Platzhalter für Profilbild

Anna210

Lesejury-Mitglied
offline

Anna210 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Anna210 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.11.2021

Ein gelungener Auftakt der Reihe

The Dream Of Us
2

In dieser Geschichte war ich total schnell drin: Die Protagonisten sind einfach alle richtig sympathisch und durch den tollen Schreibstil liest sich das Buch gerade so weg.

Auch hat mir gut gefallen, ...

In dieser Geschichte war ich total schnell drin: Die Protagonisten sind einfach alle richtig sympathisch und durch den tollen Schreibstil liest sich das Buch gerade so weg.

Auch hat mir gut gefallen, dass die Kapitel ausschließlich aus Julys Perspektive geschrieben ist. Dadurch wusste man als Leser nie so genau was Drew gerade denkt. Ganz im Gegenteil: Man stand auf derselben Ebene wie July und musste aus seinem Verhalten auf seine Gefühle schließen. Das hat für mich die Spannung erhöht. Ein Nachteil war allerdings, dass Drews Leben und sein Umgang mit seiner Gehörlosigkeit eher im Hintergrund der Geschichte geblieben ist.

Trotzdem hat mir von allen Protagonisten Drew am besten gefallen. Er hat eine ganz eigene Art und seinen Umgang mit July fand ich einfach nur süß. Bei den Nachrichten, die sich die beiden geschrieben haben, ist mein Herz so richtig aufgegangen. Außerdem fand ich Bo und die Beziehung die July zu ihrem Zwillingsbruder hat sehr schön ausgearbeitet.

Inhaltlich wäre das Buch meiner Meinung nach auch mit etwas weniger Action und Spannung ausgekommen. Die Ereignisse haben sich ab einem bestimmten Punkt gerade so überschlagen, was an der ein oder anderen Stelle fast schon unrealistisch war. Hier hätte ich mir gewünscht, dass der Fokus auf ein unerwartetes Drama gelegt wird und nicht viele Dramen oberflächlich behandelt werden.

Trotz dieser Kritik habe ich das Buch aber wirklich super gerne gelesen und würde es auch immer weiterempfehlen. Die Handlung war spannend, die Protagonisten haben jeder seine eigene Art und der Schreibstil holt die Leser ab und fesselt sie ab der ersten Seite.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 12.11.2021

Jahreshighlight Potenzial

Die Hüter der fünf Jahreszeiten, Band 1: The Lie in Your Kiss
0

Bei "Die Hüter der fünf Jahreszeiten" stimmt einfach alles. Das Cover hat mich sofort angesprochen, da es einfach ins Auge sticht. Die Gestaltung ist wirklich schön und passt absolut zum Inhalt.
Auch der ...

Bei "Die Hüter der fünf Jahreszeiten" stimmt einfach alles. Das Cover hat mich sofort angesprochen, da es einfach ins Auge sticht. Die Gestaltung ist wirklich schön und passt absolut zum Inhalt.
Auch der Schreibstil hat mich von der ersten Seite an abgeholt. Es lässt sich flüssig und schnell lesen, weshalb man schnell vorran kommt.
Die Geschichte um Bloom und die Weitergabe der, nennen wir es mal Jahreszeitenfackel, hat mich ebenfalls schwer beeindruckt. Die Idee fand ich von anfang an super und wurde auch während des lesens nicht enttäuscht. Ich habe mich von Anfang bis Ende in die Geschichte hineinversetzen können und es wurde nie langweilig. Bloom ist mir wirklich ans Herz gewachsen, da sie einfach ein toller Charakter ist. Aber auch die Nebencharaktere bekommen genug Aufmerksamkeit, womit die Geschichte nicht nur auf eine Person fixiert ist.
Der Schreibstil von Kim ist sehr bildlich, weshalb man sich die Umgebungen gut Vorstellen kann und so noch tiefer in die Geschichte eintaucht.
Leider kann ich Inhaltlich nicht viel sagen ohne etwas zu verraten. Aber das lesen lohnt sich absolut. Ich hatte schöne Lesestunden, die leider viel zu schnell vorbei waren. "Die Hüter der fünf Jahreszeiten" hat absolutes Jahreshighlight Potenzial und ich freue mich schon richtig auf die Vortsetzung. Eigentlich mag ich ja Reihen nicht so, weil man immer erst warten muss bis der Nachfolge Band rauskommt, aber hier freue ich mich richtig, dass die Geschichte weiter geht und dass wir nochmals in diese schöne Welt eintauchen dürfen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.08.2021

Leider nicht ganz wie erwartet

Bis ans Ende aller Fragen
0

Bis ans Ende aller Fragen ist eine leichte Lektüre, die sich gut für ruhige Sommertage eignet.
Maxi ist mit ihrem Leben unzufrieden, sie ist zwar Besitzerin eines kleinen Cafes, aber die große Karriere ...

Bis ans Ende aller Fragen ist eine leichte Lektüre, die sich gut für ruhige Sommertage eignet.
Maxi ist mit ihrem Leben unzufrieden, sie ist zwar Besitzerin eines kleinen Cafes, aber die große Karriere ist leider ausgeblieben und auch in ihrem Privatleben läuft es leider nicht wie geplant. Sie ist single hat sich aber immer Kinder gewünscht. Ihre Nichte möchte ihr helfen und versucht sie deshalb in einer Trauergruppe zu verkuppeln.

Die Idee der Geschichte hat mir gut gefallen und hat jede Menge Witz und spaß versprochen. Auch die Leseprobe hatte mir gut gefallen und war ganz gut geschrieben. Leider hat das dann nach und nach abgenommen.
Die Handlungsstränge waren manchmal nicht ganz nachvollziehbar und ergaben zum Schluss hin wenig Sinn. Auch die Tagbucheinträge, die ich zu Anfang noch wirklich cool fand, wirkten weniger von einer Teenagerin geschrieben, sondern eher wie von einem Kind.

Dennoch ist es eine gut zu lesende Lektüre für zwischendurch. Wenn man nicht zu hohe Erwartungen hat und eher auf seichte Unterhaltung steht, kommt man hier auf seine Kosten.
Das Buch ist alles in allem trotzdem ganz gut geschrieben und unterhält mir witzigen Szenen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.06.2021

Schönes Buch mit viel Tiefgang

All Our Hidden Gifts - Die Macht der Karten (All Our Hidden Gifts 1)
0

Das Cover hat mir sehr gefallen und macht gleich neugierig auf den Inhalt. Die Geschichte um Maeve und ihre Freunde and ich sehr faszinierend und auch sehr leerreich. Ich finde hier konnte man viel aus ...

Das Cover hat mir sehr gefallen und macht gleich neugierig auf den Inhalt. Die Geschichte um Maeve und ihre Freunde and ich sehr faszinierend und auch sehr leerreich. Ich finde hier konnte man viel aus den Reaktionen der einzelnen Figuren lernen und sich ein Beispiel nehmen. Zudem fand ich es sehr spannend, das sich das Buch auch sehr mit LGBTQ auseinander setzt. Ich finde es ist der Autorin sehr gelungen die verschiedensten Menschen mit Sexuellen Orientierungen und allgemein unterschiedlichsten Charaktereigenschaften miteinander zu verbinden.
Maeve und Fiona waren mir gleich sympathisch auch wenn sie auf den ersten Blick zwei vollkommen verschiedene Persönlichkeiten sind.

Die Geschichte fand ich spannend und es war mal etwas anderes. Die Tarotkarten so in eine scheinbar normale High School Geschichte einzubinden fand ich super und hat mir viel Spaß gemacht. Ich kenne mich Tarotkarten und dem New Age Kram nicht so aus fand es aber interessant mehr darüber zu erfahren. Die Geschichte bietet aber nicht nur viele Geheimnisse und Spannung sondern auch wahre Freundschaft und zusammenhalt. Ich bin sehr gespannt ob es eine Fortsetzung gibt, denn es würde sich auf jeden fall anbieten.

Ich kann dieses schöne Buch wärmstens weiterempfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Fantasy
Veröffentlicht am 12.06.2021

Spannende Geschichte mit kleinen Macken bei der Handlung

Dein böses Herz
0

Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Es hat sofort meine Aufmerksamkeit auf das Buch gezogen und hat neugierig gemacht.
Der Einstieg in die Geschichte fand ich gelungen und auch der Schreibstil hat mir ...

Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Es hat sofort meine Aufmerksamkeit auf das Buch gezogen und hat neugierig gemacht.
Der Einstieg in die Geschichte fand ich gelungen und auch der Schreibstil hat mir sehr zugesagt. Das Buch lies sich flüssig lesen und die Spannung war immer da.
Ein kleines Manko fand ich jedoch, dass der Fokus sehr auf der Beziehung zwischen Sandra und ihrem Sohn lag. Ich finde es toll, dass man auch etwas von Ihrem Privatleben mitbekommt, aber etwas weniger hätte hier durchaus auch gereicht. Ich finde dadurch wurde der Fokus immer wieder von dem Fall abgelenkt um den es ja bei einem Krimi eigentlich geht.

Den Fall fand ich sehr interessant und auch Sandras Ermittlungsmethoden fand ich gut dargestellt. Sie war mir von Anfang an sympathisch und ich finde, dass sie eine gute Ermittlerin ist. Ihr Partner Ronny war mir hingegen sofort unsympathis, obwohl ich fand, dass er sehr gut in die Geschichte gepasst hat und so die Sympathie für Sandra noch gesteigert wurde.

Alles in allem fand ich den Krimi sehr gelungen und wirklich spannend.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung