Profilbild von Annabo

Annabo

Lesejury Profi
offline

Annabo ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Annabo über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.11.2017

Außergewöhnlich!

Tochter des dunklen Waldes
2 0

Inhalt
Lilah lebt schon ewig bei ihrem Onkel und ihrer Tante in Grünweite, am Morgenwald, dennoch träumt sie davon die Welt zu sehen und das Geheimnis um den Morgenwald zu lüften. Aber nicht allein, sondern ...

Inhalt


Lilah lebt schon ewig bei ihrem Onkel und ihrer Tante in Grünweite, am Morgenwald, dennoch träumt sie davon die Welt zu sehen und das Geheimnis um den Morgenwald zu lüften. Aber nicht allein, sondern mit dem jungen Dorean, der als Arbeiter in Grünweite war und mit seinem Verschwinden Lilahs Herz brach. Als er wieder auftaucht fühlt sie sich ihm wieder nahe, doch dann verschwindet er im Morgenwald, ausgerechnet als eine tote Frau entdeckt wird. Lilah fasst einen folgenschweren Entschluss…sie folgt ihm und entdeckt dabei eine ganz andere Seite des gefürchteten Waldes…

Meinung


„Die Tochter des dunklen Waldes“ ist ein wunderschöner Einzelband aus der Feder von Katharina Seck.
Das Cover ist super schön, vor allem die Farbwahl gefällt mir sehr gut und passte auch sehr zur Geschichte. Der Schreibstil ist nicht nur angenehm zu lesen, sondern sehr malerisch und bildgewaltig, sodass man das Kopfkino nicht auslassen kann. Die Stimmung und Atmosphäre waren einfach bombastisch! Schon nach den ersten paar Seiten war ist als Leser in dieser fremden Welt gefangen! Die Handlung ist voller Wunder und Geheimnisse, voller Spannung und Überraschungen, voller Abenteuer-und Entdeckerlust! Die Wesen, die hier die dominante Rolle einnehmen, sind so einzigartig wie faszinierend. Ich habe noch nie dergleichen gelesen und war einfach durchgehend gefesselt und begeistert! Die Geschichte ist zugleich auch eine Geschichte über Märchen und Gerüchte, Mythen, Geheimnisse und Magie, aber auch über Vorurteile zwischen verschiedenen Gruppierungen und dem oft jahrhundertealten Hasse und Misstrauen!
Zum Ende hin, gab es auch so einige romantische und gefühlvolle Szenen, die sehr ergreifend und bewegend waren! Auch die Spannung steigert sich hin bis zu einem richtigen Höhepunkt! Besonders gut gefiel mir das Ende, es ist abgeschlossen, wir Leser wissen genau was passiert und es ist schön! Einfach richtig was fürs Herz, sodass man als Leser zufrieden und glücklich mit allem abschließen kann! Ein paar wenige Dinge sind mir nicht auf Anhieb klar geworden, dennoch fällt das für mich nicht sehr ins Gewicht. Das Gesamtpaket stimmt einfach und das wird garantiert nicht mein letztes Buch von der Autorin bleiben!

Erzählt wird das ganze Buch aus Lilahs Sicht, nur am Anfang jeden Kapitels gibt es einen von Doreans Gedanken, sodass wir auch einen kurzen Einblick in seinen Kopf bekommen, was anfangs zu ziemlich vielen Fragen geführt hatte und der Epilog ist ebenfalls aus seiner Sicht erzählt. Nicht nur diese zwei Hauptcharaktere fand ich faszinierend, auch die Freundschaften, die Lilah schließt sich einfach toll und die Leute sehr interessant!

Lilah ist eine richtig süße Person, sehr freundlich, offen und hilfsbereit, mutig und tapfer! Das Abenteuer, das sie erlebt und die Freunde und Seelenverwandtschaft, die sie findet, sind einfach wunderbar, da wird man als Leser richtig neidisch! Ich hatte viel Freude an ihr und Spaß bei ihrem Abenteuer!

Dorean ist ein sehr geheimnisvoller Typ und erst gegen Ende werden alle Rätsel ihn betreffend endlich gelüftet, man muss also echt geduldig bleiben. Man kann sich anfangs echt nicht entscheiden, ob man Dorean vertrauen kann und man ihn mögen will, aber ich persönlich hatte ihn eigentlich echt sehr gerne! Zwei wirklich tolle Charaktere!

Fazit


Eine wirklich wunderbare, faszinierende und spannende Geschichte über Liebe, Freundschaft, Zusammenhalt, aber auch Verrat, Enttäuschung und Wut, sowie über die Magie, die in der Natur zu finden ist! Ich fand das Buch und den Inhalt außergewöhnlich und konnte dank der bildhaften Beschreibungen und Atmosphäre in eine magische Welt entschwinden! Bis auf winzige Kleinigkeiten wirklich sehr schön!

Veröffentlicht am 17.07.2017

Macht Lust auf Mehr!

Never before you - Jake & Carrie
1 0

Inhalt
Nach dem Tod seines Vaters kommt Jake nach San Francisco und fasst den Entschluss das Tattoostudio seines Vaters wieder aufzubauen und sich ein passendes Team zusammen zu stellen. Währenddessen ...

Inhalt


Nach dem Tod seines Vaters kommt Jake nach San Francisco und fasst den Entschluss das Tattoostudio seines Vaters wieder aufzubauen und sich ein passendes Team zusammen zu stellen. Währenddessen versucht die junge Tanzlehrerin Carrie ihrem Freund Phil aus der Klemme zu helfen, indem sie für ihn arbeitet. Schon bald sind beide mit ihrer Situation überfordert und werden immer wieder von ihren Dämonen heimgesucht…

Meinung


„Never before you – Jake & Carrie“ ist der erste Teil der „San Francisco Ink“-Reihe von Amy Baxter.
Das Cover trifft genau meinen Geschmack und passt sehr gut zu dieser Geschichte. Auch der Schreibstil war sehr angenehm, die Geschichte liest sich dadurch sehr flüssig und mitreißend. Auch die verwendete Sprache passt sehr gut zu den Protagonisten.
Ich bin federleicht in die Geschichte reingekommen und konnte diese dann kaum aus der Hand legen, so sehr hat diese mich mitgerissen. Die bildhaften Beschreibungen haben das Kopfkino direkt angeschmissen und ich hatte richtig viel Spaß dabei mitzuerleben wie das Tattoostudio langsam an Form annimmt und auch wie sich zwei doch sehr unterschiedliche Personen langsam annähern.
Auch die Einblicke in die Bikerszene und das Rotlichtmilieu fand ich sehr faszinierend und interessant, aber gleichzeitig auch sehr erschreckend und schockierend.
Die Handlung hat viele spannende und aufregende Momente, aber auch sehr viele emotionalen und erotischen Szenen, die sehr angenehm und schön zu lesen waren. Es gab auch immer wieder Momente, bei denen mir Tränen in die Augen gestiegen sind, weil mich das Geschehen so berührt hat.
Vor allem das Ende fand ich sehr emotional. Das Ende rundet diesen ersten Teil toll ab und macht insgesamt richtig viel Lust auf die Fortsetzungen und sehr neugierig auf weitere Charaktere!

Die Geschichte wird zum einen aus Carries und zum anderen aus Jakes Sicht erzählt, was ich sehr gelungen fand. So bekommen wir als Leser viel aus dem Leben und den Gedanken beider mit und lässt beide nachvollziehbarer erscheinen. Ich habe beide auf Anhieb ins Herz geschlossen, da beide für sich genommen ganz verschiedene, aber auch ganze einzigartige Personen sind, die Mut und Stärke im Herzen tragen.

Carrie hatte eine unangenehme Kindheit, die dank ihrem besten Freund Phil ein Ende gefunden hat. Daher sieht sie es als selbstverständlich an, ihm unter die Arme zu greifen als er Hilfe braucht. Sie ist eine selbstlose und hilfsbereite Person, die stärker ist als sie selbst begreift. Und sie hat eine tolle Gruppe Freunde um sich, vor allem Nolan gefiel mir gut. Carrie muss einiges durchmachen und ich bewundere sie sehr für all das.

Jake scheint nach außen ein ganzer harter Kerl zu sein, hat ständig andere Frauen und ist auch charakterlich schwer einzuschätzen, aber innen ist er ganz sensibler und gefühlvoller Typ mit romantischer Ader. Harte Schale, weicher Kerl passt wie gegossen. Ein sehr sympathischer Typ, der anfangs ziemlich dumme Fehler begeht, aber ich habe ihn echt gern.

Fazit


Ein wirklich gelungener Auftakt über Vergangenheit, Überwindung und Unterstützung! Die Geschichte konnte mich durch Spannung, Aufregung und Gefühle überzeugen und begeistern! Ich habe mich auf Anhieb in die Protagonisten verliebt und habe es sehr genossen ihre Entwicklung mi zu erleben und mit ihnen mitzufiebern! Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzungen!

Veröffentlicht am 12.12.2016

Auch der 15. Band ist wieder der Hammer!

Der letzte Schwur
2 1

Inhalt
Die Welt durchlebt gerade eine gravierende Veränderung, Silentium ist gefallen, dennoch geht das Medialnet weiterhin zugrunde. Doch nicht nur das Medialnet ist in Gefahr, auch das kleine Medialen-Gestaltwandlerkind ...

Inhalt


Die Welt durchlebt gerade eine gravierende Veränderung, Silentium ist gefallen, dennoch geht das Medialnet weiterhin zugrunde. Doch nicht nur das Medialnet ist in Gefahr, auch das kleine Medialen-Gestaltwandlerkind Naya schwebt in Gefahr, denn das Kind steht für das Symbol der Hoffnung auf eine vereinte Welt. Doch es sind nicht alle für eine vereinte Welt und so sieht sich das Dreigruppenbündnis mit einem mächtigen Gegner konfrontiert…

Meinung


Bei „Der letzte Schwur“ handelt es sich um den wunderbaren 15. Teil der „Psy & Changeling-Reihe“ von Nalini Singh, der diese „Staffel“ etwas abrunden soll, was ihm auch gelungen sind, ich würde empfehlen die Vorgängerbände zuerst zu lesen. Die weiteren Bände werden dann unter der Reihe „Psy Changeling Trinity“ laufen. Das Cover passt wieder perfekt zum Rest der Reihe und gefällt mir auch wieder ausgesprochen gut. Der Schreibstil ist wie gewohnt locker, flüssig, fesselnd und einfach mitreißend! Das Buch liest sich wie gewohnt ratz fatz weg. Ich war wieder von der ersten bis zur letzten Seite absolut gefesselt, Nalini Singh weiß einfach wie sie ihre Leser in ihren Bann ziehen kann. Mit ihrem „Psy & Changeling-Universum“ hat sie eine fantastische, interessante und faszinierenden Welt geschaffen, in die der Leser abtauchen kann. Auch die Handlung konnte mich wieder komplett überzeugen, es gab Spannung, Gefahren, Humor, Action, Überraschungen und ganz viele Gefühle! Schon seit dem ersten Teil „Leopardenblut“ konnte mich Nalini Singh von ihren Geschichten und vor allem von ihren Protagonisten überzeugen, die muss man einfach sofort liebhaben.
Wunderbar fand ich diesem Band, dass wir so gut wie alle Charaktere aus den früheren Geschichte wieder treffen und da merkt man erst wie sehr man die doch alle vermisst hat

Die Geschichte wird aus ganz vielen verschiedenen Sichten erzählt, wobei man fast alle Erzähler aus den Bändern vorher kennt, dadurch erfährt man einfach von allen wieder was, daher hat es mich überhaupt nicht gestört, dass immer wieder gewechselt wurde, im Gegenteil ich fand es sehr schön. Neben dem Wolfsrudel und Leopardenrudel samt zugehöriger Medialen und ihren süßen, aber auch frechen Kindern, lesen wir auch wieder von den Pfeilgardisten, dem Menschenbund, den Ratten und vielen mehr.

In diesem Band habe ich auf so manche Auflösung gewartet, die ich nun auch endlich bekommen habe. An der Gestaltwandler-Reihe liebe ich, dass Familie, Freunde und das Rudel so wichtige Rolle spielen, und wie einfach alle nach Frieden, Liebe und Harmonie streben. Beim Lesen fühle ich mich immer so als wäre ich ein Teil dieser großen glücklichen Familie, vor allem wenn es dann noch so viele rührende und bewegende Momente gibt wie in diesem Teil :.

Immer wenn ich über die Geschichte nachdenke, bekomme ich grade
wieder Lust das Buch erneut zu lesen, es ist einfach wunderschön und konnte auch mein romantisch veranlagtes und harmoniebedürftiges Herz befriedigen. Diese Emotionen, die da einfach rüber gebracht werden, einfach toll. Ich hab gelacht, geheult, mitgelitten und mitgefiert, das komplette Programm! Und ich fiebere schon jetzt Band 16 entgegen, denn von dieser Reihe werde ich niemals genug bekommen!
Das Ende war wieder sehr schön abgerundet, sodass man eigentlich ganz gut auf den nächsten Teil warten könnte, dennoch fällt es mir nach diesem genialen Band sehr schwer.

Fazit


Ein wunderschöner 15. Band, der mal wieder durch Spannung und Emotionen überzeugen und begeistern kann. Von Anfang bis Ende fesselnd und mitreißend! Wahrer Lesegenuss, Spaß und Freude an der Geschichte garantiert! Ein Muss für jeden Nalini Singh-Fan, sowie für alle Romantasyfans, ach eigentlich ist es ein Muss für alle Leser! Definitiv volle Punktzahl!

Veröffentlicht am 11.12.2017

Spannende Idee!

The New Dark - Dunkle Welt
0 0

Inhalt
Sorrel muss mit ansehen, wie ihr ganzes Dorf von Mutanten überfallen und zerstört wird, ihr kleiner Bruder Eli und ihre große Liebe David haben überlebt, wurden aber verschleppt. Sorrel macht sich ...

Inhalt


Sorrel muss mit ansehen, wie ihr ganzes Dorf von Mutanten überfallen und zerstört wird, ihr kleiner Bruder Eli und ihre große Liebe David haben überlebt, wurden aber verschleppt. Sorrel macht sich sofort auf den Weg um die beiden zu finden, nur die Hoffnung auf ein Wiedersehen und ihr Hass auf die Mutanten hält sie aufrecht. Doch schon bald muss sie feststellen, dass Menschen genauso schlimm wie Mutanten sein können…

Meinung


„The New Dark – Dunkle Welt“ ist der einzigartige Auftakt der „Dark Times“-Reihe von Lorraine Thomson.
Das Cover gefällt mir sehr gut und hat mich direkt gefesselt. Es strahlt einfach etwas Mystisches, Düsteres und Geheimnisvolles aus. Man verbindet es direkt mit einer spannenden Fantasygeschichte. Den Schreibstil fand ich ganz interessant und nach ein paar Seiten konnte man alles sehr flüssig und locker lesen. Die Handlung finde ich sehr faszinierend. Die Idee mit den Mutanten gefiel mir sehr gut und auch die Rebellion, die sich im Hintergrund aufbaut passt sehr gut zum Setting und zur Stimmung. Ich finde, dass die Handlung viel Spannung und Abenteuer bereithält, aber zugleich auch viele überraschenden Wendungen, vor allem die verschiedenen Mutanten und wie unterschiedlich diese sich verhalten, aber auch Verrat in den eigenen Reihen bringt ernste und erschreckende Momente. Emotionen kamen mir persönlich zu kurz, klar wir erfahren wie David und Sorrel zu einander stehen, aber das wars dann auch schon, aber ich hoffe das wird in Band 2 noch kommen.
Das Ende war natürlich einerseits schön fies, aber ich habe schon bösere Enden gelesen, von daher kann man hier noch relativ gut abwarten! Insgesamt gefiel mir dieser Auftakt auf jeden Fall schon echt gut, und ich bin schon gespannt was wohl noch passieren wird!

Wir begleiten in dieser Geschichte Sorrel auf ihrem Abenteuer, bekommen aber immer wieder ein paar Ausschnitte aus Davids Sicht, sodass wir auch was ihn und Eli angeht auf dem Laufenden gehalten werden. Beide Protas müssen auf jeden Fall einiges durchmachen und nur die Hoffnung und Hass treibt beide an. Wir lernen noch mehr Leute kennen, die ich teilweise sehr sympathisch, aber oft auch undurchschaubar finde, aber es gibt auch viele, die einfach abartig und widerlich sind, und die man einfach wieder vergessen möchte.

Sorrel ist eine süße Prota, die über sich hinauswachen und die Vorurteile überwinden muss um zu überleben. Leicht hat sie es auf keinen Fall. Ich bewundere sie für ihren Mut, ihre Stärke und ihren Ehrgeiz, den sie auf ihrer Reise entwickelt hat. Von ihr dürfen wir auf jeden Fall noch Großes erwarten!

Einstein ist ein Mutant, der bei einer Sekte misshandelt wird. Ein wirklich unerwartet netter und kluger Kerl, den ich sehr gerne hatte und um den ich mir oft Sorgen machen musste. Seine guten Verbindungen sind natürlich auch nicht zu verachten! Richtig toller Typ, über den ich gerne noch mehr erfahren möchte!

David lernen wir erst in seiner schlimmen Zeit kennen, den Hass und die Abscheu, die er entwickelt und danach auch ausstrahlt sind da leider gut nachvollziehbar, aber durch manche Aktionen kommt er sehr unsympathisch rüber. Aber bei ihm habe ich zumindest noch Hoffnung, dass sich alles noch zum Guten wenden könnte!

Fazit


Ein sehr faszinierender Auftakt über Sklaverei und Sekten, Mutanten und Menschen, sowie Vorurteilen und Rebellion! Voller Spannung, Aufregung, unerwarteter Wendungen, aber auch Hoffnung und Sehnsucht! Im Großen und Ganzen eine spannende Idee voll Potenzial, voll Faszination, der mir gut gefallen hat und mir viel Freude bereitet hat!

Veröffentlicht am 27.11.2017

Interessanter, aber noch sehr ruhiger Auftakt!

The Chosen One - Die Ausersehene
0 0

Inhalt
Die junge Skadi ist eine Ausersehene, eine der wenigen Frauen, die noch fruchtbar sind. Ihre Aufgabe: Kinder empfangen und gebären. Die Ausersehenen sind die wertvollsten Güter der Gesellschaft ...

Inhalt


Die junge Skadi ist eine Ausersehene, eine der wenigen Frauen, die noch fruchtbar sind. Ihre Aufgabe: Kinder empfangen und gebären. Die Ausersehenen sind die wertvollsten Güter der Gesellschaft und in werden in einem goldenen Käfig geschützt. Doch noch vor ihrer ersten Vereinigung wird Skadi klar, dass die Welt noch mehr zu bieten hat als fremde Männer. Und so fasst sie einen schwerwiegenden Entschluss…sie flieht…

Meinung


„Die Ausersehen“ ist der ersten Band der „The Chosen One“-Reihe von Isabell May. Das Cover gefällt mir gut. Ich mag es, wenn Cover kräftige Farben enthalten, wie in diesem Fall das strahlende Rot, das meinen Blick automatisch angezogen hat. Den Schreibstil der Autorin fand ich angenehm und leicht zu lesen, außerdem hat er sprachlich sehr zur Welt im Buch gepasst.
Ich bin sehr gut in die Geschichte reingekommen und kam auch sehr gut mit der Protagonistin Skadi zurecht. Für mich war dieser erste Band eine Art Einführung in die Welt der Ausersehenen. Man bekam einen Eindruck von der Rolle und der Bedeutung der Ausersehenen, von der Vergangenheit der Welt und den Magiern, aber auch von den Gefahren.
Es gab spannende und überraschende Szenen, aber vor allem war es eben ein sehr informativer Handlungsstrang, der mir aber gut gefallen hat. Trotz der ganzen Informationen sind dennoch viele Fragen offen geblieben und erhalten so die Neugier auf Band 2. Mir gefielen vor allem die Szenen, in denen die magische Seite der Menschen und damit auch der Geschichte eine Rolle spielten. Ich fand es gleichzeitig faszinierend und extrem krass, was aus Magie alles geschaffen und zerstört werden kann. Und wie schnell sich Liebe und Freundlichkeit in Hass, Abscheu und Rache verändern kann.
Das Ende gefiel mir gut, da es in sich stimmig und harmonisch ist, aber zeitgleich ist es der Beginn eines neuen Wegabschnittes der Freunde!
Ich erwarte von dem zweiten Band allerdings noch deutlich mehr Aufregung und Spannung, da der Hauptteil der Handlung wohl noch im der Fortsetzung auf uns wartet. Ich werde aber definitiv weiterlesen! Es war eine tolle Geschichte über Liebe und Freundschaft, Hoffnung und Enttäuschung, über Verletzlichkeit und Abgeschiedenheit und auch über Magier!

Im Laufe der Geschichte folgen wir Skadi auf ihrer Erkundungstour durch die Welt und Freiheit. Demnach verbringen wir die Zeit an ihrer Seite und lesen was bei ihr direkt passiert. Aber auch die Nebencharaktere sind meist sehr sympathisch und interessant. Und dir Reisetruppe hat es mir echt angetan und hab alle direkt ins Herz geschlossen

Skadi ist eine sehr interessante Person. Sympathisch und offenherzig, geht aber oft auch zu blauäugig an manche Dinge heran. Aber dafür hat sie erstaunlich viel Glück oder besser gesagt ein paar Beschützer Aber sie zeigt schon erstaunliches Potenzial, das sie nur noch ausschöpfen muss. Ich finde sie auf jeden Fall sehr süß und bin gespannt wie sie sich noch entwickeln wird.

Finn ist super goldig, sehr sympathisch, durch seine Offenheit und Liebenswürdigkeit. Ich mag seine mitfühlende, humorvolle, beschützende und aufmunternde Art haben mich direkt eingenommen. Hach er ist so toll! Ich freu mich auf mehr von ihm!

Jaro ist ein echt cooler Typ, wenn er mir ab und zu auch etwas zu kühl und distanziert ist. Außerdem ist er noch immer ein großes Mysterium, es ranken sich noch viele Rätsel und Geheimnisse um ihn und ich bin gespannt, was da wohl noch rauskommen wird. Ich mag ihn und sein Talent Skaid zu beschützen auf jeden Fall sehr gerne!

Fazit


Ein sehr schöner erster Band, der für mich eine Art Einführung in die Welt, ihre Gesellschaft und ihre Vergangenheit darstellte und uns Lesern das Kennenlernen der Protagonisten ermöglicht! Eine schöne Geschichte voller Fragen und Antworten, Anziehung und Abstoßung und einer guten Portion Magie! Mir hat es schon mal gut gefallen und ich freu mich auf mehr!