit



"Northern Love - Hoch wie der Himmel" ist eine wundervolle Liebesgeschichte die total berührt und sehr ans Herz gehts. Mit großartigen Charakteren, einer tollen Harmonie und einem wundervollen kleinen Örtchen überzeugt die Geschichte auf ganzer Linie. Ich liebe einfach alles an der Geschichte. Ich vergebe hier natürlich die volle Punktzahl.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.09.2020

Ein guter Abschluss, aber mit Schwächen

Beastmode 2: Gegen die Zeit
0

Titel: Beastmode - Gegen die Zeit
Reihe: Beastmode; Band 2
1 Es beginnt | 2 Gegen die Zeit
Autor: Rainer Wekwerth
Verlag: Planet!
Preis: 12,99 € EBook; 17,- € Paperback
Erscheinungsdatum: 13.08.2020
Seitenzahl: ...

Titel: Beastmode - Gegen die Zeit
Reihe: Beastmode; Band 2
1 Es beginnt | 2 Gegen die Zeit
Autor: Rainer Wekwerth
Verlag: Planet!
Preis: 12,99 € EBook; 17,- € Paperback
Erscheinungsdatum: 13.08.2020
Seitenzahl: 320



Der Inhalt



Die abenteuerliche Reise von Malcom, Damon, Amanda, Wilbur und Jenny – fünf Jugendliche mit übernatürlichen Fähigkeiten – ist noch nicht zu Ende. Sie stehen kurz davor, das Geheimnis um das mysteriöse Energiefeld im Pazifik zu lüften. Doch dann kommen sie einer ungeheuerlichen Wahrheit auf die Spur, die alles verändert. [Quelle: Planet! Verlag]

Der Autor



Rainer Wekwerth hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und dafür Preise gewonnen. Zuletzt die Jugendbuchpreise Segeberger Feder, Goldene Leslie und Ulmer Unke. Mit seiner "Labyrinth"-Trilogie landete er zudem auf der Spiegelbestsellerliste. Die Kinoverfilmung ist in Vorbereitung. Seine "Pheromon"-Buchreihe, erschienen bei Planet!, wurde für vier weitere Buchpreise nominiert, darunter für den renommierten Buxtehuder Bullen und den Deutschen Phantastik Preis. [Quelle: Planet! Verlag]

Der erste Satz



>>Kennen wir uns?<<, fragte die Frau vor ihm.

Meine Meinung



Cover

Das Cover finde ich richtig toll. Es ist ein sehr schöner Eyecatcher.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem flüssigen Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Die Perspektive passt für diese Geschichte meiner Meinung nach sehr gut, da ich so direkt alle Blickwinkel verstehen konnte.

Charaktere

Die Charaktere kenne ich ja allesamt schon aus Band 1. Die temparamentvolle Amanda, eine fünftausend Jahre alte Göttin. Der zweihundert Jahre alte Dämon Grey. Der tättowierte Wilbur, der die Zeit anhalten kann. Jenny, ein Mädchen, halb Mensch und halb Maschine. Und natürlich unseren kleinen Schlaumeier Malcolm, der immer und auf alles eine Antwort parat hat. Ich finde die Charaktere nach wie vor alle super interessant.

Story

Die Geschichte geht direkt gut los und soweit ich mich erinnern kann direkt da weiter, wo Band 1 endete. Ich muss sagen, dass mir so ein kurzer Rückblick gefehlt hat. Auch wenn Band 1 noch nicht so lange her ist, habe ich gemerkt, dass ich scheinbar doch sehr viel vergessen hatte. Leider gibt es nicht wirklich Erinnerungshilfen. Nach und nach kamen aber die Erinnerungen zurück und ich wusste wieder genau, worum es geht. Die 5 tun weiterhin alles dafür, um ihre Mission zu erfüllen und die Welt zu retten. Da es sich um Band 2 handelt, war das alles nichts wirklich Neues. Was mich in Band 1 noch total begeistert konnte und mich so überrascht hat, fehlte mir in Band 2 einfach total. Ich finde es gibt ziemlich wenig Überraschungen, wenn nicht sogar gar keine. Die Welt, die der Autor erschaffen hat, ist trotzdem noch sehr interessant, aber diesmal fehlte mir einfach das gewisse Etwas. Ich wollte natürlich trotzdem wissen, wie die Geschichte ausgeht, aber so richtig durchgehend gefesselt hat sie mich definitiv nicht. Es gibt zwar immer mal wieder interessante Dinge und es wird zwischendurch auch definitiv mal richtig spannend, aber halt nicht durchgehend. Und dann rückte das Ende immer näher und ich habe kurzzeitig überlegt, ob es noch einen dritten Band geben wird, da einfach nicht mehr viele Seiten übrig waren, aber noch kein Ende in Sicht. Dann ging jedoch alles Schlag auf Schlag und die Geschichte war zu Ende. Das Ende finde ich irgendwie etwas enttäuschend. Es ging mir einfach alles viel zu schnell und war im Vergleich zum Rest der Dilogie ziemlich unspektakulär. Ich finde das wirklich super schade. Dennoch ist die Geschichte trotz der Schwächen ein guter Abschluss.

Mein Fazit



"Beastmode - Gegen die Zeit" ist ein guter Abschluss der Beastmode - Dilogie. Es gibt wieder interessante Charaktere und eine tolle Welt. Leider konnte mich die Geschichte aber nicht durchgehend fesselnd und so wirklich Überraschungen gibt es auch nicht. Das Ende ist mir zu unspektakulär und ging viel zu schnell von statten. Ich kann hier daher leider nur 3 von 5 Punkten vergeben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.08.2020

Eine geniale Dystopie

Autumn & Leaf
0

Titel: Autumn & Leaf
Einzelband
Autorin: J. K. Bloom
Verlag: Sternensand
Preis: 4,99 € EBook; 14,90 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 17.01.2020
Seitenzahl: 448

Der Inhalt

551 und 556. Das sind ihre Produktnummern, ...

Titel: Autumn & Leaf
Einzelband
Autorin: J. K. Bloom
Verlag: Sternensand
Preis: 4,99 € EBook; 14,90 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 17.01.2020
Seitenzahl: 448



Der Inhalt



551 und 556. Das sind ihre Produktnummern, denn sie wurden von einer Maschine erschaffen und in einem Institut großgezogen, wo sie darauf warten, verkauft zu werden. Sie sehen aus wie Menschen, besitzen jedoch keinerlei Rechte, dürfen keine Gefühle haben und schon gar keinen Umgang miteinander pflegen. Doch Autumn und Leaf geben sich Namen, lieben sich in aller Heimlichkeit und planen, zu fliehen. Als Leaf ausgerechnet an einen grausamen Mann verkauft werden soll, muss alles schnell gehen und die Flucht steht kurz bevor. Doch da erfährt Leaf, dass sich Autumn allein davongestohlen hat, ohne sie mitzunehmen. Ihr bleibt nur, sich ihrem Schicksal zu ergeben, denn ohne ihn ist sie eben nur 556. Ein Produkt, dazu verdammt, für die perversen Fantasien ihres neuen Besitzers herzuhalten. Sie ahnt nicht, dass die wahre Grausamkeit ihr noch bevorsteht, denn Autumn hat das Institut nicht freiwillig verlassen … [Quelle: Sternensand Verlag]

Die Autorin



J. K. Bloom schreibt schon, seit sie elf Jahre alt ist. Das Erschaffen neuer Welten ist ihre Leidenschaft, seitdem sie das erste Mal ein Gefühl für ihre Geschichten bekam. Sie ist selbst abenteuerlustig und reist sehr gern. Wenn sie ihre Nase nicht gerade zwischen die Seiten eines Buches steckt, schreibt sie, beschäftigt sich mit ihren zwei Katzen oder plant schon die nächste Reise an einen unbekannten Ort. [Quelle: Sternensand Verlag]

Der erste Satz



Ein warmer Sonnenstrahl kitzelt meine Nase, als sich dieser einen Weg durch die Schlitze der zugezogenen Vorhänge bahnt.

Meine Meinung



Cover

Das Cover finde ich super schön. Ich mag die komplette Gestaltung unheimlich gerne. Vor allem das goldene Blatt als Eyecatcher.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil im Wechsel aus der Sicht von Leaf und Autumn geschrieben. Ich finde die Perspektivwechsel absolut gelungen, da ich so sofort wusste was auf beiden Seiten passiert.

Charaktere

Die Protagonistin Leaf und der Protagonist Autumn sind Wunschkinder. Das heißt Produkte, die von einem Institut hergestellt wurden. Jedoch haben die beiden Gefühle, wie jeder Mensch und lieben sich abgöttisch. Sie kämpfen für ihre Liebe und wollen unbedingt ein gemeinsames Leben führen, wenn sie nach ihrem vollendeten 18. Lebensjahr endlich in Freiheit sind. Beide sind mir unheimlich sympathisch. Sie tun alles dafür sich gegenseitig zu beschützen.

Story

Wow, was für eine krasse Geschichte. Ich bin immer noch total aufgewühlt. Die Geschichte beginnt sofort unheimlich spannend und ließ mich bis zum Schluss auch nicht mehr los. Ich war total gefangen in dieser Welt voller Wunschkinder, die um ihre Rechte und teilweise auch um ihr Überleben kämpfen. Manchmal fand ich die Geschichte richtig schockierend und habe furchtbar mit den Charakteren gelitten. Ich möchte eigentlich auch gar nicht mehr so viel über die Geschichte verraten, da ihr euch unbedingt selber eure Meinung bilden solltet. Ich kann nur so viel sagen, dass mich diese Dystopie wirklich vollkommen in ihren Bann gezogen hat und mich auch total berührt hat. Sie ist von vorne bis hinten absolut fesselnd und auch die Liebesgeschichte ist wirklich wunderschön. Es gibt einige Überraschungen und Schocks, die mich echt fassungslos zurückgelassen haben. Außerdem gibt es einen unglaublich fiesen Feind. Das Ende finde ich absolut gelungen und ist definitiv ein würdiger Abschluss für diese tolle Geschichte.

Mein Fazit



"Autumn & Leaf" ist eine grandiose Dystopie mit tollen Charakteren und einem absolut grausamen Feind. Die Geschichte ist durchweg fesselnd und hat noch dazu eine wunderschöne Liebesgeschichte zu bieten. Für mich ist die Geschichte ein echtes Highlight. Ich vergebe hier die volle Punktzahl.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.08.2020

Eine grandioses Finale

3 Lilien, Das dritte Buch des Blutadels
0

Titel: 3 Lilien - Das dritte Buch des Blutadels
Reihe: 3 Lilien - Bücher des Blutadels; Band 3
1 Das erste Buch des Blutadels| 2 Das zweite Buch des Blutadels | 3 Das dritte Buch des Blutadels
Autorin: ...

Titel: 3 Lilien - Das dritte Buch des Blutadels
Reihe: 3 Lilien - Bücher des Blutadels; Band 3
1 Das erste Buch des Blutadels| 2 Das zweite Buch des Blutadels | 3 Das dritte Buch des Blutadels
Autorin: Rose Snow
Verlag: Ravensburger
Preis: 3,99 € EBook; 9,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 17.06.2020
Seitenzahl: 384



Der Inhalt



Während die Heiratsverhandlungen mit dem dunklen Fürstensohn Marcus von Kaltenburg weitergehen, setzen Vitus und Lorelai alles daran, das Leben ihrer Schwester Sophie zu retten. Dabei kommen sich die beiden immer näher und schrecken auch nicht davor zurück, selbst die Gesetze des Scharlachroten Buches zu brechen. Doch gerade in diesen unsicheren Zeiten ist Vorsicht geboten, denn durch die ungeklärte Mordserie steht das Hohe Herrscherhaus unter Druck und Lorelai muss eine folgenschwere Entscheidung treffen … [Quelle: Ravensburger Verlag]

Die Autorin



Hinter dem Pseudonym "Rose Snow" stecken Ulrike Mayrhofer und Carmen Schmit. Zusammen sind sie 75 Jahre alt, haben zwei Männer, sechs Kinder und einen Hund. Seit ihrer Schulzeit sind die beiden befreundet und schreiben trotz der Distanz Hamburg-Wien. Sie teilen nicht nur den gleichen Humor, sondern auch die Liebe zum Geschichtenerzählen — die beste Grundlage, um zusammen Bücher zu schreiben. [Quelle: Ravensburger Verlag]

Der erste Satz



>>Und hier sind wir sicher?<<, fragte ich, als ich das dunkle Wohnzimmer der Altbauwohnung betrat.

Meine Meinung



Cover

Das Cover finde ich richtig schön. Ich mag die Farbe und die Innengestaltung sehr. Zudem passt die komplette Reihe so schön harmonisch zusammen.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Lorelei geschrieben. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und hat eine schön humorvolle Art. Einen Perspektivenwechsel gibt es in der Geschichte nicht, was ich aber überhaupt nicht schlimm finde.

Charaktere

Die Protagonistin Lorelei ist mir immer noch sehr sympathisch. Sie tut alles dafür, um ihre Familie und Freunde zu beschützen, auch wenn sie dabei ihr eigenes Glück hintenanstellen muss. Zudem ist sie herrlich frech und sehr schlagfertig. Vitus finde ich auch absolut super. Er tut ebenfalls alles dafür, um seine Familie und Freunde zu beschützen und ist in diesem Band auch nicht mehr ganz so in sich gekehrt. Sogar Annegret und Aleksander sind mir inzwischen sympathisch, denn sie sind tatsächlich nicht nur Eisklötze. Patric ist immer noch frech wie eh und je und der Schlagabtausch mit Lorelei immer noch sehr unterhaltsam. Hach eigentlich habe ich nach und nach inzwischen fast alle Charaktere in mein Herz geschlossen. Zumindest die von den Familien von Rabenau und von Wittgenstein. Den Zusammenhalt, wenn es drauf ankommt, finde ich in den Familien einfach total genial.

Story

Tja nun ist es soweit ich habe Band 3 beendet und bin super traurig, da nun eine wirklich grandiose Reihe zu Ende ist. Die Geschichte schaffte es wieder sofort mich vollkommen zu fesseln und ich war sofort angekommen in der Welt des Blutadels. Die Geschichte geht nahtlos da weiter, wo Band 2 geendet hat und hatte direkt wieder eine unglaubliche Sogwirkung auf mich. Auch dieses Buch hat wieder eine wunderschöne Leichtigkeit und lässt sich einfach richtig gut lesen. Zudem hat die Geschichte einen tollen Humor und es gibt immer mal wieder was zu Lachen. Neben den großartigen Charakteren hält das Buch auch wieder jede Menge Überraschungen und Schocks bereit. Es gibt wieder allerhand neue Entdeckungen und ist wirklich durchgehend spannend. Es werden eine Menge Geheimnisse gelüftet, die die Welt des Blutadels vollkommen auf den Kopf stellen. Es ist wirklich einfach mega fesselnd. Der Show-down am Ende hatte es dann nochmal richtig in sich und ich habe absolut nicht damit gerechnet. Das Ende finde ich wunderschön und es ist definitiv ein würdiger Abschluss für diese geniale Reihe.

Mein Fazit



"3 Lilien - Das dritte Buch des Blutadels" ist ein grandioser Abschluss dieser wundervollen Trilogie. Das Finale steht den beiden ersten Bänden in nichts nach und überzeugt mich ebenfalls auf ganzer Linie. Mit jeder menge Überraschungen und Schocks, tollen Charakteren und einem schönen Humor ist auch Band 3 für mich ein absolutes Highlight. Also: Lest diese Reihe! Es lohnt sich wirklich. Ich vergebe hier die volle Punktzahl x unendlich.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere