Profilbild von -Sunny-

-Sunny-

Lesejury Star
offline

-Sunny- ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit -Sunny- über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.10.2019

Eine schöne Liebesgeschichte mit vielen Geheimnissen

Burning Bridges
0

Titel: Burning Bridges
Reihe: Fletscher University; Band 1
1 Burning Bridges | 2 Sinking Ships| 3 Hiding Hurricanes
Autorin: Tami Fischer
Verlag: Knaur
Preis: 4,99 € EBook; 12,99 € Klappenbroschur
Erscheinungsdatum: ...

Titel: Burning Bridges
Reihe: Fletscher University; Band 1
1 Burning Bridges | 2 Sinking Ships| 3 Hiding Hurricanes
Autorin: Tami Fischer
Verlag: Knaur
Preis: 4,99 € EBook; 12,99 € Klappenbroschur
Erscheinungsdatum: 01.10.2019
Seitenzahl: 400


Der Inhalt



In Tami Fischers Liebesroman »Burning Bridges« trifft die Studentin Ella auf den geheimnisvoll-attraktiven Ches. Was sie nicht weiß: Er lebt im Untergrund, nur dort ist er vor seiner Vergangenheit sicher. Und je näher sie ihm kommt, desto größer wird die Gefahr, in die sie sich begibt … Ein gefühlsintensiver, mitreißender, romantischer Liebesroman, der dich nicht mehr loslassen wird.
Wenn wir aufeinandertreffen, sprühen keine Funken. Wenn wir aufeinandertreffen, gehen wir in Flammen auf.
Sein Name lautete Ches. Das war alles, was ich wusste. Keine Vergangenheit und keine Identität. Alles an ihm strahlte Gefahr aus, doch ich schaffte es einfach nicht, mich von ihm fernzuhalten. Ich war Metall und er der Magnet, welcher mich anzog. Doch nicht nur mich zog er an; auch Dunkelheit und Ärger und Geheimnisse begleiteten ihn wie Motten das Licht. Ich war vielleicht gebrochen, aber wenn er mich für schwach hielt, machte er einen Fehler. Ich würde jedes seiner Geheimnisse lüften. Und wenn ich brennen musste, um seine Dunkelheit zu vertreiben, würde ich jede Sekunde im Feuer genießen. [Quelle: Knaur Verlag]

Die Autorin



Tami Fischer ist Anfang zwanzig, gelernte Buchhändlerin und Buchbloggerin auf YouTube und Instagram (@tamifischerr). Sie hat eine Schwäche für Ukulelen und romantische sowie phantastische Literatur. Am liebsten schreibt sie bei Kerzenlicht, mit einer großen Tasse Tee neben sich, oder füllt Notizbücher mit neuen Ideen. [Quelle: Knaur Verlag]

Der erste Satz



Ich holte aus und schleuderte ihm meinen Drink ins Gesicht.

Meine Meinung



Cover

Das Cover finde ich echt gelungen. Es ist zwar eher düster, aber durch die funkelnden Punkte ein echter Hingucker.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Ella geschrieben. Nur der Epilog ist aus der Sicht des Protagonisten Ches, was mir zum Abschluss sehr gut gefallen hat. Es ist zudem schön bildlich geschrieben, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte.

Charaktere

Die Charaktere sind sehr detailreich ausgearbeitet und haben alle ihre Daseinsberechtigung. Die Protagonistin Ella ist ein kleiner Schussel, aber unheimlich sympathisch. Allerdings ist sie manchmal auch unheimlich naiv, was mich teilweise echt genervt hat. Andererseits ist sie eine echte Kämpfernatur und tut alles für die Menschen, die sie liebt. Der Protagonist Ches ist ein wahres Muskelpaket. Er ist sehr geheimnisvoll und verschwiegen. Er hasst es Informationen über sich preis zu geben. Ellas Freundinnen Summer und Savannah sind absolut ebenfalls echt toll. Während Summer ein wenig schräg und eine absolute Partymaus ist, ist Savannah dagegen ein eher ruhigerer Nerd und eine kleine Leseratte. Die beiden sind wirklich großartige Freundinnen und immer für Ella da. Savannahs Bruder Mitchell ist ebenfalls super sympathisch. Ches bester Freund Creed ist wirklich ein wahrer Freund und tut echt alles für Ches. Dann gibt es noch Carla und Lenny. Die zwei waren mir anfangs etwas suspekt, aber inzwischen mag ich sie sehr gerne.

Story

Die Geschichte beginnt direkt mit Ellas Trennung und diese sorgt sogleich für Action. Nur wenige Seiten später lernt sie auch schon Ches kennen und die Geschichte nimmt schnell ihren Lauf. Ella habe ich direkt in mein Herz geschlossen und sie machte mir den Einstieg in die Geschichte unheimlich leicht. Ich musste öfter schmunzeln, weil sie so süß schusselig ist. Zudem hat die Autorin einen sehr schönen Humor und es gibt des Öfteren auch mal was zum Lachen. Gemeinsam mit Ella versuchte ich dann verzweifelt hinter Ches Fassade zu blicken und etwas über ihn zu erfahren. Die Geschichte hat durch die ganzen Geheimnisse von Ches schon einiges an Spannung zu bieten. Immer wieder bekommt man einen Happen hingeworfen und bekommt kleine Infos, die einen dann zum Rätseln animieren, was wohl vorgefallen sein mag und warum Ches nun so ist, wie er ist. Die Liebesgeschichte der Beiden ist auch echt süß. Es gibt aber auch eine Passage im Buch, da kann ich wirklich nur mit dem Kopf schütteln. Das ist sowas von dämlich und naiv von Ella, Summer und Savannah. Das hat mich echt ein bisschen aufgeregt und, dass daraufhin dann nichts Gutes folgte, war sowas von klar. Dazu muss ich aber sagen, dass die Aktion irgendwie schon echt wichtig für die Geschichte ist. Leider finde ich, dass sich die Geschichte danach aber sogar ein klein wenig gezogen hat. Sie plätscherte dann irgendwie so ein bisschen vor sich hin. Aber dann wurde es zum Glück doch nochmal richtig spannend. Endlich wurden die Geheimnisse gelüftet. Der Show-down am Ende ist unglaublich heftig und ich habe total mit Ella mitgefühlt. Der Epilog aus Ches Sicht einen Monat später rundet die Geschichte meiner Meinung nach wunderbar ab. Und auch da gibt es noch eine Sache, wo ich total gegrinst habe, weil es einfach zum Dahinschmelzen ist.

Mein Fazit



"Burning Bridges" ist eine süße Liebesgeschichte mit einer Menge Spannung. Mit tollen Charakteren, einem schönen Humor und vielen Geheimnissen ist die Geschichte ein sehr schönes Leseerlebnis. Dennoch zog sich die Geschichte im Mittelteil ein wenig, wurde gegen Ende dann aber umso spannender. Ich vergebe hier daher 4 von 5 Punkten.

Veröffentlicht am 12.10.2019

Ein schöner Abschluss

Die Pan-Trilogie: Das gestohlene Herz der Anderwelt (Pan-Spin-off)
0


Werbung/Rezensionsexemplar
Titel: Das gestohlene Herz der Anderwelt
Reihe: Die Pan-Trilogie; Spin-off Band 2
1 Das Geheime Vermächtnis des Pan | 2 Die dunkle Prophezeiung des Pan
3 Die verborgenen Insignien ...


Werbung/Rezensionsexemplar
Titel: Das gestohlene Herz der Anderwelt
Reihe: Die Pan-Trilogie; Spin-off Band 2
1 Das Geheime Vermächtnis des Pan | 2 Die dunkle Prophezeiung des Pan
3 Die verborgenen Insignien des Pan | Spin-off 1 Die magische Pforte der Anderwelt | Spin-off 2 Das gestohlene Herz der Anderwelt
Autorin: Sandra Regnier
Verlag: Carlsen
Preis: 3,99 € EBook; 8,99 € Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 05.10.2019
Seitenzahl: 352

Der Inhalt

Mit der Existenz von Elfen kann Allison sich gerade so abfinden. Dass sie nun das Sterben eines ganzen magischen Reichs verhindern soll, ist da schon schwerer zu verkraften. Doch sie ist der Schlüssel und damit die Einzige, die es vermag, die Regenpforte zu schließen, sobald das Herz der Anderwelt wieder an seinem Platz ist. Dabei muss Allison erst einmal herausfinden, wie es um ihr eigenes Herz bestellt ist. Denn das wird nicht nur von dem gut aussehenden Wächter Finn erschüttert, sondern auch von einem dunklen Prinzen, mit dem sie mehr verbindet, als sie je geahnt hätte... [Quelle: Carlsen Verlag]

Die Autorin

Sandra Regnier ist in der Vulkaneifel geboren und aufgewachsen. Nach der Schule und einer Ausbildung zur Beamtin wollte sie lange nach Frankreich auswandern. Stattdessen heiratete sie einen Mann mit französischem Nachnamen und blieb zu Hause. Nachdem sie acht Jahre lang im Tourismus tätig war, übernahm sie die Leitung einer Schulbibliothek und konnte sich wieder ganz ihrer Leidenschaft widmen: den Büchern. Heute schreibt sie hauptberuflich und ist nebenher viel mit dem Fahrrad unterwegs, um Ideen zu sammeln, oder träumt beim Wandern von fantastischen Welten. [Quelle: Carlsen Verlag]

Der erste Satz

Allison war der Schlüssel.

Meine Meinung

Cover

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt super zu den anderen Bänden der Reihe. Die Farben und die Illustrationen mit dem Drachen gefallen mir auch sehr gut.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil meist aus der Sicht der Protagonistin Allison geschrieben. Es gibt auch ein paar Seiten aus Finns Sicht, die einen kurzen Einblick in seine Sichtweise geben. Mir gefällt der Schreibstil sehr gut. Alles ist auch schön bildlich beschrieben, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Die Autorin nutzt zudem schöne Vergleiche mit Schauspielern oder Musikern, was ich sehr amüsant finde.

Charaktere

Die Charaktere sind alle sehr liebevoll ausgearbeitet. Die Protagonistin Allison ist mir nach wie vor sehr sympathisch. Sie ist sehr lustig und frech und einfach total sympathisch. Sie hat auch einen wirklich tollen Humor. Ihre Freundinnen Emma und Camilla finde ich auch super. Das sind wirklich wahre Freundinnen. Die Austauschschülerin Valérie fand ich anfangs wieder sehr nervig. Aber im Laufe der Geschichte ist sie mir tatsächlich noch sehr sympathisch geworden und echt ans Herz gewachsen. Den kleinen George finde ich ebenfalls noch sehr toll. Und dann haben wir da noch Finn. Finn ist einfach süß, heiß und super cool. Ich finde ihn wirklich wundervoll. Er ist auch schön frech, humorvoll und stark.

Story

Die Geschichte geht sofort da weiter, wo Band 1 geendet hat. Ich muss dazu sagen, dass es nun schon zwei Jahre her ist, dass ich Band 1 gelesen habe und daher habe ich die letzten paar Kapitel vom ersten Band erneut gelesen, damit mir der Einstieg in den zweiten Teil besser gelingt. Leider habe ich dennoch eine ganze Weile gebraucht, um richtig in die Geschichte rein zu kommen. Es ist zwar von Beginn an spannend und immer wieder geschehen Dinge, die mich echt überrascht haben. Vor allem einem Charakter in dieser Geschichte passiert etwas und dieser hat mir echt unheimlich leidgetan. Damit hätte ich absolut nicht gerechnet. Immer wieder wurden ein paar offene Fragen geklärt und es gibt einige Enthüllungen. Zudem ist die Geschichte schön humorvoll. Durch Allison und auch Finns tollen Humor gibt es öfter auch mal was zum Lachen. Leider muss ich sagen, dass ich irgendwie nicht so sehr mitgefiebert habe, wie bei allen vorherigen Bänden. Irgendwie packte mich dieser Teil nicht mehr ganz so sehr. Der Show-down am Ende hat mir aber sehr gut gefallen und hatte meiner Meinung nach genau die richtige Länge. Den Epilog finde ich noch besser und ist, meiner Meinung nach, ein absolut würdevoller Abschluss einer echt tollen Reihe.

Mein Fazit

"Das gestohlene Herz der Anderwelt" ist ein würdiger Abschluss einer wundervollen Reihe. Die Geschichte hat mir wirklich sehr gut gefallen. Sie ist spannend, humorvoll und hat großartige Charaktere zu bieten. Leider habe ich nicht ganz so viel mitgefiebert wie bei den vorherigen Bänden und der Einstieg fiel mir nicht ganz so leicht. Daher vergebe ich hier 4 von 5 Punkten.

Veröffentlicht am 06.10.2019

Intrigen und Drama

Die Prinzessinnen von New York - Rumors
0


Titel: Die Prinzessinnen von New York - Rumors
Reihe: Die Prinzessinnen von New York; Band 2
1 Scandal | 2 Rumors | 3 Gossip | 4 Secrets
Autorin: Anna Godbersen
Verlag: LYX
Preis: 9,99 € EBook; 12,90 ...


Titel: Die Prinzessinnen von New York - Rumors
Reihe: Die Prinzessinnen von New York; Band 2
1 Scandal | 2 Rumors | 3 Gossip | 4 Secrets
Autorin: Anna Godbersen
Verlag: LYX
Preis: 9,99 € EBook; 12,90 € Paperback
Erscheinungsdatum: 30.09.2019
Seitenzahl: 391


Der Inhalt



Ihre Liebe verstößt gegen alle Regeln
In der gesellschaftlichen Elite Manhattans 1899 ist nichts gefährlicher als ein Skandal – und nichts wertvoller als ein Geheimnis. Nach der Beerdigung von Elizabeth Holland ist es nun Dianas Pflicht, die Familie durch eine vermögende Heirat zu retten. Aber der Mann, dem ihr Herz gehört, ist für sie unerreichbar: denn Henry Schoonmaker ist der ehemalige Verlobte ihrer Schwester. Trotzdem wollen Diana und Henry für ihre heimliche Liebe kämpfen. Doch sie haben nicht mit der ehrgeizigen Penelope Hayes gerechnet. Die ist fest entschlossen, Elizabeths Platz in der High Society zu übernehmen. Und um zu bekommen, was sie will, ist ihr jedes Mittel recht … [Quelle: LYX Verlag]

Die Autorin



Anna Godbersen wurde 1980 in Berkeley, Kalifornien, geboren und studierte Englische Literatur am Barnard College in New York. Sie schreibt Buch-Rezensionen und arbeitet als freie Literaturkritikerin u.a. für The New York Times Book Review. Weitere Informationen unter: annagodbersen.com [Quelle: LYX Verlag]

Der erste Satz



Für die New Yorker Arbeiterklasse war es fast schon alltäglich, den Vornehmsten der Stadt auf der Straße zu begegnen, wenn diese sich beispielsweise nach einer ausgelassenen Feier ein Katerfrühstück im Sherry's gönnten oder im Central Park, jenem großartigen demokratischen Treffpunkt, Schlitten fuhren.

Meine Meinung



Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Ich mag die Farben und die ganze Gestaltung sehr gerne. Es passt zudem super zur Geschichte.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem eher hochgestochenen Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Die Geschichte spielt in der High Society im Jahre 1899 und daher passt die hochgestochene Sprache sehr gut. Zudem ist alles sehr detailliert beschrieben. Ich finde den Schreibstil schon etwas anstrengend und hatte es daher eher schwer mit der Geschichte. Der Erzähler begleitet ständig andere Charaktere, was ich ganz gut finde, da man so alles direkt mitbekommt. Zu Beginn eines jeden Kapitels gibt es kleinen Text, entweder einen Zeitungsausschnitt, Auszüge aus Benimmregeln der damaligen Zeit oder Briefe, was mir sehr gut gefallen hat.

Charaktere

Die Charaktere sind alle sehr detailreich ausgearbeitet. Diana Holland mag ich nach wie vor sehr gerne. Sie ist mir mit Abstand die sympathischste. Sie ist zwar eine kleine Rebellin, aber sie hat ein sehr gutes Herz. Penelope Hayes, ist mir nach wie vor sehr unsympathisch. Sie ist eingebildet und arrogant und spinnt Intrigen ohne Ende. Lina finde ich ebenfalls sehr unsympathisch. Sie denkt nur an sich und ihren Aufstieg. Ihr eigentliches Ziel verliert sie vollkommen aus den Augen. Henry finde ich inzwischen sehr sympathisch. Er erfrischt das Ganze ein wenig und ist mir neben Diana eindeutig der liebste Charakter.

Story

Die Geschichte beginnt mit einer Hochzeit, wo ich natürlich sofort wissen wollte, wie es dazu kam und wer da eigentlich heiratet. Eigentlich dachte ich, dass die Geschichte dadurch sofort spannend ist, aber durch den hochgestochenen Schreibstil fiel mir das Lesen dann doch eher schwer. Zudem wird, wie schon in Band 1, alles sehr detailliert beschrieben, was ich auch eher als anstrengend empfand. Meiner Meinung nach zieht sich die Geschichte dadurch sehr in die Länge und ich hatte es tatsächlich öfter schwer, mich auf die Geschichte zu konzentrieren und bin mit den Gedanken abgeschweift. Dennoch hat die Geschichte wieder unheimlich interessante Verstrickungen und eine Menge Intrigen zu bieten. Ich finde es sehr interessant, wie nach und nach Geheimnisse aufgedeckt werden, wie Menschen daraus ihre Pläne schmieden und der ein oder andere tatsächlich, mit miesen Intrigen, sein Ziel zu erreichen scheint. Oder wie andere ihr Ziel scheinbar schon erreicht haben und dann doch alles den Bach runter geht. Auch mit den Charakteren habe ich mitgefiebert ohne Ende und finde die verbotenen Liebesgeschichten unheimlich süß. Dennoch gibt es meiner Meinung nach recht wenig Überraschungen in der Geschichte. Natürlich wollte ich trotzdem die ganze Zeit wissen, wie die Geschichte ausgeht und hoffte, dass vielleicht schon ein paar Charaktere ihr Happy End finden würden. Gegen Ende passierte dann aber tatsächlich noch ein richtiger Schock. Ich kann es immer noch nicht glauben und finde es unglaublich fies. Das Ende ging mir dann tatsächlich richtig nah und ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Mein Fazit



"Die Prinzessinnen von New York - Rumors" ist eine High-Society Geschichte im Jahr 1899 mit interessanten Verstrickungen, einer Menge Intrigen und Drama. Aufgrund der detaillierten Beschreibungen und des eher anstrengenden Schreibstils zieht sich die Geschichte etwas in die Länge. Zudem gibt es nicht viele Überraschungen. Leider finde ich die Geschichte daher etwas schwacher, als den ersten Band. Ich möchte dennoch unbedingt wissen, wie die Geschichte weitergeht und werde die Reihe daher weiterverfolgen. Hier kann ich aber leider nur 3 von 5 Punkten vergeben.

Veröffentlicht am 04.10.2019

Eine wundervolle Geschichte

Märchenfluch, Band 1: Das letzte Dornröschen
0


Titel: Märchenfluch - Das letzte Dornröschen
Reihe: Märchenfluch; Band 1
1 Das letzte Dornröschen | 2 Die Rache der Fee | 3 Der Kuss der Wahrheit
Autorin: Claudia Siegmann
Verlag: Ravensburger
Preis: ...


Titel: Märchenfluch - Das letzte Dornröschen
Reihe: Märchenfluch; Band 1
1 Das letzte Dornröschen | 2 Die Rache der Fee | 3 Der Kuss der Wahrheit
Autorin: Claudia Siegmann
Verlag: Ravensburger
Preis: 12,99 € EBook; 16,99 € Hardcover
Erscheinungsdatum: 18.09.2019
Seitenzahl: 416

Der Inhalt



Flo fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass sie die Nachfahrin von Dornröschen ist. Zusammen mit anderen Märchenfiguren – wie dem zickigen Schneewittchen Neva – soll sie die Menschheit vor gefährlicher Magie beschützen. Keine leichte Aufgabe, denn zum einen spielen Flos Gefühle verrückt, wann immer sie in der Nähe eines gewissen Märchenprinzen ist. Und zum anderen erwacht in ihr selbst eine dunkle Magie … [Quelle: Ravensburger Verlag]

Die Autorin



Claudia Siegmann wurde 1973 in Kassel geboren. Vielleicht ist das der Grund dafür, dass ihre erste große Liebe die Märchen der Brüder Grimm wurden. Bereits während ihrer Schulzeit entstanden unzählige Geschichten, mit denen sie Blöcke, Hefte und sogar eine Rolle Raufasertapete füllte. Nach dem Gymnasium verschlug es sie in die Hotellerie. Der Wunsch zu schreiben geriet beinahe in Vergessenheit, bis sich die Gelegenheit ergab, für ein großes Viersterne Schlosshotel Pressetexte, Hausbroschüren und Prospekte zu erstellen. Das Schreibfieber war wieder erwacht und seither entstehen phantastische Abenteuergeschichten, für die sie bereits mehrere Auszeichnungen und ein Stipendium erhielt. [Quelle: Ravensburger Verlag]

Der erste Satz



Die Scheiben waren an vielen Stellen blind, und so konnte man von außen nicht in das alte Gewächshaus schauen, obwohl drinnen Licht brannte.

Meine Meinung



Cover

Das Cover gefällt mir richtig gut. Ich finde die Farben sehr schön und auch die Frau auf dem Cover passt sehr gut. Selbst ohne Schutzumschlag ist das Buch ein echter Eyecatcher. Auch von Innen ist die Gestaltung in diesem Buch wirklich schön.

Schreibstil
Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Flora geschrieben. Durch diese Ich-Perspektive habe ich mich Flora sehr nahe gefühlt und konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Zwischendrin gibt es immer mal wieder zwei Seiten aus der Erzählerpespektive, die einen anderen unbekannten Charakter begleiten.

Charaktere

Die Geschichte ist voll von zauberhaften, interessanten und außergewöhnlichen Märchencharakteren. Die Protagonistin Flora Anthea ist absolut sympathisch. Manchmal braucht sie zwar etwas lange, um gewisse Dinge zu begreifen, aber irgendwie macht es das Ganze realistischer. Wer würde schon direkt glauben, dass man von einer Märchenfigur abstammt. Ich finde sie jedenfalls absolut großartig. Neva, die eine Nachfahrin von Schneewittchen ist, ist anfangs sehr zickig. Hat man aber erst einmal hinter ihre Fassade geblickt, ist sie doch irgendwie eine absolut liebe und coole Person. Val, die Nachfahrin von Rapunzel, finde ich auch echt toll. Dann gibt es noch Timus und Hektor. Timus is ein echt arroganter Kerl und sein Verhalten ist echt furchtbar. Hektor hingegen ist absolut sympathisch und ein echt guter Beschützer. Es gibt noch eine Menge andere Charaktere, aber die solltet ihr wirklich selbst kennen lernen. Ich würde euch sonst nur unnötig spoilern.

Story

Die Geschichte geht erst einmal in einem eher langsamen Tempo los und man lernt gemeinsam mit Flora die Märchenwelt und ihre Nachkommen kennen. Ich finde es sehr schön, dass man hier nicht mitten ins Geschehen geworfen wird, sondern auch Flora anfangs absolut ahnungslos ist. Zudem lernen wir so mit Flora gemeinsam alle anderen Charaktere kenne, die alle sehr gut ausgearbeitet sind. Direkt zu Beginn gibt es eine Menge Rätsel, die ich gemeinsam mit Flora unbedingt lösen wollte. Im Laufe der Geschichte kommen immer mehr dazu und es gibt unheimlich interessante Verstrickungen. Es ist wirklich durchgehend sehr spannend. Die Autorin hat zudem einen tollen Humor und es gibt hin und wieder was zu lachen. Immer wieder werden dann Kleinigkeiten aufgedeckt und nach und nach löst Flora immer mehr Geheimnisse. Ich hatte unglaublich viele Theorien und habe so viele Charaktere des Bösen bezichtigt. Bei manchem hatte ich absolut recht, bei anderem lag ich meilenweit daneben. Immer wieder gibt es interessante Wendungen, die das Ganze noch spannender machen. Zudem entwickelt sich noch eine süße Liebesgeschichte nebenbei, die aber nicht zu viel Raum einnimmt, sondern meiner Meinung nach genau richtig ist und sogar ein klein wenig ans Herz geht. Der unvermeidbare Show-down am Ende hat mir unheimlich gut gefallen. Die Lösung des Ganzen hat mich dann doch etwas schockiert. Und die Autorin schaffte es dann sogar noch einen absolut genialen Cliffhanger einzubauen. Ich kann es kaum erwarten, dass Band 2 erscheint. Ich würde am liebsten sofort weiterlesen.

Mein Fazit



"Das letzte Dornröschen" ist eine unheimlich fesselnde und spannende Fantasy-Märchengeschichte. Mit großartigen Charakteren und Spannung pur ist die Geschichte wirklich etwas ganz Besonderes. Dazu machen einige interessante Verstrickungen und ein schöner Humor die Geschichte für mich zu einem echten Highlight. Hier vergebe ich daher natürlich 5 von 5 Punkten.

Veröffentlicht am 30.09.2019

Ein absolutes Highlight

Follow Me Back
1


Titel: Follow Me Back
Reihe: Follow Me Back; Band 1
1 Follow Me Back | 2 Tell Me No Lies
Autorin: A. V. Geiger
Verlag: LYX
Preis: 4,99 € EBook; 12,90 € Paperback
Erscheinungsdatum: 30.09.2019
Seitenzahl: ...


Titel: Follow Me Back
Reihe: Follow Me Back; Band 1
1 Follow Me Back | 2 Tell Me No Lies
Autorin: A. V. Geiger
Verlag: LYX
Preis: 4,99 € EBook; 12,90 € Paperback
Erscheinungsdatum: 30.09.2019
Seitenzahl: 358

Der Inhalt



Bist du ein Hater oder ein Fan?
Tessa Hart fürchtet sich davor, ihr Zimmer zu verlassen. Ihr einziger Kontakt zur Außenwelt ist ihr Twitter-Account @TessaHeartsEric, auf dem sie sich mit anderen Fans über ihre Liebe zu dem Popstar Eric Thorn austauscht. Was sie nicht ahnt: Der Sänger ist eine der Personen, mit denen sie sich regelmäßig Privatnachrichten schreibt! Eric weiß, dass er Tessa die Wahrheit sagen muss, zumal die junge Frau mit jedem Tag tiefere Gefühle in ihm weckt. Doch als die beiden sich für ihr erstes Treffen verabreden, nimmt plötzlich alles eine gefährliche Wendung ... [Quelle: LYX Verlag]

Die Autorin



A.V. Geiger lebt mit ihrer Familie in New Jersey. Sie begann ihre Autorenkarriere mit dem Schreiben von Fanfiction und veröffentlich ihre Geschichten heute sehr erfolgreich auf Wattpad. Für ihren Debütroman konnte sie aus ihren Erfahrungen aus den Bereichen Fankultur und Social Media schöpfen. [Quelle: LYX Verlag]

Der erste Satz



ERMITTLER: Bitte entschuldigen Sie, dass Sie warten mussten, Mr. Thorn.

Meine Meinung



Cover

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist eher schlicht, aber das schwarz mit den goldenen und bronzenen Pinselstrichen gefällt mir richtig gut.

Schreibstil

Die Geschichte ist in einem schön locker leichten und flüssigen Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Diese begleitet sowohl die Protagonistin Tessa als auch den Protagonisten Eric. Dieses geschieht auch immer direkt parallel im selben Kapitel. Obwohl ich mit der Erzählerperspektive meistens Schwierigkeiten habe, hat mich das hier überhaupt nicht gestört. Ich habe mich den Charakteren trotzdem unheimlich nah gefühlt und anfangs nicht mal gemerkt, dass es die Erzählerperspektive ist.

Charaktere

Die Charaktere sind unheimlich interessant und sehr liebevoll ausgearbeitet. Die Protagonistin Tessa hat Angst das Haus zu verlassen und nur durch ihren Twitter Account Kontakt zur Außenwelt. Sie ist ein großer Fan von Eric Thorn und schreibt sogar Fanfictions über ihn. Tessa ist total süß, lieb und sehr nett. Ich mag sie sehr gerne. Der Protagonist Eric Thorn ist ein aufsteigender Popstar, der sich nicht ganz wohl in seiner Haut fühlt. Auch er hat Ängste und verabscheut seine Fangirls. Ich finde auch ihn unheimlich toll. Ein sehr interessanter Charakter. Es gibt aber auch sehr unsympathische Charaktere, wie Tessas Mutter und Erics Manager Maury. Die beiden sind echt unmöglich. Tessas Therapeutin Dr. Regan finde ich irgendwie echt seltsam. Ich weiß nicht so richtig, was ich von ihr halten soll.

Story

Wow, diese Geschichte ist wirklich von vorne bis hinten ein absolutes Highlight. Ich habe hier tatsächlich mal überhaupt nichts zu meckern. Die Geschichte beginnt direkt unheimlich spannend mit einem Teil einer Vernehmung. Wir wissen also sofort, dass etwas echt Heftiges passieren wird. Im Laufe des Buches bewegen wir uns dann nach und nach auf genau dieses Ereignis zu. Zwischendurch kommen immer wieder Vernehmungsprotokolle und enthüllen immer wieder Kleinigkeiten. Es bleibt wirklich die ganze Zeit über unglaublich spannend. Ich habe die wildesten Theorien aufgestellt und war dennoch immer wieder überrascht und geschockt, weil ich mit meinen Vermutungen meistens meilenweit daneben lag. Ich liebe die Geschichte von Tessa und Eric total. Sie hat wirklich alles zu bieten von etwas Romantik bis zum absoluten Schock. Die Spannungskurve fällt, meiner Meinung nach, keine einzige Sekunde ab. Die Geschichte hat mich unheimlich gepackt und war super aufregend und ich konnte echt vollkommen in Tessas und Erics Welt abtauchen. Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal ein Buch gelesen habe, dass so extrem atemberaubend spannend war. Hier besteht auf jeden Fall absolute Suchtgefahr. Zudem finde ich, dass einige Passagen im Buch sehr zum Nachdenken anregen. Es gibt auch wundervolle Zitate, die ich aus dem Buch mitnehme. Der Show-down am Ende hat es wirklich in sich und ist absolut gelungen. Das Ende an sich ist wirklich aufregend und dazu noch sehr schön. Und mit absolut genialen letzten Seiten hat die Geschichte doch tatsächlich noch einen echt fiesen Cliffhanger, der zu den wildesten Spekulationen anregt. Ich kann es kaum erwarten Band 2 in der Hand zu halten und zu erfahren, wie es weitergeht.

Mein Fazit



"Follow Me Back" ist eine unglaublich fesselnde, spannende und aufregende Liebesgeschichte. Die Geschichte macht wirklich absolut süchtig. Sie berührt, fesselt und lässt dich ungläubig mit dem Kopf schütteln. Dieses Buch ist wirklich ein wahres Highlight. Hier vergebe ich natürlich die volle Punktzahl.