Profilbild von -Sunny-

-Sunny-

Lesejury Star
offline

-Sunny- ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit -Sunny- über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.10.2021

Eine wundervolle Geschichte

Desires of a Rebel Girl
0

Titel: Desires of a Rebel Girl
Reihe: Baileys-Serie; Band 6
1 Lessons from a One-Night-Stand | 2 Kisses from the Guy next Door | 3 Twist of a Love Affair | 4 Falling for my Brother's Best Friend | 5 Confessions ...

Titel: Desires of a Rebel Girl
Reihe: Baileys-Serie; Band 6
1 Lessons from a One-Night-Stand | 2 Kisses from the Guy next Door | 3 Twist of a Love Affair | 4 Falling for my Brother's Best Friend | 5 Confessions of a Bad Boy | 6 Desires of a Rebel Girl | 7 Secrets of a Small Town Girl
Autorin: Piper Rayne
Verlag: Ullstein/Forever
Preis: 4,99 € EBook; 12,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 30.08.2021
Seitenzahl: 320



Der Inhalt


Phoenix Bailey hat seit der Highschool nur einen Traum: Sie möchte Sängerin werden. Als der berühmte Musikproduzent Griffin nach Lake Starlight zieht, kann sie ihr Glück kaum fassen. Sie nutzt die Chance, sich zu bewerben, und bekommt eine Zusage. Allerdings ist Griffin auf der Suche nach einer Nanny für seinen Sohn und nicht nach einem neuen Talent. Phoenix beginnt als Babysitterin und versucht, Griffin von ihren Gesangsfähigkeiten zu überzeugen. Aber je enger die beiden zusammenarbeiten, desto näher kommen sie sich. Und es fällt ihnen immer schwerer, Berufliches von Privatem zu trennen ... [Quelle: Ullstein/Forever Verlag]

Die Autorin


Piper Rayne ist das Pseudonym zweier USA Today Bestseller-Autorinnen. Mehr als alles andere lieben sie sexy Helden, unkonventionelle Heldinnen, die sie zum Lachen bringen, und viel heiße Action. Und sie hoffen, du liebst das auch! [Quelle: Ullstein Verlag]

Der erste Satz


>>Hat er gerade in der Nase gebohrt?<<, fragt Sedona.

Meine Meinung



Cover
Das Cover finde ich echt schön. Ich mag die Farben und die komplette Gestaltung sehr gerne.

Schreibstil
Die Geschichte ist in einem schön lockeren Schreibstil im Wechsel aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Phoenix und des Protagonisten Griffin geschrieben. Ich finde den Schreibstil wunderbar angenehm und die Perspektivwechsel absolut passend.

Charaktere
Phoenix ist eine echte Granate. Ich finde sie unheimlich erfrischend und einfach supercool. Ich mag sie unheimlich gerne. Auch Griffin ist mir sehr ans Herz gewachsen. Er ist einfach ein richtig toller Kerl. Sein Sohn Maverick ist zu Beginn noch ein bisschen schwierig, aber nachdem er dem Bailey-Charme erlegen ist, ist auch er ein echt toller Kerl geworden. Die anderen Baileys finde ich natürlich nach wie vor absolut genial. Grandma Dori hat mich wieder mal mit einigen Aktionen sehr zum Lachen gebracht. Ich liebe diese Familie.

Story
Oh man und schon wieder ist eine grandiose Baileys Geschichte zu Ende. Es war wieder einfach wundervoll nach Lake Starlight zu Familie Bailey zurückzukehren. Die Geschichte hat mich wieder von Beginn an in ihren Bann gezogen. Ich liebe Phoenix und Griffins Geschichte. Das Gefühlschaos und der Herzschmerz sind so schön greifbar und die beiden sind einfach super süß zusammen. Auch der Humor ist hier wieder einfach wundervoll. Ebenso die wundervollen Charaktere, die mir so sehr ans Herz gewachsen sind. Es ist wieder einmal eine absolute Wohlfühlgeschichte aus dem Bailey Universum. So schade, dass es jetzt noch eine Weile dauert, bis Junos Geschichte erscheint. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr darauf.

Mein Fazit


"Desires of a Rebel Girl" ist eine wunderschöne Liebesgeschichte mit absolutem Wohlfühlfaktor. Ich liebe den Humor und die Charaktere total. Jeder Band dieser Reihe ist einfach genial. Für mich ein absolutes Highlight. Hier vergebe ich natürlich die volle Punktzahl.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2021

Eine geniale Fortsetzung

The Block (The Loop 2)
0

Titel: The Block
Reihe: The Loop; Band 2
1 The Loop | 2 The Block
Autorin: Ben Oliver
Verlag: Carlsen
Preis: 8,99 € EBook; 15,- € Softcover
Erscheinungsdatum: 23.09.2021
Seitenzahl: 368

Der Inhalt
Luka ...

Titel: The Block
Reihe: The Loop; Band 2
1 The Loop | 2 The Block
Autorin: Ben Oliver
Verlag: Carlsen
Preis: 8,99 € EBook; 15,- € Softcover
Erscheinungsdatum: 23.09.2021
Seitenzahl: 368



Der Inhalt


Luka ist wieder im Gefängnis und diesmal ist es schlimmer als jemals zuvor. Im Block kann er die manipulierten Bilder in seinem Kopf nicht länger von der Realität unterscheiden. Dennoch gelingt ein riskanter Ausbruch und führt ihn und seine Freunde wieder zusammen. Versteckt im Herzen der zerstörten Stadt wird Luka allmählich das Ausmaß ihrer Mission klar: Um den Krieg zu gewinnen, müssen sie Happy besiegen, das alles beherrschende System. Und so ziehen die Jugendlichen mit ihrer stärksten und einzigen Waffe in den Kampf gegen die künstliche Intelligenz: ihrer Freundschaft. [Quelle: Carlsen Verlag]

Die Autorin


Ben Oliver unterrichtet Englisch an der High School und schreibt seit seinem siebten Lebensjahr Geschichten. »The Loop« ist sein Roman-Debüt.[Quelle: Carlsen Verlag]

Der erste Satz


Wir haben einen hohen Preis bezahlt für den Sieg über Happy.

Meine Meinung



Cover
Das Cover finde ich sehr cool. Ich mag die komplette Gestaltung sehr gerne. Vor allem den farbigen Buchschnitt. Es passt einfach perfekt zur Geschichte.

Schreibstil
Die Geschichte ist in einem locker leichten Schreibstil aus der Sicht des Protagonisten Luka geschrieben. Einen Perspektivwechsel gibt es hier nicht, was mich aber auch nicht gestört hat.

Charaktere
Luka ist ein absolut starker Charakter. Er kämpft für Gerechtigkeit und tut alles für seine Freunde. Er liebt Bücher und ist einfach unheimlich sympathisch. Es gibt natürlich noch viel mehr Charaktere außer Luka. Da ich aber dann einiges spoilern würde, wenn ich hier auf die einzelnen eingehe, sage ich da nichts weiter zu. Meiner Meinung nach haben alle ihre Daseinsberechtigung und sind mir teilweise richtig ans Herz gewachsen.

Story
Was für ein toller zweiter Band. Ich hatte erst Angst, dass ich nicht mehr genug von Band 1 weiß, aber diese Angst ist definitiv unbegründet gewesen. Ich war sofort wieder in der Geschichte gefangen und konnte vollkommen abtauchen in die grausame Welt von Luka. Es werden immer wieder Hinweise eingestreut, was in Band 1 so passiert ist und auch zu den Charakteren ein paar Infos, die man vielleicht vergessen hatte. Das finde ich echt super gelöst und hat mir den Einstieg viel leichter gemacht. Die Geschichte ist meiner Meinung nach durchgehend spannend und hat auch einige Überraschungen und Schocks zu bieten. Die Welt ist einfach unbeschreiblich grausam und ich habe unglaublich mitgefiebert. Der Show-down am Ende hat es dann wie erwartet richtig in sich und ich bin immer noch sehr schockiert von dem Ende. Das Ende ist wirklich richtig fies. Ich bin sehr gespannt auf den dritten Band.

Mein Fazit


"The Block" ist ein superspannender Folgeband. Die Geschichte ist durchgehend spannend und aufregend und hat mich vollkommen in ihren Bann gezogen. Für mich ein absolutes Highlight. Hier vergebe ich natürlich die volle Punktzahl.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.10.2021

Ein geniales Finale

19 - Das dritte Buch der magischen Angst
0

Titel: 19 Das dritte Buch der magischen Angst
Reihe: Die Bücher der magischen Angst; Band 3
1 Das erste Buch der magischen Angst | 2 Das zweite Buch der magischen Angst| 3 Das dritte Buch der magischen ...

Titel: 19 Das dritte Buch der magischen Angst
Reihe: Die Bücher der magischen Angst; Band 3
1 Das erste Buch der magischen Angst | 2 Das zweite Buch der magischen Angst| 3 Das dritte Buch der magischen Angst
Autorin: Rose Snow
Verlag: Ravensburger
Preis: 4,99 € EBook; 9,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 19.03.2021
Seitenzahl: 320



Der Inhalt


Wer die Angst besiegen will, muss sich ihr stellen.
Ryans Verrat hat Widney das Herz gebrochen. Voller Wut darüber, auf ihn hereingefallen zu sein, flieht sie zusammen mit den Sonnenkriegern aus New York. Währenddessen verbreitet der altägyptische Totengott Chons Angst und Schrecken in der Stadt. Er könnte Widney und ihre Freunde jederzeit aufspüren – und die einzige Möglichkeit, ihn zu besiegen, ist, sich in das feindliche Hauptquartier der Sichelträger zu begeben. Dafür setzt Widney nicht nur ihr eigenes Leben aufs Spiel, sondern auch das der Menschen, die sie liebt …[Quelle: Ravensburger Verlag]

Die Autorin


Hinter dem Pseudonym »Rose Snow« stecken Ulrike Mayrhofer und Carmen Schmit. Zusammen sind sie 80 Jahre alt, haben zwei Männer, sieben Kinder und drei Katzen. Die beiden Österreicherinnen mögen Zahlen, große und kleine, schreiben gerne, zusammen oder alleine, und teilen nicht nur den gleichen Humor, sondern auch die Liebe zum Geschichtenerfinden, die sich trotz der Distanz Wien-Hamburg in unzähligen Büchern verwirklicht. [Quelle: Ravensburger Verlag]

Der erste Satz


Es heißt, die Liebe macht einen stark.

Meine Meinung



Cover
Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich mag den Farbton und die gesamte Gestaltung sehr gerne.

Schreibstil
Die Geschichte ist in einem schön locker leichten Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Widney geschrieben. Einen Perspektivwechsel gibt es nicht, was hier aber auch überhaupt nicht schlimm ist.

Charaktere
Widney finde ich immer noch super cool. Sie ist eine richtige Kämpferin und ich mag sie sehr gerne. Auch die anderen Charaktere aus der WG mag ich unheimlich gerne. Zudem sind mir einige weitere sehr ans Herz gewachsen. Ich möchte aber nicht zu viel von der Geschichte verraten, daher gehe ich da mal nicht näher drauf ein.

Story
Wow, was für ein geniales Finale. Es war definitiv die richtige Entscheidung den dritten Band direkt nach dem zweiten zu lesen. Ich war sofort gefangen in der Geschichte und es ist einfach durchgehend spannend. Direkt zu Beginn gibt es neue Enthüllungen, die die Spannung ganz oben halten. Es gibt immer wieder Überraschungen und Schocks, wodurch die Spannung eigentlich nie wirklich abnimmt. Die Charaktere sind mir soooo unheimlich ans Herz gewachsen, sie sind wie gute Freunde geworden. Der Show-down hat es richtig in sich und ist auf der einen Seite richtig toll, auf der anderen aber auch irgendwie etwas traurig. Das Ende gefällt mir sehr gut und der Epilog rundet das Ganze noch wunderschön ab. Eine wirklich geniale Reihe.

Mein Fazit


"Das dritte Buch der magischen Angst" ist ein absolut geniales Finale. Auch Band 3 ist einfach ein totales Highlight für mich. Von Beginn bis Ende spannend und voller Überraschungen. Ich liebe diese Reihe. Hier vergebe ich daher die volle Punktzahl.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.10.2021

Eine tolle Fortsetzung

19 - Das zweite Buch der magischen Angst
0

Titel: 19 Das zweite Buch der magischen Angst
Reihe: Die Bücher der magischen Angst; Band 2
1 Das erste Buch der magischen Angst | 2 Das zweite Buch der magischen Angst| 3 Das dritte Buch der magischen ...

Titel: 19 Das zweite Buch der magischen Angst
Reihe: Die Bücher der magischen Angst; Band 2
1 Das erste Buch der magischen Angst | 2 Das zweite Buch der magischen Angst| 3 Das dritte Buch der magischen Angst
Autorin: Rose Snow
Verlag: Ravensburger
Preis: 4,99 € EBook; 9,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 18.12.2020
Seitenzahl: 384



Der Inhalt


Wer die Angst besiegen will, muss sich ihr stellen.
Nie hätte Widney gedacht, dass ihre WG sie von Anfang an belogen hat. Selbst Quentin, für den sie schon lange mehr als nur freundschaftliche Gefühle hegt, hat sie schamlos hintergangen. Trotzdem gibt es für Widney keinen anderen Ausweg, als mit ihren Mitbewohnern zusammenzuarbeiten und sich bei den Sichelträgern einzuschleusen. Schnell findet sie sich in der jahrhundertealten Fehde zwischen Sonnenkriegern und Sichelträgern wieder und weiß nicht, wem sie glauben soll. Im Hauptquartier der Sichelträger steht sie unter der ständigen Gefahr aufzufliegen und kann sich nur eines gewiss sein: dass die Angst ihr ständiger Begleiter ist. [Quelle: Ravensburger Verlag]

Die Autorin


Hinter dem Pseudonym »Rose Snow« stecken Ulrike Mayrhofer und Carmen Schmit. Zusammen sind sie 80 Jahre alt, haben zwei Männer, sieben Kinder und drei Katzen. Die beiden Österreicherinnen mögen Zahlen, große und kleine, schreiben gerne, zusammen oder alleine, und teilen nicht nur den gleichen Humor, sondern auch die Liebe zum Geschichtenerfinden, die sich trotz der Distanz Wien-Hamburg in unzähligen Büchern verwirklicht. [Quelle: Ravensburger Verlag]

Der erste Satz


Atme, Widney.

Meine Meinung



Cover
Das Cover gefällt mir ganz gut. Die Gestaltung finde ich echt schön. Der Farbton ist jetzt nicht ganz so meins, aber ich finde es trotzdem sehr passend.

Schreibstil
Die Geschichte ist in einem schön locker leichten Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Widney geschrieben. Einen Perspektivwechsel gibt es nicht, was mich aber nicht gestört hat. Ich denke das hätte ihr auch überhaupt nicht gepasst.

Charaktere
Widney finde ich nach wie vor spitze. Sie ist immer noch schön frech und schlagfertig. Sie ist mir sehr ans Herz gewachsen. Ihre Freundin Kim finde ich auch immer noch super cool und echt sehr sympathisch. Die Leute in der WG mag zum größten Teil ich auch nach wie vor ganz gerne. Dann lernen wir in diesem Band noch eine ganze Menge neuer Charaktere kennen. Ich gehe jetzt mal nicht weiter auf die anderen Charaktere ein, macht euch besser euer eigenes Bild.

Story
Ich muss sagen, dass ich diesmal tatsächlich ein klein wenig gebraucht habe um wieder in die Geschichte rein zu kommen. Was eigentlich sehr unüblich ist bei Rose Snow. Aber das ging dann doch recht schnell und ich habe auch den zweiten Band total inhaliert. Wir lernen neue Charaktere kennen und machen interessante Entdeckungen. Zwischendurch habe ich immer wieder gezweifelt, wer denn nun gut oder böse ist und war mir einfach super unsicher. Bis es dann zum absoluten Knall kam. Damit habe ich wirklich überhaupt nicht gerechnet und ich bin immer noch total schockiert. Rose Snow hat es mal wieder geschafft mich vollkommen zu überraschen und mich sprachlos zurückzulassen. Das Ende ist dann noch mal zusätzlich super fies und ein echt gemeiner Cliffhanger. Ich bin froh, dass ich auch Band 3 schon habe und werde nun direkt weiterlesen.

Mein Fazit


"Das zweite Buch der magischen Angst" ist ein genialer Folgeband der Bücher der magischen Angst. Rose Snow schafft es mal wieder mich vollkommen zu überraschen und sprachlos zu machen. Für mich ein echtes Highlight. Hier vergebe ich daher die volle Punktzahl.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.09.2021

Eine wundervolle Liebesgeschichte

Confessions of a Bad Boy
0

Titel: Confessions of a Bad Boy
Reihe: Baileys-Serie; Band 5
1 Lessons from a One-Night-Stand | 2 Kisses from the Guy next Door | 3 Twist of a Love Affair | 4 Falling for my Brother's Best Friend | 5 Confessions ...

Titel: Confessions of a Bad Boy
Reihe: Baileys-Serie; Band 5
1 Lessons from a One-Night-Stand | 2 Kisses from the Guy next Door | 3 Twist of a Love Affair | 4 Falling for my Brother's Best Friend | 5 Confessions of a Bad Boy | 6 Desires of a Rebel Girl | 7 Secrets of a Small Town Girl
Autorin: Piper Rayne
Verlag: Ullstein/Forever
Preis: 4,99 € EBook; 12,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 31.05.2021
Seitenzahl: 352



Der Inhalt


Der Buschpilot Denver Bailey hat sich nie viele Gedanken über seine Zukunft gemacht, sondern in den Tag hinein gelebt. Er liebt die Gefahr. Doch das ändert sich, als sein Mentor Chip stirbt. Plötzlich fühlt sich Denver verantwortlich und will Chips Familie, allen voran dessen Tochter Cleo, unterstützen. Cleo ist gerade dabei herauszufinden, was sie mit ihrem Leben anfangen möchte. Und ganz sicher gehört sich in Denver verlieben nicht dazu. Aber als sie sich in einer Alaska Reality Show widerfindet und ein Zelt mit ihm teilen soll, wird ihr guter Vorsatz auf eine harte Probe gestellt ... [Quelle: Ullstein/Forever Verlag]

Die Autorin


Piper Rayne ist das Pseudonym zweier USA Today Bestseller-Autorinnen. Mehr als alles andere lieben sie sexy Helden, unkonventionelle Heldinnen, die sie zum Lachen bringen, und viel heiße Action. Und sie hoffen, du liebst das auch! [Quelle: Ullstein Verlag]

Der erste Satz


Der Tod ist echt scheiße.

Meine Meinung



Cover
Das Cover finde ich sehr schön. Ich mag die komplette Gestaltung und die Farben sehr gerne.

Schreibstil
Die Geschichte ist in einem schön lockeren Schreibstil im Wechsel aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Cleo und des Protagonisten Denver geschrieben. Ich finde die Perspektiven absolut passend und mochte es sehr die Geschichte aus beiden Sichtweisen zu lesen.

Charaktere
Von Cleo hatte ich anfangs echt eine komplett falsche Meinung. Die ersten Seiten aus Denvers Sicht haben sie nicht gerade sympathisch wirken lassen und ich dachte mir nur so okay das wird schwierig. Aber Cleo ist dann doch wesentlich sympathischer als gedacht und sie ist mir sehr schnell ans Herz gewachsen. Auch Denver mag ich unheimlich gerne. Hier durfte ich ihn endlich richtig kennenlernen und ich muss sagen, er ist so viel mehr als ich vorher gedacht habe. Natürlich waren auch wieder die anderen Baileys mit von der Partie. Ich liebe diese Familie. Einfach alle sind wundervoll und dieser Zusammenhalt ist einfach so schön. Nicht zu vergessen Grandma Dori, die wieder für den ein oder anderen Lacher gesorgt hat.

Story
Hach war das schön wieder nach Lake Starlight zu Familie Bailey zurückzukehren. Die Geschichte hat mich von Beginn an vollkommen gefesselt und ich konnte komplett abtauchen und Lake Starlight genießen. Es ist einfach jedes Mal wie nach Hause kommen. Nach wie vor sind die tollen Charaktere wieder ein Highlight in der Geschichte. Es ist so schön jedes Mal einen anderen Bailey näher kennen zu lernen. Cleo und Denver finde ich einfach wundervoll zusammen. Die Liebesgeschichte geht sehr ans Herz und ist einfach wunderschön. Zudem liebe ich den Humor total. Es ist eine absolute Wohlfühlgeschichte. Viel Drama gibt es hier diesmal nicht, was ich aber überhaupt nicht schlimm finde. Das Ende hat mir sehr gut gefallen. Ich freue mich schon wahnsinnig auf Phoenix Geschichte im nächsten Band.

Mein Fazit


"Confessions of a Bad Boy" ist eine wunderschöne Liebesgeschichte mit einem tollen Humor. Wieder einmal eine absolute Wohlfühlgeschichte mit der wundervollen Familie Bailey in dem zauberhaften Lake Starlight. Für mich ein absolutes Highlight. Hier vergebe ich natürlich die volle Punktzahl.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere