Profilbild von AdorableBooks

AdorableBooks

aktives Lesejury-Mitglied
offline

AdorableBooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit AdorableBooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.04.2019

ging mir alles viel zu schnell

Broken Darkness. So verlockend
0 0

Den ersten Band dieser Reihe habe ich nur so verschlungen. Den zweiten fand ich schon fast schlecht, der dritte war dann wieder okay und der vierte ging auch so.
An und für sich war die Idee, anderen Charakteren, ...

Den ersten Band dieser Reihe habe ich nur so verschlungen. Den zweiten fand ich schon fast schlecht, der dritte war dann wieder okay und der vierte ging auch so.
An und für sich war die Idee, anderen Charakteren, die man aus den ersten beiden Bänden schon kannte, ihre eigene Geschichte zu schenken, gar nicht so schlecht. Bei der Umsetzung haperte es dann jedoch.
Ich war schnell in der Story drin und konnte auch Seite für Seite gewohnt schnell verschlingen. Also was den Schreibstil anging, hat es sich nicht von seinen Vorgängern unterschieden. Ebenso das Cover war wieder im gewohnten Stil, sodass man schnell sieht, dass es zur einer Reihe gehört.
Anfangs fand ich die Story recht spannend, was jedoch dann sehr nachgelassen hat. Es war schön, dass auch Tiffanys Kinder ihren eigenen Charakter haben und dieser auch gut durchgesetzt wurde.
Jedoch ging mir alles viel zu schnell. Innerhalb von gefühlt einer Woche (ich glaube es war ein Monat) war die ganze Story schon gegessen und mit einem 'ich liebe dich' war alles Friede Freude. Ich hätte mir einfach noch viel mehr Drama mit Tiffanys Ehemann gewünscht. Das ging mir auch irgendwie viel zu schnell. Da war wieder der ominöse Anwalt, der bei Annie schon alles unter den Tisch hat fallen lassen. Vielleicht hätte man eine Gerichtsverhandlung noch mit reinnehmen können um dem Ganzen noch mehr Pepp zu verleihen.
Schade, die Reihe hatte richtig Potential aber zum Ende hin schien es für mich einfach nur wie ein schnell fertig werden.

Veröffentlicht am 19.04.2019

erschreckendes Zukunftszenario

Davor und Danach
0 0

Heutzutage dreht sich vieles um unsere Erde. Dieses Buch behandelt ein erschreckendes Zukunftszenario. Ein Strom von Flüchtlingen begibt sich in den Norden der Erde, da es überall sonst durch die Klimaerwärmung ...

Heutzutage dreht sich vieles um unsere Erde. Dieses Buch behandelt ein erschreckendes Zukunftszenario. Ein Strom von Flüchtlingen begibt sich in den Norden der Erde, da es überall sonst durch die Klimaerwärmung zu heiß zum Leben ist. In diesem Strom ist auch Mhairi, die jedoch für sich alleine kämpft. Sie hat ihren Vater, ihre Mutter und den Sohn des Fahrers ihrer Mutter,Mohammed verloren. Eines Tages trifft sie auf einen kleinen Jungen und seinem Vater/Großvater, der bei dieser Begegnung umkippt und verstirbt. Eigentlich möchte Mhairi weiter alleine den Weg zu ihrer Großmutter bestreiten jedoch kann sie den Jungen, der sie so an Mohammed erinnert, nicht alleine lassen.
Die Aufmachung des Buche ist mal etwas ganz anderes. Es gibt eine Klappe, die den seitlichen Schnitt verdeckt. Die Gegensätze was das Cover und die Rückseite betrifft, gefallen mir auch sehr, vor allem das goldene Glitter, das im Gegensatz zum erschreckenden Inhalt steht. Immerhin ist im Buch so gar nichts golden und glitzrig.
Den Schreibstil fand ich ganz okay. Ich habe eine Weile gebraucht um wirklich in die Geschichte hineinzufinden. Mich haben mit der Zeit die ganzen Wiederholungen richtig genervt. Zwischendrin hatte ich sogar mal überlegt, das Buch abzubrechen aber ich wollte einfach wissen wie es weitergeht. Es war am Anfang und zum Schluss spannend, in der Mitte gab es mal eine Durststrecke die ich etwas langweilig fand. Ich mochte es sehr, dass jedes Kapitel eine zusammenfassende Überschrift hatte. So wusste man schon ein bisschen, worauf man sich einlässt. In der Mitte des Buches hatte ich mir schon meine Gedanken gemacht, wie es enden könnte und es kam auch mehr oder weniger so, wie ich mir das gedacht habe.
Der ganze Gegensatz mit den Flüchtlingen und, dass es bei Mhairi Großmutter eigentlich nochmal zugeht, ist so surreal. Aber genau das ist so passend.
Ich finde, man hat bei diesem Thema im Buch einiges an Potenial verschenkt, was ich sehr schade finde.
Man muss das Buch nicht unbedingt gelesen haben, es gibt bestimmt besseres mit solch einem Szenario.

Veröffentlicht am 15.04.2019

Humor und Erotik in einem Band

Prince of Passion – Nicholas
0 0

Ein Buch, dass ich wieder nur so verschlungen habe. Das Cover an sich gefällt mir nicht sonderlich gut, but don't judge a book by its cover! Ist wirklich die Frage, ob ich es im Buchladen in die Hand genommen ...

Ein Buch, dass ich wieder nur so verschlungen habe. Das Cover an sich gefällt mir nicht sonderlich gut, but don't judge a book by its cover! Ist wirklich die Frage, ob ich es im Buchladen in die Hand genommen hätte. Aber wahrscheinlich auf Grund des Titels schon. Im Buch selbst sind auch die Cover der Folgebände abgebildet und die sagen mir mehr zu, auch wenn sie im selben Stil gehalten sind. Vielleicht ist das gerade die Art, die mir hier nicht zusagt. Aber so sehr wie ich das Cover nicht ersehen kann, so sehr mag ich das innere. Olive ist eine super sympathische Protagonistin, die immer einen frechen Spruch auf den Lippen hat. Ud Nicholas fand ich auch super sympathisch. Eigentlich mochte ich keinen der Hauptcharaktere nicht. Aber natürlich gab es da auch den einen oder anderen Fiesling, den man am liebsten an die Wand klatschen wollte. Aber genau das hat die Spannung ins Buch gebracht. Ich fand die erotischen Stellen auch nicht übertrieben, da habe ich wirklich schon schlimmer und vor allem nervigeres gelesen.
Das Drama war ein bisschen vorhersehbar, aber es musste ja irgendetwas passieren. Ich fand es nicht so schlimm, immerhin war ja alles relativ schnell geklärt und es war kein unnützes Drama.
Hier gibt es definitiv eine Leseempfehlung. ich bin sehr auf die Folgebände gespannt.

Veröffentlicht am 08.04.2019

Konnte mich leider nicht so recht abholen

Heartless, Band 1: Der Kuss der Diebin
0 0

So sehr mich dieses wunderschöne Cover auch angesprochen hat, so sehr hatte ich meine Probleme mit diesem Buch. Normalerweise verschlinge ich solche Bücher regelrecht aber bei diesem ist bei mir leider ...

So sehr mich dieses wunderschöne Cover auch angesprochen hat, so sehr hatte ich meine Probleme mit diesem Buch. Normalerweise verschlinge ich solche Bücher regelrecht aber bei diesem ist bei mir leider der Funke nicht übergesprungen. Warum genau? Dahinter bin ich leider nicht gestiegen. Immerhin war es eigentlich einfach zu lesen, da der Schreibstil gar nicht verkehrt ist. Aber irgendwas steht wohl zwischen mir und dem Buch. Vielleicht gebe ich ihm irgendwann noch eine Chance und komme etwas besser damit klar. Spätestens, wenn der nächste Teil raus ist, werde ich wohl den ersten noch einmal lesen. Die Story an sich fand ich nämlich gar nicht so schlecht. Die Idee mit der Herzlosen und den Hexen. Aber irgendwie war mir Zera nicht herzlos genug. Ich hätte sie mir irgendwie kühler vorgestellt. Aber nein, sie verzehrt sich nach dem Prinzen, der auch noch verdeckt seinen Untertanen hilft. Irgendwie war mir alles viel zu konstruiert und zu weich. Schade eigentlich, aber vielleicht wird der zweite Teil besser?

Veröffentlicht am 08.04.2019

verschenktes Potential

Wenn du das hier liest
0 0

Schon beim ersten Blick hat mich dieses Cover sehr angesprochen. Irgendwie hat es mich in seinen Bann gezogen, warum auch immer. Wenn man genau hinschaut, wird auch hier schon eine kleine Geschichte erzählt, ...

Schon beim ersten Blick hat mich dieses Cover sehr angesprochen. Irgendwie hat es mich in seinen Bann gezogen, warum auch immer. Wenn man genau hinschaut, wird auch hier schon eine kleine Geschichte erzählt, da man zwei Menschen vor ihren Laptops sieht. Was ja auch die Story gut zusammenfasst. Wenn man den Schutzumschlag abnimmt, dann wird das Buch noch schöner. Auf den ersten Blick scheint es nur ein weißer Einband zu sein, aber wenn man es in der Sonne dreht, dann sieht man, dass es in den schönsten Farben changiert. Ich liebe diesen Effekt einfach.
Das Buch ist nur im Stil von Emails und anderem Schriftverkehr wie SMS gehalten. Dies ist auf jeden Fall nicht jedermanns Sache aber ich habe es sehr genossen, da ich solche Bücher neben den durchgängigen Texten sehr erfrischend finde. Es war einfach und schnell zu lesen. Ich habe das Buch auch innerhalb eines Tages durch gelesen. Ich fand es auch super, dass es nicht nur Email Korrespondenzen sind sondern auch Spammails oder anderes dazwischen ist. Das hat mich das eine oder andere Mal schon schmunzeln lassen. Eigentlich dachte ich auch, dass es sich mehr um den Blog von Iris dreht. Doch dieser wird leider nicht so oft in den Fokus gerutscht wie ich mir das gewünscht habe. Man konnte sich zwar gut in sie hineinversetzen und ihren Werdegang miterleben aber dennoch hat mir da irgendetwas gefehlt. Es war ein bisschen wenig, dafür, dass es um ihren Blog ging.
An und für sich hat mir das Buch gar nicht so schlecht gefallen. Mir war es nur schwer, mich so richtig auf die Charaktere einzulassen, da man recht wenig von ihnen erfährt. Man konnte sich nicht so richtig in sie hineinversetzen und vor allem nicht mit ihnen anfreunden. Vielleicht wäre ein Mix aus Mailkorespondenz/Blog und Text gar nicht so verkehrt gewesen.
Für ein Buch zwischendurch ist es auf jeden Fall geeignet. Ansonsten bin ich der Meinung, man hätte mehr aus der Story herausholen können.