Profilbild von 20Miglia

20Miglia

aktives Lesejury-Mitglied
offline

20Miglia ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit 20Miglia über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.11.2022

Witzig geschrieben und toll illustriet

Der kleine Frosch will schwimmen gehen!
0

Es ist ein ganz tolles Buch, dass das Thema des Überwinterns auf eine witzige Weise näher bringt. Die Bilder sind sehr ansprechend und farblich sehr schön gestaltet.

Ein wenig skuriel, denn der Frosch ...

Es ist ein ganz tolles Buch, dass das Thema des Überwinterns auf eine witzige Weise näher bringt. Die Bilder sind sehr ansprechend und farblich sehr schön gestaltet.

Ein wenig skuriel, denn der Frosch ist plötzlich mitten im Winter wach. Dabei wird die Winterstarre indirekt beschrieben, denn er ist total versteift und muss sich zuerst mit Gymnastik locker machen.
Diese Seite läd auch irgendwie automatisch die Leser aktiv zur Gymnastik ein.

Alle Tiere versuchen ihm den Winter als schön zu verkaufen, aber irgendwie enden ihre Ideen für den Frosch nicht ganz so toll, bis er eben selbst etwas schönes entdeckt.

Auf der letzten Seite des Buches kann man dann entdecken, was die Tiere wirklich im Winter machen, sodass man mit den Kindern richtig schön ins Gespräch kommen kann.

Mir hat dieses Buch echt gut gefallen, und ich kann es für Kita-, Vorschul- und Erstlesealter wirklich gut empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.10.2022

Sehr schön und Zeitgemäß

Anton will Prinzessin sein
2

In dieses Buch habe ich mich sofort verliebt!
Es fing dirrekt beim Titel und dem Cover an, das mit seinen schönen Farben und Bildern ins Auge fällt.

Genauso schön ist das Buch auch innen illustriert. ...

In dieses Buch habe ich mich sofort verliebt!
Es fing dirrekt beim Titel und dem Cover an, das mit seinen schönen Farben und Bildern ins Auge fällt.

Genauso schön ist das Buch auch innen illustriert.
Der Text ist sehr kurz, aber sehr aussagekräftig.

Beim dialogischen Vorlesen mit Kindern kann man wirklich sehr viel herausholen und mit den Kindern dadurch gut ins Gespräch kommen.

Inhaltlich bespricht das Buch ein sehr wichtiges Thema und bricht Barrieren des Schuppladen-Denkens, bei dem Vorlieben der Kinder einfach nach Geschlecht sturr zugeordnet werden, ohne zu schauen, was das Kind nun wirklich will.
Es ermutigt Kinder, zu sagen, was sie wollen und auch mal eine andere Rolle auszuprobieren, als die, die von einem erwartet wird.

Es ist ein wirklich tolles Buch, welches ein recht schweres Thema sehr leicht und kindergerecht aufgreift,, das ich besonders für Kinder im Vorschulalter empfehlen würde.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Thema
Veröffentlicht am 27.07.2022

Ein echtes Abenteuer

StoryWorld (Band 1) - Amulett der Tausend Wasser
0

Story World hat mich und meine Kinder dirrekt durch sein Cover magisch angezogen. Es sieht genauso magisch, abenteuerlich und geheimnisvoll aus, wie auch der Inhalt ist. Man wird also nicht entteuscht.

Von ...

Story World hat mich und meine Kinder dirrekt durch sein Cover magisch angezogen. Es sieht genauso magisch, abenteuerlich und geheimnisvoll aus, wie auch der Inhalt ist. Man wird also nicht entteuscht.

Von Anfang an kommt man gut in die Geschichte hinein und kann sich mit Sascha, die eine echte Leseratte ist, identifizieren. Bei Chloe ist es anfangs eher eine Herausforderung.

Genauso magisch, wie auf dem Cover geht es im Buch dann auch weiter. Nach und nach entdeckt man mit Sascha und Chloe StoryWorld und kann beim Lesen ihre Unsicherheiten und Ängste, genauso wie die Neugier und Abenteuerlust spüren. Man geht mit den Mädels auf ein unbekanntes Abenteuer in StoraWorld und entdeckt den Park und dessen Abenteuer nach und nach.
Das Buch handelt auch von Freundschaft, die langsam entsteht.

Der Text ist verständlich geschrieben, jedoch recht anspruchsvoll. Beim Vorlesen verhaspele ich mich sehr oft und mein 8-jähriger Sohn fragt öffters nach, was die Sätze bedeuten. Bei geübten LeserInnen gibt es auf jedem Fall eine Wortschatzerweiterung die man genießt.
Trotzdem ist der Text sehr flüssig geschrieben. Genau das richtige für meine 11-Jährige Leseratte.
Die Dialoge im Buch zeigen humorvoll eine leicht zickige Art der beiden Jugendlichen, aber auch einen leichten Sarkasmus bei Henry. Das lockert das magische und geheimnisvolle etwas auf und lässt es natürlicher erscheinen.

Ich habe das Buch genossen, genauso wie meine beiden Kinder, und kann es wirklich weiterempfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.06.2022

Echt lustig

Power Sisters 01
0

Das Buch finde ich total lusig. Auf fast jeder Seite musste ich beim Lesen lachen...zuminderst am Anfang. Mit der Zeit empfand ich es dann langweiliger. Es fühlt sich nach einer Weile recht eintönig an.

Das ...

Das Buch finde ich total lusig. Auf fast jeder Seite musste ich beim Lesen lachen...zuminderst am Anfang. Mit der Zeit empfand ich es dann langweiliger. Es fühlt sich nach einer Weile recht eintönig an.

Das Cover spiegelt den Buchinhalt ganz gut wieder, indem es die zwei Seiten der Geschwister-Liebe zeigt. Die beiden können nicht mit und nicht ohne einander sein...eben wie bei den meisten Geschwistern. Sie lieben und hassen sich gleichzeitig.

Meine 11-Jährige fand das Buch recht cool, meinte aber, dass es schwieriger zu lesen sei, als ein normales Buch (sie ist eine kleine Leseratte, die echt viele dicke Bücher verschlingt).
Tatsächlich empfand ich es auch so, vor allem weil die Schrift teilweise viel zu klein ist. Ich muss allerdings auch zugeben, dass ich bin kein großer Fan von Comics bin.

Das schöne an dem Buch ist, dass die kurzen Episoden nur eine oder zwei Seiten dauern, so dass man das Buch einfach weglegen und irgendwann wieder anfangen kann.

Was mir fehlt ist etwas Spannung. Man hat absolut nichtdas Gefühl, man müsse unbedingt weiterlesen, weil man wissen wolle, wie es weiter geht. Dieses ist also ein weiterer Grund warum das Buch meinen Geschmack nicht ganz trifft.

Für jemanden, der etwas lesefaul ist, ist dieses Buch jedoch echt super.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.04.2022

Ein magisches Abenteuer

Die vier verborgenen Reiche 1: Caspar und die Träne des Phönix
0

Das phantasievolle Abenteuerbuch von Abi Elphinstone ist genauso magisch und geheimnisvoll, wie das Cover.
Beim Lesen fühlte ich mich genauso ins Abenteuer mitgerissen, wie beim "Herr der Ringe", allesdings ...

Das phantasievolle Abenteuerbuch von Abi Elphinstone ist genauso magisch und geheimnisvoll, wie das Cover.
Beim Lesen fühlte ich mich genauso ins Abenteuer mitgerissen, wie beim "Herr der Ringe", allesdings eher für Kinder geeignet.

Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben. Am Anfang erfährt man die Vorgeschichte aus der magischen Welt die für das Verständnis des Buches hilfreich ist, und dann lernt man Casper und sein schweres Leben im Internat in England kennen, an dem seine Eltern Arbeiten, jedoch nicht aus der gleichen sozialen Schicht stammen, wie die anderen Schüler.
Caspar ist ein Außenseiter voller Angst und wird von zwei grausamen Mitschülern stark gemobbt. Sein Selbstbewusstsein ist komplet zerstörrt und er fühlt sich einsam. Um mit seinem Alltag fertig zu werden, braucht er seine To-do-Listen und Zeitpläne. Und dann passiert etwas magisches und er erlebt große Abenteuer, die sein ganzes Leben verändern.
Das Buch handelt von Freundschaft, Mut sowie Selbstvertrauen und irgendwie ist alles anders als es auf den ersten Blick erscheint. Es ist sehr spannend geschrieben und phantasiereich, allerdings nicht ganz einfach zu lesen. Die Phantasiewelt und die vielen magischen Wesen werden sehr gut beschrieben, so dass man sie sich beim Lesen richtig gut vorstellen kann.

Altersempfehlung für das Buch: zum Vorlesen durch einen Erwachsenen ab ca. 8 Jahren, selbst lesen könnten es gute Leser ab ca. 10 Jahren.

Ich hoffe, dass das Abenteuer vielleicht weiter geht und ein weiteres Buch erscheint (einige Sätze zum Schluss lassen einen Türspalt dafür offen), auch wenn die Autorin selbst in der Danksagung das Buch ein Einband nennt.
(Nachtrag: Es gibt band 2💪)


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere