Profilbild von Aprikosa

Aprikosa

Lesejury Star
offline

Aprikosa ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Aprikosa über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.04.2022

Emotionale Geschichte mit tollen Charakteren

Everything We Lost (Love and Trust 2)
0

Nachdem ich von "Everything we had" so begeistert war, habe ich mich sehr auf "Everything we lost" gefreut und war gespannt auf die Geschichte von Hope und Yeonjun.

Nach den ersten paar Seiten war klar, ...

Nachdem ich von "Everything we had" so begeistert war, habe ich mich sehr auf "Everything we lost" gefreut und war gespannt auf die Geschichte von Hope und Yeonjun.

Nach den ersten paar Seiten war klar, dass dieses Buch ebenfalls eine gewisse Atmosphäre hat und mich begeistern wird.
Das Buch hat viel Tiefe und lässt einen mit den Charakteren mitfühlen. Hope's Verlust ist immer spürbar und ihre Gefühle und ihr Handeln sind nachvollziehbar. Ihr Charakter wird gut dargestellt und ich habe mich ihr sehr verbunden gefühlt.
Trotz der Schwere der Thematik hat das Buch irgendwie auch eine entspannte und beflügelnde Art, durch den angenehmen Schreibstil, der einen durch die Geschichte trägt.
Yeonjun ist teilweise noch etwas geheimnisvoller, was alles spannend macht. Ich mochte beide Charaktere sehr und die Story hat mir auch sehr gefallen.
Für mich war Band 1 noch etwas fesselnder, aber der zweite Band war dennoch sehr gut.
Eine tolle Geschichte mit viel Emotionen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2022

Ich liebe alles an diesem Buch

Midnight Chronicles - Blutmagie
0

Dieser Band hat mich verzaubert und konnte mich dann vollends für die Reihe überzeugen.

Im zweiten Teil geht es im Cain und Warden. Beide sind quasi verfeindet, obwohl sie früher beste Freunde waren. ...

Dieser Band hat mich verzaubert und konnte mich dann vollends für die Reihe überzeugen.

Im zweiten Teil geht es im Cain und Warden. Beide sind quasi verfeindet, obwohl sie früher beste Freunde waren. Sie sind nicht einmal mehr Kampfpartner.
Der Vampirkönig Isaac hat Warden alles genommen und er möchte ihn finden.
Die beiden Bloodhunter, Cain und Warden, werden durch einige Taten der Vampire und der Spur nach Isaac wieder etwas enger zusammen getrieben und sind irgendwie gezwungen zusammen zu arbeiten.

Im ersten Band hatte ich teilweise Probleme in die Geschichte reinzufinden. Hier klappte das auf Anhieb. Ich habe mich auch sofort in die Charaktere verliebt. Natürlich kannte ich durch den ersten Band schon das Grundsetting. Es fühlte sich daher alles vertraut an. Auch auf Roxy und Shaw trifft man wieder.
Was mich begeistert hat war die Story zwischen Cain und Warden. Ich habe mitgefühlt und konnte alles nachvollziehen.
Die Spannungen zwischen Cain und Warden waren deutlich zu spüren und für mich hat es sich wie eine Enemies-to-Lovers Geschichte angefühlt, was ich unglaublich liebe.
Die Story war romantisch, gefühlvoll, spannend und einfach perfekt!
Ich liebe diesen zweiten Band und bin einfach nur hin und weg von den Charakteren und der Story.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2021

Wunderschönes Lesehighlight

Regenglanz
0

Das Buch ist traumhaft schön und sieht in echt nochmal viel besser aus. Einfach unbeschreiblich schön. Ich finde der Farbschnitt passt hervorragend zum Buch und veredelt es.

Nicht nur optisch ist das ...

Das Buch ist traumhaft schön und sieht in echt nochmal viel besser aus. Einfach unbeschreiblich schön. Ich finde der Farbschnitt passt hervorragend zum Buch und veredelt es.

Nicht nur optisch ist das Buch ein Schmuckstück. Es überzeugt auch inhaltlich.

Simon und Alissa habe ich sofort ins Herz geschlossen. Beide sind unglaublich vielfältige Charaktere und das schönste ist, dass sie wunderbar harmonieren. Die Harmonie spürt man das ganze Buch über und die beiden gehen auch wundervoll humorvoll miteinander um.

Der locker leichte Schreibstil trägt einen durch das Buch und rundet alles ab.
Die Geschichte war richtig tiefgründig und wie die Vergangenheit die Charaktere geprägt hat, wurde gut deutlich gemacht.
Auch die Nebencharaktere haben mir richtig gut gefallen und sind mir alle sehr an's Herz gewachsen.
Zusätzlich dazu war der Schreibstil einfach perfekt. Es war bidlich dargestellt, aber genau im richtigen Maß und zudem flüssig.
Für mich war das Buch einfach ein Highlight.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2021

Flüssiger Schreibstil und interessante Geschichte

Wer das Feuer entfacht - Keine Tat ist je vergessen
0

Das Cover des Buches hat mich sehr angesprochen. Irgendwie ist es schlicht und doch hat es etwas Faszinierendes an sich.
Nachdem ich das Buch beendet habe, muss ich sagen passt diese Beschreibung perfekt. ...

Das Cover des Buches hat mich sehr angesprochen. Irgendwie ist es schlicht und doch hat es etwas Faszinierendes an sich.
Nachdem ich das Buch beendet habe, muss ich sagen passt diese Beschreibung perfekt.

Der Schreibstil hat mir unglaublich gut gefallen. Das Buch liest sich so flüssig, dad gefällt mir wirklich sehr. Es gibt immer wieder Abschnitte der verschiedenen Charaktere, die alle miteinander verbunden werden. Am Anfang ist man sehr gespannt wie die Charaktere in Verbindung stehen und wie alles was man erfährt am Ende einen Zusammenhang ergibt.
Gespannt habe ich gelesen und war aber teilweise verwirrt. Das hat sich dann zum Glück wieder gelegt aber irgendwie war im Mittelteil die Spannung etwas raus , obwohl ich sehr schnell weiter gelesen habe, weil der Schreibstil so flüssig war.

Die Charaktere sind interessant, obwohl ich zu den meisten eher distanziert war.
Irene fand ich am besten und mit Laura wurde ich auch warm.

Ich hatte ein Ende befürchtet welches so verworren ist, dass ich es nicht verstehe. Aber das war zum Glück nicht der Fall.

Insgesamt hat sich das Buch gut gelesen und war sehr interessant. So richtig umgehauen hat es mich aber nicht.

Dennoch hatte ich eine angenehme Lesezeit und die Geschichte hat mir gut gefallen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2021

Unglaublich tolle Geschichte

Saving Love
0

Saving Love ist eine richtig tolle Geschichte, die mich ab der Hälfte total gefesselt hat.

Das erste Kapitel startet mit der Trennung von Lacey und das ist ganz schön emotional.
Denn man spürt schon ...

Saving Love ist eine richtig tolle Geschichte, die mich ab der Hälfte total gefesselt hat.

Das erste Kapitel startet mit der Trennung von Lacey und das ist ganz schön emotional.
Denn man spürt schon die Zerrissenheit von Lacey, die man erst später richtig versteht.

Lacey versucht sich auf dem College neu zu finden.
Was mir richtig gut gefällt ist die Beziehung der drei Freundinnen. Hailey und Ellen sind so unterschiedlich und dazwischen Lacey die nicht weiß was sie will. Die brave Hailey und die forsche und selbstvewusste Ellen sind zudem auch richtig interessant, weil auch ihr Verhalten auf einer Vergangenheit beruht, bzw. darauf mit eingegangen wird.

Beim Boxtraining lernt Lacey dann Nolan kennen und beide verspüren sofort eine gewisse Anziehung. Mir gefällt wie die beiden miteinander umgehen und wie sie sich nach und nach richtig kennenlernen.
Beide haben eine Vergangenheit, die mich emotional mitgenommen hat und vor allem immer mehr Neugierde geweckt hat.

Ab der Hälfte war ich so gefesselt, aber auch vorher hat mir die Geschichte gefallen.
Für mich ist das Buch gute 4,5 Sterne von 5 wert und die Fortsetzung hat definitiv 5-Sterne Potential

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere