Profilbild von Aprikosa

Aprikosa

Lesejury Profi
offline

Aprikosa ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Aprikosa über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.12.2019

Fortsetzung, die ganz anders als Falling Fast ist

Flying High
0

Flying High ist die Fortsetzung zu Falling Fast. Die Geschichte wird hier fortgesetzt und knüpft nahezu nahtlos an das Ende an. Deswegen möchte ich über den Inhalt nicht allzuviel sagen.

Das Cover ist ...

Flying High ist die Fortsetzung zu Falling Fast. Die Geschichte wird hier fortgesetzt und knüpft nahezu nahtlos an das Ende an. Deswegen möchte ich über den Inhalt nicht allzuviel sagen.

Das Cover ist wieder wunderschön. Ich habe den ersten Band geliebt und daher auch hohe Erwartungen an den Folgeband gehabt. Dieses Buch ist jedoch anders. Während der erste Band von den knisternden und perfekten Szenen gelebt hat setzt dieser Band einen anderen Fokus. Während man im ersten Band die ganze Zeit ahnte, dass etwas nicht so perfekt ist wie es scheint, weiß man nun von den schrecklichen Ereignissen. Daher ist auch die Stimmung bedrückender. Dadurch entseht ein ganz anderes Lesegefühl.

Wer sich jedoch schon im ersten Band in die Charaktere und die Welt verliebt hat, wird diesen auch mögen. Die Bücher vermitteln auch tolle Werte und es gibt im realen Leben natürlich viele Hürden, weswegen ich sagen würde, es handelt sich um ein realistisches Buch. Dennoch ist die Situation sehr traurig und Hailee muss wieder zurück ins Leben finden.
Dabei hilft ihr Chase, der ein sehr charmanter und liebenswerter Charakter ist. Und auch er hat seine ganz eigenen Probleme, die hier auch in den Fokus rücken. Er soll in die Fußstapfen seines Vaters treten und soll auch in die Firma einsteigen, was er aber alles gar nicht möchte. Das kann er seiner Familie aber so einfach nicht sagen. Sein Bruder hat auch Probleme, von denen Chase weiß, aber nach Außen hin erweckt er einen guten Eindruck.

Der Schreibstil ist locker leicht und vor allem flüssig. Die Sprache passt zu den Charakteren und alles ist stimmig.
Die Beschreibungen im Buch gefallen mir sehr.

Ich finde es schön, wie Hailee durch die Trennung zu Fairwood alles Revue passieren lässt und merkt was Fairwood ihr bedeutet.
Sie ist nach Fairwood gekommen um von Jasper Abschied zu nehmen, aber die wenigen Wochen in diesem Ort haben ihr Leben verändert. Ungefähr so wird es in dem Buch ausgedrückt und das finde ich wunderbar.

Hailee und Chase haben eine schöne Liebesgeschichte. Mir hat der erste Band viel besser gefallen, aber dennoch mochte ich den zweiten Band. Die Geschichte ist nun anders, aber dennoch schön.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.11.2019

Emotionale Geschichte

The Light in Us
0

Charlotte Conroy hat mehrere Jobs um sich über Wasser zu halten in der großen Stadt New York. Sie zog ursprünglich für ihr Studium in die Stadt, da sie Violinistin werden wollte. Dann geschah etwas und ...

Charlotte Conroy hat mehrere Jobs um sich über Wasser zu halten in der großen Stadt New York. Sie zog ursprünglich für ihr Studium in die Stadt, da sie Violinistin werden wollte. Dann geschah etwas und sie gab diesen Traum auf.
Das Schicksal kommt dann auf sie zu und sie erhält einen Job als Assistentin für den blinden Noah Lake. Dieser Job ist gut bezahlt weswegen sie zusagt. Noah war vor seinem Unfall für eine Sportzeitung tätig und übte Extremsportarten aus. Für ihn ist sein Leben zerstört und das lässt er an seinen Mitmenschen aus, weswegen der Job für Charlotte nicht einfach ist.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Noah und Charlotte erzählt.
Der Schreibstil ist so unfassbar gut und
ich habe das Buch verschlungen. Die Story ist so schön und wirklich fesselnd. Beide Protagonisten entwickeln sich weiter und haben mit unterschiedlichen Problemen zu kämpfen. Sie unterstützen sich gegenseitig und die Vergangenheit ist auch ein Thema. Noah und Charlotte sind authentisch und man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen. Das Buch ist sehr emotional und bewegend. Charlotte ist für Noah das Licht in seiner Dunkelheit.

Veröffentlicht am 03.11.2019

Für den Abschluss der Reihe hätte ich mir mehr erhofft

Up in Flames – Entbrannt
0

In dieser Geschichte geht es um Nan, die man bisher nicht leiden konnte. Sie ist zickig und oberflächlich. Sie hatte mal etwas mit einem Kriminellen in Paris.
Die Vermutung ist, dass Nan hier verwickelt ...

In dieser Geschichte geht es um Nan, die man bisher nicht leiden konnte. Sie ist zickig und oberflächlich. Sie hatte mal etwas mit einem Kriminellen in Paris.
Die Vermutung ist, dass Nan hier verwickelt gewesen war und Informationen hat. Deswegen wird sie von Major und Gannon beschattet, was sie nicht weiß. Major lässt sich mit Nan ein und er glaubt an ihre Unschuld. Nan entwickelt Gefühle für ihn. Sie weiß, dass Major ein Frauenheld ist und sie für ihn nicht die Einzige ist.

Es kommt dazu, dass Nan wütend nach Las Vegas reist und dort auf den mysteriösen Cope trifft. Er ist grob und weiß was er will. Sie ist fasziniert von ihm.
Als sie wieder zurück nach Rosemary Beach reist, versucht Major sie zurück zu gewinnen.

Nan wurde in der Vergangenheit immer verletzt. Es wird aber nicht so tiefgehend erklärt und Nan bleibt einem irgendwie unsympathisch. Major wird einem auch nur sehr langsam sympathisch. Auch Gannon/Cole ist kein Charakter, den man sofort ins Herz schließt. Das Buch ist anders als die anderen Teile.
Was ich gut finde ist, dass es spannend und unvorhersehbar ist. Ich hätte mir aber besonders für den Abschluss der Reihe etwas anderes erhofft. Besonders nachdem der Abschluss der Sea Breeze Reihe so grandios war, waren meine Erwartungen anscheinend zu hoch.

Veröffentlicht am 03.11.2019

Novella zur Paper-Reihe über Gideon und Savannah

Paper Party
0

Paper Party ist eine Novella zur Paper-Reihe. Es geht hierbei um Giddeon und Savannah. Die Story spielt teilweise zeitgleich mit der Paper-Triologie.

Die Perspektiven sind abwechselnd aus Savannah's Giddeon's ...

Paper Party ist eine Novella zur Paper-Reihe. Es geht hierbei um Giddeon und Savannah. Die Story spielt teilweise zeitgleich mit der Paper-Triologie.

Die Perspektiven sind abwechselnd aus Savannah's Giddeon's Sicht. Der Einstieg ist wie sich die beiden kennenlernen. Savannah ist in der 10. Klasse und Giddeon in der 12. Bisher war Savannah eher unscheinbar, aber ihre Schwester Shea hat sie etwas umgestylt. Savannah und Giddeon kommen zusammen sind aber später nicht mehr zusammen.
Das erfährt man schon sehr früh, da es einen Zeitsprung gibt und es dann 3 Jahre später ist.
Zwischen den Zeiten wird auch immer hin und her gesprungen.
Das finde ich trägt zur Spannung maßgeblich bei.

Es ist interessant zu erfahren wie die beiden sich kennengelernt haben und was zwischen ihnen vorgefallen ist.
In der Paper-Reihe war mir Gideon bisher nicht sympathisch. Dies konnte sich aber durch das Buch ändern.

Ich finde es auch gut, dass Gideon eingesehen hat, dass Ehrlichkeit und Vertrauen gefehlt hat. Durch miteinander sprechen hätte es die Probleme nie gegeben und das wird zumindest auch irgendwie zur Sprache gebracht.

Mir hat das Buch sehr gefallen und es war schön mehr über die Charaktere zu erfahren.

Veröffentlicht am 02.11.2019

Super witzige und romantische Story

The Bartender
0

Whit hat ihren Job verloren und ist wieder bei ihren Großeltern eingezogen. Ihre Freundin Thalia hat sich gerade verlobt und ihre Freundin Lennon ist locker, etwas verrückt und hat ständig One-Night Stands. ...

Whit hat ihren Job verloren und ist wieder bei ihren Großeltern eingezogen. Ihre Freundin Thalia hat sich gerade verlobt und ihre Freundin Lennon ist locker, etwas verrückt und hat ständig One-Night Stands. Lennon möchte eine Firma für Sexspielzeug gründen.

Whit beschließt auch mal unbeschwert zu sein und sucht auf Tinder nach einem One-Night Stand. Schnell findet sie jemanden, der dafür geeignet scheint. Obwohl sein Name und seine Nachrichten ziemlich vulgär sind. Sie möchte aber erst mit ihm in einer Bar einen Drink zusammen trinken bevor sie mit ihm nach Hause geht. Widerwillig sagt er ja. Whitney trinkt sich währenddessen Mut an in der Bar. Dort unterhält sie sich auch mit dem Baarkeper.

Whitney ist einfach unglaublich lustig und vor keiner peinlichen Situation sicher. Als sie in der Bar von ihrem Tinder Date abserviert wird, ist sie wütend. Sie berichtet dem Barkeeper alles und erzählt ihm brühwarm, dass es ihrer Tinder Verabredung zu aufwendig ist erst noch einen Drink mit ihr zu trinken. Diese Szene hat mir einen Lachanfall beschert.
Der Barkeeper Cole bietet ihr an sie mit zu sich nach Hause zu nehmen.
Erst am nächsten Tag stellt Whitney fest, dass Cole der Bruder von dem Verlobten ihrer Freundin Thalia ist und die beiden zusammen, als Trauzeugen, bei der Hochzeitsplanung unterstützen sollen. Cole weiß nicht mehr, dass er und Whit beide mal ein Blind Date gehabt hätten, aber er sie abserviert hat.
Und dafaufhin lief alles schief in dem Leben von Whit...

Der Schreibstil ist locker und leicht und unheimlich witzig. Ich liebe die Charaktere. Auch die Freundinnen von Whitney sind sehr authentisch und ein wichtiger Bestandteil. Das ganze Buch ist aus der Perspektive von Whitney geschrieben, was es unheimlich spannend macht was Cole wirklich denkt und fühlt.
Generell ist das Buch sehr spannend und hält auch einige Wendungen parat.

Ich finde es toll, dass Whitney eine starke Persönlichkeit hat. Sie sagt was sie denkt und steht dazu. Auch lässt sie sich nicht gleich von Cole einwickeln.

Das Buch ist einfach so witzig, dass das nicht mein letztes Buch von Piper Rayne gewesen ist.